500-Euro-Scheine
Bargeld

Den 500-Euro-Schein gibt es in Deutschland noch ein bisschen länger

Die Banknote wird europaweit ab Januar abgeschafft, die deutsche Bundesbank gibt ihr noch eine Gnadenfrist.

Bundesbank

Strengere Regeln

Um Interessenkonflikte und Insiderhandel zu vermeiden, erweitert die Bank die Regeln für private Finanzgeschäfte ihrer Mitarbeiter.

Von Markus Zydra, Frankfurt

General view of the entrance to the European-Iranian Trade Bank AG eihbank (Europaeisch-Iranische Handelsbank) in the northern German town of Hamburg
SZ Espresso

Nachrichten kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Christian Simon

EZB
Notenbank

Ein deutscher EZB-Chef stärkt die Populisten

Viele Deutsche würden Bundesbankchef Jens Weidmann gerne an der Spitze der EZB sehen. Es wäre gut, wenn es dazu nicht kommt.

Kommentar von Jan Willmroth, Frankfurt

Jens Weidmann
Bundesbank

Deutsche Sparer verlieren Geld

Das Vermögen der Deutschen leidet schon länger unter der Nullzinspolitik der EZB - doch nun gibt es erstmals seit sechs Jahren einen tatsächlichen Verlust.

Von Markus Zydra

CDU-Europaabgeordneter Balz soll zur Bundesbank
Vorstand der Bundesbank

Bankenversteher soll zur Bundesbank

Noch sitzt Burkhard Balz für die CDU im EU-Parlament. Recht schnell wurde ihm dort vorgeworfen, mehr die Interessen von Banken als die von Verbrauchern zu vertreten.

Von Cerstin Gammelin und Alexander Hagelüken, Berlin

Bulgarien und die EU

Lieber ohne Sofia

Die Pläne für den Euro-Beitritt des Landes treffen im Bundestag auf Widerstand. Auch die Bundesbank überlegt, den Schritt zu verzögern - und zunächst zusätzliche Kriterien wie den Zustand des Rechtssystems einzuführen.

Von Cerstin Gammelin, Berlin

Bundesbank
Bundesbank

Strafzinsen kassiert, Gewinn maximiert

Die Bundesbank überweist dem Finanzministerium einen Gewinn von 1,9 Milliarden Euro - weil andere Banken bei ihr Geld parken. Doch damit kann es schnell vorbei sein.

Von Markus Zydra, Frankfurt

Bundesbank

Leere Ersatzbank

Vorstandsmitglied Andreas Dombret hört auf - wer kommt, ist ungewiss und hängt an der Politik.

Von Andrea Rexer, Cerstin Gammelin und Markus Zydra, München / Frankfurt / Berlin

Bundesbank

Alles stockt

Die Politik schiebt zwei Vorstandsbesetzungen bei der Bundesbank vor sich her. So könnten wichtige Ressorts ab Mai 2018 ohne Führung dastehen.

Von Cerstin Gammelin, Meike Schreiber und Markus Zydra, Berlin/Frankfurt

Mietpreisbremse
Finanzstabilitätsbericht

Bundesbank warnt vor Ende des Immobilienbooms

Die Banker können die Preisexplosionen in einigen deutschen Städten teilweise nicht mehr erklären. Aber sicher ist: Irgendwann wird der Markt drehen - ob mit oder ohne Crash.

Von Markus Zydra, Frankfurt

Goldreserven der Deutschen Bundesbank
Bundesbank

Es nützt nichts, Deutschlands Gold zurückzuholen

Für viel Geld hat die Bundesbank 674 Tonnen Gold aus dem Ausland nach Frankfurt gebracht. Das ist nichts anderes als eine Posse.

Kommentar von Nikolaus Piper

Euro und D-Mark
Währung

Der Deutschen geliebte D-Mark

Kein anderes Volk hortet so viele alte Münzen und Scheine: Ein Vermögen schlummert in Spardosen und unter Sofas - und es kann bei der Bundesbank eingetauscht werden.

Von Julia Klaus

Bundesbankvorstand Wuermeling

Großbritannien droht "Drittstaat-Status wie Tunesien"

Bundesbankvorstand Joachim Wuermeling warnt vor einem "riesigen Wirrwarr" nach dem Brexit - und mahnt, sich nicht in einen "Wettlauf nach unten" hereinziehen zu lassen.

Interview von Markus Zydra

Bundesbank-Monatsbericht

Übertreibungen in den Städten

Die Bundesbank kritisiert die Preissteigerungen für Immobilien in den großen Städten. Trotz der jetzt schon viel zu hohen Preise sei ein generelles Ende des Booms nicht in Sicht, heißt es auch bei den Gutachterausschüssen.

Bundesbank

Das Gold ist da

Nach großer Aufregung hat die Bundesbank nun Hunderte Tonnen des Edelmetalls aus den USA nach Frankfurt geholt. Es bleibt aber Gold in New York.

Von Markus Zydra, Frankfurt

Bundesbank

EZB schwächt den Euro

Die Bundesbank untersucht die Folgen der gewaltigen Anleihekäufe durch die Europäische Zentralbank. Die Käufe der EZB hätten den Euro seit 2014 um 6,5 Prozent abgewertet, teilte die Frankfurter Behörde in ihrem Monatsbericht mit.

Geldmuseum der Bundesbank neu eröffnet
Bundesbank-Museum

Woher das Geld kommt

Die Bundesbank hat ihr Museum modernisiert. Besucher können einen Goldbarren anfassen, alte Münzen bewundern und viel über Währungen lernen.

Von Markus Zydra, Frankfurt

Dr. Hans Tietmeyer
Hans Tietmeyer

Der letzte Hüter der D-Mark ist tot

Hans Tietmeyer gestaltete maßgeblich die deutsche Wiedervereinigung mit - und die Einführung des Euro.

Nachruf von Marc Beise

Dr. Hans Tietmeyer
Hans Tietmeyer

Der letzte Hüter der D-Mark ist tot

Hans Tietmeyer gestaltete maßgeblich die deutsche Wiedervereinigung mit - und die Einführung des Euro.

Nachruf von Marc Beise

Präzisionsarbeit
Konjunktur

Deutschland gerät an die Leistungsgrenze

Die Wirtschaft wird auch in den kommenden Jahren ordentlich wachsen, prognostiziert die Bundesbank. Die Unternehmen könnte genau das in Schwierigkeiten bringen.

Von Stephan Radomsky

ECB President Draghi arrives to address the EU Parliament's Economic and Monetary Affairs Committee in Brussels
Ungleichheit

Bundesbank verteidigt Draghi

Fördert der EZB-Chef mit seiner Geldpolitik nur Reiche, die in Aktien investieren? So einfach ist es nicht, sagt die Bundesbank.

Von Markus Zydra, Frankfurt

Rentnerpaar vor dem Reichstag
Renten

Rente mit 69 - Bundesbank fordert Reformen

Deutliche Warnung an die Bundesregierung: Die Währungshüter empfehlen, das gesetzliche Renteneintrittsalter bis 2060 auf 69 Jahre zu erhöhen.

Von Thomas Öchsner und Markus Zydra

NPD Verbotsverfahren
Karlsruhe

Bundesverfassungsgericht billigt Draghis Euro-Rettung

Die EZB darf im Ernstfall mit deutscher Beteiligung Euro-Krisenstaaten durch Staatsanleihenkäufe stützen, entscheiden die Karlsruher Richter.

Prof. Marcel Fratzscher, Ph.D.
Forum

Das große Missverständnis

Die Kritiker der Europäischen Zentralbank verkennen, dass diese nicht wie die Bundesbank agieren kann. Aus diesem Grund bedarf es einer ehrlicheren Diskussion über die EZB.

Von Marcel Fratzscher