Studie

Berufsschulen droht dramatischer Lehrermangel

Die Hälfte der Berufsschullehrer geht bis 2030 in den Ruhestand. Für ihre Stellen gibt es viel zu wenig Anwärter. Das ist nicht nur für Azubis und Betriebe ein Problem, sondern für die ganze Gesellschaft.

Von Larissa Holzki

bademeister+jetzt
jetzt
Job-Kolumne

3000 Euro brutto für den Bademeister

Maxi, 22, muss mehr schimpfen als retten - und stellt sich auf Partys ganz bewusst nie als "Bademeister" vor.

Protokoll von Lara Thiede

Frage an den SZ-Jobcoach

Exmatrikuliert - was soll ich jetzt tun?

Valentin K. ist wegen einer nicht bestandenen Prüfung aus dem Studium geflogen. Der SZ-Jobcoach sagt, welche Fragen sich der 23-Jährige jetzt stellen sollte - und warnt vor Panik.

Sicherung des Fachkräftebedarfs bei X-FAB in Erfurt
Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse

Reifeprüfung für die Einwanderungsgesellschaft

Es geht bei der Anerkennung ausländischer Abschlüsse nicht darum, Zuwanderern einen Gefallen zu tun. Es geht darum, die Leistungen zu würdigen, die sie bereits erbracht haben: Ein Chirurg sollte nicht Taxi fahren müssen. Doch die Bundesländer liefern bei der Umsetzung entsprechender Regeln ein erbärmliches Schauspiel des Zauderns ab.

Ein Kommentar von Roland Preuß

Pflegeheim in Karlsruhe mit ungarischen Pflege
Anerkennung ausländischer Abschlüsse

Fehlende Gesetze verwehren Migranten Jobs

Seit einem Jahr gilt das Anerkennungsgesetz für ausländische Abschlüsse. Darüber freut sich Bundesbildungsministerin Wanka. Doch ausländische Ingenieure und Pfleger werden nach wie vor an der Ausübung ihres erlernten Berufs gehindert, weil elf von 16 Bundesländer nicht mitziehen.

Von Roland Preuß

81682459
Zuwanderung in Deutschland

Jeder Fünfte hat ausländische Wurzeln

Nation der Zuwanderer: In Deutschland wächst der Anteil der Einwohner mit Migrationshintergrund. Die Statistik offenbart auch viele Probleme.

Zur Krise der SPD

Ich bin dann eben mal weg

Ypsilanti, Clement, Lafontaine: Der Streit zwischen Personen verdrängt den Streit um die Sache. Die SPD hat dadurch zwar nicht ihre Seele verloren, aber ihre Ausstrahlung und ihren Mut.

Außenansicht von Heide Simonis

Netzwerk Persönlicher Kontakte
Arbeitsmarktstudie

Wen der Chef nicht kennt, stellt er nicht ein

Ein Drittel der Stellen in Deutschland wird über persönliche Kontakte besetzt. Vor allem kleinere Betriebe vertrauen auf interne Netzwerke. Und sparen damit viel Geld.

Es werde jedoch sichergestellt, dass es durch die Anerkennungsverfahren nicht zu einer Entwertung deutscher Berufsabschlüsse komme, sagte Schavan und verwies dabei auf das hohe Niveau des deutschen Dualen Systems.
Fehlende Fachkräfte

Hauptsache qualifiziert

Ausländische Berufsabschlüsse sollen in Deutschland künftig leichter anerkannt werden. Die Regierung will damit den drohenden Fachkräftemangel abwenden - ohne aber die deutschen Abschlüsse zu entwerten.

Annette Schavan
Fachkräftemangel

Abschluss im Ausland, Arbeit in Deutschland

Bundesbildungsministerin Annette Schavan will die Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse erleichtern. Zum Wohle Deutschlands.

Marke im Arbeitsamt
Arbeitsmarkt

Jung, ohne Ausbildung, arbeitslos

Wer nichts lernt, wird nichts: Jeder zweite Arbeitslose unter 25 hat keinen Berufsabschluss.