Rom

Aktuelle Nachrichten und Informationen

Vatikan
:Haftstrafe für italienischen Kardinal

Das Urteil wegen Betrugs und Unterschlagung ist ein Novum in der Kirchengeschichte: Der italienische Kardinal Angelo Becciu muss fünfeinhalb Jahren ins Gefängnis.

Filmfestival
:Eine Nacht in Rom

Das Theatiner zeigt bei "Cinema! Italia!" aktuelle Spielfilme und einen Klassiker aus Italien.

Von Josef Grübl

Golf
:Einen solchen Ryder Cup hat es noch nie gegeben

Siegesarien zum Sonnenaufgang, Pasta al dente an Loch elf, ein Traumstart der Gastgeber: Bereits vor dem Wochenende wird in Rom klar, wie einmalig das Turnier diesmal ist.

Von Felix Haselsteiner

Infos zum Ryder Cup
:Erst Foursome, dann Fourball

Am Freitag um 7.35 Uhr beginnt ein dichtes Programm: Wie der Ryder Cup in Rom genau ausgespielt wird - und warum die Europäer als Heimnation die Favoriten des Golfvergleichs sind.

Von Felix Haselsteiner

SZ PlusRyder Cup
:Der Gute, der Böse und der Geschorene

Ein Schwabe, der für die USA spielt, ein Brite, der gerne flucht oder ein Neuling mit einem Vokuhila: Jeder der 24 Golfer beim Ryder Cup ist durch seine Eigenarten erfolgreich geworden – und alle Wege haben sie nach Rom geführt.

Von Felix Haselsteiner

Ryder Cup
:Geheimoperation Golfplatz

Schon vor dem Start des Ryder Cups versuchen sich das europäische und das US-Team mittels Datenanalyen auszutricksen. Als Tüftler im Hintergrund stehen sich dabei gegenüber: Edoardo Molinari, der Herr der Zahlen, und Jason Aquino, ein ehemaliger Pentagon-Mann.

Von Felix Haselsteiner

SZ PlusRömische Geschichte
:Keine Gnade für die Nachbarn

Die Stadt zerstört, das Umland verheert: Eine Ausgrabung bei Fregellae zeigt, wie brutal die Römer Krieg führten - selbst wenn es gegen langjährige Verbündete ging.

Von Niccolò Schmitter

Italien
:Jedes zweite Müllauto steht still

Rom kennt die Probleme mit dem Müll, aber gerade ist es besonders schlimm. Die Römer wehren sich - mit Eigeninitiative und mit Strafanzeigen.

Von Marc Beise

SZ PlusNiccolò Ammaniti: "Intimleben"
:Die Frau des Ministers

Niccolò Ammaniti versteht sich auf die grelle Überzeichnung des heutigen Italiens. In "Intimleben" erzählt er von einer glamourösen Politikergattin, die aus der Rolle fällt.

Von Maike Albath

SZ PlusRoman von Nicola Lagioia
:Wo alles erlaubt ist

Nicola Lagioia erzählt in seinem Bestseller "Die Stadt der Lebenden" von einem wahren Verbrechen. Jetzt diskutiert Italien: Was macht zwei Bürgersöhnchen zu haltlosen Sadisten? Und was hat das mit uns zu tun?

Von Maike Albath

SZ PlusMeinungStädte
:200 Jahre nach Klenze

Was tun mit all den historischen Plätzen in deutschen Metropolen, die nach dem Krieg zu Autorangierplätzen degradiert wurden? München hat nun eine Idee, immerhin.

Kommentar von Kia Vahland

MeinungItalien und Europa
:Roms riskantes Spiel mit der EU

Die Regierung unter Ministerpräsidentin Giorgia Meloni macht lautstark Stimmung gegen die Zinspolitik der Europäischen Zentralbank. Die Strategie ist ziemlich durchschaubar.

Kommentar von Ulrike Sauer

Favoriten der Woche
:Worte wie Hexerei

"Die Stadt der Lebenden" ist ein True-Crime-Krimi und zugleich ein Porträt der ewigen Unruhe Roms: Diese und weitere Empfehlungen der Woche aus dem SZ-Feuilleton.

Von Fritz Göttler, Jörg Häntzschel, Helmut Mauró, Jens-Christian Rabe und Wolfgang Schreiber

Extreme Temperaturen
:Hitzewelle in Europa hält an - diese Regionen sind am stärksten betroffen

Über die Maßen heißes Wetter macht den Menschen in Süden des Kontinents nach wie vor zu schaffen. Die Waldbrände bei Athen sind noch immer nicht unter Kontrolle gebracht. Und für fast alle großen italienischen Städte gelten Hitzewarnungen.

Von Laurenz Gehrke

Rom
:Verzweifelt am Strand

Ein Ausflug nach Ostia gehört zum römischen Sommer. Für Sauberkeit und Sicherheit ist die Kommune zuständig. Doch jetzt fehlen Bademeister - mit schlimmen Folgen.

Von Andrea Bachstein

Sexuelle Gewalt
:Quälend lange zehn Sekunden

An einer italienischen Schule hat ein Hausmeister eine Schülerin begrapscht. Ist doch nicht so schlimm, meint ein Gericht in Rom - und löst damit einen Sturm der Empörung aus.

Von Marc Beise

Rom
:Wer nicht aufpasst, wird abgezockt

Das Pantheon, eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Roms, kostet neuerdings Eintritt. Entsteht jetzt ein neuer Ticket-Schwarzmarkt wie beim Kolosseum?

Von Marc Beise

SZ PlusGeschichte
:Wachstafeln wie vom Fließband

Wissenschaftler haben erstmals die Machart antiker Schreibtafeln analysiert. Bereits die alten Römer kritzelten demnach in standardisierte Notizblöcke - und es finden sich Hinweise auf eine frühe Schreibwaren-Industrie.

Von Hubert Filser

Filmpremiere
:Bis ins Unendliche

Eckhart Schmidt zeigt einen neuen und drei alte Filme im Werkstattkino.

Von Josef Grübl

Dem Geheimnis auf der Spur
:Tod im Nil

Kaiser Hadrians junger Liebhaber Antinoos starb früh. Über sein Ableben gibt es bis heute abenteuerliche Spekulationen.

Von Niccolò Schmitter

SZ PlusRadfahren in München und anderen Städten
:Und der Fahrradgott weinte

Wie haben sich die Radler in Peking selbst aus dem Paradies vertrieben? Welche römische Sitte erschwert das Radfahren in der Ewigen Stadt? Und wer wagt sich wirklich auf Istanbuls Straßen? SZ-Autorinnen und -Autoren vergleichen das Radeln in Städten weltweit mit München.

Von Kai Strittmatter, Arne Perras, Linus Freymark, Andrea Bachstein, Joshua Beer, Lillian Ikulumet

Italien
:Von Zelten und Palästen

Italiens akademische Jugend begehrt auf: Heute können sie die Miete nicht zahlen, morgen suchen sie nach ordentlich bezahlten Jobs - auch das oft vergeblich.

Von Marc Beise

SZ PlusLärm in der Kriegsführung
:Bummmmm!

Von Kriegstrompeten und Dudelsäcken bis zu "Shock and Awe": Seit der Antike setzen Armeen auf Lärm, um Feinde zu täuschen und zu verängstigen. Über Kriegsführung mit Hilfe der Akustik.

Von Lars Langenau

Migration über das Mittelmeer
:Italiens Regierung kassiert liberale Flüchtlingspolitik

Besonders Lega-Chef Matteo Salvini setzt auf Abschreckung und will an seine Zeit als Innenminister anknüpfen.

Von Marc Beise

SZ-Kolumne "Mitten in ..."
:Kleiner Ohrring auf großer Fahrt

Eine SZ-Redakteurin verliert in Rom ein Schmuckstück. Auf Nimmerwiedersehen? Nicht doch! Drei Anekdoten aus aller Welt.

SZ-Kolumne "Mitten in ..."
:Der Trick mit dem Käsekuchen

Wie erkennt niemand, dass man Europäer ist? Der SZ-Korrespondent in Washington weiß sich perfekt zu tarnen. Drei Anekdoten aus aller Welt.

Katholische Kirche
:Schlaflos im Vatikan

Der mittlerweile verstorbene Papst Benedikt XVI. hat in einem nun veröffentlichten Brief erklärt, warum er 2013 zurückgetreten sei. Ihn habe jahrelang Schlaflosigkeit "begleitet", seinen Pflichten habe er nur mit Hilfe starker Medikamente nachkommen können.

München
:Seehofer verpasst Trauerfeier für Papst Benedikt wegen Panne in der Staatskanzlei

Der ehemalige Ministerpräsident Bayerns und seine Frau waren für die Reise nach Rom zwar vorgesehen - haben die Einladung allerdings nicht erhalten.

Erinnerungskultur
:Meisterwerke unterm Ehebett

In abenteuerlichen Aktionen wurden wertvolle Gemälde im Zweiten Weltkrieg vor den Bomben und raffgierigen Nazi-Größen in Sicherheit gebracht. Eine packende Ausstellung in Rom dokumentiert die Rettung von Italiens Kunstschätzen.

Von Ulrike Sauer

SZ PlusRom
:Der Vatikan und der mysteriöse Fall der Emanuela Orlandi

Die Tochter eines vatikanischen Angestellten wird vermisst. Seit 40 Jahren. Nun nimmt der Vatikan endlich Ermittlungen auf.

Von Oliver Meiler

SZ PlusVatikan
:Retourkutsche per Predigt

Die vielen Verlautbarungen von Benedikts Privatsekretär Georg Gänswein treiben den Vatikan um. Auch Franziskus bricht sein Schweigen - wenigstens mutet es so an. Die Rivalitäten im Innern der Kirchenführung werden zusehends schärfer.

Von Oliver Meiler

Technikgeschichte
:Warum Römerbauten so lange halten

Antiker Beton ist erstaunlich haltbar. Versuche mit Rezepturen zeigen nun: Bestimmte Zusätze verliehen dem Baustoff Selbstheilungskräfte.

SZ PlusBeerdigung von Benedikt XVI.
:Abschied von Bavaria Sancta

Mit dem Tod des bayerischen Papstes geht eine Ära in der katholischen Kirche zu Ende. Zum letzten Mal ist eine große Delegation aus seiner Heimat nach Rom gereist. Ein Moment am Ende des Requiems treibt vielen Gästen Tränen in die Augen.

Von Hans Kratzer

SZ PlusTrauerfeier für Benedikt XVI.
:Premiere im Nebel

Liturgisch war es feierlich und päpstlich, aber sonst? Zum Requiem für Joseph Ratzinger kam viel weniger Volk als erwartet - und Papst Franziskus gab sich formal und frei von Pathos. Ein Morgen auf dem Petersplatz.

Von Oliver Meiler

Trauerfeier für Benedikt XVI.
:Gesundheitliche Probleme: Papst Franziskus kann Messe nicht halten

Der amtierende Papst steht dem Requiem für seinen verstorbenen Vorgänger aber trotzdem vor. Tausende Menschen trauern momentan auf dem Petersplatz. Die Bilder aus Rom.

Von Stefanie Preuin, Leonard Scharfenberg und David Wünschel

SZ PlusPapst Benedikt XVI.
:Die Kirche, die es nie gab

Joseph Ratzinger blieb im persönlichen Gespräch immer bescheiden. Seine Theologie aber hatte vor allem ein Ziel: die unbedingte Verteidigung der katholischen Lehre.

Gastbeitrag von Werner Jeanrond

SZ PlusBenedikt XVI.
:Die kühle Trauer der Römer

Im italienischen Fernsehen liefen Sondersendungen mit Vatikanisten, die alles wissen von Benedetto. Doch die Umgebung des Petersplatzes blieb nach der Todesnachricht halbleer. Die Römer sind nie sehr warm geworden mit dem deutschen Papst.

Von Oliver Meiler

Münchner Momente
:Der Schrecken der Arena

Im Kolosseum in Rom kämpften einst auch kleine Hunde, eine Frühform des Dackels. Archäologen wundern sich. Aber aus Münchner Sicht ist das kein Wunder.

Von Jakob Wetzel

SZ-Kolumne "Mitten in ..."
:Ein Mann und sein Schnarchphone

Wer sich über den Handy-Konsum seiner Mitbewohner aufregt, dem sei ein Blick nach Südkorea empfohlen: Es geht noch intensiver! Drei Anekdoten aus aller Welt.

SZ-Kolumne "Bester Dinge"
:Obst und Spiele

Im alten Rom haben die Zuschauer im Kolosseum viel gesünder gespeist als Sportfans von heute, das zeigen neue Ausgrabungen. Eine mögliche Erklärung dafür: Irgendeiner muss immer leiden.

Von Marcel Laskus

SZ PlusEphesos
:Ein neues Pompeji

Bei einer Grabung machen Archäologen in der Türkei einen Sensationsfund. Warum die Artefakte nach über 1400 Jahren bestens erhalten sind und welche Geheimnisse sie lüften.

Von Niccolò Schmitter

Mitten in Miltenberg
:700 Schüler und ihre furchtlosen Lehrer

Wegen Corona haben viele bayerische Schüler noch nie eine Klassenfahrt erlebt. Ein unterfränkisches Gymnasium reist nun geschlossen nach Rom. Man kann den Schulleiter nicht genug bewundern.

Glosse von Deniz Aykanat

SZ PlusGiorgia Meloni
:"Leute, ich komme aus Garbatella, manchmal kommt diese Seele durch"

Sie ist wütend, angriffslustig, hat ein reaktionäres Frauen- und Gesellschaftsbild - und könnte Italiens neue Regierungschefin werden: Giorgia Meloni. Über eine Postfaschistin und ihre Ansichten, die auch mit einem berühmt-berüchtigten Viertel in Rom zu tun haben.

Von Andrea Bachstein

Chaos bei der Schwimm-EM
:Open Water

Bei der Schwimm-EM in Rom herrscht Chaos im Freiwasser. Zuerst werden Wettkämpfe wegen der hohen Wellen verschoben - und als sie doch stattfinden, müssen Athleten mit Jetskis gerettet werden. Leonie Beck holt trotzdem Gold.

Von Sebastian Winter

SZ PlusItalien
:"Ich habe doch das Recht zu leben - und das Recht, in Ruhe zu sterben"

Gerade haben sie in Rom die beste Regierung seit Jahren zum Teufel geschickt, einfach so, aus einer Laune. Und jetzt kandidiert Gina Lollobrigida, die Filmdiva, mit 95. Warum nicht, Silvio Berlusconi tritt ja auch noch mal an, mit 85.

Von Oliver Meiler

Schwimm-Europameisterschaft
:Sie wären lieber in München

Die Schwimm-Europameisterschaften in Italien passen den durch das Coronavirus gebeutelten DSV-Athleten nicht wirklich ins Konzept - ohnehin bedauern sie, nicht wie ursprünglich geplant Teil der European Championships zu sein. Doch vielleicht ändert sich das in Zukunft wieder.

Von Sebastian Winter

SZ PlusMeinungItalien
:Italien braucht Draghi jetzt mehr denn je

Gerade erschien das Land noch stabil, nun rutscht es in die Krise - und die Regierung zerbröselt. Nötig ist jetzt die Ruhe, die eigentlich nur noch einer vom Spitzenpersonal ausstrahlt.

Kommentar von Oliver Meiler

SZ-Kolumne "Mitten in ..."
:Erwischt!

Vor der päpstlichen Generalaudienz erlebt ein SZ-Redakteur die laxesten Taschenkontrollen der Welt - bis doch noch ein merkwürdiger Gegenstand auftaucht. Drei Anekdoten aus Deutschland und Europa.

SZ PlusRom als Filmkulisse
:Für ein Selfie mit Tom Cruise

In Rom werden fast jeden Tag für Filmteams Viertel abgeriegelt, Straßen gesperrt, Autos abgeschleppt. Für die Bewohner ist das eine Plage - und für die Stadt ein schlechtes Geschäft.

Von Oliver Meiler

SZ PlusLuxusimmobilien
:Die Prinzessin und das Erbe

Zu Besuch bei Rita Boncompagni Ludovisi, hochadlige Texanerin und Ex-Playmate, deren Villa in Rom nun zwangsversteigert werden soll. Es ist eines der teuersten Anwesen der Welt - Caravaggio-Fresko inklusive

Von Oliver Meiler

Gutscheine: