Regierungslager in Österreich

Jede Woche ein Skandal

Vor einem Jahr übernahm die rechtskonservative Koalition von Kanzler Kurz und seinem Vize Strache die Macht in Wien. Im Regierungslager wuchern seitdem Aufreger und Affären aller Art - vor allem in der FPÖ. Eine Übersicht.

Von Oliver Das Gupta

Sebastian Kurz (ÖVP) und Heinz-Christian Strache (FPÖ) 2017 in Wien
Österreich

Der smarte Kanzler wirkt zunehmend wie ein Getriebener

Seit einem Jahr versucht Kanzler Kurz, die FPÖ in seiner Regierung zu zähmen. Bislang bemühen sich die Koalitionäre um Harmonie. Doch damit könnte bald Schluss sein.

Kommentar von Peter Münch, Wien

Pk 'Entscheidungen im Kampf gegen politischen Islam'
Rechtsruck in Österreich

"Alle Juristen dieser Republik sind in Alarmbereitschaft"

Nach einem Jahr ÖVP/FPÖ-Regierung ist Österreich in Richtung Vergangenheit unterwegs, sagt der Historiker Oliver Rathkolb. Und erklärt, warum deren Wähler trotzdem zufrieden sind.

Interview von Leila Al-Serori

Herbert Kickl auf der EU-Innenminister-Konferenz in Wien
Österreichs Innenminister Kickl

Ideologe des Rechtsrucks

Er ist Österreichs großer Polarisierer, und wenn nötig, grätscht der FPÖ-Politiker Kontrahenten mit Kant und Hegel nieder. Innenminister Herbert Kickl und die Endlichkeit der Provokation.

Von Peter Münch

Austria's Chancellor Kurz and Vice Chancellor Strache address the media in Vienna
ÖVP und FPÖ

"Österreich ist eine Insel der Seligen"

Die Chefs der beiden Regierungsparteien, Kurz und Strache, sind sich einig: Das vergangene Jahr war ein voller Erfolg. Doch die Harmonie in der Koalition zeigt erste Risse.

Von Peter Münch, Wien

Hyäne Fischer
Pop

Mit Obersalzbergseligkeit zum ESC?

Die Kunstfigur Hyäne Fischer will Österreich beim Eurovision Song Contest in Israel vertreten - als Eva-Braun-Lookalike vor Bergpanorama. Dahinter scheint das feministische Satireprojekt "Burschenschaft Hysteria" zu stecken.

Von Sonja Zekri

15 10 2018 Presseclub Concordia Wien AUT Pressekonferenz Hass im Netz Naechste Schritte im
Sigi Maurer über Hasskommentare

"In Österreich geht es verrohter zu"

Verbalattacken seien in ihrer Heimat oft drastischer als in Deutschland, sagt Sigi Maurer. Die Wiener Grünen-Politikerin hat dazu einen Prozess hinter sich - und erklärt, wieso sie im Internet belästigten Frauen abrät, Täter offen anzuprangern.

Interview von Oliver Das Gupta, Wien

Brexit-Sondergipfel in Brüssel
Grundsicherung

Österreich knüpft Sozialhilfe an Sprachkenntnisse

Wer nicht gut Deutsch oder Englisch spricht, soll künftig weniger Geld vom Staat erhalten. Auch Familien mit mehreren Kindern sollen die Hilfen gekürzt, Alleinerziehende hingegen mehr gefördert werden.

Banjo Sebastian Kurz
jetzt
Österreich

Spielte Sebastian Kurz früher leidenschaftlich Banjo?

Ein altes Video legt das nahe. Denn der 16-jährige Musiker darin sieht aus wie der aktuelle Kanzler von Österreich.

Pamela Rendi-Wagner
Österreich

Sexismus in der SPÖ

Eine sexistische Äußerung bringt die SPÖ vor ihrem Parteitag in Erklärungsnot. Es hagelt Rücktrittsforderungen.

Von Peter Münch, Wien

Antisemitismus-Konferenz in Wien

Nur halb glaubwürdig

Österreichs Kanzler Kurz engagiert sich gegen Judenhass, steckt aber wegen seiner Regierungspartner in einem Dilemma. Der Makel FPÖ lastet auf der Koalition.

Kommentar von Peter Münch

Wiener Konferenz zur Bekämpfung von Antisemitismus in Europa
Antisemitismus-Konferenz in Wien

"Es wird schlimmer und schlimmer"

Eine Veranstaltung in Wien berät zur Zukunft von 1,5 Millionen Juden in Europa - die Lage wird als dramatisch geschildert.

Von Peter Münch, Wien

Österreichs Parlament debattiert über BVT
Österreich

Rechtsextremist als Security-Mann beim Untersuchungsausschuss

In Wien rollt ein Untersuchungsausschuss die dubiose Razzia beim Verfassungsschutz auf. Mit dabei: ein Security-Mann, der erst jetzt als Vertrauter eines Holocaust-Leugners entlarvt wurde.

Von Oliver Das Gupta

Eva Glawischnig
Reden wir über Geld mit Eva Glawischnig

"Ich war eine Kunstfigur"

Viele Jahre stand sie an der Spitze der Grünen in Österreich - dann ging sie in die Glücksspielbranche. Eva Glawischnig über Shitstorms, die begrenzte Macht der Politik und was ihre beste Investition war.

Von Martin Langeder und Mareen Linnartz

"Omas gegen rechts":  Susanne Scholl and Monika Salzer, founders of grannies against right, pose during a rally in Vienna
Österreich

Omas gegen rechts

Sie sind alte Achtundsechziger und wissen noch sehr gut, wie Aufstand funktioniert: Wie eine Gruppe älterer Frauen ziemlich erfolgreich gegen Österreichs Regierung protestiert.

Von Peter Münch

Photograph of the Proclamation of the German Austrian Republic The Provisional National Assembly me
100 Jahre Republik Österreich

Zerrissene Fahnen, Schüsse und zwischendurch singt ein Kinderchor

Historiker Manfried Rauchensteiner schildert die von kuriosen Zwischenfällen überschattete Staatsgründung in Wien - und erklärt, warum Österreich damals unbedingt ein Teil Deutschlands sein will.

Interview von Oliver Das Gupta

Sergej Lawrow
Mögliche Spionage

Russland bestellt österreichischen Botschafter ein

Österreichs Regierung beschuldigt einen pensionierten Oberst des Bundesheeres öffentlich, jahrelang für Russland spioniert zu haben. Nun zeichnet sich eine diplomatische Krise zwischen beiden Ländern ab.

SZ Espresso

Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Matthias Fiedler

Österreich lehnt UN-Migrationspakt ab
Vereinte Nationen

Österreich sagt nein zum UN-Migrationspakt

Wien sieht darin eine "Gefahr für die nationale Souveränität". Jean-Claude Juncker ist enttäuscht und kündigt baldige Gespräche "mit den österreichischen Freunden" an. In Deutschland jubelt die AfD.

Von Matthias Kolb, Brüssel

Landtagswahlkampf in Südtirol
Landtagswahl in Südtirol

Desaster für FPÖ-Ableger

Die Schwesterpartei der österreichischen FPÖ ist die große Verliererin im italienischen Südtirol. Durch eine regionale Besonderheit wird die Regierungsbildung kompliziert.

File photo of Austria's Buendnis Zukunft Oesterreich party leader Joerg Haider
Rechtspopulisten in Europa

Mythos Haider

Der fesche Volksverführer aus Kärnten hat vorgemacht, wie man mit Aggressivität und Hemmungslosigkeit Aufmerksamkeit erregt. Zehn Jahre nach seinem Tod sind die Rechten in der Mitte der Gesellschaft angekommen.

Kommentar von Peter Münch, Wien

Frau mit Smartphone
Leserdiskussion

Wie soll man sich gegen verbale Übergriffe im Netz wehren?

Beleidigungen im Netz haben kaum Konsequenzen - im Gegenteil, zeigt der Fall Sigi Maurer: Die österreichische Politikerin muss wegen der Veröffentlichung privater, obszöner Nachrichten dem mutmaßlichen Täter Schmerzensgeld zahlen.

Prozess in Österreich gegen ehemalige Politikerin
Strafe für Politikerin

"Ich bin erschüttert"

Die Grünen-Politikerin Sigi Maurer aus Wien muss 7000 Euro Strafe zahlen - dafür, dass sie sich gegen sexistische Facebook-Mitteilungen gewehrt hat. Das österreichische Recht hat da seine eigene Logik.

Von Peter Münch, Wien

'Austria first' petition for a referendum of the FPOE
Zehnter Todestag von Jörg Haider

Der Mann, der den modernen Rechtspopulismus erfand

Schon in den 90er Jahren führte Jörg Haider rechtspopulistische Wahlkämpfe. Fünf Methoden des Österreichers, die heute zum Repertoire von Trump bis Le Pen gehören.

Von Leila Al-Serori, Klagenfurt

Butterfly Messer Butterflymesser
Gesetzesänderung

Österreich will Asylbewerbern den Besitz von Waffen verbieten

Nicht nur Schusswaffen, auch bestimmte Messerarten sollen für Geflüchtete tabu sein. FPÖ-Innenminister Kickl verweist bei der Begründung für das neue Gesetz auf die Kriminalstatistik.