Fürth

dpa-Nachrichten

  1. 2. Bundesliga
    :Fürther Happy End: „Es tut einfach allen gut“

  2. 2. Liga
    :Zorniger blockt Kartenwünsche ab: „Richtig gute Saison“

  3. 2. Bundesliga
    :Fürther Spektakel: „Fühlt sich wie eine Niederlage an“

  4. 2. Liga
    :Braunschweig erkämpft in Fürth Punkt in Unterzahl

  5. Namensänderungen
    :Aus „Herr Keßler“ wird „Herr Kessler“

  6. Brände
    :Bis zu 100.000 Euro Schaden bei Kellerbrand

  7. Fußball
    :Jubel in Fürth nach Last-Minute-Siegtor von Wagner

  8. 2. Bundesliga
    :Fürths Trainer Zorniger: „Trend umkehren“

  9. Alle dpa-Nachrichten

Fürth
:Wie normal ist das Wetter in Fürth

Durch den Klimawandel verändert sich das Wetter in Fürth. Ist das auch heute zu spüren? Lesen Sie hier jeden Tag aktuell, wie außergewöhnlich das Wetter in Ihrer Region ist.

Dieser Artikel wird automatisch aktualisiert.

Weitere Artikel

Buch über „Die Frauen der Familie Feuchtwanger“
:Fanny und alle ihre Töchter

Heike Specht hat den außergewöhnlichen Frauen der Familie Feuchtwanger ein Buch gewidmet. Von orthodoxen jüdischen Working Moms, Medizin-Pionierinnen und furchtlosen Fluchthelferinnen.

Von Jutta Czeguhn

Fürth
:Eine Gruppe Jugendlicher greift Familie an und verletzt 35-Jährigen schwer

Etwa zehn Jugendliche umringen den Mann laut Polizei nach einer Auseinandersetzung und greifen ihn an - er muss notoperiert werden. Auch seine Ehefrau wird leicht verletzt.

SZ PlusSicherheit
:"Nicht einmal die Kärwaschlägerei kann ich bieten"

Fürth ist Jahr für Jahr die sicherste Großstadt in Deutschland. Ein mittelfränkisches Wunder? Oder ist Fürth eigentlich bloß eine harmlose Sammlung eingemeindeter Dörfer? Fragen an Oberbürgermeister Thomas Jung.

Interview von Max Weinhold

Kriminalstatistik
:Fürth ist zum 20. Mal in Folge die sicherste Großstadt Bayerns

Der Innenminister gratuliert zum wiederholten Spitzenplatz - auch wenn noch keine bundesweiten Zahlen vorliegen.

SZ PlusUmnutzung von Büroimmobilien
:Home statt Office

In den Städten fehlen Zigtausende Wohnungen, zugleich stehen immer mehr gewerblich genutzte Flächen leer. Warum also ziehen Familien nicht in die Bürotürme? So einfach ist die leider Sache nicht.

Text: Felicitas Wilke; Fotos: Florian Peljak

Mittelfranken
:Mann tot aus der Regnitz in Fürth geborgen

Die Identität des Mannes, der im Fluss treibend entdeckt wurde, ist noch nicht geklärt. Zu den Todesumständen ermittelt nun die Kriminalpolizei.

Fürth
:In Eis eingebrochen: Mann rettet zwei Mädchen

Die beiden neun und zehn Jahre alten Kinder hatten auf dem zugefrorenen Weiher gespielt. Der Mann holte sie noch vor Eintreffen der Retter aus dem kalten Wasser.

SZ PlusLandwirtschaft
:Das Erdnuss-Experiment

Ein junges Paar aus Fürth versucht sich dem Klimawandel anzupassen und baut Erdnüsse an, die eigentlich in anderen Gefilden wachsen. Damit sind sie vermutlich die ersten Erzeuger, die in Deutschland geerntete und verarbeitete Nüsse auf den Markt bringen. Ein Modell für die Zukunft?

Von Max Weinhold

Henry Kissinger
:"Er war Bayer, Franke, Fürther"

Vor 100 Jahren kam Henry Kissinger in Fürth zur Welt. Nach seinem Tod wird er in seiner Heimat in höchsten Tönen gewürdigt.

Von Lina Krauß

Wo es sich am besten lebt
:Das Glück zu Erlangen

Rankings haben immer recht - gerade, wenn sie von wissenschaftlich gestützten Instituten stammen. Die neueste Erkenntnis dürfte in Franken einige erfreuen.

Glosse von Olaf Przybilla

Fürth
:Seniorin wegen großangelegten Drogenhandels festgenommen

Die 77-Jährige habe bei ihrer Festnahme etwa ein Dutzend offenbar zum Verkauf vorbereiteter Päckchen - gefüllt mit Heroin - bei sich gehabt.

Mitten in Fürth
:Der Dingens und die Null-Tage-Woche

Das Klinikum Fürth führt die Vier-Tage-Woche im OP ein. Eine gute Idee? Zumindest an manchem Stammtisch könnte man sich durchaus vorstellen, weniger zu arbeiten - was auch immer.

Glosse von Maximilian Gerl

SZ PlusMeinungGroßbaustelle
:Nürnberg hat beim "Quelle"-Gelände eine Chance vertan

Als 2009 das legendäre Versandhaus zugrunde ging, sollte sich der freie Markt um den kolossalen Bau im Stadtwesten kümmern. Doch seit Jahren geht wenig voran. Ein Zwischenruf.

Von Olaf Przybilla

Vision eines Konzeptkünstlers
:Metropole der Träume

Der Nürnberger Konzept- und Performancekünstler Karsten Neumann baut seit 2004 konsequent die Vision seiner Kunststadt Bethang aus, einer Verschmelzung von Nürnberg, Fürth und Erlangen - erfolgreich, wie nicht nur ein Wanderweg und ein Brunnenbuch belegen.

Von Sabine Reithmaier

SZ PlusAntisemitismus
:"Es ist vergeblich"

Kaum jemand hat den Antisemitismus der Deutschen hellsichtiger und illusionsloser seziert als Jakob Wassermann. Zum 150. Geburtstag widmet der New Yorker Medienkünstler Arnold Dreyblatt dem Schriftsteller im jüdischen Museum seiner Heimatstadt Fürth eine beeindruckende Ausstellung.

Von Jutta Czeguhn

Trainer gegen Schiedsrichter
:Härter als jede Beleidigung

Der vom Platz gestellte Greuther-Fürth-Trainer Zorniger ist sauer auf den Schiedsrichter - und will diesen nicht zu seinem Geburtstag einladen. Ganz Fußball-Deutschland hält den Atem an.

Glosse von Ulrich Hartmann

SZ PlusSZ-Serie: "Platz da" - Kreativorte in Bayern
:Die Zentrale des Tanzes

Wie eine ehemalige Fabrik-Etage in der Fürther Südstadt zur Heimat für die Tanzschaffenden der Freien Szene in der Metropolregion Nürnberg wurde. Es ist einer jener Kreativorte in Bayern, von denen viel Energie ausstrahlt, auch wenn sie womöglich etwas im Verborgenen liegen.

Von Jutta Czeguhn

Klima-Proteste
:"Letzte Generation" blockiert Straßen in Nürnberg und Fürth

Klimaaktivisten bringen den Verkehr in beiden Städten zeitweise zum Erliegen. Die Polizei löste die Versammlungen auf.

SZ PlusFürth
:"Es war düster, grau und trostlos"

Als Fürths Wirtschaftsreferent Horst Müller ins Amt eingeführt wurde, prognostizierte er seiner Frau, keine sechs Monate in der damaligen Tristesse zu bleiben. Es wurden 25 Jahre.

Interview von Olaf Przybilla

SZ PlusBenin-Bronzen zu Untersuchungen in Fürth
:"Es tut sich eine völlig neue Welt auf für Wissenschaft und Publikum"

Forscher digitalisieren 26 der berühmten Benin-Bronzen vor ihrer Rückkehr nach Nigeria. Das soll künftig Interessierten auf der ganzen Welt den Zugriff ermöglichen - und trägt vielleicht sogar zur Versöhnung im Streit um die Restitution bei.

Von Max Weinhold

SZ PlusMittelfranken
:Deutsche Bahn plant kilometerlangen Tunnel für Fürth

Seit dem Münchner Stammstreckendebakel gilt unterirdisches Bauen als extrem heikel. Im Norden Bayerns will die Bahn trotzdem einen 7,5 Kilometer langen Tunnel bauen. Über die Kosten schweigt das Unternehmen.

Von Olaf Przybilla

Henry Kissinger
:Ein Hundertjähriger auf Heimatbesuch

Der US-Politiker und Staatsmann lässt sich in seinem Geburtsort Fürth feiern. Die Rückkehr zu den Wurzeln eines bewegten Lebens bleibt nicht ohne Erkenntnis.

Von Stefan Kornelius

Fürth
:Kinder kommen mit dem Auto - und klauen Wodka

In einem Supermarkt sind ein 14-jähriger Junge und ein zwölfjähriges Mädchen auf Diebestour gegangen.

Tarifverhandlungen
:Warnstreiks treffen Nahverkehr in bayerischen Städten

Die Gewerkschaft Verdi ist mit den Auswirkungen zufrieden. Allerdings bleibt das Chaos weitestgehend aus - auch wegen des Brückentags.

SZ PlusBevölkerungspolitik
:"Dieser Pass gibt einem Stärke"

Mehr Sicherheit, bessere Bildungs- und Berufschancen, größere Reisefreiheit: Es gibt viele Gründe, warum Ausländer in Bayern die Einbürgerung anstreben. Vier Frauen und zwei Männer erzählen.

Von Melissa Dennebaum

Kriminalität
:Gesprengte Geldautomaten in Franken: Polizei prüft Zusammenhang

Die Täter seien bei den Überfällen in Fürth und Großostheim "sehr ähnlich" vorgegangen. Derweil meldet die Polizei die Festnahme dreier weiterer Mitglieder einer Bande aus den Niederlanden.

Von Max Weinhold

Fürth
:Der gestohlene Bundeskanzler

Vor dem Ludwig-Erhard-Zentrum sind zwei Skulpturen geklaut worden, die den berühmten Fürther zeigen.

Dialekte
:"In Franken sagen wir: Dou de nehr ned derhudzn"

In Umfragen landet Fränkisch oft auf den hinteren Plätzen. Überhaupt gilt der Stamm als eher unerotisch. Auf Instagram zeigt eine junge Frau, dass es auch anders geht.

Glosse von Olaf Przybilla

Arbeitskampf in Bayern
:Verdi mit Auftakt der Warnstreiks "absolut zufrieden"

Die Erwartungen der Gewerkschaft wurden laut des stellvertretenden Landeschefs übertroffen. Weitere Ausstände sind angekündigt - insbesondere in Franken.

Von Max Weinhold

Statistik
:Befragungen für den Mikrozensus 2023 beginnen

In Bayern starten in diesen Tagen die Befragungen für den Mikrozensus 2023. Rund 60 000 Haushalte sollen zu Bildung, Beruf, Familie, Haushalt und Einkommen Auskunft geben, wie das Statistische Landesamt in Fürth am Donnerstag mitteilte. Die ...

Architektur
:So hässlich ist Fürth

Über alte Zuschreibungen lacht die historische Industriestadt in Franken. Am besten kann man ihre Metamorphose an einem Ort sehen, an dem früher sehr viel Bier gebraut wurde. Ein Besuch.

Von Olaf Przybilla

Mitten in Franken
:Wer ist da bitte hässlich?

Ein oberbayerischer Verlag rechnet in einem Quartett zwei fränkische Städte zu den "hässlichsten" Deutschlands. In einer der beiden fragen sie sich jetzt: Lag's womöglich am Weißbier?

Glosse von Olaf Przybilla

Bamberg
:So manchem Schlachthof droht die Schließung

Weniger Fleischkonsum, höhere Anforderungen an den Tierschutz: Für Bayerns Schlachthöfe wird es schwieriger, kostendeckend zu arbeiten. Mancherorts werden Forderungen nach einer Betriebsstilllegung laut - Beispiel Bamberg.

Übergewicht
:"Corona hat dieses Problem nochmal verschärft"

Jugendliche mit Adipositas können in einem Fürther 400-Quadratmeter-Loft zu einem gesünderen Leben finden. Doch es gibt noch Hürden für die "Therapie", die sich so gar nicht nennen darf.

Von Max Weinhold

Statistisches Jahrbuch 2022
:Wie es um Bayern im Krisenjahr steht

Krieg und Konjunktur, Geburten und Gäste, Wohnraum und Wissenschaft: Joachim Herrmann sagt, dass der Freistaat "erstaunlich gut durch die Krise" kommt. Das trifft aber nicht für alle Bereiche zu.

Von Johann Osel

SZ PlusReden wir über Bayern
:"Wenn du als Person vollends doof bist, kannst du keinen Dummen spielen"

Volker Heißmann ist Komiker, Theaterchef und Präsident von Greuther Fürth. Die meisten kennen ihn in der Rolle als "Mariechen", aber wer ist der Mensch unter der Perücke? Ein Gespräch über Franken, Gott und die Frage, wie er einmal sterben will.

Interview von Katja Auer und Olaf Przybilla

Personalie
:Neue Intendantin in Fürth

Silvia Stolz löst Werner Müller am Stadttheater ab.

Bayerische Tradition
:Das üppigste Fest im Jahreslauf

Am dritten Sonntag im Oktober wird in Bayern traditionell Kirchweih gefeiert. Der Festtag zu Ehren des jeweiligen Kirchenpatrons liefert bis heute den Anlass, alle nur denkbaren Köstlichkeiten aufzutischen.

Von Hans Kratzer

SZ PlusReden wir über Bayern
:"In München kennt mich keine alte Sau"

Klaus Schamberger gilt als der Tiefseeforscher der fränkischen Seele. Seine Schmäh-Liebkosung des Clubs ist zum geflügelten Wort geworden, in Nürnberg kommt er kaum unbehelligt über die Straße. In Oberbayern? Ist das etwas anders.

Interview von Olaf Przybilla

SZ PlusFürth
:Adolf-Hitler-Straßenschild bei Bauarbeiten entdeckt

Das unter der Erde gefundene Adolf-Hitler-Straßenschild regt die Fantasie an. Warum taucht das erst jetzt auf, wie kommt es dort hin und was soll jetzt damit geschehen?

Von Olaf Przybilla

Urteil
:Lkw-Fahrer nach Chaosfahrt zu Bewährungsstrafe von zwei Jahren verurteilt

Der Angeklagte war betrunken durch eine Fürther Wohnstraße gefahren und hatte eine Schneise der Verwüstung hinterlassen.

Baukunst
:Wo man in Bayern gute zeitgenössische Architektur findet

München hat traditionell gute Karten, wenn das Deutsche Architekturmuseum nach exzeptionellen Bauten sucht. Auf dem sogenannten flachen Land aber? Gibt es sie auch - man muss nur suchen.

Von Olaf Przybilla

SZ PlusLkw-Chaos in Fürth
:Chronik eines Infernos

32 demolierte Autos, brennende Häuser, fünf Verletzte: Ein betrunkener Fernfahrer hat in einer Fürther Wohnstraße mit seinem Lkw schwere Verwüstungen angerichtet. Vor Gericht bittet er "tausendmal um Entschuldigung". Über eine verhängnisvolle Fahrt.

Von Olaf Przybilla

Fürth
:Messerangriff vor Bäckerei

Ein 59-jähriger Mann ist bei einer Attacke am Samstagmorgen lebensgefährlich verletzt worden. Am Sonntag hatte sich sein Zustand stabilisiert.

Geschichte
:Das Leben eines Anarchisten

Der Fürther Journalist und Nazigegner Fritz Oerter ist längst vergessen. Seine nun erschienene Autobiografie zeigt ihn als einen Menschen, der große Ideale verfolgte - aber unter ähnlichen Sorgen litt wie die heutige Generation.

Von Hans Kratzer

Fürth
:22-Jährige durch Stiche schwer verletzt - Täter flüchtig

Die junge Frau war gerade in der Fürther Innenstadt unterwegs, als sie von einem Unbekannten angesprochen wurde. Kurz darauf soll sie der Mann angegriffen haben.

Nach Chaosfahrt durch Fürth
:Lkw-Fahrer kommt vor Gericht

Demolierte Häuser, brennende Autos und Verletzte - ein Lastwagenfahrer muss sich von der kommenden Woche an wegen einer verheerenden Alkoholfahrt durch eine Wohnstraße in Fürth vor Gericht verantworten. Die Hauptverhandlung vor dem Schöffengericht ...

Franken
:Anklage gegen Betreiber von Corona-Testcentern erhoben

Zwei Männer und eine Frau sollen zu Unrecht 645 000 Euro abgerechnet haben.

SZ PlusJahrhundertzeugin
:Das unglaubliche Leben der Ruth Weiss

Als Elfjährige musste Ruth Weiss vor den Nazis flüchten. Sie wurde Afrika-Korrespondentin, Symbolfigur der Emanzipation - und für den Friedensnobelpreis nominiert. Nun wird die Fürtherin 98 Jahre alt.

Von Olaf Przybilla

Antisemitismus
:Forschungsprojekt zu Friedhofsschändungen

Jüdische Begräbnisstätten werden immer wieder mutwillig beschädigt. Drei Kooperationspartner, darunter das Landesamt für Denkmalpflege, wollen dies nun in einem Langzeitprojekt untersuchen und Konzepte zum Schutz erarbeiten.

Gutscheine: