Mindestlohn

Besserwisser Scholz

Für die Höhe der Löhne sind Arbeitgeber und Gewerkschaften zuständig, nicht der Finanzminister.

Von Henrike Rossbach

Thomas Oppermann
SPD

Oppermann pocht auf deutliche Erhöhung des Mindestlohns

Die SPD müsse ihr linkes Profil schärfen, findet der Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann - und bringt einen Mindestlohn von zwölf Euro ins Spiel.

00:47
Bundesweite Fahndung

6000 Zollfahnder suchen Mindestlohn-Betrüger

Mindestens eine Milliarde Euro betrug 2017 der finanzielle Schaden durch nicht gezahlten Mindestlohn und Schwarzarbeit. Mit der ersten bundesweiten Fahndung nach Betrügern steigt nun der Druck.

jurist+jetzt
jetzt
Job-Kolumne

3050 Euro brutto für den Juristen

Marcel, 25, kämpft in seinem Job gegen Lohn- und Sozialdumping und fühlt sich dabei manchmal fast wie ein Ritter.

Protokoll von Viktoria Klimpfinger

Demonstration gegen steigende Mieten in Berlin
Hohe Mieten

Wenn der Mindestlohn nicht zum Leben reicht

Wegen der hohen Mietkosten haben Beschäftigte mit einem Mindestlohn am Ende oft nicht mehr Geld zum Leben übrig als Hartz-IV-Empfänger.

Von Henrike Roßbach, Berlin

Wenn es nur nach dem Geld geht: Diese Ausbildungsberufe lohnen
Konjunktur

Der Mindestlohn hilft dem ganzen Land

Seit drei Jahren ist die Lohnuntergrenze Gesetz, nun zeigt sich: Sie hilft nicht nur Arbeitnehmern, sondern stützt auch das deutsche Wirtschaftswachstum.

Von Alexander Hagelüken

Mindestlohn

Einer für alle

Beim Mindestlohn müssen die schwachen Regionen das Tempo vorgeben.

Von Henrike Roßbach

Mindestlohn

Künftig 9,35 Euro

Die Kommission empfiehlt eine Anhebung in zwei Schritten von 2019 an. Für Millionen Beschäftigte gibt es dann 5,8 Prozent mehr.

Von Henrike Roßbach, Berlin

SZ Espresso

Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Matthias Fiedler

Bedienung in einer Bar in Oberhausen
Arbeitsmarkt

Mindestlohn soll zunächst auf 9,19 Euro steigen

2020 soll er abermals auf 9,35 Euro erhöht werden. So schlägt es die zuständige Kommission dem Arbeitsminister vor.

Plakatkleberin
Leserdiskussion

Ist der neue Mindestlohnvorschlag gerecht?

Die zuständige Kommission hat ihre Empfehlung für die Anhebung des Mindestlohns bekannt gegeben: Er soll zunächst auf 9,19 Euro, später dann auf 9,35 Euro steigen. Derzeit verdienen die gut drei Millionen Mindestlohnarbeiter 8,84 Euro in der Stunde.

Fassadenreiniger am Flughafen in Frankfurt am Main
Mindestlohn

9,19 Euro - oder sogar mehr?

Die Mindestlohnkommission gibt bekannt, wie stark die Grundsicherung steigen soll. Wahrscheinlich sind 35 bis 50 Cent - doch auch mehr wäre denkbar.

Von Cerstin Gammelin und Henrike Roßbach, Berlin

IhreSZ Flexi-Modul Header
Leserdiskussion

Muss die Regierung den Mindestlohn strenger kontrollieren?

Zehn Milliarden Euro kosteten Deutschland Tricks beim Mindestlohn im Jahr 2016. Lohnausfälle belaufen sich im Durchschnitt auf 251 Euro brutto im Monat je Beschäftigten. Das schadet nicht nur Arbeitnehmern sondern auch dem Sozialstaat.

Mindestlohn in Hotels.
Sozialabgaben und Gehälter

Mindestlohn-Tricks kosten Deutschland zehn Milliarden

Weil Arbeitgeber den Mindestlohn häufig umgehen, entsteht für Beschäftigte und Sozialkassen ein großer Schaden.

Von Thomas Öchsner

Mindestlohn in der Gastronomie
Mindestlohn

Im Mittelfeld

Viele EU-Staaten haben die Mindestlöhne gerade angehoben - Deutschland nicht. Damit liegt Deutschland am unteren Rand der westeuropäischen Spitzengruppe.

Von Thomas Öchsner

Berufsausbildung im Jugendgefängnis
EU-Vergleich

Beim Mindestlohn ist Deutschland Mittelmaß

Spitzenreiter im europäischen Vergleich bleibt - mit weitem Abstand vor Frankreich - das Großherzogtum Luxemburg. Dort beträgt der Mindestlohn bereits seit dem vergangenen Jahr 11,55 Euro.

Von Thomas Öchsner

Plakatkleberin
SZ Espresso

Nachrichten am Morgen - die Übersicht für Eilige

Was wichtig ist und wird: Mindestlohn im EU-Vergleich, Übergriffe auf Flüchtlinge, Kushners sinkender Einfluss

Von Dorothea Grass

Mindestlohn

Die Untergrenze könnte auf 9,19 Euro steigen

Um wie viel Cent wird der Mindestlohn angehoben? Eine Kommission entscheidet im Juni. Das Statistische Bundesamt hat schon mal gerechnet. Gewerkschafter möchten gern mehr.

Von Thomas Öchsner

Plakatkleberin
Mindestlohn

Mindestlohn könnte auf 9,19 Euro steigen

Neue Zahlen deuten auf eine Erhöhung im kommenden Jahr hin. Millionen Arbeitnehmer könnten davon profitieren.

Von Thomas Öchsner

Gastgewerbe
Studie

2,7 Millionen bekommen weniger als den Mindestlohn

Wie eine Studie zeigt, arbeitete im Jahr 2016 jeder Zehnte für weniger Geld. In Unternehmen ohne Betriebsrat wird das Mindestlohn-Gesetz besonders häufig gebrochen.

Von Thomas Öchsner

SZ Espresso

Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Tobias Dirr

Bundesdelegiertenkonferenz Bündnis 90/Die Grünen
SZ Espresso

Das Wochenende kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Eva Casper

Reinigungskraft
Mindestlohn

Der Staat sollte nur Gruppen helfen, die Hilfe brauchen

Die Einführung des Mindestlohns war erfolgreich. Eine zukünftige Regierung könnte sie als Muster für andere soziale Eingriffe nehmen. Einige Pläne müsste sie dann aber überarbeiten.

Kommentar von Alexander Hagelüken

Sotschi 2014
SZ Espresso

Der Morgen kompakt - die Übersicht für Eilige

Was wichtig ist und wird.

Von Dorothea Grass

Soziales Engagement

Wenn das Ehrenamt zum Billigjob wird

Kommerzielle Anbieter versprechen einen Zusatzverdienst in der Nachbarschaftshilfe. Experten warnen, so werde der Mindestlohn umgangen.

Von Melanie Staudinger