Von Aschheim bis Unterschleißheim:Es weihnachtet wieder

Von Aschheim bis Unterschleißheim: Der Weihnachtsmann - wahlweise natürlich auch der Nikolaus - hält wieder Einzug auf vielen Christkindlmärkten im Landkreis München wie hier in Garching.

Der Weihnachtsmann - wahlweise natürlich auch der Nikolaus - hält wieder Einzug auf vielen Christkindlmärkten im Landkreis München wie hier in Garching.

(Foto: Robert Haas)

Mit großen Schritten geht es auf die Adventszeit zu und damit auch auf die alljährlichen Weihnachtsmärkte im Landkreis München - ein Überblick.

Von Carla Augustin, Landkreis München

In wenigen Tagen erklingt wieder die alte Glocke in Ottobrunn. Sie hat zwar schon den ein oder anderen Sprung, aber sie läutet immer noch den Weihnachtsmarkt und damit auch die Vorweihnachtszeit ein. Vor Jahren wurde sie von einer Ausstellerin getöpfert und gibt seitdem jedes Jahr vom Rathausplatz das Startsignal für Glühwein, Musik und gebrannte Mandeln; heuer ist es zum 2. Advent, am Samstag, 9. Dezember, der Fall. Außer in Ottobrunn wird in den kommenden Wochen im ganzen Landkreis München die Adventszeit mit zahlreichen Christkindlmärkten begangen mit ganz unterschiedlichen Programmen - von Eisstockschießen über Kasperltheater bis hin zu ukrainischer Weihnachtsmusik und vielem mehr.

In Aschheim gibt es heuer wieder den Aschheimer Advent am Samstag und Sonntag, 2. und 3. Dezember, auf dem Vorplatz des Pfarrheims im Kirchenweg. Eine Kinder-Eisstockbahn sowie Ponyreiten und einen Besuch vom Nikolaus mit seinem Krampus dürfte den Kleinen viel Freude bereiten. Der Weihnachtsmarkt in Aying findet am zweiten Adventswochenende, also Samstag und Sonntag, 9. bis 10. Dezember, auf dem Dorfplatz in Großhelfendorf statt. Dort werden auch die Raublinger Perchten erwartet.

Von Aschheim bis Unterschleißheim: Die Raublinger Perchten werden heuer wieder beim Christkindlmarkt in der Gemeinde Aying erwartet.

Die Raublinger Perchten werden heuer wieder beim Christkindlmarkt in der Gemeinde Aying erwartet.

(Foto: Claus Schunk)

In Baierbrunn wird es schon am Sonntag, 3. Dezember, weihnachtlich auf dem Christkindlmarkt am Rathaus. In Brunnthal richtet der TSV dagegen erst am Sonntag, 17. Dezember, von 15 Uhr an einen Christkindlmarkt auf dem Parkplatz an der Jahnstraße aus. Es gibt Musik, Tanz und der Nikolaus bringt Geschenke mit. In Feldkirchen findet ebenfalls am Sonntag, 17. Dezember, der Weihnachtsmarkt statt, und zwar von 14 bis 20 Uhr auf dem Parkplatz der Mehrzweckhalle in der Richthofenstraße.

Die Stadt Garching bietet heuer sogar zwei Märkte: Der Christkindlmarkt geht von Freitag, 1. Dezember, bis Sonntag, 3. Dezember. Auf dem Bürgerplatz werden freitags von 16 bis 20 Uhr, samstags von 14 bis 21 Uhr und sonntags von 14 bis 20 Uhr zahlreiche Köstlichkeiten und Geschenke angeboten. Am Samstag, 2. Dezember, beginnt parallel auch der Kunsthandwerkermarkt im Bürgerhaus; dieser geht bis Sonntag.

In Gräfelfing findet der Weihnachtsmarkt wie gewohnt auf dem Platz vor der Kirche St. Stefan gegenüber dem Eichendorffplatz statt. Rund 20 Stände kann man von Freitag, 1. Dezember, bis Sonntag, 3. Dezember, sowie von Freitag, 8. Dezember, bis Sonntag, 10. Dezember, besuchen. Geöffnet ist der Markt freitags von 16 bis 19 Uhr und am Wochenende von 15 bis 19 Uhr. Auf dem Programm stehen Musik, ein Kinder-Puppentheater und am letzten Tag auch ein Besuch vom Nikolaus zwischen 16 und 18 Uhr.

In Grasbrunn wird es zweimal weihnachtlich: Einmal auf dem Neukeferloher Advents-Zauber am Samstag und Sonntag, 2. und 3. Dezember, vor dem Bürgerhaus Neukeferloh. Geöffnet ist der Markt samstags von 14 bis 22 Uhr und sonntags von 14 bis 21. Nikolaus und Krampus kommen am Sonntag von 15 bis 16 Uhr vorbei. Eine Woche später, am Samstag, 9. Dezember, gibt es von 15 bis 21 Uhr noch einen Christkindlmarkt beim Grasbrunner Hofladen. Wer den Nikolaus in Neukeferloh verpasst hat, hat hier noch einmal die Chance, ihn zu treffen.

Der Adventsmarkt am Rathaus in Grünwald findet am Samstag, 9. Dezember, von 11 bis 19 Uhr und am Sonntag, 10. Dezember, von 13 bis 19 Uhr statt. Auf dem Programm stehen Musik, Eisstockschießen, Kasperltheater, Kinderbasteln und ein Nikolaus-Besuch. Auf dem Kirchplatz in Haar öffnen die Buden am Samstag, 9. Dezember, von 13 bis 21 Uhr. Von 15 Uhr an wird der Nikolaus erwartet und bis 20 Uhr bietet der Oldtimerverein der Freiwilligen Feuerwehr gegen eine Spende Fahrten durch den Ort mit dem Nikolaus im alten Drehleiterauto an.

In Hohenbrunn gibt es dieses Jahr am Sonntag, 17. Dezember, von 11 Uhr an in der Dorfstraße am Pfarrer-Wenk-Platz einen Weihnachtsmarkt. In Höhenkirchen-Siegertsbrunn wird es am Samstag, 2. Dezember, von 11 bis 19.30 Uhr und am Sonntag, 3. Dezember, von 11 bis 18.30 Uhr auf dem Hof des Gemeindestadls in der Egmatinger Straße weihnachtlich.

In Ismaning findet der Weihnachtsmarkt heuer zum ersten Mal im Hain statt, und zwar von Freitag, 8. Dezember, bis Sonntag, 10. Dezember. Um 17 Uhr geht es freitags los. Über das Wochenende verteilt gibt es Möglichkeiten, den Nikolaus zu treffen, Musik zu hören oder ein Puppenspiel des Bauerntheaters Ismaning anzuschauen. Der Weihnachtsmarkt in Kirchheim geht von Samstag, 9. Dezember, 14 Uhr bis Sonntag, 10. Dezember, 18 Uhr. Er findet in Hausen am Maibaum statt.

Die Weihnachtsdult in Neubiberg ist von Freitag, 1. Dezember, bis Sonntag, 3. Dezember, geöffnet. Auf dem Parkplatz am Rathausplatz warten ein Musikprogramm und Geschenke vom Nikolaus. In Neuried gibt es gleich zwei Christkindlmärkte: Der erste findet am Samstag, 2. Dezember, von 16 bis 21 Uhr und am Sonntag, 3. Dezember, von 9 bis 13 Uhr auf dem Vorplatz der Pfarrkirche St. Nikolaus statt. Der zweite, der Neurieder Kulturwinter und Wintermarkt, am zweiten, dritten und vierten Adventswochenende hinter dem alten Rathaus bei der Ortsmitte, also am 9., 10, 16., 17. und 23. Dezember. Samstags ist er immer geöffnet von 15 bis 20 Uhr, sonntags von 12 bis 18 Uhr. Es gibt Musik, Tanz und am Samstag, 16. Dezember, auch ein Whisky-Tasting.

In Oberhaching findet der Weihnachtsmarkt am Samstag und Sonntag, 9. und 10. Dezember, auf dem Kirchplatz statt. Der Weihnachtsmarkt in Oberschleißheim ist von Freitag, 15. Dezember, bis Sonntag, 17. Dezember, auf dem Bürgerplatz Oberschleißheim geöffnet. Der Christkindlmarkt in Ottobrunn findet am Samstag, 9. Dezember, von 10 bis 20 Uhr und am Sonntag, 10. Dezember, von 11 bis 19 Uhr zum 46. Mal auf dem Rathausplatz statt. Es sind 48 Buden angekündigt und dazu ein vielfältiges Programm mit ukrainischer und deutscher Weihnachtsmusik, Kasperltheater, Tanz der Lichttänzer, einem Rundgang der Nachtwächter sowie einem Besuch des Nikolaus und der Kirchseeoner Hexen.

In Planegg weihnachtet es wiederum gleich zweimal. Einmal am Samstag, 2. Dezember, von 14 bis 20 Uhr auf dem Markplatz mit viel Musik und das andere Mal in Martinsried am Samstag, 16. Dezember, und am Sonntag, 17. Dezember, auf dem Kirchplatz. Die in Martinsried gesammelten Einnahmen gehen an Hilfsbedürftige aus dem Münchener Raum. Die Öffnungszeiten wurden heuer bis 20 Uhr verlängert. In Pullach findet der Christkindlmarkt vom Freitag, 1. Dezember, bis Sonntag, 3. Dezember statt, freitags von 16 bis 20.30 Uhr, samstags von 14 bis 20.30 Uhr und sonntags von 13 bis 19 Uhr. Es spielt Musik, ein Karussell für die Kinder wird aufgestellt und die Pullacher Engerl verteilen am Wochenende Geschenke.

In Putzbrunn gibt es den Weihnachtsmarkt am Samstag, 2. Dezember, von 15 bis 20.30 Uhr aus dem Bürgerhausparkplatz. Am Kloster Schäftlarn wird es am Samstag, 9. Dezember, von 14 bis 19 Uhr weihnachtlich. In Straßlach-Dingharting findet der Weihnachtsmarkt am Samstag, 16. Dezember, von 15 Uhr in der Großdinghartinger Ortsmitte statt. Es gibt Musik und der Nikolaus schaut auch vorbei.

Von Aschheim bis Unterschleißheim: "Flockenzauber" nennt sich der Christkindlmarkt in Taufkirchen.

"Flockenzauber" nennt sich der Christkindlmarkt in Taufkirchen.

(Foto: Claus Schunk)

Taufkirchen bietet heuer den Christkindlmarkt "Flockenzauber" am Samstag und Sonntag, 9. und 10. Dezember, von 12 bis 21 Uhr im Kultur- und Kongress-Zentrum Taufkirchen. Es gibt ein Musikprogramm, Kindertheater und einen Nikolaus-Besuch. Der Weihnachtsmarkt in Unterföhring findet von Freitag, 8. Dezember, bis Sonntag, 10. Dezember, auf dem Bürgerhausvorplatz in der Münchner Straße statt.

In Unterhaching wird es von Freitag, 1. Dezember, bis Sonntag, 3. Dezember auf dem Rathausplatz weihnachtlich. Der Weihnachtsmarkt öffnet am Freitag um 16 Uhr und geht an diesem Tag bis 20 Uhr, am Samstag ist der Markt von 12 bis 20 Uhr und am Sonntag von 12 bis 19 Uhr geöffnet. In Unterschleißheim findet der Weihnachtsmarkt zum 36. Mal am ersten, zweiten und dritten Adventswochenende statt, also 1. bis 3. Dezember, 8. bis 10. Dezember und 15. bis 17. Dezember. Der Markt ist an den Tagen von 14 bis 21 Uhr auf dem Rathausplatz und dem Vorplatz vom Bürgerhaus sowie im Bürgerhaus selbst geöffnet. Es warten Alpakas, eine Krampus-Gruppe und der Nikolaus, Musik und zahlreiche andere Aktivitäten.

Egal, welchen Weihnachtsmarkt man besucht, überall wird Handwerkliches und Kulinarisches geboten - eine gute Einstimmung für die Weihnachtszeit.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusEuropameister im Backen
:Vergoldetes Handwerk

Der Neurieder Bäcker Alexander Weinhold hat beim Wettbewerb "Euro Skills" Gold geholt. Über die Vorteile des Frühaufstehens, perfektes Baguette und weshalb er sich noch nicht an Panettone gewagt hat.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: