E-Mail-Korrespondenz von Hillary Clinton Nur über meine Privatadresse Hillary Rodham Clinton

Vier Jahre keinen amtlichen Mail-Account: Hillary Clinton korrespondierte als US-Außenministerin ausschließlich über eine private E-Mail-Adresse. Warum sie im Amt lieber keine private Technik verwenden sollte, könnte ihr Angela Merkel erklären. Von Paul Munzinger mehr...

IS-Anhänger in Mosul 2014 Stämme im Irak Im Bund mit dem Terror

Von wegen "Islamischer Staat": In Wahrheit können die Terroristen ihre Schreckensherrschaft nur mit Hilfe sunnitischer Scheichs ausüben. Der Erfolg der irakischen Regierung im Kampf gegen den IS hängt davon ab, ob sie die Clans zu Verbündeten machen kann. Von Markus C. Schulte von Drach mehr... Analyse

US-Bundesstaat North Carolina Anklage will Todesstrafe für Mord an drei Muslimen

Ging es um einen Parkplatzstreit - oder doch um Islamfeindlichkeit? Ein Mann soll in der US-Universitätsstadt Chapel Hill drei muslimische Studenten erschossen haben - nun droht ihm die Todesstrafe. mehr...

Syrian army makes gains around Daraa Auslöser von Krisen Was der syrische Bürgerkrieg mit dem Klimawandel zu tun hat

Unterdrückung, Konflikte zwischen religiösen und ethnischen Gruppen - der Aufstand in Syrien hatte mehrere Ursachen. US-Wissenschaftler vermuten nun, dass eine extreme Dürre zu den Unruhen beigetragen haben könnte. Doch der Zusammenhang ist umstritten. Von Markus C. Schulte von Drach mehr... Analyse

Clinton Pledges Increased Diplomatic Security in Hot Spots E-Mail-Affäre Clinton will ihre Mails veröffentlichen

Als US-Außenministerin hat Hillary Clinton nicht ihren offiziellen Mail-Account, sondern eine Privatadresse genutzt - ein Aufreger aus Sicherheits- und Transparenzgründen. Clinton will nun ihre gesamte digitale Korrespondenz öffentlich machen. mehr...

Walmart Gehaltserhöhung mit großer Wirkung

Amerikas größter Arbeitgeber Walmart hebt die Löhne an, obwohl ihn das eine Milliarde Dollar kostet. Dahinter steckt aber kein Gutmenschentum, sondern ökonomisches Kalkül. Von Kathrin Werner mehr...

Massaker von Srebrenica USA wollen 150 Bosnier wegen Kriegsverbrechen abschieben

"Je mehr wir graben, desto mehr Dokumente finden wir": Mindestens 150 Einwanderer aus Bosnien sollen wegen der Beteiligung an Kriegsverbrechen aus den USA ausgewiesen werden. Ihre Zahl könnte noch weiter steigen. mehr...

Aktuelle Jubiläumsausgabe des New Yorker. New Yorker zum 90. Unernst, aber kein Witzblatt

Als vor 90 Jahren die erste Ausgabe des "New Yorker" erschien, war sie ein wirtschaftlicher Reinfall. Ausgerechnet eine Klatschgeschichte begründete schließlich die Popularität des elitären Magazins - das sich über die Provinzdeppen erheben wollte, die New York im Rest Amerikas vermutete. Von Willi Winkler mehr... New Yorker

US-Prozess Mörder des "American Sniper" muss lebenslang ins Gefängnis

Chris Kyle gilt als erfolgreichster Scharfschütze des US-Militärs. Vor zwei Jahren hat ein US-Veteran ihn an einem Schießstand getötet. Ein Gericht in Texas hat den jungen Mann nun zu lebenslanger Haft verurteilt. mehr...

House of Cards; Kevin Spacey Boom von Polit-Serien Der Mensch ist dem Menschen ein Schwein

Politikverdrossenheit? Ja, aber nicht im Fernsehen - dort boomen Serien, in denen Volksvertreter in erster Linie Bösewichte sind. Von Claudia Fromme mehr... Analyse

CHOUDHURY Anklage gegen Erfinder der Bikram-Schule Yoga-Guru soll Frauen sexuell belästigt haben

Mit seiner Methode des Hot Yoga in fast 40 Grad heißen Räumen ist Bikram Choudhury zum Millionär geworden. Seine Anhänger sind ihm treu ergeben, doch jetzt erheben einige Frauen schwere Vorwürfe gegen den 69-jährigen Yoga-Lehrer. Von Oliver Klasen mehr...

Leonard Nimoy ist tot Schauspieler aus "Star Trek" "Mr. Spock"-Darsteller Leonard Nimoy ist tot

Traurige Nachricht für alle Trekkies: Leonard Nimoy, bekannt aus der Serie "Star Trek", ist gestorben. Am Montag hatte sich "Mr. Spock" auf Twitter von seinen Fans verabschiedet - mit einem Vulkanier-Gruß. mehr...

Afghanisches Kind Entschädigungen der USA in Afghanistan 3426 Dollar für ein Menschenleben

Was kostet der Tod eines Menschen? Die USA zahlten für in Afghanistan getötete Zivilisten durchschnittlich etwa 3426 Dollar. Doch die Entschädigungssummen sind oft willkürlich. Von Matthias Fiedler mehr...

Police seek help solving Toronto tunnel mystery Toronto Polizei rätselt über mysteriösen Tunnel

Der Tunnel ist mehrere Meter lang und äußerst komfortabel ausgestattet - und liegt nahe eines Austragungsortes für die Panamerikanischen Spiele in Toronto. Nun rätselt die Polizei, wofür er gebaut wurde - und bittet die Öffentlichkeit um Hilfe. mehr...

Dean Baquet, Chefredakteur der New York Times "New York Times"-Chef über Selbstzensur "Diese Art von Humor ist eine unnötige Beleidigung"

Nach dem Anschlag auf die Redaktion von "Charlie Hebdo" gehörte ausgerechnet die "New York Times" zu den wenigen US-Zeitungen, die die Mohammed-Karikaturen des Satiremagazins nicht zeigten. Nun verteidigt Dean Baquet, Chefredakteur der "Times", seine Haltung. mehr...

The New York Times "New York Times" zur Pressefreiheit Safe to Print

Nur "abstoßend" oder schon "gefährlich"? Die angesehene "New York Times" veröffentlicht nach dem Anschlag auf "Charlie Hebdo" einen Kommentar zur Pressefreiheit - der Tenor ist mindestens irritierend. Von Nikolaus Piper mehr... Analyse

"Kyrzbekistan" Wie die "New York Times" eine neue Nation erfand

Keine Kriminalität, saftige Wälder, malerische Steppen - und immer genug Pizza: Willkommen in Kyrzbekistan, dem jüngsten Sehnsuchtsland der Welt! Erschaffen wurde es im Internet - durch einen Fehler der "New York Times". Von Tobias Dorfer mehr...

Berlinale "Deutschland 83" auf der Berlinale "Deutschland 83" auf der Berlinale Lob für eine deutsche Serie, und keiner lacht sich tot

Seelenbalsam für die deutsche Serien-Branche: Die "New York Times" ist begeistert von "Deutschland 83". Die RTL-Produktion wird als erste deutsche Serie in den USA laufen. Von David Denk mehr...

Breitbeinige Männer in der New Yorker U-Bahn U-Bahn in New York Breitbeinig oder mit Buch?

New York geht gegen breitbeiniges Bahnfahren vor - und zahlreiche Passagiere machen mit und fotografieren ihre Mitfahrer beim "manspreading". Nun gibt es eine neue Kampagne: sie zeigt gutaussehende U-Bahnfahrer beim Lesen. mehr...

File photo of New York Times media columnist David Carr Tod von US-Journalist David Carr Pointiert, auch über die eigene Zeitung

Er war der Kolumnist seiner Zunft. Mit David Carr von der "New York Times" ist Amerikas einflussreichster Medienjournalist gestorben. Er wurde 58 Jahre alt. Von Nikolaus Piper mehr... Kurz-Nachruf

Krieg in der Ukraine Krieg in der Ukraine Krieg in der Ukraine Und wieder Minsk

Der Konflikt in der Ostukraine ist von immer neuen Eskalationen und gegenseitigen Schuldzuweisungen geprägt. Waffenruhen wurden bislang schnell wieder gebrochen. Gibt es jetzt Hoffnung? Eine Chronologie der Ereignisse, vom Maidan bis zum jüngsten Gipfel in Minsk. Von Antonie Rietzschel und Paul Munzinger mehr... Überblick

Borussia Dortmund's Reus hugs Kagawa after their Bundesliga first division soccer match against Mainz 05 in Dortmund BVB-Sieg gegen Mainz Thriller mit Reus in der Hauptrolle

Die Gier ist zurück: Borussia Dortmund dreht erstmals in dieser Saison eine Bundesliga-Partie und gewinnt gegen Mainz. Marco Reus spielt fulminant, ein Spitzenteam ist der BVB jedoch noch immer nicht. Von Felix Meininghaus mehr... Report

Tomas van Houtryve, a Belgian photographer of VII on assignment for Harper's Magazine, won the Third Prize in the Contemporary Issues Category, Stories, of the 2015 World Press Photo contest Auflagen für Drohnen Bedingt abflugbereit

Eigentlich wollte Amazon schon bald Pakete per Drohne liefern. Doch die neuen Regeln der US-Flugaufsicht bremsen den Internetkonzern und andere Anbieter - vielleicht auf Jahre. Von Kathrin Werner mehr...

Erotikartikel zum Filmstart von ´Fifty Shades of Grey' Video
"Fifty Shades of Grey" in den USA Sexspielzeug zwischen Katzenfutter und Windeln

"Fifty Shades of Grey" läuft in den Kinos - und beschert der Sexspielzeug-Industrie in den USA traumhafte Absatzzahlen. Sogar Supermärkte erweitern ihr Sortiment. Dabei sind die Spielzeuge in vielen US-Gemeinden verboten. Von Peter Richter mehr...

Stencil Graffiti Depicts Lance Armstrong In Yellow Jersey With IV Drip Strafe für Armstrong Doping kostet ein Vermögen

Lance Armstrong wird zu einer Zehn-Millionen-Dollar-Zahlung verurteilt, doch der größte Prozess steht dem früheren Radprofi noch bevor: der gegen die US-Regierung. Von Jürgen Schmieder mehr... Analyse