Bayernpartei

Landtagswahl 2023
:So hat Wolfratshausen gewählt

Aus dem Stimmkreis 111 (Bad Tölz-Wolfratshausen/Garmisch-Partenkirchen) liegt das endgültige amtliche Gesamtstimmenergebnis vor. Demnach kommt die CSU auf 39,6 Prozent, die Freien Wähler auf 18,2 Prozent, die Grünen auf 13,9, die AfD auf 13,0, die ...

SZ PlusLandtagswahl in München
:Was die Kleinparteien antreibt

Veganer, Linke, bayerische Separatisten: Neun kleine Parteien treten in München im Landtagswahlkampf an. Der Fünf-Prozent-Hürde werden sie wohl nicht einmal nahekommen. Warum engagieren sie sich trotzdem?

Von Barbara Galaktionow und Joachim Mölter

SZ PlusLandtagswahl in Bayern
:Die Kleinen kommen

Neben den sechs im Landtag vertretenen Parteien treten zehn weitere Gruppierungen an. Manche haben sich außerhalb des Parlaments schon einen Namen gemacht, andere arbeiten noch an ihrer Bekanntheit.

Von Sophie Burkhart, Andreas Glas, Lina Krauß, Laura Lehner, Johann Osel und Christian Sebald

Politik in Bayern
:Diese Parteien dürfen bei der Landtagswahl antreten

Neben den etablierten Gruppen können sich am 8. Oktober auch eher exotische Vereinigungen wie die Anarchistische Pogo-Partei Deutschlands oder die Partei für schulmedizinische Verjüngungsforschung zur Wahl stellen. Ein Überblick.

Unterfranken
:Rätselhafter Anschlag auf das Auto eines Stadtrats

In Kitzingen wird der Wagen eines Stadtrats mit Brandbeschleuniger angezündet, ein 27-Jähriger räumt die Tat ein. Seine Motivation? Sei politisch, soll er erklärt haben. Uwe Hartmann lebt seither in Angst.

Von Olaf Przybilla

Emmering
:Böllerschützen für die Bayernpartei beim Landesparteitag

Das Event wird in Emmering abgehalten - wo es für die Parteiführung nicht nur bequem wird.

Von Barbara Mooser

Bundestagswahl in Bad Tölz-Wolfratshausen
:Auch sie wollen da rein

Für die Bundestagswahl schicken auch fünf kleinere Parteien Direktkandidaten ins Rennen. Die Bewerber im Porträt.

cjk, sci, zif, mhes

Bundestagswahl im Landkreis München
:In der Wut gegen die Politik vereint

Bei der Wahl treten auch Bewerber von Kleinparteien an, die nicht mit einem Einzug ins Parlament rechnen können. Das Spektrum reicht von Bayerntümlern bis zu Impfskeptikern.

Von Claudia Wessel

Bundestagswahl im Landkreis München
:Schwarzes Land

Der Wahlkreis München-Land war nicht immer identisch mit den Grenzen des Landkreises, aber bis auf eine einzige Ausnahme immer fest in Händen der CSU. Doch es ist etwas in Bewegung geraten - und das Direktmandat bei der Wahl am 26. September könnte hart umkämpft sein.

Von Martin Mühlfenzl

Bundestagswahl in Starnberg, Landsberg und Germering
:Bayernpartei ausgeschlossen

Zwölf Gruppierungen sind im Wahlkreis 224 zugelassen worden. Der Bayernpartei fehlt eine entscheidende Angabe.

Diskussion um Corona-Maßnahmen
:München soll sich locker machen

Sind die geltenden Einschränkungen angesichts der gesunkenen Infektionszahlen noch angemessen? Die Oppositionsparteien im Rathaus haben dazu klare Meinungen, SPD und Grüne bleiben zurückhaltend.

Von Heiner Effern und Anna Hoben

Stadtratspolitik
:Frust und Ärger in der FDP

Magere 3,5 Prozent bei der Kommunalwahl und nun auch noch eine Fraktionsgemeinschaft mit der Bayernpartei - bei den Liberalen ist der Unmut groß über die aktuellen Entwicklungen.

Von Heiner Effern

Geplatzte Hoffnungen
:Die Kleinen wurden zurechtgestutzt

Ob Bayernpartei, München-Liste oder FDP: Viele Parteien, die vor der Wahl groß tönten, wurden von den Münchnern weitgehend ignoriert. Es gibt aber auch erfolgreiche Ausnahmen

Von Heiner Effern

Kommunalwahl 2020
:Die Münchner OB-Kandidaten im Überblick

Wer wird Chef oder Chefin im Rathaus der bayerischen Landeshauptstadt? Diese Anwärterinnen und Anwärter gehen ins Rennen.

Von Dominik Hutter

Kommunalwahl in München
:Separatist mit viel Selbstironie

Unter Richard Progl wurde die Bayernpartei im Rathaus eine ziemlich bunte Truppe: Jetzt will der Unternehmer aus Berg am Laim Oberbürgermeister werden.

Von Franz Kotteder

Kommunalwahl
:Das wollen die kleinen Parteien in Bayern erreichen

Sie sind nicht so klein, dass sie keiner kennt. Aber auch nicht so groß, dass sie zu den Arrivierten gehören: Trotzdem haben Linke, ÖDP, Bayernpartei und FDP für die Kommunalwahl große Erwartungen.

Von Lisa Schnell und Christian Sebald

Kommunalwahl
:Welche Münchner Partei vertritt Sie am besten?

Mit dem SZ-Wahlcheck können Sie herausfinden, wer Ihre Positionen im künftigen Stadtrat am ehesten repräsentieren würde.

Von C. Endt, H. Effern, D. Hutter, S. Kloiber, S. Tanke und B. Witzenberger

Politik in München
:Wahlkampf in der Sandwich-Position

SPD, CSU und Grüne genießen vor der Kommunalwahl viel Aufmerksamkeit. Kleine Parteien, die schon lange im Stadtrat sind, haben es schwerer. Denn von unten drängen schon die Neuen.

Von Heiner Effern

Kommunalwahl im Fünfseenland
:Volt und Bayernpartei scheitern

Diese kleinen Parteien sammeln nicht genug Stimmen für eine Kreistagskandidatur. Die Satire-Gruppierung "Die Partei" kandidiert in Dießen.

Von Armin Greune

Reaktion
:Ebersberger Kreistag distanziert sich von Garhammer

Auf Anregung der SPD reagiert das Gremium auf die rassistische Ausführungen des Kreisrats, der früher bei der Bayernpartei war.

Von Barbara Mooser

SZ PlusPolitischer Aschermittwoch
:In Rausch und Braus

Bissige Politiker, Bierdunst, derbe Reden: Seit 100 Jahren zieht der politische Aschermittwoch Menschen in seinen Bann. Heute managen PR-Agenturen das Spektakel. Manchmal aber schickt der liebe Gott einen Blitz. Einen echten.

Von Annette Ramelsberger

Vilshofen
:Wie der politische Aschermittwoch zum Erfolg wurde

Innerlich wirkte das Festbier, äußerlich das Diskutieren: SZ-Redakteurin Annette Ramelsberger über die Geschichte des politischen Aschermittwochs, der in ihrem Heimatort Vilshofen seinen Ursprung nahm.

Video von Annette Ramelsberger und Sonja Salzburger

Stadtpolitik
:Plötzlich ist die Bayernpartei viertstärkste Kraft

Die Partei bekam bei der Kommunalwahl 2014 nur einen Sitz. Doch in den vergangenen Monaten sind einige Politiker übergelaufen.

Von Heiner Effern

Stadtrat München
:Die Bayernpartei ist der Hort der Unzufriedenen

Mit dem Wechsel André Wächters stellt sie sechs Stadträte und hat sich längst von der Praxis gelöst, dass die Zahl der Mandate irgendwie mit der Zahl der Stimmen zusammenhängen sollte.

Kommentar von Heiner Effern

Kleine Parteien bei der Landtagswahl
:Mutig, aber chancenlos

Neben den Kandidaten der bekannten Parteien treten zur Wahl am Sonntag auch Bewerber an, die sich kaum Hoffnungen machen können - etwa Tierschützer, Vegetarier und Spaßvögel. Sie geben sich trotzdem Mühe.

Von Bernhard Lohr

SZ PlusLandtagswahl in Bayern
:Bei den Zwergen

In Bayern wollen 18 Parteien in den Landtag, die wenigsten haben bei der Wahl am kommenden Sonntag eine Chance. Über politisch Engagierte, die gern ein bisschen größer wären.

Von Franz Kotteder

Bayernpartei
:Der die Verfassung im Herzen trägt

Josef Paintner sieht sich als Wertkonservativer und Verfechter eines unabhängigen Freistaates

Von Thomas Hürner

Bayernpartei
:Unabhängiges Bayern

Michael Hofmann hat eine grüne politische Vergangenheit

Bayernpartei
:Liberale Agenda

Sebastian Kellerer will mehr Freiraum für den einzelnen

Wahlkampf in Ebersberg
:"Vielleicht gefällt den Leuten mein Kopf nicht"

Der Plakat-Vandalismus im Kreis Ebersberg ist intensiver als bei vergangenen Wahlen, besonders bei AfD und CSU. Wie die Spitzenkandidaten darauf reagieren.

Von Annalena Ehrlicher

Landtagswahl in Bayern
:Und das Parlament wird bunt - vielleicht

Am 14. Oktober treten in München auch Kandidaten von elf kleinere Parteien an. Manche hoffen auf ein Landtagsmandat - anderen geht es um Aufmerksamkeit und um Zuschüsse.

Von Dominik Hutter und Heiner Effern

Bayernpartei
:Bekannte Gesichter

Bei der Bayernpartei treten gleich vier amtierende Stadträte an

Von Heiner Effern

Unabhängigkeitsbewegung
:Was Bayern und Katalanen gemeinsam haben

Nicht nur in Katalonien, auch in Bayern gibt es Forderungen nach Unabhängigkeit. Sie sind die zweitgrößte politische Dummheit seit 200 Jahren.

Kolumne von Sebastian Beck

Robert Prado-Diaz (Bayernpartei)
:Für einen unabhängigen Freistaat

Robert Prado-Diaz von der Bayernpartei ist überzeugt davon: Ein unabhängiges Bayern funktioniert.

Von Gudrun Regelein

Starkbieranstich in Bad Tölz
:"Entbindung am Rastplatz zwischen Gaißach und Lenggries"

Bei der Bayernpartei wettert Fastenprediger Michael Eimansberger gegen die Schließung der Kreißsäle. Und das Publikum erlebt eine Bierdusche.

Von Klaus Schieder

Bayernpartei
:Neuer Name

Bürgerliche Mitte benennt sich um

Stadtrat München
:Das Verschwinden der Bürgerlichen Mitte

Im Münchner Stadtrat rumort es. Ursula Sabathil hat ihren Austritt aus der gemeinsamen Fraktion von Bayernpartei und Freien Wählern erklärt - was praktisch die Auflösung des Patchwork-Bündnisses bedeutet.

Von Dominik Hutter

Ebersberg/Erding
:Der Neue von der Bayernpartei

Andreas Zimmer aus Inning ist für den Wahlkreis Ebersberg-Erding Bundestagskandidat der Bayernpartei.

Von Barbara Mooser

Bayernpartei
:Jakob Fischbacher, der Preußenfresser

Der Mitbegründer der Bayernpartei stand im Zentrum einer der kuriosesten Affären nach dem Krieg. Ehen zwischen Bayern und Norddeutschen soll er als Blutschande bezeichnet haben. Doch womöglich war alles ein Missverständnis

Von Sebastian Beck

Parteien
:Warum die Bayernpartei boomt

Deren Vorsitzende Florian Weber wirbt für eine Abspaltung des Freistaats. Er selbst möchte dann Außenminister werden - aber mit einem erstaunlich liberalen Programm.

Von Gerhard Fischer

Landespolitik
:Die Alternative für Bayern

Alles Übel kommt von außen: Die Bayernpartei ist ideologisch eine Art weißblaue AfD, die nun vom Wiedereinzug in den Landtag träumt.

Glosse von Sebastian Beck

Im Aufwind
:Bayernpartei träumt wieder vom Landtag

Die Vertreter der Bayernpartei wünschen sich die Unabhängigkeit des Freistaats und werden dafür gerne als Exoten belächelt. Doch der Landesvorsitzende verzeichnet Mitgliederzuwächse.

Von Günther Knoll

Rathaus
:CSU ist nicht mehr stärkste Fraktion in München

Zwei Stadträte laufen zur Bayernpartei über - aus Unmut über den politischen Kurs, aber auch wegen des zweiten Bürgermeisters.

Von Dominik Hutter

Landesgeschäftsstellen
:So residieren die Parteien in München

Die CSU sitzt seit Kurzem in einem Glaspalast, die FDP ist nur noch Untermieter, die Bayernpartei schaut auf einen Maibaum: Das sagt viel über das Selbstverständnis der Parteien aus.

Von Iris Hilberth, Frank Müller, Kassian Stroh und Wolfgang Wittl

Landesgeschäftsstellen
:Vom kleinen Büro zum Glaspalast

Zwischen knapp 100 und 4000 Quadratmetern ist alles dabei.

SZ JetztNachwuchs der Bayernpartei
:München, die böse Stadt

"Deutschland als Ganzes existiert für mich einfach nicht." Der Nachwuchs in der Bayernpartei hat eigene Vorstellungen von Heimat, ist aber auch dort nicht mit allem zufrieden. Ein Besuch bei Separatisten.

Von Alexander Gutsfeld

Referendum über Unabhängigkeit
:Bayernpartei setzt auf Schottland

Schottland entscheidet über seine Unabhängigkeit - und hat die volle Unterstützung der Bayernpartei. Sie fordert schon lange eine Abspaltung des Freistaats von Deutschland. Wir haben deren Chef gefragt: Könnte das schottische Modell auch hier funktionieren?

Von Ingrid Fuchs

Kooperation mit der AfD
:Freie Wähler sorgen sich um ihre Tradition

Bei den Freien Wählern tobt ein Streit um das Zweckbündnis mit der AfD. Die Jungen Freien Wähler wollen nicht, dass die Europa-Skeptikern salonfähig werden. Stadtrat Johann Altmann hat jetzt Konsequenzen aus der Kritik gezogen.

Von Melanie Staudinger

Demonstration in München
:Kleiner Kifferaufstand

"Ihr werdet's nicht vermuten - wir sind die Guten": 150 Menschen in München demonstrieren für die Legalisierung von Cannabis, unter ihnen ein Mitglied der Bayernpartei. Der Mann hat bereits 2500 Unterschriften für ein Volksbegehren gesammelt. Für ein bayerisches Hanf-Gesetz.

Von Stephan Handel

Bayernpartei bei der Landtagswahl
:Deutscher Meister im Plakatekleben

Ihr Untergang wurde schon unzählige Male prophezeit, doch immer wieder beweist die Bayernpartei das Gegenteil: Nach der Landtagswahl liegt die Partei gleichauf mit der Linken und vor ÖDP oder Piraten. Die Partei hat sich nicht nur als Meister im Plakatekleben erwiesen - sie punktet auch mit gewieftem Personal.

Von Hans Kratzer

Gutscheine: