Volkswagen in den USA
Abgasskandal

Inhaftierter VW-Ingenieur will zurück nach Deutschland

Der in den USA verurteilte Manager James L. will seine Haftstrafe zuhause absitzen. Doch es gibt ein Problem: Alle 500 000 amerikanischen VW-Dieselbesitzer dürfen mitreden.

Von Stefanie Dodt und Klaus Ott

Berufsverkehr
Abgasskandal

Erster Diesel in München wegen fehlender Nachrüstung stillgelegt

Insgesamt fehlt bei 41 Autos das nötige Software-Update, um nach dem Abgasskandal noch weiterfahren zu dürfen.

SZ Espresso

Nachrichten kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Matthias Fiedler

Diesel-Affäre

Wie vom anderen Stern

Daimler-Chef Dieter Zetsche musste zum Rapport beim Verkehrsminister. Die Vorwürfe gegen Daimler erhöhen den Druck auf die gesamte Branche.

Von Markus Balser und Michael Bauchmüller, Berlin

Eine Diesel-Zapfpistole im Tank-Einfüllstutzen eines Autos.
Abgasreinigung für Diesel

Intelligente Chemiefabrik für doofe Oldtimer

Euro-5-Diesel lassen sich für 1500 Euro mit modernen Katalysatoren nachrüsten, sagen Umweltverbände. Unabhängige Gutachten nennen viel höhere Summen - und liefern die technische Erklärung gleich mit.

Von Joachim Becker

Mercedes-Stern
Abgasskandal

Das Märchen von der blütenweißen Weste

Bei uns wird nicht manipuliert, beteuerten sie bei Daimler stets. Das Kraftfahrtbundesamt vermutet das Gegenteil - und fügt dem Märchen vom sauberen Diesel wohl ein neues Kapitel hinzu.

Kommentar von Markus Balser

Abgasskandal bei Daimler

Nicht ganz sauber

Das Kraftfahrtbundesamt vermutet Manipulationen bei Daimler - und das bei der neuesten Diesel-Generation. Der Konzern bestreitet das und rechtfertigt sich verschwurbelt - Verkehrsminister Scheuer lädt Daimler-Chef Zetsche nun vor.

Von Markus Balser, Berlin, und Thomas Fromm

Transporter Mercedes Benz Vito
Abgasaffäre

Kraftfahrt-Bundesamt wirft nun auch Daimler Manipulation vor

Das Amt verlangt vom Autobauer einen Rückruf des Transporter-Modells Vito.

SZ Espresso

Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Matthias Fiedler

FILE PHOTO: Traffic signs which ban diesel cars are installed by workers at the Max-Brauer Allee in downtown Hamburg
Luftverschmutzung

Was die Hamburger Fahrverbote für Autofahrer bedeuten

In wenigen Tagen sperrt die Hansestadt erste Abschnitte für Dieselautos. Ein Überblick, wer davon betroffen ist und was das bringen soll.

Von Thomas Harloff

FILE PHOTO: Traffic signs which ban diesel cars are installed by workers at the Max-Brauer Allee in downtown Hamburg 00:49
Hamburg

Erste Diesel-Fahrverbote ab treten ab 31. Mai in Kraft

Das Bundesverwaltungsgericht hat Fahrverbote in Städten grundsätzlich für zulässig erklärt. Hamburg geht nun den ersten Schritt.

Hamburg: Arbeiter stellen ein Fahrverbots-Schild für Fahrzeuge mit Diesel-Motor bis Euro5 auf - am 31. Mai 2018 sollen in der Hansestadt die ersten Diesel-Fahrverbote gelten.
Luftverschmutzung

Hamburg führt als erste Stadt Diesel-Fahrverbote ein

Von kommenden Donnerstag an werden in der Hansestadt zwei Straßenabschnitte für ältere Dieselautos und Lastwagen gesperrt - es ist bundesweit das erste Verbot.

Kollisionskurs
Stickoxid-Belastung

Was die EU-Klage für Deutschland bedeutet

Die Luft in deutschen Städten ist so schlecht, dass die Kommission klagt. Kommen jetzt Fahrverbote?

Von Michael Bauchmüller, Berlin, und Thomas Kirchner, Brüssel

Auto-Export
Verbraucherrechte

Die Musterklage kommt

Das Gesetz, das das Kabinett heute auf den Weg gebracht hat, soll es Kunden ermöglichen, gemeinsam gegen Konzerne vor Gericht zu ziehen. Die erste solche Klage wird wohl Volkswagen betreffen.

Audi says 2.1 million cars hit by VW emissions testing scandal
Abgasskandal

Audi erneut unter Manipulationsverdacht

Das Kraftfahrt-Bundesamt ermittelt abermals wegen einer Abgas-Software im Motor. Betroffen ist vor allem der Audi A6 - es droht ein Rückruf.

Von Max Hägler und Klaus Ott

Herbert Diess
Volkswagen

US-Justiz gibt VW-Chef freies Geleit

Amerika-Besuche sind für VW-Manager eine heikle Sache geworden. Konzernchef Diess darf nun unbehelligt reisen - dank einer mündlichen Zusicherung.

Von Max Hägler und Klaus Ott

Abgasaffäre

Winterkorn droht der Verlust seines Vermögens

Der Abgasskandal könnte für den früheren VW-Chef nicht nur strafrechtliche Konsequenzen haben. Einem Medienbericht zufolge prüft der VW-Konzern Schadensersatzansprüche gegen ihn.

Winterkorn
Anklage in den USA

Für Winterkorn wird es jetzt richtig eng

Der frühere VW-Vorstandschef soll alle Warnungen vor weiteren Abgas-Tricksereien ignoriert haben. US-Ankläger werfen ihm nun bewusste Täuschung vor - für alle Beteiligten ein Desaster.

Von Georg Mascolo, Klaus Ott und Nicolas Richter

Anklage in den USA

Winterkorn ist schon jetzt gestraft

Der frühere VW-Vorstandschef kann sich zwar einem Verfahren in den USA entziehen - doch der Preis dafür ist hoch. Gut so.

Kommentar von Claus Hulverscheidt

Volkswagen AG Results News Conference
Anklage in den USA

Reisewarnung für den Ex-VW-Chef

Solange Martin Winterkorn in Deutschland bleibt, kann ihm die US-Justiz nichts anhaben. Doch eine Reise ins Ausland könnte gefährlich werden. Die US-Behörden haben Haftbefehl gegen ihn erlassen.

Von Wolfgang Janisch und Klaus Ott

Martin Winterkorn
VW und der Abgasskandal

Staatsanwaltschaft: US-Anklage "ändert nicht unser Ermittlungskonzept"

Dem früheren VW-Chef Winterkorn wird in den USA "Verschwörung und Betrug" vorgeworfen. Die deutschen Behörden zeigen sich davon unbeeindruckt.

Winterkorn Volkswagen Abgasskandal Anklage USA
Anklage im Abgasskandal

US-Justiz wirft Winterkorn "Verschwörung und Betrug" vor

Nun gerät auch der ehemalige Konzernchef von Volkswagen ins Visier der Anklage. Sie beschuldigt ihn der Mittäterschaft im Abgasskandal.

Von Claus Hulverscheidt, New York, und Klaus Ott

Winterkorn Volkswagen Anklage USA Abgasskandal
Volkswagen

US-Justiz klagt Ex-VW-Chef Winterkorn im Abgasskandal an

Der ehemalige Konzernchef von Volkswagen wird in der erweiterten Anklageschrift vom Justizministerium als Mittäter beschuldigt. Er soll Teil einer Verschwörung gewesen sein.

Abgasskandal

Milliardenklage gegen Bosch

Volkswagen-Aktionäre werfen dem Zulieferer Beihilfe zum Diesel-Betrug vor. Dem Landgericht Stuttgart liegt eine Klageschrift vor, die Firmenchef Volkmar Denner eine Mittäterschaft vorwirft.

Von Max Hägler und Stefan Mayr, Stuttgart

Abgasskandal

Brisante Auto-Studie

Ein Regierungsgutachten zeigt die Machbarkeit von Nachrüstungen bei Diesel-Autos. Nun nehmen FDP und SPD die Industrie in die Pflicht.

Von Max Hägler