01:06
Söder zur Kandidatur als CSU-Chef

"Ich habe mir es lange überlegt"

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder hatte am Sonntag offiziell angekündigt, er sei zur Kandidatur als CSU-Chef bereit. Er ist bisher der einzige Kandidat.

Kabinettssitzung Bayern
CSU-Vorsitz

Söder und Weber haben sich arrangiert

Markus Söder will Parteichef werden und kooperiert dafür mit seinem alten Rivalen. Doch es bleiben Zweifel an Söders Verhandlungsgeschick in Berlin.

Von Roman Deininger und Wolfgang Wittl

CSU-Vorstand und Fraktion beraten über Koalitionsvertrag
Bayern

Markus Söder ist nicht der Parteichef, den die CSU braucht

Söder ist kein Teamspieler, er kann nicht integrieren. Manfred Weber wäre der bessere Parteichef gewesen. Die CSU muss sich öffnen.

Kommentar von Katja Auer

Bayerischer Landtag wählt Ministerpräsidenten
Seehofer-Nachfolge

Söder kündigt Kandidatur für CSU-Vorsitz an

Der bayerische Ministerpräsident will damit Horst Seehofer auch an der Parteispitze ablösen. Seehofer legt das Amt zum Sonderparteitag am 19. Januar ab.

Manfred Weber
Nachfolge von Seehofer

Weber: "Ich stehe im Moment nicht als Parteivorsitzender zur Verfügung"

Manfred Weber beendet die Spekulationen: Er wolle EU-Kommissionspräsident und nicht CSU-Chef werden. Damit bleibt Ministerpräsident Söder als wahrscheinlichster Kandidat für die Seehofer-Nachfolge.

SZ Espresso

Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Matthias Fiedler

FILE PHOTO:  Bavarian state election 2018
Seehofers Rückzug

Der befürchtete Rundumschlag ist ausgeblieben

Seehofer und die CSU könnten ihren Frieden doch noch finden. Er zieht sich zurück ohne Streit - und terminiert die Wahl seines Nachfolgers mit Bedacht.

Von Roman Deininger und Wolfgang Wittl

FILE PHOTO: German Federal Interior Minister Seehofer attends a news conference after a board meeting of the CSU in Munich
Parteivorsitz

CSU-Basis uneins über Nachfolge von Seehofer

Viele CSU-Mitglieder begrüßen Seehofers Rückzug. Doch wer wird neuer Parteichef? Stimmen aus der Parteibasis

01:42
Seehofers Abgang

"Das wurde ja auch Zeit"

Stimmen aus München zum angekündigten Rücktritt von Horst Seehofer vom CSU-Vorsitz.

Verfassungsschutz Präsident Haldenwang 02:02
Bayern

Seehofer will auf Parteitag im Januar CSU-Vorsitz abgeben

CSU-Chef und Bundesinnenminister Horst Seehofer will am 19. Januar als Parteivorsitzender abtreten.

Situation in Idlib
Flüchtlinge

Innenministerium prüft Abschiebungen nach Syrien

Horst Seehofers Ministerium geht der Frage nach, ob Straftäter und Gefährder in das Bürgerkriegsland abgeschoben werden können. Unterstützung kommt aus Sachsen und Bayern.

Verfassungsschutz Präsident Haldenwang
Rücktritt

Seehofer legt CSU-Vorsitz am 19. Januar nieder

Nach zehn Jahren an der Spitze der Partei macht Seehofer Platz: Bei einem Sonderparteitag soll die CSU einen neuen Vorsitzenden wählen.

Neuer Verfassungsschutzpräsident

Der Unterschied zu Maaßen? "Ich hab 'ne rote Brille und ich trage keine Weste"

Die Bundesregierung hat Seehofers Vorschlag zugestimmt: Der bisherige Vizechef des Verfassungsschutzes, Thomas Haldenwang, steigt an die Spitze auf. Gegen seinen umstrittenen Vorgänger wird ein Disziplinarverfahren geprüft.

Horst Seehofer

Eigenwillig bis zum Schluss

Dass der CSU-Chef sein Amt niederlegen will, ist nach Meinung von Leserinnen und Lesern der SZ längst überfällig. Viele verzeihen ihm vor allem eines nicht: seinen Umgang mit der Kanzlerin. Aber es gibt auch andere Stimmen.

Asylstreit - Koalitionsausschuss
Seehofer-Vertrauter

"Er wurde systematisch demontiert"

Horst Seehofer war der Sündenbock für alle, sagt Hans-Jürgen Binner. Er ist ein enger Freund des Noch-Innenministers und findet: In der CSU sollten sich auch andere an der eigenen Nase packen.

Interview von Elisa Britzelmeier und Roman Deininger

Vereidigung bayerisches Kabinett
CSU

Der neue Söder ist ein Softie

Wie sich die CSU auf ihren designierten neuen Vorsitzenden ausrichtet - und der sich auf eine Partei, die keine Lust mehr hat auf Machtkämpfe.

Von Roman Deininger und Wolfgang Wittl

Seehofer

Die Abschiebung

Merkels angekündigter Rückzug hat in der CDU Erleichterung und Respekt ausgelöst. Seehofer wird in der CSU nur noch mit einem von beidem rechnen können. Er tritt nicht ab, er wird beiseitegeschoben.

Von Nico Fried

Auf den Punkt Teaserbild
SZ-Podcast "Auf den Punkt"

Wie sich Seehofers Teilrückzug auf die Groko auswirkt

Horst Seehofer legt den CSU-Vorsitz nieder. Bundesinnenminister will er aber bleiben. Doch selbst dieser Teilrückzug könnte in Berlin einiges verschieben, sagt Constanze von Bullion.

Kongress der EVP in Helsinki 04:03
Rücktritt von Seehofer

Die CSU ist ausgezehrt

Das einzig neue Gesicht für die Rolle des CSU-Chefs wäre jetzt der Europapolitiker Manfred Weber. Und für eine Vielleicht-Nachfolge als Innenminister gibt es nur einen halbwegs gewichtigen Kandidaten.

Videokolumne von Heribert Prantl

Germany Merkel Seehofer
Rücktritt von CSU-Chef Seehofer

Jetzt ist er doch der Watschenbaum

Der CSU-Vorsitzende hat seinen Abschied zu lange verzögert, weil er Söder verhindern wollte. Der ist jetzt Ministerpräsident, bald auch Parteichef. Und Seehofer? Bekommt die Schuld für die Wahlniederlagen aufgedrückt.

Kommentar von Nico Fried, Berlin

00:33

Seehofer verzichtet auf CSU-Vorsitz und bleibt Innenminister

Am Rande eines Termins in Bautzen hat sich der amtierende CSU-Chef und Bundesinnenminister zu seiner Zukunft geäußert.

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU)
Politische Ämter

Seehofer will Innenminister bleiben

Horst Seehofer bestätigt seinen Rückzug von der Parteispitze. Zugleich macht er klar: "Ich bin Bundesinnenminister und werde das Amt weiter ausüben."

Horst Seehofer (CSU) bei der Bundespressekonferenz
Kommentar zum Abtritt von Horst Seehofer

Was für ein Gewürge

CSU-Chef und Bundesinnenminister Seehofer hat den Zeitpunkt für einen würdigen Abgang längst verpasst. Er sollte mit den Spielchen aufhören.

Kommentar von Detlef Esslinger

Seehofer will auch als Bundesinnenminister früher aufhören
Leserdiskussion

Wie beurteilen Sie Seehofers Entscheidung?

Horst Seehofer hat seinen Rücktritt als CSU-Chef angekündigt. Beim Sonderparteitag im Januar soll ein Nachfolger gewählt werden.

Rückzug des CSU-Vorsitzenden

"Jeder Tag, den Seehofer weiter Innenminister bleibt, ist ein Tag zu viel"

Nach seiner Ankündigung, sich als CSU-Parteichef zurückzuziehen, solle Seehofer auch umgehend als Innenminister abtreten, sagt die Grünen-Fraktionschefin Göring-Eckardt.