Bayernpartei:Neuer Name

Bürgerliche Mitte benennt sich um

Die E-Mail-Adresse des Absenders ist noch wie gehabt: fraktion-buergerliche-mitte@muenchen.de. In der angehängten Presseerklärung aber taucht das Parteienbündnis Bürgerliche Mitte mit keinem Wort mehr auf. Stattdessen prangt "Stadtratsfraktion Bayernpartei" auf dem Papier - die Politiker haben sich still und heimlich, ohne jede öffentliche Erklärung, umbenannt. Unerwartet ist dieser Schritt nicht. Seit Ursula Sabathil (Freie Wähler) die Patchwork-Fraktion verlassen hat, besteht diese nur noch aus Mitgliedern der Bayernpartei, der bisherige Name ist damit obsolet. Die Geschäftsleitung des Rathauses ist bislang nicht über den neuen Namen unterrichtet. Der Inhalt der Mail: Die Bayernpartei will die freiwillige Förderung von Initiativen auf den Prüfstand stellen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: