Aus der Redaktion:Preis für Thorsten Schmitz

Der German Paralympic Media Award ist an den SZ-Redakteur gegangen für seine Reportage über die Schwimmerin Gina Böttcher.

Thorsten Schmitz hat den "German Paralympic Media Award" für seinen Buch-Zwei-Beitrag "Ins kalte Wasser" vom 14./15. August 2021 gewonnen. Der SZ-Redakteur schrieb darin über die deutsche paralympische Schwimmerin Gina Böttcher, die als Kind fast ertrank und jetzt als Athletin gefeiert wird. Die Jury unter dem Vorsitz von Gerd Schönfelder, dem weltweit erfolgreichsten paralympischen Alpinsportler, lobte den Text vor allem deshalb, weil er den Lesenden sofort fessle und voller Emotionen und Informationen stecke. Noch dazu sei er "grafisch hervorragend" aufgemacht und damit "eine Musterlösung, um die Mauer zwischen dem Para-Sport als Nische und dem Allgemeininteresse zu durchbrechen". Der German Paralympic Media Award wurde heuer zum 21. Mal verliehen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema