Max-Planck-Gymnasium Rechnen nach Art des Ministeriums

Am Pasinger Max-Planck-Gymnasium werden 127 Lehrerwochenstunden gestrichen. Das entspricht fünf Stellen. Die Eltern können das nicht verstehen, denn die Zahl der Schüler bleibt im kommenden Jahr fast gleich. Von Melanie Staudinger mehr...

München ehrt Bruno Jonas Zeugnisse der Prominenten "Die Vier ist die Zwei des kleinen Mannes"

Glatte Einser und Ehrenrunden: Prominente Münchner erinnern sich an jenen bangen Moment am Ende des Schuljahres, wenn der Lehrer die Zeugnisse verteilte. Und dabei gab es auch bei Politikern und Kabarettisten so manche Überraschung. mehr...

Hohes Risiko: Ein Bauarbeiter steht auf dem Gerüst eines temporären Gebäudes an der Pinakothek der Moderne in München. Versicherung Wie Sie für den Fall der Berufsunfähigkeit vorsorgen

2015 steigen die Prämien: Wer eine Versicherung gegen Berufsunfähigkeit abschließen möchte, sollte sich beeilen. Unüberlegt sollte er dennoch nicht handeln, sonst drohen teure Zuschläge und andere Probleme. Wichtige Tipps im Überblick. Von Friederike Krieger mehr...

Programmieren Warum man Coden lernen sollte

Es gibt in den Industrienationen keinen Teil des Lebens mehr, der nicht mehr oder weniger mit Computern in Verbindung steht. Daher wollen auch immer mehr Menschen lernen zu programmieren. Von Johannes Boie mehr...

Geretsried Zweimal Atem anhalten

Bei der partnerschaftlichen Begegnung Chamalières-Geretsried gibt es einen bangen Moment für Bürgermeister Michael Müller beim Anzapfen - und einen weiteren bei der imposanten Kunstturner-Show Von Thekla Krausseneck mehr...

Schüleraustausch Zum Praktikum nach Rumänien

Elftklässler der Tölzer FOS lernen Berufsalltag in Temeswar kennen. Nächstes Jahr reisen Schüler nach Spanien Von Suse Bucher-Pinell mehr...

Olching Luxusproblem Kalkflecken

Bürgermeister Magg klagt über den Zustand der Toiletten am Gymnasium Olching. Landrat und Schulleiterin verstehen das nicht Von Sebastian Mayr mehr...

Schule Reform des Gymnasiums CSU vertagt Entscheidung auf Herbst

Die CSU verschiebt Korrekturen am achtjährigen Gymnasium auf den Herbst. Der Kultusminister soll Verbesserungen für Schüler und Lehrer ausarbeiten - doch es sieht immer mehr so aus, als wolle die Regierung am bestehenden System festhalten. Von Mike Szymanski mehr...

Bad Tölz "Thomas Mann flog mir direkt in die Arme"

Tölzer Gymnasiasten bereiten dem Schattendasein des Schriftstellers in der Kurstadt, in der er mehrere Jahre lebte, ein Ende. Binnen weniger Wochen haben sie drei literarische Spaziergänge entwickelt Von Suse Bucher-Pinell mehr...

Bad Tölz Helden des Alltags und des Lebens

Ehrenamtliche, die sich um Asylbewerber, Behinderte, Menschen in der Dritten Welt, Bergsteiger oder die Geschichte kümmern, erhalten den Bürgerpreis Von Klaus Schieder mehr...

Tölzer Prügel Wasserwerfer für den Gipfel

Wie das Treffen der G9 sich auf die Wolfratshauser Feuerwehr-Ausrüstung auswirkt Von Matthias Köpf mehr...

münchenpraktika Ehrliche Praktikumsberichte "Die meiste Zeit kann ich mich ausruhen oder Tennis spielen"

An bayerischen Schulen ist momentan Praktikumszeit. Drei Schüler erzählen, was sie dabei lernen - oder warum sie sich gar nicht erst ein Praktikum gesucht haben. Von Leon Czalaun mehr... jetzt.de

Debatte um G 8 und G 9 "Die Sachsen schaffen das doch auch!"

Eine Rückkehr zu G 9? In Sachsen und Thüringen keine Option, hier ist das achtjährige Gymnasium etabliert. Und mehr noch: Mancher hiesige Bildungsexperte kritisiert die Reform der Reform im Westen als "Gefälligkeitspolitik gegenüber den Eltern". Von Cornelius Pollmer mehr...

Fürstenfeldbruck Gefahrenzone Bushaltestelle

Bei einer Aktion des Auto Club Europa vor dem Brucker Viscardi-Gymnasium beobachten die Verkehrszähler etliche Verstöße gegen das Gesetz. Ein Grund dafür dürfte im fehlenden Wissen der Autofahrer liegen. Deshalb will der ACE mit der bundesweiten Aktion aufklären Von Ariane Lindenbach mehr...

Wolfratshausen Forstamt soll Flüchtlingsquartier werden

Der Landkreis erwägt, die staatliche Immobilie zu kaufen, um etwa 40 Asylbewerber in ihr unterzubringen. Die Stadt Wolfratshausen erhofft sich Vorteile: Sie will auf dem Gelände vorübergehend eine Krippe einrichten Von Matthias Köpf mehr...

Umfrage G8 Wahlfreiheit am Gymnasium "Meine Kinder leiden effektiv unter G8"

Acht Jahre Gymnasium oder doch lieber neun? Bei einem Volksbegehren können die Bürger in Bayern entscheiden, ob Schüler sich das künftig aussuchen können. Reaktionen zu G8 und G9 aus München. Eine Videoumfrage von Christopher Horn und Mathias Braun mehr...

Otfried-Preußler-Gymnasium in Pullach Abiturstreich mit Folgen

Weil sie schon am Morgen getrunken und anderen Schülern Alkohol eingeflößt haben sollen, hat die Schulleitung des Pullacher Gymnasiums den Abiturienten die Feier gestrichen. Die Schüler vermuten hinter der Absage einen ganz anderen Grund. Von Iris Hilberth mehr...

Schulunterricht Bilder
Volksbegehren G8/G9 Angst vor dem Chaos

Acht oder neun Jahre Gymnasium: Das Volksbegehren ist in vollem Gange. Doch eine Wahlfreiheit würde Münchens Schulen überfordern - sie haben zu wenig Platz. Inzwischen wird der Ruf nach einer ganz anderen Lösung immer lauter. Von Melanie Staudinger mehr...

Volksbegehren zur Bildungspolitik Seehofer bastelt am G 8,5

Weil das Volksbegehren für das neunstufige Gymnasium so gut wie gescheitert ist, verzichtet Ministerpräsident Seehofer auf eine große Schulreform. Der bayerische Philologenverband befürchtet: Das Experimentieren geht weiter. Von Tina Baier mehr...

Volksbegehren G8/G9 Gute Nacht, Opposition

Meinung Dass das Volksbegehren zum Gymnasium so erbärmlich gescheitert ist, liegt weniger an der Fußball-WM als an der Verschnarchtheit von SPD und Grünen. Mit Gruseln darf man dem nächsten Konzept der Staatsregierung entgegensehen. Ein Kommentar von Sebastian Beck mehr...

Volksbegehren zu G8 und G9 Aussichtsloses Volksbegehren G8/G9 Wo sind die Jammer-Eltern?

Wenn nicht noch ein Wunder geschieht, ist das Volksbegehren G8/G9 gescheitert - nicht knapp, sondern überdeutlich. Das könnte dazu führen, dass die CSU beim Gymnasium alles weitgehend so lässt, wie es ist. Doch das wäre fatal. Ein Kommentar von Tina Baier mehr...

Fürstenfeldbruck Zäher Verlauf

Das Volksbegehren der Freien Wähler zum Gymnasium stößt bei den Landkreisbürgern bislang auf wenig Interesse Von Andreas Ostermeier mehr...

CSU-Vorstandssitzung G8/G9 Volksbegehren scheitert mit 2,9 Prozent

Die Freien Wähler sind mit ihrem Volksbegehren zur Reform des Gymnasiums gescheitert. Nicht einmal 300.000 Wähler haben sich in die Listen eingetragen Während sich Ministerpräsident Seehofer in seiner Schulpolitik bestätigt sieht, suchen die Initiatoren nach Schuldigen für ihre Niederlage. mehr...

Volksbegehren zu G8 und G9 G8 oder G9 Volksbegehren ohne Volk

Die Abstimmung über die Zukunft des Gymnasiums kommt nicht in die Gänge: Zur Halbzeit haben sich erst 0,8 Prozent beim Volksbegehren eingetragen. In der CSU könnten sich nun diejenigen bestätigt fühlen, die am liebsten gar nichts ändern würden. Von Tina Baier und Frank Müller mehr...

Schülerzahlen Fachoberschule schon wieder zu klein

Demnächst bezieht die Einrichtung den neuen Anbau. Das hätte Entlastung bringen sollen. Aber nun muss sie weitere Schüler aus dem Landkreis Starnberg aufnehmen Von Heike A. Batzer mehr...