Xi Jinping
Kommunistische Partei

Chinas Präsident soll unbegrenzt regieren dürfen

Xi Jinping gilt als mächtigster chinesischer Staatschef seit Mao Zedong. Nun könnte eine Verfassungsänderung ihm noch länger großen Einfluss in China verschaffen.

China

Das Reich der Mittel

Bis vor Kurzem dachten wir, China nähere sich dem Westen weiter an. Doch in Europa knicken Politik, Medien, Wirtschaft und Kultur vor der Propaganda aus Peking ein. Von dort heißt es unverblümt: "Wir kaufen uns unseren Einfluss einfach".

Von Kai Strittmatter

Nationalsozialismus

Der rote Hitlerjunge

Günter Lucks kämpfte als Hitlerjunge in Deutschlands letztem Aufgebot gegen die Rote Armee. Wie der 16-jährige Kommunist gegen seine Überzeugungen töten musste.

Von Harald Stutte, Hamburg

100 Jahre nach der Oktoberrevolution

Die zahme Partei der Revolution

Einst wollten die sozialistischen Bolschewiki die ganze Welt umkrempeln. Ihre politischen Enkel begnügen sich heute mit Brauchtumspflege. Dabei sind die sozialen Gräben in Russland tiefer denn je.

Von Julian Hans, Moskau

Mao Xinyu

Maos Enkel - eine der größten Witzfiguren Chinas

Die Kommunistische Partei bevorzugte Mao Xinyu bislang als Spross des Großen Vorsitzenden. Doch in der Bevölkerung kommt Vetternwirtschaft nicht gut an.

Von Kai Strittmatter

Trinh Xuan Thanh
Geheimdienst-Skandal

Vietnamesischer Geheimdienst entführt Geschäftsmann in Berlin

Das Auswärtige Amt wirft dem asiatischen Land einen eklatanten Verstoß gegen das Völkerrecht vor. Der Vietnamese hatte in Deutschland Asyl beantragt.

Von Robert Roßmann, Berlin

Arbeitswelt

Dem Alltag der Arbeiter auf der Spur

Das Archiv der Arbeiterbewegung sammelt Zeugnisse aus dem Leben von Fabrikarbeitern. Es verhindert so, dass die Erinnerung an ein wichtiges Kapitel deutscher Geschichte ausgelöscht wird.

Von Wolfgang Görl

Trotz Einschätzung des Verfassungsschutzes

Kommunist darf an Münchner Universität arbeiten

Dabei hatte der Verfassungsschutz von der Einstellung abgeraten - weil Kerem Schambergers politische Haltung "mit der freiheitlich-demokratischen Grundordnung eigentlich nicht zu vereinbaren" sei.

Von Isabel Meixner

Kapitalismus

China im Zweikampf der Systeme

Ist China kommunistisch oder kapitalistisch? Das Land hat sein ganz eigenes Wirtschaftsregime entwickelt - und das kommt über Firmenübernahmen auch in Deutschland an.

Essay von Christoph Giesen

Kein Job für Kommunisten?

Ein Hauch von Kaltem Krieg weht durch die Münchner Uni

Ein 30-Jähriger soll eine Doktorandenstelle an der Ludwig-Maximilians-Universität bekommen. Aber er ist Kommunist - und darum hat der Verfassungsschutz mitzureden.

Von Jakob Wetzel

Mittwochsporträt

Aufgetaucht

Als der Milliardär Guo Guangchang kürzlich auf mysteriöse Weise verschwand, war die Aufregung groß. Dann kam er zurück und kaufte als erster Chinese eine deutsche Bank. Das ist wohl nur der Anfang.

Von Christoph Giesen und Markus Zydra

Ai Weiwei
SZ-Magazin
Ein Jahr mit dem Künstler Ai Weiwei

Ich bin kein Berliner

Seit einem Jahr lebt der chinesische Künstler Ai Weiwei in Berlin. Einst war er Deutschlands Lieblingsdissident. Und jetzt?

Von Xifan Yang

Extremisten

"Eine Auftragsarbeit für Erdoğan"

Die Bundesanwaltschaft geht gegen türkische Linksradikale vor - von denen in Deutschland allerdings keine Gefahr ausgeht. Ihre Anwälte zweifeln deshalb an der Unabhängigkeit der Ermittler.

Von Annette Ramelsberger

China says German robot maker deal should not be politicized
Kuka

So will Midea die Roboterfirma Kuka kaufen

Nun kommt es darauf an, was die Aktionäre des Augsburger Unternehmens machen - und ob die Politik nicht doch noch dazwischengeht.

Von Christoph Giesen

Samstagsessay

Die Gedopten

Chinas Konzerne gehen mit viel Geld auf Einkaufstour. Es ist ein ungleicher Kampf. Wenn sich Europa nicht wappnet, sind die besten Produkte bald in fremder Hand.

Von Christoph Giesen

German Centre opens third China settlement in Taicang
China

Strategie Scheckbuch 4.0

In Deutschland suchen Konzerne aus der Volksrepublik gezielt Unternehmen aus Zukunftsbranchen - zum Beispiel aus der Robotertechnologie.

Von Christoph Giesen

Nahaufnahme

Blühen oder welken

Midea-Chef Fang Hongbo setzt mit seiner Milliarden-Offerte für den Roboterhersteller Kuka auf Risiko. Warum will er dafür so viel Geld ausgeben?

Von Christoph Giesen

Großbritannien und die EU

Sehr diskret: Frankreich möchte sich beim Brexit lieber nicht einmischen

Von den großen Parteien ist der Front National die einzige, die aktiv für Großbritanniens EU-Austritt kämpft. Er hofft, dass Europa zerfällt.

Von Thomas Wieder (Le Monde)

Hongkong
Panama Papers

Der größte Kanal nach Panama

Kein Land findet man so oft in den Panama Papers wie China. Die meisten Briefkastenfirmen wurden dabei via Hongkong gegründet.

Von Christoph Giesen

Hongkong

Rauswurf in Hongkong

Ein Journalist muss gehen, nachdem seine Zeitung über Offshore-Firmen geschrieben hat.

Von Christoph Giesen, Mauritius Much, Peking/München

Kuba

Letzter Auftritt der Revolutionäre

Castro und seine Mitstreiter sind über 80, Kuba steht vor einem Generationenwechsel. Aber für schnelle Reformen ist es zu träge.

Von Boris Herrmann, Rio de Janeiro

File photo of a labourer having his dinner under his shed at a construction site of a residential complex in Hefei
China

"Jeder belügt jeden"

Wie schlimm ist Chinas Krise wirklich? Die offiziellen Zahlen geben darüber wenig Aufschluss. Nicht einmal Peking vertraut darauf.

Von Christoph Giesen, Peking

China

Nationaler Volkskongress in Peking beginnt

Bei der zehntägigen Zusammenkunft nickt das Scheinparlament die Politik der Kommunistischen Partei Chinas ab.

File photo of a steel worker operating a furnace at a steel manufacturing plant in Hefei
China

Zu viel Feuer

Europäische Firmen schlagen Alarm: China hat gewaltige Überkapazitäten angehäuft. Egal ob Stahl, Zement oder der Schiffsbau, fast alle Industrien sind betroffen.

Von Christoph Giesen

China

Grenzen des Wachstums

Die Wirtschaft schwächelt. Für die herrschenden Kommunisten ist das eine große Gefahr.

Von Christoph Giesen