Tierschutz und Artenvielfalt "Zoos passen nicht mehr in unsere Zeit" Rauchender Schimpanse im "Schwabenpark" Welzheim

Zoos werben damit, dass sie uns Tiere näherbringen und die Artenvielfalt fördern. Zuletzt tötete ein Besucher ein Nilpferd im Frankfurter Zoo mit einem Tennisball, den er ihm aus Jux in den Rachen warf. Für Zookritiker Colin Goldner ist der Fall nur die Spitze des Eisbergs. Er spricht den Tierparks jeglichen Nutzen ab. Von Markus C. Schulte von Drach mehr... Interview

Biologie Biologie Biologie Bedrohte Arten haben ein Datenproblem

Ab in den Süden? Oder lieber in den Norden? Tiere reagieren auf den Klimawandel. Mit Computermodellen versuchen Experten, ihre Wanderung vorherzusagen. Manche bleiben unsichtbar. Von Katrin Collmar mehr...

34. Internationale Börse für Mineralien, Fossilien und Edelsteine Massenaussterben Die sechste Katastrophe

Fünf Mal stand das Leben auf der Erde kurz vor dem endgültigen Aus. Doch immer wieder erholten sich Tiere und Pflanzen von den heftigen Schlägen. Manche Experten warnen: Derzeit erleben wir die sechste Massenextinktion. Von natur-Autor Klaus Jacob mehr...

Schaf mit 25 Kilo Wolle am Körper, Videostill, nicht einzeln verwenden! Tasmanische Farmer entdecken ungewöhnliches Schaf Tier trägt 25 Kilo Wolle am Körper

Tasmanische Farmer haben ein Schaf entdeckt, das 25 Kilo Wolle mit sich herumträgt. Der Ohrmarke nach zu urteilen wurde es noch nie geschoren. mehr...

Video Nordsee Nordsee Seehundstation wildert erste Heuler aus

Die Seehundstation Friedrichskoog hat die ersten drei Seehund-Waisen der Saison fit für die Nordsee gemacht: Felix, Heike und Otti sind an Bord eines Kutters zu ihren Artgenossen ins Wattenmeer gebracht worden. mehr...

Katzen Prominente feiern Weltkatzentag Prominente feiern Weltkatzentag So schmust sich Hollywood durchs Netz

Promis lieben es, sich mit ihren Haustieren in Szene zu setzen. Die sozialen Netzwerke bieten das passende Umfeld. Justin Biebers Katze hat sogar ein virtuelles Eigenleben entwickelt. mehr...

Artensterben Artensterben Artensterben Das Schwinden der Wirbellosen

Insekten, Spinnen, Schnecken, Würmer sind nicht populär, aber wichtig für Ökosysteme und Landwirtschaft. Daher ist es eine alarmierende Nachricht, dass binnen 35 Jahren fast die Hälfte der wirbellosen Tiere ausgestorben ist. Von Christian Weber mehr...

Gen-Datenbank für Pflanzen - Institut Wawilow / Vavilov Research Institute of Plant Industry Wawilow-Institut in St. Petersburg Die Acht-Billionen-Dollar Bank

In St. Petersburg wacht ein kleiner Kreis alter Forscher über die Nahrungsmittelsicherheit der Welt. Doch nur die Sturheit der Wissenschaftler hält das Wawilow-Institut am Leben. Nicht nur ihr Gehalt ist ein Witz. Von der "natur"-Autorin Diana Laarz mehr...

Störche Ausweise für Jungstörche Ausweise für Jungstörche Störche bekommen Markierungsringen

Auch Störche brauchen Ausweise. Naturschützer versehen junge Weißstörche mit Markierungsringen. So können Zahlen und Flugrouten der Zugvögel genau erfasst werden. Im Osten stagnieren die Bestände, weil es nicht genug Futter gibt. mehr...

Artenvielfalt Bärenwald Müritz Bärenwald Müritz Auch Bären müssen zum Zahnarzt

Zahnarzt Marc Loose zu Besuch im Bärenwald Müritz. Diesmal sind Braunbär Balou und Bären-Dame Sonja die Patienten. mehr...

Zucht zur Rettung aussterbender Feldhamster Ländervergleich Bayern schwächelt beim Artenschutz

Einst war er eine Landplage, heute steht er auf der Roten Liste: Der Feldhamster ist in Bayern vom Aussterben bedroht. Doch beim Ranking der Umweltverbände liegt der Freistaat nicht nur aus diesem Grund ganz weit hinten. Von Christian Sebald mehr...

Wasserqualität Umweltmonitoring Umweltmonitoring Europas Gewässer erheblich mit Chemie belastet

In vielen europäischen Flüssen schwimmen so viele Chemikalien, dass Fische, Insekten und Algen auf Dauer in Gefahr sind. Die EU dürfte ihre Ziel verfehlen, die Wasserqualität bis 2015 zu verbessern. Von Andrea Hoferichter mehr...

Frosch Biomechanik Video
Biomechanik Eine Zunge wie Tesafilm

Wenn der Hornfrosch seine Zunge aus dem Maul peitscht, um Beute zu fangen, wirken extreme Kräfte: Die Tiere können das Dreifache ihres Körpergewichts auf diese Weise schnappen. mehr...

EU-Agrarreform - Weizenernte EU-Agrarpolitik Käfer und Bienen in Not

2013 beschloss die EU eine neue, grünere Agrarpolitik. Doch nun schlagen Forscher Alarm: Die Reform schade der Natur, Insekten und andere Tiere bekämen keinen besseren Schutz - im Gegenteil. Von Marlene Weiß mehr...

Artenvielfalt Vom Anden-Makibär bis Feen-Zwergwespe Vom Anden-Makibär bis Feen-Zwergwespe Top 10 der neu entdeckten Arten

Niedlich, gruselig, großäugig oder schlicht skurril: Mehr als 18 000 neue Arten haben Forscher im vergangenen Jahr neu entdeckt. Eine Expedition in Bildern. Von Laura Empl mehr...

A tree frog croaks in a lake near Zhdanovichi Klang-Ökologie Großer Lauschangriff im Wald

Fiepen, Plätschern, Summen, Krächzen: Der Klang der Natur ist eine Schatzgrube für "Bio-Akustiker". Die Forscher verwanzen die Natur - um sie besser zu verstehen. Von Hubertus Breuer mehr...