Sitzung CSU-Vorstand
Parteitag

Die CSU wird zur Normalpartei

Die Christsozialen haben Bayern geprägt wie einst die Wittelsbacher; sie haben den Freistaat in die Moderne geführt. Nun hat die Moderne die Partei verlassen - für die Demokratie ist das nicht schlecht.

Kommentar von Heribert Prantl

FILE PHOTO: Interior Minister Horst Seehofer address the media during a news conference in Berlin
Doxing-Skandal

Und der Innenminister gibt sich entspannt

Der Diebstahl hunderter Daten von Politikern und Prominenten reiht sich in den Kontext rechter Einschüchterungsstrategien. Es ist gespenstisch, wie der Fall verharmlost und entpolitisiert wird.

Von Carolin Emcke

Markus Söder
CSU-Parteitag

Die Marke für Söder liegt bei 90 Prozent

Die Wahl von Markus Söder zum CSU-Chef ist Indiz dafür, wie es um die Selbstheilungskraft der Partei steht, denn beim Aufstieg ließ er Verwundete zurück. Nicht nur Horst Seehofer.

Von Wolfgang Wittl

Bundesinnenminister Horst Seehofer CSU gibt eine Bundespressekonferenz zu einem Kabinettbeschluss
CSU-Chef Seehofer

Menschenfischer im Stolpermodus

Als Parteichef wollte Horst Seehofer die CSU zu alter Stärke führen und modernisieren. Zehn Jahre danach ist das Ende ernüchternd.

Von Christian Endt, Ingrid Fuchs und Birgit Kruse

Horst Seehofer
CSU-Chef

Horst Seehofer, Minister für Rabatz

Am Samstag endet Horst Seehofers Zeit als CSU-Chef, in Berlin hat er immer wieder Streit und Krisen in der großen Koalition ausgelöst. Als Bundesinnenminister kann er bisher nur wenig vorweisen.

Von Nico Fried und Robert Roßmann, Berlin

Auf den Punkt Teaserbild
SZ-Podcast "Auf den Punkt"

Wird die CSU unter Söder bedeutungslos?

Der Ministerpräsident soll am Samstag auch CSU-Vorsitzender werden. Er wäre so mächtig wie Strauß, Stoiber und Seehofer vor ihm und könnte so unbedeutend wie keiner von ihnen werden.

Grenzdurchgangslager Friedland 01:59
Asyl

Bundestag stuft Maghreb-Staaten und Georgien als sicher ein

Allerdings muss das Gesetz noch den Bundesrat passieren.

CSU party meeting in Seeon
Leserdiskussion

Wie hat sich die CSU unter Seehofer entwickelt?

Horst Seehofer hat die CSU einst modernisiert, sie grüner und weiblicher gemacht. Doch von seinem Erneuerungsgeist ist nicht viel geblieben. Fast alle in der Partei halten seinen Abschied als Parteichef für überfällig.

Horst Seehofer als Ministerpräsident im Bayerischen Landtag 2008
CSU

Als der Horst die Zukunft war

Seehofers Zeit als CSU-Chef endet an diesem Samstag. Er hat die Partei moderner gemacht, weiblicher und grüner. Es ist eine Ironie der Geschichte, dass ihn die CSU loswerden will, um sich zu erneuern.

Von Wolfgang Wittl

Sitzung CSU-Vorstand
CSU-Vorsitzende

Vom Ochsensepp bis zum Kurzzeit-Chef

Acht Vorsitzende hatte die CSU bisher - ziemlich unterschiedliche Charaktere und Typen. Ein Überblick.

Von Peter Fahrenholz und Birgit Kruse

Plenarsitzung im Landtag
Karriere von Horst Seehofer

"Ich habe mich auf meine eigene Feuerkraft verlassen"

Wohl kein anderer Politiker war so oft am Ende wie Horst Seehofer und hat dann so viele Wiedergeburten erlebt, persönlich wie politisch.

Von Peter Fahrenholz

Horst Seehofer

"Eines Besseren belehrt"

Der Bundesinnenminister gibt am Samstag den CSU-Vorsitz an Markus Söder ab und zieht Bilanz. Er spricht über seine Erfolge und seinen größten politischen Fehler.

02:11

Seehofer will nach Hackerattacke Europawahl gegen Manipulation absichern

Darüber hinaus gehe es ihm um den Schutz kritischer Infrastrukturen, sagte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) nach einer Innenausschuss-Sondersitzung in Berlin.

SZ-Podcast Das Thema Logo
Podcast "Das Thema"

Seehofer: Abschied als CSU-Chef

Am 19. Januar gibt Horst Seehofer den CSU-Vorsitz ab. Und alle in der Partei sind irgendwie ein bisschen froh darüber. Der Abschied von der Politik ist Seehofer nicht wirklich gelungen. Wie konnte das passieren?

Kabinettssitzung
jetzt
Nach unbedachter Äußerung

Wie Seehofer bereits in den Achtzigern das Netz surfte

Eine unbedachte Äußerung des Bundesinnenministers sorgt derzeit für Furore in den sozialen Netzwerken.

00:54
Nach Hackerangriff

Seehofer warnt vor Sorglosigkeit im Umgang mit Daten

Bundesinnenminister Horst Seehofer hat die Bürger nach der massenhaften Veröffentlichung privater Daten von Politikern und Prominenten vor Sorglosigkeit im Umgang mit sensiblen Daten gewarnt.

SZ Espresso

Nachrichten kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Philipp Saul

Leserdiskussion

"IT-Sicherheitsgesetz 2.0" - ist das genug?

Als Konsequenz auf den Hackerangriff auf Daten Hunderter Politiker und anderer Personen des öffentlichen Lebens kündigt Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) verschärfte Maßnahmen im Bereich der Cybersicherheit an.

01:07
Nach Hackerangriff

Seehofer: "Wir machen unsere Arbeit"

Nach der Festnahme eines 20-jährigen Verdächtigen, der massenweise persönliche Daten von Politikern ausgespäht und über Twitter veröffentlicht haben soll, hat Bundesinnenminister Horst Seehofer die Arbeit der Ermittlungsbehörden gelobt.

Seehofer nach Hackerangriff

"Wir können die absolute Sicherheit nicht versprechen"

Der Bundesinnenminister kündigt nach den Hacks gegen Politiker an, das geplante "IT-Sicherheitsgesetz 2.0" vorzuziehen, nennt aber auch die Grenzen behördlichen Vorgehens.

Internet

Grünen-Chef verlässt soziale Medien

Robert Habeck löscht seine Konten bei Facebook und Twitter. Er reagiert auf den Datendiebstahl und ein eigenes, heftig kritisiertes Wahlkampf-Video. Die Bundesregierung will die Cyberabwehr stärken.

Von Robert Roßmann, Berlin

01:08
Hackerangriff

Staatssekretär verteidigt Seehofer in Datenklau-Affäre

Im Zusammenhang mit dem Hackerangriff auf Politiker*innen und Prominente hat der Parlamentarische Staatssekretär Stephan Mayer (CSU) den Umgang von Bundesinnenminister Horst Seehofer mit der Affäre verteidigt.

Horst Seehofer
SZ Espresso

Das Wochenende kompakt - die Übersicht für Eilige

Was am Wochenende wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Christian Democratic Union, CDU party leader Annegret Kramp-Karrenbauer and Parliamentary group leader of the CSU Alexander Dobrindt attend a Christian Social Union party meeting at 'Kloster Seeon' in Seeon
Seite Drei aus Seeon

Ende der Eiszeit

Herzerwärmend, wie CDU und CSU im Schneegestöber ihre Einigkeit zelebrieren. Es gab schon schwierigere Treffen mit der Schwesterpartei. Die Frage ist jetzt allerdings: Ist diese Harmonie von Dauer?

Von Nico Fried, Seeon

Horst Seehofer
Geleakte Daten von Politikern

Seehofer verspricht volle Transparenz zu Daten-Hack

Nach Auswertung der Erkenntnisse werde die Öffentlichkeit "alles erfahren, was ich weiß", sagt der Innenminister. Bis Mitte der Woche will er sich äußern.

Von Nico Fried, Berlin