Schuldenkrise Euro-Länder entscheiden erst im Sommer über Griechenland-Hilfe

Das aktuelle Hilfsprogramm für Griechenland läuft offiziell im Juni aus. Wie es danach weitergeht, wollen die Finanzminister der Euro-Länder erst nach der Europawahl im Mai entscheiden. Von Cerstin Gammelin, Brüssel mehr...

Griechenland Hilfen Bundestag Haushalt Schuldenkrise Finanzkrise in Europa Abstimmung zu Griechenland-Hilfen wohl am Freitag

Mehr als nur abnicken: Der Bundestag nimmt sich wohl bis Freitag Zeit, um über die neuen Hilfen für Griechenland zu beraten. Dann soll abgestimmt werden. Die SPD hat ihre Zustimmung jedoch noch nicht gegeben. mehr...

Treffen der Euro-Finanzminister Neue Griechenland-Hilfen in Raten freigegeben

Die internationalen Geldgeber haben sich auf neue Kredite von 6,8 Milliarden Euro aus dem laufenden Hilfsprogramm für Griechenland verständigt. Das Geld soll in Raten ausgezahlt werden. mehr...

SPD parliamentary faction leader Steinmeier speaks at Bundestag in Berlin before house votes on financial help for Greece Debatte im Bundestag Bundestag stimmt Griechenland-Hilfe zu

Unehrlichkeit, Taktiererei, Verbrennen von Steuergeldern: Vor der Abstimmung über das neue Hilfspaket für Griechenland teilt die Opposition im Bundestag gegen die Bundesregierung aus - doch stimmt dem Beschluss trotzdem zu. Nur die Linke will klagen. mehr...

Bundesverfassungsgericht verhandelt über Griechenland-Hilfe Anhörung vor dem Bundesverfassungsgericht "Griechenland-Hilfen sind ein Fass ohne Boden"

Milliarden-Zahlungen an Griechenland stoppen - das fordern der CSU-Abgeordnete Gauweiler und Juristen vor dem Bundesverfassungsgericht. Finanzminister Schäuble sieht sie im Unrecht und hält bei der Anhörung in Karlsruhe dagegen. mehr...

Griechenland-Krise Euro-Krise: Treffen im Kanzleramt Euro-Krise: Treffen im Kanzleramt Merkel und Sarkozy einig über Griechenland-Hilfe

Sechs Stunden wurde verhandelt, am Ende haben Kanzlerin Merkel und der französische Präsident Sarkozy doch noch eine gemeinsame Position zum Griechenland-Paket gefunden. Damit steigen die Chancen, dass die Mächtigen Europas die Hilfen nun auf dem Krisengipfel am Abend beschließen. Wer am Ende nachgegeben hat, ist noch nicht klar. Zuvor hatte es heftigen Streit zwischen Deutschland und Frankreich gegeben - und offenbar auch böse Lästereien Sarkozys. mehr...

Griechenland-Hilfe Athen verzichtet ab 2014 auf neue Kredite

Griechenland wird bald wieder ein "normales Land" werden, sagt Regierungschef Samaras. Der erste Schritt dazu soll bereits Mitte 2014 erfolgen, wenn das Land ohne neue Hilfskredite auskommen will. Doch die Gläubiger-Troika sieht ein milliardengroßes Finanzierungsloch. mehr...

Pensioners shout slogans during an anti-austerity rally in Athens Diskussion um Griechenland-Hilfen Unangenehme Wahrheit in Scheibchen

Hat die Bundesregierung im Kampf gegen die Euro-Krise gelogen, weil aus ein paar Milliarden immer mehr wurden? Die Opposition trifft mit ihrer Kritik einen schmerzlichen Punkt: Die Kommunikation der schwarz-gelben Koalition in Sachen Griechenland ist inkonsistent und zögerlich. Doch dafür gibt es mehrere Gründe, die Finanzminister Schäuble gut kennt. Von Oliver Klasen mehr...

Bundestag Bundestag stimmt Griechenland-Hilfe zu Immer weg mit den Milliarden

Meinung Neue Hilfspakete, Sparauflagen, Reformen - alles schon mal gehört. Mit ihrem Schlingerkurs bei der Griechenland-Rettung erzeugt die Politik ein Gefühl von Déjà-vu. Gut ist es, wenn sich die Deutschen auf diesem Wege an europäische Solidarität gewöhnen. Ganz schlecht ist es, wenn die Menschen im Süden der EU dafür mit ihrer Existenz bezahlen müssen. So lässt sich Europa nicht retten - sondern nur mit echter Hilfe. Ein Kommentar von Heribert Prantl mehr...

BVG Bundesverfassungsgericht Bundesverfassungsgericht Griechenland-Hilfe gebilligt

Die Regierung muss vor der Gewährleistung der Hilfen jedoch die Zustimmung des Haushaltsausschusses einholen. mehr...

Athen zahlt Schulden zurück Wie Deutschland an der Griechenland-Hilfe verdient

Athen ist unter dem Rettungsschirm und bekommt Milliarden Euro. Doch diese Hilfe ist nicht geschenkt, sondern verzinst - und Griechenland zahlt heute drei Milliarden an die Europäische Zentralbank zurück. Wenn alles gutgeht, ist das für Deutschlands Steuerzahler ein gutes Geschäft. Von Benjamin Romberg mehr...

Zweites Milliarden-Sparpaket IWF zögert weiter bei Griechenland-Hilfen

Wie viel muss Deutschland zum neuen Rettungspaket für Griechenland beisteuern? Die ersten Milliarden sind nun freigegeben, aber der deutsche Beitrag steht noch nicht fest. Denn der Internationale Währungsfonds will sich immer noch nicht festlegen. mehr...

Neue Forderungen der Euroländer bei Griechenland-Rettung Schleppende Sparbemühungen IWF erwägt Ausstieg bei Griechenland-Hilfen

Unzufriedenheit über den mangelnden Sparwillen der Regierung in Athen: Der Internationale Währungsfonds will sich nach einem Medienbericht nicht mehr an den Griechenland-Hilfen beteiligen. Damit wird eine Pleite des Landes und ein Austritt aus der Euro-Zone immer wahrscheinlicher. Für FDP-Chef Rösler hat dieses Szenario "längst seinen Schrecken verloren". mehr...

Parteitag der NRW-SPD Peer Steinbrück zur Euro-Krise Jahrelange Griechenland-Hilfe

Der desiginierte SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück bezieht in der Euro-Krise klar Position - und geht die Befürworter eines Austritts von Griechenland hart an. Die Kanzlerin solle den Bürgern "endlich die Wahrheit" zu sagen. mehr...

Reaktionen auf Entscheidung der Euro-Gruppe Steuerzahlerbund fordert Nein zu Griechenland-Hilfen

US-Präsident Obama würdigt die Einigung der Euro-Partner bei der Griechenland-Rettung als wichtigen Schritt. Doch aus Athen kommt die Nachricht, dass das Haushaltsdefizit 2012 noch höher sein wird als gedacht - und in Deutschland mehren sich kritische Stimmen: Der Steuerzahlerbund warnt vor "inakzeptablen" Belastungen. CDU-Innenpolitiker Bosbach will dem Paket seine Zustimmung verweigern. mehr...

Bundesverfassungsgericht Verfassungsbeschwerde Verfassungsbeschwerde Karlsruhe prüft Griechenland-Hilfe

Keine Milliarden mehr für Griechenland? Der CSU-Abgeordnete Gauweiler, Juristen und Industrievertreter klagen vor dem Bundesverfassungsgericht, das für heute zur Anhörung geladen hat. Dauerhilfen für klamme Euro-Staaten verstoßen nach Meinung der Kritiker gegen die EU-Verträge und das Grundgesetz. Wie Karlsruhe entscheiden könnte - ein Überblick. Von Simone Boehringer mehr...

Greece Crippled By 48 Hour Strike Staatsanleihen der privaten Gläubiger Deutsche Banken bereit für Griechenland-Hilfe

Die Bundesregierung steht kurz vor einer Einigung mit Griechenlands privaten Gläubigern: Die deutschen Banken sind offen dafür, Staatsanleihen des Landes wesentlich länger zu halten. Ein Staatsbankrott hätte auch für viele Geldinstitute katastrophale Folgen: Er könnte laut europäischem Stresstest bis zu 15 Banken mit in den Abgrund reißen. mehr...

Bundesverfassungsgericht, dpa Eilantrag abgewiesen Karlsruhe billigt Griechenland-Hilfe

Das Verfassungsgericht hat einen Eilantrag gegen die Hilfe für Griechenland abgewiesen. Die Euro-Staaten beschlossen indes ein Notfallsystem für klamme Mitglieder. mehr...

Griechenland-Hilfen Geld gegen Reform

Griechenland kann sich auf weitere Milliardenhilfen einstellen. Doch die Europäische Union und der Internationale Währungsfonds stellen Bedingungen: Erst wenn das Krisenland gewisse Maßnahmen ergriffen hat, soll die nächste Kredittranche ausgezahlt werden. Und zwar in Raten. Von Cerstin Gammelin, Brüssel mehr...