Nach Hochwasser:München gibt Isar zum Baden und für Boote frei

Hochwasser Isar, 2021

Nach starken Regenfällen und Überschwemmungen hatte das Referat für Klima- und Umweltschutz ein Bade- und Bootfahrverbot für die Isar erlassen.

(Foto: Robert Haas)

Der Pegelstand ist unter die Meldestufe 1 gesunken. Allerdings herrsche noch immer eine starke Strömung, warnt die Stadt.

Das Bootfahren und Baden in der Isar ist von sofort an wieder möglich. Das Klimaschutzreferat hob das Verbot am Mittwoch wieder auf, nachdem der Pegelstand nach den starken Regenfällen erstmals unterhalb der Meldestufe 1 lag. Allerdings herrsche noch immer eine starke Strömung, warnte die Stadt. Die aktuellen Wasserstände sind beim Hochwassernachrichtendienst abrufbar unter www.hnd.bayern.de/pegel/isar.

© SZ vom 30.07.2021 / sz/syn
Zur SZ-Startseite

SZ PlusHochwasser
:"Heute noch wird mir ganz anders, wenn es stark regnet"

Schlimme Hochwasser hat es bereits in den vergangenen Jahren gegeben. Was bleibt nach so einer Katastrophe? Vier Menschen, die schon einmal viel in einer Flut verloren haben, erzählen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB