bedeckt München

Archiv für Ressort Medien - November 2016

140 Meldungen aus dem Ressort Medien

imago_imago_st_1110_07150013_74476587_20161110072101
"Maischberger" zur US-Wahl 2016 Wer ist schuld an Donald Trump?

Sandra Maischberger sucht mit ihren Talkshow-Gästen nach Antworten. Beim Schlagabtausch zwischen Alice Schwarzer und einer Trump-Enthusiastin zeigt sich, wie sehr die faktenunabhängige Denkweise die Diskussionskultur zersetzt hat. TV-Kritik von Julian Dörr

Schweizer Start-ups Da geht noch was

SZplus Die Ankündigung eines neuen Digitalmagazins elektrisiert die Branche. "Project R" nutzt das Zögern der Verlage. Von Charlotte Theile

ZDF-Fernsehfilm Ein ungebetener Gast

Tragikomisch, sentimental und doch hölzern: In "Mama geht nicht mehr" zieht eine krebskranke Frau bei der Familie ihrer Tochter ein - die ihre ganz eigenen Probleme hat. Von Viola Schenz

Anne Will über Muslima "Wir wussten, was wir tun"

Anne Will verteidigt den Auftritt der vollverschleierten Islamistin Nora Illi in ihrer ARD-Talkshow. Derweil berichtet die FAZ von einer Strafanzeige gegen die Moderatorin. Von Karoline Meta Beisel und Thomas Feiler

306667930_0-9
Presseschau zur US-Wahl "Eine amerikanische Tragödie"

Der Schock über den Wahlsieg Donald Trumps schlägt sich auch in der internationalen Presse nieder. Ein Überblick. Von Karin Janker

3292D20065C88DCE
US-Wahl Trump und "Breitbart" triumphieren über das Establishment

Der Wahlsieg von Donald Trump zeigt vor allem eines: Die Massenmedien in den USA haben den Kontakt zu den Bürgern verloren. Von Julian Dörr

ARD-Mittwochsfilm Fluchthelfer

"Sag mir nichts" von Regisseur Andreas Kleinert erzählt von der schwierigen Suche nach dem Glück zu zweit: Aus einem One-Night-Stand wird eine Affäre, die zur Beziehung werden soll. Doch all die damit verbundenen Hoffnungen werden zunehmend zur Hypothek. Von Thomas Feiler

Talkshow-Gäste Kaum zu glauben

SZplus Der Eklat um den Auftritt der radikalen Muslima Nora Illi bei "Anne Will" wirft zum wiederholten Mal die Frage auf: Was können Talkshows leisten? Wen soll man darin zu Wort kommen lassen? Und wen einfach ignorieren? ARD-weite Kriterien gibt es dafür nicht. Von Karoline Meta Beisel und Ralf Wiegand

40695-0-02_312937
TV-Experiment "#Uploading Holocaust" - Betreutes Erinnern

Eine neue Doku über den Holocaust besteht ausschließlich aus Youtube-Filmen israelischer Schüler, die zu den Orten der Vernichtung reisen. Aufschlussreicher wäre, was nicht gezeigt wird. TV-Kritik von Thorsten Schmitz

Sheldon Cooper Big Bang
"The Big Bang Theory"-Spin-Off Sheldon Cooper bekommt eigene TV-Serie

In einem Spin-off der Erfolgsserie "The Big Bang Theory" soll es um die Jugend des neurotischen Wissenschaftlers gehen. Die Fans haben gemischte Gefühle.

Wirbel um Polittalk Bühne frei

Nach dem Auftritt der umstrittenen muslimischen Aktivistin Nora Illi steht die Redaktion von "Anne Will" in der Kritik. Für sie ist die Teilnahme der Schweizer Konvertitin am Montag weiterhin "vertretbar und richtig". Von Charlotte Theile

Besuch in München Zur Not auch ohne Print

"New York Times"-CEO Mark Thompson erklärt seine Strategie für die Zukunft des Medienunternehmens. Von Viola Schenz

Verlegerkongress Es funkt nicht

Die Debatte um Burda-Nachfolger Holthoff-Pförtner prägt die VDZ- Jahrestagung in Berlin: Hamburger Verlagschefs sehen in ihm keinen Präsidenten, der glaubwürdig für die digitale Transformation der Branche steht. Von Christoph Dorner

ClubDerRotenBänder
Zweite Staffel von "Club der roten Bänder" So geht deutsche Serie

Die erste Staffel der Vox-Produktion "Club der roten Bänder" war ein überragender Erfolg. Kann der Anschluss gelingen? Er kann. TV-Kritik von Hans Hoff

20409423
Fernsehen Subversive Botschaften in der Schnulzenserie "Melrose Place"

Heikle gesellschaftspolitische Themen wurden im US-Fernsehen der Neunzigerjahre gerne ausgeblendet. Ausgerechnet ein Trash-Format schob seinen Zuschauern jahrelang geheime Botschaften unter. Von Hakan Tanriverdi

dpa_1492CE004C9113EC
Islamischer Zentralrat Schweiz In der Schweiz hätte dieser Verein keinen Auftritt bekommen

Bei "Anne Will" provoziert eine Vertreterin des "Islamischen Zentralrats Schweiz". Dabei sind die radikalen Verbindungen des Vereins längst bekannt. Von Charlotte Theile, Zürich

AnneWill-20161106-003
ARD-Talk Schweizer Muslima empört bei "Anne Will"

Gast in der ARD-Sendung ist Nora Illi, Frauenbeauftragte des "Islamischen Zentralrats Schweiz". Dieser habe, so räumt Will selbst ein, eine "radikalislamische bis islamistische Ausrichtung".

Topthema_IhreSZ
Leserdiskussion Wie sollte mit radikalen Positionen in Talk-Shows umgegangen werden?

Die Schweizer Muslima Nora Illi sorgt in der ARD-Talksendung "Anne Will" mit Aussagen zur Rolle der Frau im Islam und zum IS für Empörung. "Das ist Propaganda", sagte Ahmad Mansour in der Sendung. Sollte man in Talk-Shows auch radikalen Aussagen Raum geben? Diskutieren Sie mit uns.

1_Tatort_Borowski_und_das_verlorene_Maedchen
ARD-Krimi Kieler "Tatort": Verloren im Fanatismus

Brandt und Borowski stehen dem IS hilflos gegenüber, viele Fragen bleiben offen. Die wird auch Anne Will nicht beantworten können. Kolumne von Carolin Gasteiger

Urteil Grob fahrlässig

Mit einer Reportage über eine Massenvergewaltigung an der Uni löste der "Rolling Stone" 2014 in den USA eine nationale Debatte aus. Jetzt ist das Magazin wegen Verleumdung verurteilt worden - die Redaktion hatte bei der Recherche geschludert. Von Karoline Meta Beisel

4_Tatort_Borowski_und_das_verlorene_Maedchen
ARD-Krimi "Tatort" aus Kiel - Relevanz erheblich, Handlung mittelgut

Ein deutsches Mädchen bricht Richtung "Islamischer Staat" auf. Leider ist der "Tatort" ein Krimi - und das Thema wird mit einer zähen Mörderjagd verknüpft. TV-Kritik von Holger Gertz

Good Girls Revolt Püppchen in der Grube

SZplus "Du bist echt süß, wenn du einen Scoop landest": Die Amazon-Serie erzählt ein Stück Journalismusgeschichte. Von Karoline Meta Beisel

84247725
Shows im Fernsehen Im Fernsehen wird so viel gespielt wie nie zuvor

Als vor zwei Jahren "Wetten, dass ..?" eingestellt wurde, galt das als das Ende der deutschen Fernsehshow. Von wegen! Von Ralf Wiegand

Hörfunktipps Im Widerstand

Peter Weiss hat sich an seinen Mitdeutschen so intensiv abgearbeitet wie kaum ein anderer Schriftsteller. Dabei wollte er eigentlich Maler werden. Das Radio würdigt ihn und hat in der anstehenden Woche überhaupt ein Ohr für die Unangepassten. Von Stefan Fischer

"Tagesschau"-Sprecher Jan Hofer
ARD Jan Hofer bricht "Tagesthemen"-Moderation ab

Den ersten Nachrichtenblock hatte der 66-Jährige noch gesprochen. Dann musste er "aus gesundheitlichen Gründen" an Caren Miosga übergeben. Am Tag darauf gibt Hofer Entwarnung.

3292C4003B7F896F
Neue Netflix-Serie Hinfallen, aufstehen, Krone richten

Die Serie "The Crown" erzählt vom Leben der jungen Queen Elizabeth II. Das ist ein hervorragend besetztes Ausstattungsdrama. Aber eben auch: eine Seifenoper mit viel Lust an der Spekulation. Von Alexander Menden, London

Bildschirmfoto 2016-11-04 um 10.24.05
Neo Magazin Royale Böhmermann sucht den Trump-Spirit

In einer Spezialsendung zur US-Wahl versucht Jan Böhmermann den Spagat zwischen Borat und Tom Buhrow. Und bleibt leider in USA-Klischees stecken. Von Quentin Lichtblau

Neuer Kanal bei Sky Spiel mal wieder

Sky startet neuen Sender für Unterhaltungsshows und einen Talk zum Thema Fußball. Prominente Fernsehfiguren wie Jörg Wontorra, Frank Buschmann und Micky Beisenherz sollen dem Pay-Kanal Publikum bringen. Von Hans Hoff

TV-Kritik Knechte aus Brüssel

Fieser Kapitalismus und menschenmordende Produkte: Die ARD erklärt TTIP in einem sehr meinungsstarken Spielfilm mit Katja Riemann und Nina Kunzendorf. Von Alexander Hagelüken

dpa_1492C400F8853C21
Jubiläum von Werbespots Tischlein fleckt nicht - 60 Jahre Werbefernsehen

Mit einem Spot für Waschmittel begann 1956 Werbefernsehen in Deutschland. Heute gibt es Werbung praktisch überall. Und es sieht aus, als würde sie dadurch sogar besser. Von Cornelius Pollmer

image007
Kretschmann Vorhang auf für den grünen Monarchen

Bei "Maischberger" muss sich die Moderatorin dem gemächlichen Charme von Winfried Kretschmann geschlagen geben. Der spricht sich für eine erneute Kanzlerkandidatur Angela Merkels aus. TV-Kritik von Maximilian Heim

Journalisten im Exil Stimme aus der Ferne

Warum die Radioreporterin Inès Gakiza von Hamburg in ihre Heimat, ins afrikanische Burundi, sendet. Von Isabel Pfaff

Neuer Streamingdienst Zum Schnarchen

Modernes Fernsehen ist ganz schön aufregend - wie soll man da sanft einschlummern? Die Seite "Napflix" will helfen und Zuschauer müde machen - mit Pandavideos, ellenlangen Schachpartien und länglichen Operninszenierungen. Von Benedikt Frank

Gawker "Die Saga ist zu Ende"

Vier Jahre nach dem Beginn des Rechtsstreits haben sich das US-amerikanische Klatschportal und der frühere Wrestler Hulk Hogan auf einen Vergleich geeinigt. In einem Blogeintrag erklärt Gawker-Gründer Nick Denton seine Gründe. Von Karoline Meta Beisel

10_Dead_Man_Working
ARD-Film "Dead Man Working" Wen das System überfordert, der springt ins Nichts

Die ARD zeigt den Bankenthriller "Dead Man Working". Als Kommentar zur Zukunft der Arbeit wirkt die Story ein bisschen gaga. TV-Kritik von Katharina Riehl

3292BA00CA02D2AF
Reporter ohne Grenzen Erdoğan, ein "Feind der Pressefreiheit"

Die Reporter ohne Grenzen setzen den türkischen Präsidenten neu auf ihre Liste. Dort auch vertreten: Ägyptens Staatschef al-Sisi und der "Islamische Staat".

Medien in Israel "Schlimme Fehler"

Ari Shavit, Kolumnist der Tageszeitung "Haaretz", TV-Kommentator und einer der einflussreichsten Journalisten des Landes, muss seine Laufbahn beenden. Eine amerikanische Kollegin wirft ihm sexuelle Übergriffe vor. Von Peter Münch

Berliner Presse Zum Verhängnis

Zu viel, zu gespalten: Berlin ist mit 3,5 Millionen Einwohnern die größte Stadt im Land. Warum haben es die Zeitungen ausgerechnet dort so schwer? Eine Spurensuche. Von Jens Schneider

FINAL_profil
Repressionen in der Türkei "Cumhuriyet"-Chefredakteur - höflicher Kämpfer für die Pressefreiheit

Murat Sabuncu, der Chefredakteur der Erdoğan-kritischen Zeitung, wurde gemeinsam mit etlichen Kollegen festgenommen. Er wusste, worauf er sich einlässt. Von Luisa Seeling

jochen-schweizer_active-chairman-der-jochen-schweizer-unternehmensgruppe_01_72dp
Unternehmer Jochen Schweizer steigt bei "Die Höhle der Löwen" aus

Der exzentrische Firmenchef sitzt bald nicht mehr in der Jury der Start-up-Show bei Vox. Er will sich auf die Errichtung einer künstlichen Surfwelle konzentrieren. Von Ulrich Schäfer