bedeckt München 20°

Archiv für Ressort Medien - Juni 2013

74 Meldungen aus dem Ressort Medien

dpa_1485B400A876DC22
Ziehung der Lottozahlen "90 Sekunden können schrecklich lang sein"

Statt Kugeln steht da jetzt ein Touchscreen: 47 Jahre lang wurde die "Ziehung der Lottozahlen" live im Fernsehen übertragen, nun wird die Sendung geschrumpft. Lottofee Franziska Reichenbacher muss sich künftig kurz fassen, sehr kurz. Von Johannes Spengler

324z5630
Mathias Döpfner über die Zeitungskrise Vor einer Renaissance der Inhalte

Schon als 14-Jähriger hat Mathias Döpfner Bombenrenditen durch unternehmerisches Handeln erwirtschaftet, zumindest für seine damaligen Verhältnisse. Bei Axel Springer sind ihm ebenfalls Rekordergebnisse geglückt, doch die Zeitungskrise erschwert dem Vorstandschef nun das Geschäft. Ein Gespräch über Wachstum im Digitalen, Paywalls und das Silicon Valley. Von Caspar Busse und Claudia Fromme

Marc Bator und Jan Hofer
Streit unter (Ex-)"Tagesschau"-Sprechern Immer einmal mehr als du

Lügner und Heuchler, Zeter und Mordio: Die früheren "Tagesschau"-Kollegen Marc Bator und Jan Hofer streiten darüber, ob Bator nun bei der ARD ordentlich verabschiedet wurde oder nicht. Und wie das so ist, wenn ein Zwist Kindergartenniveau erreicht, hat mittlerweile eine Art Erziehungsberechtigter eingegriffen. Von Matthias Kohlmaier

"Tagesschau"-Sprecherin Judith Rakers
"Tagesschau" Und sie bewegt sich doch

"Bei uns ist jeder Versprecher eine Katastrophe": Bis zu zehn Millionen Menschen sehen täglich die "Tagesschau". Die einen erinnert das Nachrichtenformat an Nordkorea, für andere ist es gutes Fernsehen. Eine Erkundung in Hamburg. Von Ralf Wiegand, Hamburg

Mathias Müller von Blumencron
Ehemaliger Ko-Chefredakteur des "Spiegel" Mathias Müller von Blumencron wechselt zur "FAZ"

Vor nicht mal drei Monaten musste er den "Spiegel" unfreiwillig verlassen, nun hat er bei der "FAZ" im Onlinebereich bereits eine neue Aufgabe gefunden. Matthias Müller von Blumencron wird bei den Frankfurtern Chefredakteur Digitale Medien.

credo-titel1
Magazin "Credo" zum "Jahr des Glaubens" In Scham vereint

Der Journalist Peter Seewald hat sich als Biograf des emeritierten Papstes Benedikt XVI. einen Namen gemacht. Nun hat er mehrere Millionen Euro von Großspendern aufgetrieben, um das Hochglanzmagazin "Credo" zu produzieren. Das Heft zum "Jahr des Glaubens" ist gelungen, aber wohl genau deswegen sind die katholischen Bischöfe pikiert. Von Matthias Drobinski

Urban Priol und Frank-Markus Barwasser.
Wechsel bei "Neues aus der Anstalt" Priol und Barwasser wollen nicht mehr

Noch zweimal, dann ist Schluss: Urban Priol und Frank-Markus Barwasser alias Erwin Pelzig verlassen die ZDF-Satire "Neues aus der Anstalt". Das Format soll dennoch unter anderem Titel fortgeführt werden - und die beiden Darsteller verbleiben auch auf der Gehaltsliste des Senders.

01688330
Neue Pro Sieben-Formate "Bully spielt Bully"

Michael "Bully" Herbig kehrt ins Programm von Pro Sieben zurück und Joko-und-Klaas-Sidekick Olli Schulz bekommt seine eigene Show. Was sonst noch vom Programm des Senders in der Saison 2013/2014 zu erwarten ist? Altbewährtes. Von Johannes Spengler

LUI_115
Männermagazin "Lui" Raffiniertes Text-Bilder-Soufflé

Das französische Herrenheft "Lui" war zum Pornomagazin verkommen und verschwand vom Markt. Nun kehrt es zurück - setzt aber nicht mehr auf die Erfüllung voyeuristischer Erwartungen. Von Johannes Willms

dpa_1485AC0028A48108
Nachfolge von Tom Buhrow Roth wird neuer "Mister Tagesthemen"

Lange wurde um die Nachfolge von Tom Buhrow gerätselt. Nun hat die ARD-Intendanz die Gerüchte bestätigt: Thomas Roth übernimmt künftig die "Tagesthemen". Ingo Zamperoni soll ihn dabei unterstützen.

Bilder
Moderation der Tagesthemen Wer wird Nachfolger von Tom Buhrow?

Bilder Bei den Tagesthemen ist ein Posten frei. Doch wer soll die Nachfolge von Tom Buhrow antreten? Soll es eine Frau sein? Oder doch lieber ein Mann? Oder könnte sogar der Liebling aller Kinder die Sendung in Zukunft moderieren? Hier ein paar Vorschläge. Von der SZ-Medienredaktion

C6CDF1AA-E06A-4FE5-AB7A-9659E82906A2
Neuausrichtung von "Wetten, dass..?" Mehr Schlagerstars, weniger C-Promis

Markus Lanz bekommt bei "Wetten, dass..?" auf einen Schlag viele neue Kollegen. Nachdem am Montag bekannt geworden war, dass Cindy aus Marzahn den Showklassiker verlassen wird, kündigte der Sender zudem einen neuen Redaktionsleiter an. Denn "Wetten, dass..?" soll neu ausgerichtet werden. Von Johannes Spengler

Tatort
Sexszene im Bodensee-"Tatort" "Heute ist mein Geburtstag"

Mann und Frau besuchen ein leeres Kino, Frau fällt dabei über Mann her, als gäbe es kein Morgen, und blutet literweise aus der Nase. Klingt nach einer Szene aus einem Film von Lars von Trier, ist aber im "Tatort" passiert. Fünf Gründe, warum diese Sexszene ganz schön seltsam war. Von Lena Jakat und Matthias Kohlmaier

Tatort
Wissenschaftliche Tagung zum "Tatort" Wie der Wagen, so der Kommissar

Der "Tatort" ist für viele Familien das letzte gemeinsame Ritual. Wissenschaftler aus ganz Deutschland haben nun auf einer Tagung in Göttingen die Krimi-Reihe als gesellschaftliches Phänomen untersucht. Von Jens Schneider, Göttingen

getty_gyi_170177260_20130608205101
Lanz-Assistentin Cindy verlässt "Wetten, dass..?"

Moderatorin Cindy aus Marzahn verlässt "Wetten, dass..?". Grund dafür seien die Tournee für ihr Solo-Programm "Pink is bjutiful" und neue TV-Projekte. Bisher hat sich das ZDF zu der Meldung nicht geäußert. Von Johannes Spengler

Tatort
"Tatort" auf Twitter "Selten so was Doofes gesehen"

Im Bodensee-"Tatort" zofft sich Klara Blum ausufernd mit einem Schweizer Kollegen und Kommissar Perlmann grantelt sich durch den Film. Ein öder Fernsehabend - wäre da nicht diese seltsame Sexszene. Eine Auswahl der besten Tweets zu "Letzte Tage".

3_Tatort_Letzte_Tage
Konstanzer Tatort "Letzte Tage" Mord an Bord

Kommissarin Klara Blum hat es im Bodensee-Tatort "Letzte Tage" mit einem Mord auf einer Fähre zu tun. Dabei gerät sie in ein Kompetenzgerangel mit ihrem Schweizer Kollegen - und dieses will einfach kein Ende nehmen. Von Holger Gertz

Thomas Roth in Berlin im Jahr 2007.
ARD-Nachrichtenmagazin Thomas Roth soll Moderator der "Tagesthemen" werden

Von New York nach Hamburg: ARD-Studioleiter Thomas Roth wird übereinstimmenden Medienberichten zufolge der Nachfolger von Tom Buhrow als Moderator der "Tagesthemen". Vertreter Ingo Zamperoni kann demnach mit einer Beförderung rechnen.

Pool Champions bei RTL
"Die Pool Champions" bei RTL Fummeln am Beckenrand

Zehn semiberühmte Menschen üben sich in "Pool Champions" bei RTL in verschiedenen Wassersportarten. Was seichte, aber kurzweilige Unterhaltung verspricht, macht spätestens ein distanz- und anstandsloser Moderator zunichte. Eine TV-Kritik von Matthias Kohlmaier

"Verschlossene Auster"
Netzwerk Recherche 2013 Sportfreunde Journalisten

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich wird beim Netzwerk-Recherche-Treffen mit dem Negativpreis "Verschlossene Auster" als Informationsblockierer des Jahres ausgezeichnet. Ansonsten dominierte trotz Krise bei der Veranstaltung der Spaß. Von Cornelius Pollmer

Michael Steinbrecher
ZDF-Moderator Michael Steinbrecher verlässt das "Aktuelle Sportstudio"

"Wenn es am schönsten ist", wolle er gehen. Michael Steinbrecher beendet seine Karriere als Moderator des "Aktuellen Sportstudios" im ZDF. Vor seinem Abschied warnt er vor zu viel Gefälligkeit im Sportjournalismus - und spricht über Optionen für seine Zukunft.

getty_gyi_168159477_20130506180002
Videoverbot bei Gericht Schiss vor dem Schauprozess

Der Streit über das Kameraverbot im NSU-Prozess hat der Justiz ein unangenehmes Thema beschert. Die Gründe gegen Fernsehbilder aus dem Gericht sind bei Strafprozessen so gravierend, dass in diesen Verfahren Kameras wohl tabu bleiben werden. Doch in anderen Gerichtszweigen können elektronische Aufnahmen durchaus Positives bewirken. Von Wolfgang Janisch

dpa_1485A600138A3877
Journalisten in Berlin Du kommst hier nicht rein

Der Trend in der Berliner Blitzlichtszene geht zur VIP-VIP-Party. Gastgeber laden zu illustren Veranstaltungen, doch die wirklich wichtigen Gäste werden irgendwann separiert. Das hat Auswirkungen auf die Berichterstattung. Sie verflacht. Von Ruth Schneeberger, Berlin

Zeig mir Deine Welt, Folge 4; Kai Pflaume in "Zeig mir deine Welt"
"Zeig mir deine Welt" mit Kai Pflaume Haltung trifft Unterhaltung

In der ARD-Reihe "Zeig mir deine Welt" besucht Kai Pflaume junge Menschen mit Downsyndrom. Dabei inszeniert sich der Moderator zum Glück nicht als Gutmensch und es gelingt etwas Seltenes: die Realität abzubilden und trotzdem zu unterhalten. Von Matthias Kohlmaier

florian.peljak_-6284_20130618063601
Herbert-Riehl-Heyse-Preis für Hans Holzhaider Sägen! Nicht drücken!

Journalisten können aus der Küche lernen: Hans Holzhaider schreibe so behutsam, wie es für das Brotschneiden angebracht sei, sagte die Laudatorin bei der Verleihung des Herbert-Riehl-Heyse-Preises über den Geehrten. Denn der schreibe ohne Druck und vergeude keine Empörung. Von Claudia Fromme

37ct0356
"Team Wallraff" auf RTL Gemeinsam ganz unten

Die Undercover-Recherchen von Günter Wallraff sind legendär. Jetzt bringt er RTL-Journalisten seine Methode bei. Erstes Ergebnis: Eine Reportage über die Arbeit als Reinigungskraft im Hotelgeschäft. Von Bernd Dörries

Tom Buhrow
Letzte "Tagesthemen" mit Tom Buhrow Zum Abschied einen Fontane

Tom Buhrow hat seine letzten "Tagesthemen" präsentiert, von 1. Juli an darf er sich offiziell WDR-Intendant nennen. Aus seiner Nachrichtensendung verabschiedet er sich mit einem überraschend weitschweifigen Monolog und den Worten eines großen Dichters. Von Matthias Kohlmaier

Tatort
"Tatort" auf Twitter "Gleich kommt Til Schweiger um die Ecke"

Ein junges Mädchen ist tot und trotzdem handelt der "Tatort" aus Leipzig hauptsächlich vom Zickenkrieg zwischen Simone Thomalla und Katja Riemann. Aber was hat Til Schweiger mit all dem zu tun? Eine Auswahl der besten Tweets zu "Die Wahrheit stirbt zuerst".

4_Tatort_Die_Wahrheit_stirbt_zuerst
Leipziger Tatort "Die Wahrheit stirbt zuerst" Von allem etwas zu viel

Der "Tatort" aus Leipzig beginnt wie eine Familientragödie, verabschiedet sich dann jedoch aus dem Bereich des Überschaubaren. Das ist aber nicht das Einzige, woran die Episode krankt: Die Geschichte wirkt konstruiert und die Handlung wird nicht gerade subtil vorangetrieben. Von Holger Gertz

38qg5224
Negativpreis von Netzwerk Recherche Innenminister ist Informationsblockierer des Jahres

Hans-Peter-Friedrich, verschlossen wie eine Muschel: Die Journalistenorganisation Netzwerk Recherche verleiht dem Bundesinnenminister ihren Negativpreis "Verschlossene Auster". Friedrich habe etwas getan, was keine Bundesregierung vor ihm gewagt habe.

sde-serien
US-Serien "Die kochen da Drogen oder so"

Sie kommen bei "Game of Thrones", "Girls" oder "Breaking Bad" nicht mehr hinterher? Wir auch nicht. Von Facebook und redseligen Freunden wissen wir aber genug, um uns vorstellen zu können, worum es bei den Serien geht. Aus der jetzt.de-Redaktion

dpa_148592004302EAB0
Zu Besuch in Südtirol Ansichten aus Lanzland

Markus Lanz wird von der Kritik verrissen. Inzwischen machen sich sogar die Amerikaner lustig über ihn. Aber wie sieht man das eigentlich in dem Dorf, aus dem er kommt? Ein Besuch in Gassl, Südtirol. Von Martin Zips

dpa_14859A0036861E80
Gewalt gegen Journalisten "Eine neue Spitze der Gewalt"

In Rio de Janero wurde ein Journalist der Boulevard-Zeitung "Hora H" mit insgesamt 44 Schüssen ermordert. Die Boulevard-Zeitung ist bekannt für ihre kritische Berichterstattung über die Bandenbrutalität und Korruption in Brasilien.

sde-tv
TV-Kolumne Und, was guckst du so, Sven Voss?

Jeden Samstagabend guckt Fußball-Deutschland auf Sven Voss und sein aktuelles Sportstudio. Aber was guckt der Moderator selbst? Im Gespräch erklärt der 36-Jährige, warum er den Hype um die Simpsons nicht versteht und DSDS lieber nicht moderiert. Von Erik Brandt-Höge

Tatort
"Tatort" in der digitalen Zukunft "Geile Krimis"

Die Ablenkung lauert auf dem "Second Screen": Die Macher des "Tatort" arbeiten daran, Krimierlebnisse via Internet zu intensivieren. Doch interaktive Konzepte wie der "Tatort+" kosten Geld und Zeit. Über den langen Weg der ARD ins Web. Von Matthias Kohlmaier

5_F1_Vier_Frauen_und_ein_Todesfall
"Vier Frauen und ein Todesfall" in der ARD Programmfarbe, die auch in Deutschland passt

So wie sie ist, stellt man sich gerne Wien vor, aber auch die österreichische Provinz: Adele Neuhauser bietet Interpretationsansätze für weite Teile ihres Heimatlandes. In der Krimiserie "Vier Frauen und ein Todesfall" demonstriert sie außerdem, wie gutes TV gehen könnte. Von Katharina Riehl

19776589
Freihandelsabkommen zwischen EU und USA Auf einer Linie mit Paris

Nicht nur Frankreich legt sich schon vor den Gesprächen über ein Freihandelsabkommen mit den USA quer. Auch die öffentlich-rechtlichen Sender Europas kritisieren die geplanten Verhandlungen, die den Bereich Audiovisuelles einschließen sollen. Der Intendant des Bayerischen Rundfunks, Ulrich Wilhelm, befürchtet Einschränkungen der Flexibilität. Von Cerstin Gammelin und Michael Klaesgen

Doku: "Ausgeliefert! Leiharbeiter bei Amazon" HR gewinnt Rechtsstreit

Im Rechtsstreit um die ARD-Dokumentation "Ausgeliefert! Leiharbeiter bei Amazon" hat der Hessische Rundfunk einen Erfolg erzielt. Das Landgericht Hamburg hob jetzt eine einstweilige Verfügung auf. Von Lars Langenau

Buhrow-Nachfolge bei den Tagesthemen Aus eins mach zwei

Pragmatische Lösung: Bei der anstehenden Nachfolgeregelung für den scheidenden "Tagesthemen"-Moderator Tom Buhrow soll sich die ARD für eine Doppelspitze aus den beiden wahrscheinlichsten Kandidaten entschieden haben.

66530F82-DA64-4897-B909-F5344C076EC7
Bildungsreise ins Krisengebiet Papperlapapp eines Augenzeugen

Was ist eigentlich in die deutschen TV-Schauspieler gefahren? Seit einiger Zeit nutzen sie Drehpausen, um im Vorübergehen die Welt zu retten. Nun kam "Tatort"-Darsteller Jan Josef Liefers mit "Bild" nach Aleppo. Ein Trip, bei dem es nicht um zerschossene Häuser, nicht um Kinder, nicht um Politik geht. Sondern um seine eigene Mission. Von Hilmar Klute

Haarich_Fürmann
Dreharbeiten zu "Oktoberfest - das Attentat" "So kann es nicht gewesen sein"

BR-Journalist Ulrich Chaussy ist einer der energischsten Gegner der offiziellen Version zu den Hintergründen des 1980 verübten Anschlags auf das Oktoberfest in München. Im Spielfim "Oktoberfest - das Attentat" werden seine Rechercheergebnisse erneut beleuchtet. Davon erhofft er sich auch neue Hinweise. Vanessa Steinmetz hat ihn am Set begleitet.

31gb4147
Katholischer Verlag Weltbild hat etwas gegen "schwule Liebesgeschichten"

Schwule Liebe ist anscheinend ein Problem für Weltbild. Die katholische Verlagsgruppe hat nun Bücher, die sich mit Homosexualität befassen, aus dem Sortiment genommen. Die Empörung ist groß - denn zugleich macht die Handelskette mit Sex-Literatur gute Geschäfte. Von Tobias Dorfer

Griechenland, ERT
Griechenland schließt Rundfunkanstalt "Das alles endet heute Abend"

Griechenland hat den öffentlich-rechtlichen Rundfunk abgeschaltet. Die Regierung behauptet, das sei Teil des Sparprogramms. Fassungslosigkeit, Tränen und Zweifel sind die Folge: Eindrücke der letzten Nacht im Sendezentrum von Athen. Von Alex Rühle, Athen

Griechenland, ERT
Nach Schließung von ERT Wie es mit dem griechischen Rundfunk weitergeht

Regierungschef Antonis Samaras hat die öffentlich-rechtliche Rundfunksanstalt ERT vorerst schließen lassen, 2600 Menschen sind arbeitslos. Wie geht es für die Mitarbeiter weiter? Wie reagieren die griechischen Privatsender? Und was hält die EU-Kommission davon? Die wichtigsten Fragen und Antworten.

free-mans-world-burda-2013
Neues von Burda Magazine für wilde Kerle

Der Verleger Hubert Burda hat zwei neue Männerhefte auf den Markt gebracht: den Fleischporno "Meet" und das Outdoor-Magazin "Free Man's World". Bei solchen Draußentiteln hängt der Erfolg auch vom Wetter ab - aber das soll ja besser werden. Von Claudia Fromme

4906682A-6D01-4254-B8E0-FD10F2518EDB
Griechenland schließt Rundfunkanstalt "Was hier passiert, haben bisher nur Diktatoren gemacht"

Griechenlands Regierung schließt plötzlich die staatliche Rundfunkanstalt ERT, die Beschäftigten sind entsetzt. Die Entscheidung habe "doch nichts mehr mit Sparmaßnahmen zu tun", klagen die Mitarbeiter und gehen auf die Straße. Die Erschütterung sitzt tiefer als bei einer gewöhnlichen Demonstration. Von Alex Rühle, Athen

Robert Ménard
Journalist Robert Ménard Stellungswechsel eines Unbequemen

"Die Einwanderung von Muslimen muss beendet werden": Robert Ménard gründete die Organisation "Reporter ohne Grenzen" und galt lange als links. Jetzt sympathisiert er offen mit dem rechten Front National. Von Rudolph Chimelli

2013-06-07T142307Z_873055789_LM1E96712YV01_RTRMADP_3_BRITAIN-ROYAL-PHILIP
Besuch bei BBC Queen platzt in Live-Sendung

Die BBC freute sich über den Senderbesuch von Queen Elizabeth II. Aber damit, dass die Monarchin die Abendnachrichten sprengt, hatte niemand gerechnet. Am wenigsten die Moderatoren.

Friedrich Küppersbusch, "Tagesschaum"
"Tagesschaum" mit Küppersbusch Satire pur

Wider das moderne Fernsehen: Mit "Tagesschaum" kommt Friedrich Küppersbusch zurück ins TV und macht sich gekonnt über Steinbrücks Kompetenzteam und Thomas de Maizières Drohnendebakel lustig. Dabei ist die Satiresendung angenehm selten auf den schnellen Lacher aus. Eine TV-Kritik von Matthias Kohlmaier

dpa_14859000511471CC
Markus Lanz bei "Wetten, dass..?" Auf der Suche nach dem Gottschalk-Ego

Sein siebtes "Wetten, dass..?" gerät für Markus Lanz zum Fiasko, das ZDF verzichtet im kommenden Jahr auf das Mallorca-Spezial der Show. Wenn das mit Lanz und "Wetten, dass..?" noch was werden soll, muss sich die Show verändern - und auch der Moderator. Von Matthias Kohlmaier