Jahreswechsel
Landwirtschaft

Maisanbau erhöht Gefahr für Hochwasser

Eine Studie zeigt: Es gibt einen komplexen Zusammenhang. Dabei gäbe es Maßnahmen zum Schutz - Landwirte nutzen sie aber kaum.

Von Christian Sebald

Medaillen

Bayern zeichnet Lebensretter aus

Viele von ihnen riskierten ihr eigenes Leben, um anderen zu helfen. Der Jüngste wählte mit vier Jahren die richtige Notrufnummer.

Von Christian Gschwendtner und Dietrich Mittler

Hochwasser in Passau
Hochwasserschutz

Passau möchte Schutz vor Hochwasser - aber zu welchem Preis?

Noch mehr als das Wasser fürchten die Bürger offenbar eine Verschandelung durch eine Mauer.

Von Katharina Schmid, Passau

Hochwasser in Bayern - Passau
Finanzministerium

Bayern will Hochwasseropfer nicht mehr unterstützen

Stattdessen will der Freistaat stärker für Versicherungen werben. Kritiker sagen: Die sind für viele Menschen in gefährdeten Gegenden aber schwer zu bekommen.

Von Andreas Glas, München/Simbach

Überschwemmungsgebiet in Bayern
Nach dem Hochwasser

Der Bach, der den Tod brachte, wird zum neuen Zentrum von Simbach

Die Stadt in Niederbayern ist nach der Flutwelle vom Juni 2016 immer noch schwer gezeichnet. Nun beginnt die Planung für den Wiederaufbau.

Von Katharina Schmid

Hochwasser in Bayern
Simbach

Das zerstörerische Hochwasser hat die Seelen überflutet

Ein halbes Jahr nach der katastrophalen Flut im Rottal sprechen die Menschen nicht von Hochwasser - sondern von Gewalt.

Von Andreas Glas, Simbach

dpa-Story - Deggendorf
Umwelt

Hochwasserschutz ja, aber bitte nicht so

Damit sich ein Hochwasser wie 2013 in Niederbayern nicht wiederholt, sollen an der schwäbischen Donau drei große Auslaufbecken entstehen. Für einige Anrainer ist das ein Schock.

Von Christian Sebald

Combo photo of Niederalteich village before and after floodwaters subsided
Staatsregierung

Hochwasserschutz: Bayern zahlt viel - aber nicht genug

Nach dem Donauhochwasser 2013 versprach Ministerpräsident Seehofer finanzielle Hilfe. Sogar die ohnehin geringe Eigenbeteiligung überfordert aber viele Gemeinden.

Von Christian Sebald

Hochwasser in Bayern
Überschwemmungen in Bayern

"Wir werden ersaufen an dem Wasser"

Den Klimawandel bekommt bereits auch Bayern zu spüren: Sturzfluten wie in Simbach am Inn sind für Fachleute der eindeutige Beleg dafür. Die massiven Regenfälle sind schlecht vorhersehbar und treten extrem plötzlich auf. Eine neue Karte aus Baden-Württemberg könnte helfen

Von Christian Sebald

Niederbayern

Das Jahr der Extreme in Triftern

Erst geht die Gemeinde in der Flut unter, dann gewinnt die Sportschützin Barbara Engleder Gold bei den Olympischen Spielen in Rio.

Von Hans Kratzer, Triftern

Hochwasser in Bayern
Nach Katastrophe

Flutopfer fordern schnellere Hilfe

Die Simbacher sind wütend auf den Landrat und werfen ihm vor, sie hängen zu lassen. Dieser spricht von Sorgfalt.

Von Andreas Glas, Simbach am Inn

© 2016 pieknikphoto // sebastian pieknik
Niederbayern

Geisterstadt am Inn: Simbach nach dem Hochwasser

Drei Monate nach der verheerenden Flutwelle macht sich unter den Einwohnern Missgunst breit. Politiker versprachen schnell und unbürokratisch Hilfe. Passiert ist bislang wenig.

Von Andreas Glas, Simbach

Aufräumarbeiten nach Flut in Simbach
Hochwasser

81-Jähriger in Simbach findet vergrabene Ersparnisse wieder

Der Mann vermisste nach dem Hochwasser einen fünfstelligen Betrag.

Dunkle Gewitterwolken über Bayern
Wetterbilanz

Es wird Zeit, dass der Sommer kommt

Die Spargelernte mau, die Erdbeeren geschmacksneutral, die Kirschen kurz vor dem Platzen: Das sind nur einige Folgen eines allzu nassen Frühjahrs.

Von Matthias Köpf

Gottesdienst für Opfer der Flutkatastrophe
Flutkatastrophe

Eine Kerze für jedes Opfer in Simbach

Sieben Menschen hat die Flut in Niederbayern in den Tod gerissen. Gut zwei Wochen später treffen sich die Überlebenden zum Gedenken.

Von Rudolf Neumaier, Simbach

Kaputtes Rohr Simbach
Hochwasser

Simbach diskutiert über das verstopfte Rohr

Einige geben dem Rohr die Schuld für die Flutwelle. Der Bürgermeister sieht erst einmal dringlichere Probleme.

Von Rudolf Neumaier, Simbach am Inn

Hochwasserkatastrophe

Rohr löste offenbar Flutwelle in Simbach aus

Als Folge des Unwetters verstopften Äste den Durchfluss und es bildete sich ein gewaltiger Stausee. Beim Bau des Wellstahlrohrs hatte niemand mit derartigem Starkregen gerechnet.

Von Rudolf Neumaier, Simbach

Hochwasser in Bayern
Fatale Bebauungspolitik

Die siedelnde Menschheit in ihrer siedelnden Verblendung

Nach der Katastrophe ist vor der Katastrophe - das weiß man. Doch es wird weiterhin an gefährlichen Orten gesiedelt. Warum wir keine höheren Dämme, sondern eine klügere Bebauungspolitik brauchen.

Analyse von Gerhard Matzig

Aufräumarbeiten nach Flut in Simbach
Unwetter

Warum der Schlamm nach dem Hochwasser eines der größten Probleme ist

Was passiert mit dem Batz, der im Überschwemmungsgebiet überall ist? Und müssen sich die Menschen jetzt vor einer Mückenplage fürchten? Fünf Fragen und Antworten.

Von Andreas Glas, Maria Terhart und Christian Sebald

Aufräumarbeiten Polling 7 Bilder
Unwetter

Wider den Schlamm

In den niederbayerischen Hochwassergebieten ist alles unter einer dicken Schlammschicht versunken. Die muss schnellstens weg.

Hochwasser in Bayern
Unwetter

"Wir werden unser altes Simbach nicht mehr kriegen"

Der Landrat lädt zur Bürgerversammlung in der Turnhalle ein. Ein Versuch, die Kontrolle über die Katastrophe zu gewinnen. Tränen fließen - und am Ende regt sich Aufbruchstimmung.

Von Andreas Glas, Simbach

Hochwasser in Bayern
Niederbayern

Einmal überschwemmt, für immer traumatisiert

Irgendwann fließt das Hochwasser ab - doch in den Köpfen bleibt es. Trotzdem fahren viele Opfer früherer Fluten jetzt nach Niederbayern, um zu helfen.

Von Ana Maria Michel

Unwetter in Bayern
Unwetter

Hochwasser im Landkreis Weilheim-Schongau richtet Schaden von 15 Millionen an

Nach Niederbayern und der Oberpfalz trifft es das Oberland: Allein in der Gemeinde Polling wurden die Schäden auf rund sieben Millionen Euro beziffert.

Residents Cope With Flood Aftermath
Versicherungen nach dem Hochwasser

Angst vor dem Ruin

Nur 27 Prozent der Hausbesitzer in Bayern sind gegen Elementarschäden durch Hochwasser versichert. Der Rest kann auf Geld aus einem Härtefonds hoffen.

Von Christian Sebald

Seehofer besucht Überschwemmungsgebiet
Niederbayern

Landrat schätzt Schaden durch Flutwelle auf mehr als eine Milliarde

Während Hunderte Helfer im niederbayerischen Simbach den Schlamm wegschaufeln, macht sich Ministerpräsident Seehofer ein Bild von der Lage - und ist erschüttert.

Von Rudolf Neumaier, Simbach