Paralympics: Olympische Spiele für Sportler mit Behinderung - SZ.de

Paralympics

Olympische Spiele für Sportler mit Behinderung

Alles über die Paralympics, die Olympischen Spiele für Sportler mit Behinderung.

SZ PlusInterview mit Kugelstoßer Niko Kappel
:„Mein Vater hat immer gesagt: Junge, lauf anständig die Treppe hoch“

Der Kugelstoßer Niko Kappel ist einer der berühmtesten paralympischen Sportler. Im Gespräch erzählt er von der subtilen Bevormundung Kleinwüchsiger, warum er immer normal sein wollte und der alles entscheidenden Dreiviertelsekunde in seinem Leben.

Interview von Niko Kappel

Paracycling
:Neuanfang mit dem Rennrad

Matthias Schindler sollte ein Tumor entfernt werden - als er nach der Operation wieder aufwachte, war er querschnittsgelähmt. Um das zu verarbeiten, entdeckte er das Radfahren als Ventil. Jetzt will er bei den Paralympics in Paris die Goldmedaille gewinnen.

Von Helene Altgelt

Para-Wintersportlerin Linn Kazmaier
:Eine Paralympics-Siegerin, die von Olympia träumt

Linn Kazmaier hat gerade zum zweiten Mal den Weltcup im Para-Biathlon und im Para-Langlauf gewonnen - mit 17 Jahren. Ihr Ziel: bei einem Weltcup der Nichtbehinderten mitzulaufen.

Von Helene Altgelt

Para-Sportlerin Renner
:Am Anfang des Tunnels

Anja Renner hat das Usher-Syndrom, sie verliert nach und nach ihr Augenlicht. Sie musste ständig loslassen: vom Bergsport, Rad- und Autofahren. Bis sie sich vor einem Jahr entschied, Para-Triathletin zu werden - nun kämpft sie bei den Paralympics um Medaillen.

Von Sebastian Winter

Snowboard
:"Und wie wir uns wehgetan haben!"

Im waghalsigen Snowboardcross trainieren Para-Sportler schon länger gemeinsam mit Nicht-Para-Athleten. Daraus ist die Idee eines inklusiven Teamwettbewerbs entstanden. In Grasgehren fand dessen Weltpremiere statt.

Von Thomas Becker

Para-Sport
:Doppelter Drahtseilakt

Die Rollstuhlbasketballer der Iguanas München spielen als Aufsteiger in einem internationalen Wettbewerb. Mit dabei ist Lukas Gloßner, dessen Ziel die Paralympics in Paris sind - seine Ärztin hatte das schon vor acht Jahren vorhergesagt.

Von Helene Altgelt

Leichtathletin Bera Wierhake
:Mit Spenderorgan zu sieben WM-Titeln

Mittelstreckenläuferin Bera Wierhake, 23, fand nach einer Lebertransplantation den Weg in den Leistungssport - und will mit ihrer Geschichte anderen Mut machen.

Von Ewald Walker

Rollstuhltennis bei Olympia 2024
:Der Flüsterer und seine Freunde

Frankreichs Rollstuhltennis gelingt ein Coup: Tennis-Ikone Yannick Noah führt das Team als Kapitän bei den Spielen in Paris an. Der 63-Jährige könne andere immer noch mitreißen, sagt Stéphane Houdet, Initiator dieser Verpflichtung.

Von Jean-Marie Magro

SZ PlusMigration
:Verschollen in Berlin

Seit den Special Olympics in diesem Sommer, den Spielen für Menschen mit geistiger Behinderung, gelten 20 Teilnehmer als vermisst. Was ist mit ihnen passiert?

Von Jan Stremmel

Sportpolitik
:Russland bei den Paralympics zugelassen

Das Internationale Paralympische Komitee erlaubt russischen Sportlern etwas überraschend die Teilnahme an den Paralympics in Paris. Die deutsche Delegation ist geschockt - und massiv verärgert.

Para-WM im Schwimmen
:Triumph ohne Vorbereitung

Taliso Engel ist seit seiner Geburt sehbehindert. Seinen Titel im 100-Meter-Brustschwimmen hat er bei der Para-Weltmeisterschaft vergangene Woche verteidigt - dabei hatte ihn zuletzt auch noch eine Ohrenerkrankung am Training gehindert.

Von Vinzent Tschirpke

Para-Schwimm-WM
:Mit der Kraft ihrer Beine

Bei der Para-Schwimm-WM in Manchester leisten die 600 Teilnehmer Erstaunliches. Die Deutschen sichern sich in den ersten beiden Wettkampftagen sechs Medaillen - und zwei Titel.

Von Sebastian Winter

Sportfilme beim DOK.fest München
:Lebensträume

Drei Filme, die beim DOK.fest München zu sehen sind, beleuchten auf ganz unterschiedliche Weise die Sportkarrieren ihrer Protagonisten - mal laut, mal nachdenklich, mal schmerzhaft. Vom Scheitern und Aufstehen im Hochleistungsbetrieb.

Von Anna Dreher, Felix Haselsteiner und Sebastian Winter

SZ PlusRaumfahrt
:Der erste Parastronaut

Am Mittwoch hat die Esa den Briten John McFall in den neuen Astronauten-Jahrgang aufgenommen - und damit erstmals einen Menschen mit körperlicher Behinderung . Aber wird er auch ins All fliegen?

Von Marlene Weiß

Para-Leichtathletik
:Zehnkampf? Kann ich auch!

Erst vor gut einem Jahr begann der Augsburger Andreas Walser mit der Leichtathletik. Nun ist der 26-Jährige, der an einer unheilbaren Augenkrankheit leidet, Bayerns Para-Sportler des Jahres und eine Hoffnung für Paris 2024.

Von Jonah Bastisch

Paralympics
:Sie kann nicht mehr

Die erfolgreiche Para-Biathletin Clara Klug beendet ihre Karriere - und spricht bemerkenswert offen über ihre Depressionen. Sie appelliert, psychischen Belastungen im Behindertensport größere Aufmerksamkeit zu schenken.

Von Sebastian Winter

Inklusion im Kanusport
:Ein Bootshaus für alle

Die Kanuten zeigen, wie Inklusion im Sport funktioniert - und zwar schon seit Jahren. Doch auch hier sind noch nicht alle Hindernisse aus dem Weg geräumt.

Von Barbara Klimke

Verena Bentele
:Sie weiß, wer zu kämpfen hat

Die Präsidentin des Sozialverbandes VdK, Verena Bentele, will die Bundesregierung mit wachsender Ungleichheit nicht so leicht davonkommen lassen.

Von Johanna Pfund

SZ PlusSport
:Ein neues Leben nach dem Schlaganfall

Angelika Dreock-Käser war erfolgreiche Marathonläuferin, bevor sie bei einem Wettkampf zusammenbricht. Seitdem ist sie schwerbehindert, doch die Liebe zum Sport ist geblieben. Als Radfahrerin gewinnt sie zwei Medaillen bei den Paralympics.

Von Carolin Fries

Aus der Redaktion
:Preis für Thorsten Schmitz

Der German Paralympic Media Award ist an den SZ-Redakteur gegangen für seine Reportage über die Schwimmerin Gina Böttcher.

Vom Reschensee zum Gardasee
:Gesund im Ziel

Der Penzberger Wolfgang Sacher beendet Tour Transalp 2022 erfolgreich.

Von Alexandra Vecchiato

Paracycling
:Comeback auf dem Sattel

Nach acht Jahren Pause tritt der Penzberger Handicap-Radsportler Wolfgang Sacher wieder aktiv ins Wettkampfgeschehen ein.

Von Alexandra Vecchiato

Olympische Sportstätten 2018
:Das Leben nach den Spielen

Der Tourismus soll das olympische Vermächtnis Pyeongchangs rentabel machen. So ganz klappt das noch nicht. Aber das kann ja noch kommen.

Von Thomas Hahn

Paralympics
:Kein Windschatten, kein Problem

Die erst 15-jährige Linn Kazmaier gewinnt bei den Spielen von Peking die meisten Medaillen im deutschen Team. Dass die Erwartungen an die Teenagerin zu groß werden könnten, macht ihrem Umfeld keine Angst.

Von Jonas Wengert

Paralympics
:Selbst die Überraschungserfolge sind politisch

Deutsche Medaillen in Abwesenheit starker Russinnen, umstrittene chinesische Dominanz - und ein wendiger Präsident: Geschichten zum Abschluss der Paralympics in Peking.

Von SZ-Autoren

SZ PlusFriedhelm Julius Beucher
:"Ich habe groß das Wort Friede geschrieben"

DBS-Präsident Friedhelm Julius Beucher über sein Fazit der Paralympics während des Krieges in der Ukraine, die Bedeutung der deutschen Erfolge und seine Kritik an den Veranstaltern.

Interview von Sebastian Fischer

Wintersport
:Deutsche Skiflieger gewinnen Silber

In Vikersund gelingt der deutschen Mannschaft ein versöhnlicher WM-Abschluss. Das deutsche Paralympics-Team beendet die Spiele erfolgreich. Tennisspielerin Naomi Osaka wird von einem beleidigenden Zwischenruf aus der Fassung gebracht.

Meldungen in der Übersicht

Paralympics
:Deutsches Team auf Platz sieben

Den Medaillenspiegel gewinnt China (18/20/23) vor der Ukraine (11/10/8) und Kanada (8/6/11). Die ukrainischen Sportler werden wohl in die Heimat fliegen. Tennisspielerin Naomi Osaka wird von einem beleidigenden Zwischenruf aus der Fassung gebracht.

Meldungen in der Übersicht

Paralympics
:Allein als Frau in einer gemischten Sportart

138 Athletinnen bei den Paralympics, das ist in diesem Jahr eine Rekordzahl - und bei mehr als 500 Teilnehmern doch eher wenig. Im Para-Eishockey spielt nur eine mit: Yu Jing, für das erstaunlich erfolgreiche Team Chinas.

Von Benjamin Markthaler

Paralympics
:Auf der Suche nach der Jugend

Nachwuchsförderung ist eine der größten Herausforderungen für den Behindertensport in Deutschland. Die Beispiele von Biathletin Leonie Walter und Skifahrer Christoph Glötzner zeigen, wie es funktionieren kann.

Von Sebastian Fischer

Paralympics
:Nicht erwünscht und doch gewonnen

Die Snowboarderinnen Cecile Hernandez und Brenna Huckaby holen Gold und Bronze bei den Paralympics. Ihre Teilnahme mussten sie vor deutschen Gerichten erstreiten.

Von Sebastian Fischer

Paralympics
:Silber für Maier, Bronze für Kazmaier 

Zwei weitere Langlauf-Medaillen für deutsches Paralympics-Team

Paralympics
:15-Jährige gewinnt ihre dritte Medaille

Linn Kazmaier holt Bronze bei den Paralympics, auch Marco Maier ist erfolgreich. Gladbach muss auf Trainer Adi Hütter verzichten. Der DFB bestätigt den Punktabzug gegen Drittligist Türkgücü München.

Meldungen im Überblick

Paralympics in Peking
:Der Athlet aus der Werbung

Brian McKeever gehört zu den erfolgreichsten Para-Athleten der Geschichte und läuft so schnell, dass er sich einst auch für Olympia qualifizierte. Einem Millionenpublikum ist der Kanadier aber erst seit Kurzem bekannt - wegen des Super Bowls.

Von Jonas Wengert

Leonie Walter bei den Paralympics
:St. Peter steht kopf

Leonie Walter, 18, gewinnt die zweite Goldmedaille für das deutsche Team bei den Paralympics - ihre Mutter erzählt, wie ein Ort im Schwarzwald vor Stolz platzt.

Von Sebastian Fischer

Paralympics
:Biathletin Walter holt zweite Goldmedaille

Auch Fahnenträger Martin Fleig und Anja Wicker gewinnen Medaillen. Alexander Zverev wird auf Bewährung gesperrt, ein ukrainischer Schwimmer kritisiert den Weltverband.

Meldungen im Überblick

Paralympics
:Der schöne Schein der Medaillen

Trotz fehlender Wintersporttradition dominiert China die Wettkämpfe bei den Paralympics. Mit großem Aufwand werden Talente für den Spitzensport gesichtet - ob die behinderten Menschen im Land davon profitieren, ist fraglich.

Von Ronny Blaschke

Anna-Lena Forster bei den Paralympics
:Slalom aus dem Schatten heraus

Nach dem Karriereende von Anna Schaffelhuber schauen viele bei diesen Winter-Paralympics auf Monoskifahrerin Anna-Lena Forster. Nach zweimal Silber glückt ihr in der Kombination der erste deutsche Sieg in Peking.

Von Sebastian Fischer

Paralympics
:Anna-Lena Forster holt das erste Gold für Deutschland

Die Monoskifahrerin gewinnt in der Super-Kombination, obwohl sie nach dem ersten Lauf noch großen Rückstand hatte. Im Langlauf holt die erst 15-jährige Linn Kazmaier erneut Silber.

Paralympics
:IPC will Erklärung für Zensur in Chinas TV

Das Internationale Paralympische Komitee (IPC) hat das chinesische Staatsfernsehen nach der vermeintlichen Zensur bei der Eröffnungsfeier der Spiele um eine Erklärung gebeten. IPC-Präsident Andrew Parsons hatte in seiner Rede am Freitag energisch ...

MeinungSport und Krieg
:Worte der Komplizenschaft

Der organisierte Sport führte zuletzt bisweilen einen schlimmen Synchrontanz auf bei dem Versuch, Russlands Krieg bloß nicht als Russlands Krieg zu bezeichnen. Der Filz auf den Fluren der Funktionäre ist weiter stark.

Kommentar von Johannes Knuth

Paralympics
:Schrei nach Frieden

Zum Beginn der Paralympics ruft IPC-Präsident Andrew Parsons "Peace", doch besonders für ein Team ist das keine Realität. Ukrainische Sportler wollen in Peking ein Zeichen setzen - und zu Hause denen helfen, die um ihr Leben fürchten.

Von Sebastian Fischer

MeinungParalympics ohne Russland und Belarus
:Boykotte wirken doch

Die Kehrtwende im Fall der Para-Athleten aus Russland und Belarus zeigt, wie überfordert der organisierte Sport in drängenden Fragen agieren kann. Also übernehmen die Athleten die Verantwortung.

Kommentar von Johannes Knuth

Paralympics
:Russland und Belarus nun doch von Paralympics ausgeschlossen

Zuerst hieß es, die Athleten beider Länder dürfen unter neutraler Flagge starten. Doch das Komitee beugt sich dem internationalen Druck - Russland zieht als Reaktion vor den CAS.

SZ PlusMeinungParalympics
:Ein Rekord an Erbärmlichkeit

Die Entscheidung, russische Para-Sportler in Peking zunächst teilnehmen zu lassen, offenbarte ein verstörendes Bild: Der organisierte Sport hat sich zutiefst von jener Welt korrumpieren lassen, die er angeblich verbessern will.

Kommentar von Johannes Knuth

Russland und Belarus dürfen starten
:Paralympisches Wegschauen

Bei den Paralympics in Peking sollen russische und belarussische Athleten unter neutraler Flagge teilnehmen dürfen. Das Paralympische Komitee beruft sich auf juristische Bedenken - und wird hart kritisiert.

Von Sebastian Fischer

Sanktionen gegen Russland
:Der Gürtel ist jedenfalls weg

Fifa und IOC haben angekündigt, den russischen Sport konsequent vom internationalen Geschehen auszuschließen - doch nicht jeder Weltverband will dem wirklich folgen.

Von Javier Cáceres, Thomas Kistner und Volker Kreisl

Paralympics
:Schach statt Schießstand

Die dreimalige Biathlon-Weltmeisterin Clara Klug verpasst die Paralympics in Peking. Über eine Sportlerin, deren Pechsträhne kaum zu fassen ist.

Von Sebastian Winter

Paralympischer Sport in Deutschland
:"Habe das Gefühl, dass man ein wenig alleingelassen wird"

Mareike Miller, Kapitänin der Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft und Präsidiumsmitglied bei Athleten Deutschland, spricht über Probleme im Para-Sport und die mentale Bereitschaft von Athleten.

Interview von Johannes Knuth

Friedhelm Julius Beucher
:Der etwas andere Sportfunktionär

Er lehnt Einladungen von Putin ab und streitet für seine Athleten: Seit zwölf Jahren ist Friedhelm Julius Beucher, 75, Präsident des Deutschen Behindertensportverbands. Über einen, von dem sich viele Sportler gut vertreten fühlen.

Von Sebastian Fischer

Gutscheine: