Kulturförderung

Nachwuchsförderung
:Keplers Mondvisionen als Videoinstallation

Die Akademieabsolventin Eunju Hong wird für ihr Projekt "Somnium" mit dem Medienkunstpreis der Kunststiftung Ingvild und Stephan Goetz ausgezeichnet. 5000 Euro stehen zur Verfügung, um das Projekt zu realisieren.

Von Evelyn Vogel

Haushaltspolitik
:Ausgaben der Bezirke steigen und steigen

Krankenhäuser, Kultureinrichtungen, soziale Unterstützung - die Bezirke in Bayern haben viele kostenintensive Aufgaben, aber keine eigenen Steuerquellen. Die Finanzlage ist vielerorts angespannt.

Kulturförderung
:Bayerischer Filmpreis für Hannah Herzsprung

Die Schauspielerin bekommt die Auszeichnung für ihre Rolle in "15 Jahre".

Kulturförderung in München
:Domagk-Ateliers werden neu vergeben

Die Ausschreibung für fast 100 Künstlerateliers und fünf Proberäume im Münchner Norden für 2025 bis 2030 läuft. Bewerbungsfrist endet am 8. März 2024.

Von Evelyn Vogel

SZ PlusSelbstbekenntnis gegen Antisemitismus
:In Erklärungsnöten

Die Initiative des Berliner Kultursenators Joe Chialo gegen Antisemitismus und Diskriminierung löst lauten Protest aus. Droht Kunst und Wissenschaft bald "Gesinnungsschnüffelei"?

Von Sonja Zekri

SZ PlusKulturpolitik
:Hat der Kulturpass eine Zukunft?

Im vergangenen Jahr war das Budget für junge Menschen ein Erfolg, in diesem steht Kulturstaatsministerin Claudia Roth vor einem Problem.

Von Kathleen Hildebrand

Kulturförderung
:150 000 Euro für junge Fotografie

Die Alexander-Tutsek-Stiftung in München hat drei hoch dotierte Stipendien ausgelobt. Mit jeweils 50 000 Euro können die Fotografinnen und Fotografen Projekte realisieren.

Von Evelyn Vogel

SZ PlusMeinungKrieg in Europa
:Putin will die Seele der Ukraine vernichten

Während viele westliche Gesellschaften hingebungsvoll einen Kulturkampf um Nichtigkeiten pflegen, tobt ein wirklicher um die Identität der ukrainischen Nation.

Kommentar von Kia Vahland

SZ PlusTheater Nürnberg
:Ein Idyll, von der Pleite bedroht

150 000 Euro fehlen: Das Gostner Hoftheater in Nürnberg braucht die Unterstützung der Crowd, um die Spielzeit beenden zu können. Andere Privattheater stehen vor ähnlichen Herausforderungen.

Von Andreas Thamm

Kulturförderung in Bayern
:Bock auf Nachhaltigkeit

Fünf Projekte, die Bayerns Kulturszene beleben, werden mit dem Bayerischen Popkulturpreis ausgezeichnet. Kunstminister Markus Blume verspricht noch mehr Förderung.

Von Allegra Knobloch

SZ PlusEckhard Klapp im Porträt
:Der Unterstützer

Eckhard Klapp verabschiedet sich als Vorsitzender des Kulturkreises Gasteig, der vor allem mit der Reihe "Winners & Masters" Erfolg hatte.

Von Klaus Kalchschmid

Kulturpreise
:Belebende Wirkung

Die Bayerischen Popkulturpreise 2023 gehen an Olli Zilk, das E-Werk und das Festival Summer Breeze.

Literatur
:Mut zum Buch

Preise der Hotlist gehen an den Augsburger Maro Verlag und den Hochroth Verlag München.

Stipendium
:Förderung für junge Kunstschaffende

Die Stadt München vergibt Stipendien an junge Künstler und Musiker für Projekte, die neue Technologien miteinbeziehen.

SZ PlusProtestaktion
:"Was einmal weg ist, das kommt nicht mehr wieder"

Sieben freie Münchner Theater begehren auf. In Brandbriefen wenden sie sich an die Öffentlichkeit, da sie um ihre Existenz fürchten. Anlass ist eine geplante Verschiebung eines neuen Fördermodells.

Von Yvonne Poppek

Kulturförderung
:Mehr Geld für moderne Kinos

55 bayerische Kinos erhalten Zuschüsse - vorausgesetzt, sie investieren in die Zukunft. Dafür gibt es vom Freistaat eine Rekordsumme.

Kulturförderung
:So viel gibt Bayern für Musikfestivals aus

Der Freistaat fördert 76 klassische Musikfestivals bayernweit - von Schlosskonzerten bis hin zu Open-Airs. Welche Summe er dafür ausgibt.

Von Susanne Hermanski

SZ PlusKulturpass-Bilanz
:Da geht noch mehr

Sechs Wochen nach dem Start des Kulturpasses für junge Erwachsene nennt Kulturstaatsministerin Claudia Roth erste Zahlen zur Nutzung.

Von Jörg Häntzschel

Kulturförderung
:Landratsamt nimmt wieder Anträge an

Interessierte Kulturschaffende und Kreative können beim Landratsamt Starnberg ab sofort wieder Anträge auf Förderung für das Jahr 2024 einreichen. Allerdings werden nur Anträge für Projekte und Veranstaltungen angenommen, die einen überörtlichen ...

SZ PlusVerlagsförderung
:Ist das alles gerecht?

Die Deutschen Verlagspreise belohnen, anders als die des Freistaats, immer wieder dieselben unabhängigen Verlage. Von den Münchner Verlagen etwa werden in diesem Jahr nur vier bedacht. Ein Gastbeitrag von Verleger Martin Arz.

Von Martin Arz

Ausschreibung
:Förderung für zeitgenössische Kunst

Die Stadt schreibt sechs Preise für Galerien und Off-Spaces aus. Die Bewerbungsfrist läuft.

SZ PlusSchultheater in Bayern
:Die Kraft der Gruppe

Der neue Staatspreis für Theaterarbeit an den bayerischen Schulen ist ein wichtiges Signal für deren Wertschätzung. Doch in den Alltag integriert ist das Schultheater noch lange nicht. Dabei kann es Kindern so vieles geben.

Von Sabine Leucht

Markus Blume bei der "Kultur-Sommer-Lounge"
:"Wir bewegen uns auf die Kultur-Milliarde zu"

Bayerns Kunstminister lobt und würdigt Kulturschaffende, Nürnbergs zweite Bürgermeisterin Julia Lehner mahnt - auch Politiker.

Von Evelyn Vogel

Garnerus-Schenkung an die Pinakothek der Moderne
:Ein Kunstmäzen macht seinem Ruf alle Ehre

Hartwig Garnerus schenkt seine Sammlung mit Werken vom Expressionismus bis zur Neuen Sachlichkeit den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen.

Von Evelyn Vogel

Kulturpolitik
:Wirtschaftsministerium will Kulturzug aufgleisen

Zeichen für den Kulturstaat Bayern: Ein Zug soll Bayerns Kulturschatz aufs Land bringen und junge Menschen für Kreativberufe interessieren. Wer sich das ausgedacht hat - und warum.

Belebung der Innenstadt
:In Wolfratshausen tönt bald Straßenmusik

Interessierte können an sonnigen Samstagen drei Plätze entlang der Marktstraße bespielen.

Podiumsdiskussion
:Nix is fix

Und alle Fragen offen: Bayerische Kulturverbände löchern Landtagsabgeordnete vor den Wahlen im Herbst.

Von Michael Zirnstein

Neue Kulturchefin des Bezirks Oberbayern
:Ein Beitrag zur psychischen Gesundheit der Menschen

Astrid Pellengahr ist in einer neuen Doppelfunktion als Bezirksheimatpflegerin und Leiterin der Kulturabteilung des Bezirks Oberbayern nach München zurückgekehrt.

Von Sabine Reithmaier

Street Art
:Streit um Fördermittel

Das Münchner Stadtrat entscheidet über die Unterstützung der Street Art. Über Höhe und Aufteilung gibt es Uneinigkeit in der Szene.

Von Susanne Hermanski

Auszeichnung
:Dieter-Hildebrandt-Preis für Maren Kroymann

Die Kabarettistin und Schauspielerin erhält den renommierten Kleinkunstpreis der Stadt München - und 10 000 Euro.

"Initiative Kulturzukunft"
:Sanierung als Chance

Eine Diskussionsrunde in München zur Frage, wie man Bayerns Kulturbauten fit für die Zukunft macht. Eine Empfehlung auf dem Podium: daten-basiertes Arbeiten.

Von Dirk Wagner

Freie Kunstszene München
:Leben mit den Geldsorgen

Wie geht es freien Künstlern in München? Wie können sie sich finanziell über Wasser halten? Szenevertreterinnen suchen bei einer Podiumsdiskussion nach Antworten - ein Fazit: Austausch ist wichtig.

Von Henriette Busch

Kulturpolitik
:Freistaat fördert 70 Projekte

Kunstminister Markus Blume vergibt 734 000 Euro aus dem Kulturfonds Bayern.

Von Michael Zirnstein

Münchner Kreativwirtschaft
:Fördern und fordern

Das städtische geförderte "Creative Hub" im Ruffinihaus geht in die zweite Runde. Für zwei Jahre beziehen dort 23 junge Unternehmen und Selbstständige aus der Kreativbranche Büroräume.

Von Henriette Busch

Kulturpolitik
:Mehr Geld für Kulturschaffende in der Energiekrise

Bayerns Kunstministerium kündigt an, die Energiehilfen des Bundes um 51,5 Millionen Euro zu ergänzen.

Von Susanne Hermanski

Auszeichnung
:Preis für ETA Hoffmann Theater

Das ETA Hoffmann Theater Bamberg erhält den Preis der Deutschen Theaterverlage 2023 und wird dafür gewürdigt, konsequent zeitgenössische Dramatik zu zeigen.

SZ PlusBerliner Kultursenator
:Sieben fette Jahre

Fleißig, rege und ein großes Herz für die Clubkultur: Als Kultursenator in Berlin hatte Klaus Lederer ein heimliches Schlüsselressort inne. Nun geht eine Ära zu Ende.

Von Peter Richter

SZ PlusLiteraturzeitschrift "Sinn und Form"
:Unsinn und Formalie

Das Landgericht Berlin untersagt der Berliner Akademie der Künste die Literaturzeitschrift "Sinn und Form" herauszugeben.

Von Wolfgang Janisch und Jens-Christian Rabe

SZ PlusStreit um "Sinn und Form"
:Mit freundlicher Förderung

Die Kulturzeitschrift "Lettre International" wehrt sich gegen die aus Staatsgeldern finanzierte Konkurrenz.

Von Wolfgang Janisch

Kunst
:Förderung für junge Kunst

Das Auktionshaus Ketterer lobt den mit 10 000 Euro dotierten Masterclass-Preis für Akademieabsolventen aus.

Literatur-Förderung
:Jung und gut

Die Stadt München schreibt zahlreiche Stipendien für den literarischen Nachwuchs aus.

Kulturpolitik
:Münchner Bücherschau zieht ins Haus der Kunst

Vor Corona hatte die Leistungsschau bayerischer Verlage jährlich 160 000 Besucher - im jetzt geschlossenen Gasteig. Der Freistaat nimmt nun mehr Geld in die Hand, um ihr neue Perspektiven zu geben.

Von Susanne Hermanski

SZ PlusKatarzyna Wielga-Skolimowska
:"Kunstfreiheit muss gewährleistet sein"

Katarzyna Wielga-Skolimowska ist die zweitmächtigste Frau in der deutschen Kultur. Was hat sie vor mit den Millionen, die sie verteilen kann? Ein Gespräch.

Von Jörg Häntzschel

Auszeichnung
:Ausgezeichnete Exportschlager

Die Bayerischen Staatspreise für Musik gehen an den musikalischen Leiter der Oberammergauer Passionsspiele, das Münchener Kammerorchester und drei weitere Kulturbotschafter.

Kulturpolitik
:Stoppt den Tod durch Trödelei

Initiative "Kulturzukunft Bayern": Mäzene und Sponsoren wie Allianz-Chef Oliver Bäte wollen die Politik dazu bewegen, das Bröckeln der Bauten zu beenden und eine Vision für den Kulturstaat im Freistaat zu entwickeln. Warum? Und was rät Städteforscher-Papst Charles Landry?

Von Susanne Hermanski

Medienkunstpreis
:Weiblicher Horror

Förderung für Jianling Zhang, die an der Kunstakademie Formen monströser Weiblichkeit und reproduktiver Kräfte in Horrorfilmen erforscht.

Kulturpolitik
:Bayerns Kulturszene organisiert sich neu

Nach dem Pandemie-Trauma solidarisieren sich Künstler, Kreative und Unterstützer. Was "Culturia" und die "Initiative Kulturzukunft Bayern" bewegen wollen.

Von Susanne Hermanski

Augustinum Stiftung
:Kunstpreis Euward ausgeschrieben

Vom Wochenende an können sich Künstlerinnen und Künstler mit geistiger Behinderung für die Auszeichnung bewerben. Die Werke werden im Haus der Kunst präsentiert.

Musicaltheater in Füssen
:Ein "Theater auf dem Land" zu führen - ein "schwieriges Geschäftsmodell"

Der Freistaat Bayern fördert das Festspielhaus Neuschwanstein fortan jedes Jahr mit 450 000 Euro und sichert so das Überleben des schon mehrmals existenziell bedrohten Hauses. Für 2023 haben sich die Chefs einiges vorgenommen.

Von Michael Zirnstein

Bildende Kunst
:Atelierförderprogramm

Das Münchner Kulturreferat vergibt Mietzuschüsse. Die Antragsfrist läuft.

Gutscheine: