Parteienfinanzierung Griechische Bilanz bei der FDP

Die Einnahmen der Liberalen sind eingebrochen. Jetzt bittet Schatzmeister Hermann Otto Solms die Mitglieder um einen Solidarfonds für die anstehenden Wahlkämpfe. Er geht mit gutem Beispiel voran. Von Robert Roßmann mehr...

Markus Söder in Peking Finanzminister Söder in China Üben auf der Weltbühne

Markus Söder reist durch China. Kerngeschäft nennt er das. Bei den Gastgebern will der Finanzminister mit Erinnerungen an alte Zeiten punkten - die interessieren sich aber für eine ganz andere Frage. Von Marcel Grzanna mehr...

Finanzminister in Fernost Söders Chinaböller

Minister setzt bei seiner Reise wirtschaftspolitische Akzente mehr...

Asian Infrastructure Investment Bank Angriff auf ein Monopol

Schon lange hadern viele Staaten in Asien mit westlichen Institutionen wie Weltbank und IWF. China bastelt an einer Alternative und findet immer mehr Anhänger. Von C. Neidhart mehr...

Protestaktion von Greenpeace gegen deutsche Autoproduzenten 200 Jahre Bismarck Dämon außer Dienst

Bismarcks Mythos ist blass geworden. Das Gedenken zu seinem 200. Geburtstag wirkt pflichtschuldig, leidenschaftslos. Hat uns der eiserne Kanzler nichts mehr zu sagen? Von Paul Munzinger mehr...

Reaktionen Respekt, Häme, Verständnis

Die Reaktionen auf den Rücktritt Gauweilers fallen sehr gemischt aus mehr...

Gründe für den Rücktritt "Mit meiner Aufgabe unvereinbar"

Auszüge aus der Erklärung von Peter Gauweiler mehr...

Griechenland Griechischer Ex-Finanzminister wegen Urkundenfälschung verurteilt

Giorgos Papakonstantinou sorgte 2010 für Aufsehen, als er als griechischer Finanzminister Namen Verwandter von einer Liste mit möglichen Steuerbetrügern strich - bevor er sie an die Fahndung weiterleitete. Jetzt wurde Papakonstantinou verurteilt. mehr...

Behördenverlagerung nach Höchstädt Die CSU schafft an

Bei der Verlagerung zweier Behörden an die Donau wurden alle Regeln des Haushaltsrechts missachtet: Ein Bericht des Rechnungshofes zeigt das subtile Zusammenspiel zwischen dem Finanzminister und einem früher einflussreichen CSU-Abgeordneten. Von Stefan Mayr mehr...

Greek PM Tsipras leaves his office in Maximos Mansion after a meeting with his government's financial staff in Athens Drohende Staatspleite Für Athen wird es richtig eng

Griechenland hat eine neue Liste mit Reformvorschlägen vorgelegt, doch die Experten in Brüssel sind frustriert. Unter Hochdruck versuchen sie nun, die Ideensammlung der Regierung Tsipras in ein brauchbares Konzept zu verwandeln - bevor Griechenland pleitegeht. Von Cerstin Gammelin, Brüssel, und Christiane Schlötzer mehr...

Chefwechsel bei der OMV Überraschungsgast

Lange wurde hinter den Kulissen gerungen, die Politik redete mit, doch jetzt steht es fest: Neuer Chef des Energiekonzerns OMV wird einer Deutscher, Rainer Seele, der bisherige Chef von Wintershall. Von Cathrin Kahlweit mehr...

Griechenland Athen schlägt Schuldenalarm

Ohne neues Geld kann die griechische Regierung die Schulden nicht bedienen. Brüssel erhält eine Reformliste. Von Christiane Schlötzer mehr...

Greek Prime Minister Alexis Tsipras Speaks At University Of Athens Drohende Staatspleite Zweifelhafte Hoffnungen für Griechenland

Griechenland droht die Staatspleite. Deshalb hat sich Premier Tsipras mit Reformvorschlägen ziemlich beeilt. Das ist aber fast schon alles, was man an der neuen Ideen-Liste loben kann. Von Christiane Schlötzer mehr... Kommentar

Angestellte der Länder Deutlich mehr Geld

Der Lohn von gut 800 000 Arbeitnehmern steigt um 4,6 Prozent. Beim Ergebnis der Tarifrunde für Lehrer gibt es aber neuen Konfliktstoff. Von Detlef Esslinger mehr...

Die Linke Solo für Gregor

Eigentlich wäre es auch bei der Linken Zeit für ein gemischtes Doppel an der Fraktionsspitze. Aber da sitzt lange schon ein Mann, und starke Frauen waren immer sein Problem. Von Constanze von Bullion mehr...

Streit um Landebahn Jetzt oder nie

Flughafenchef drängt auf eine rasche Entscheidung über die dritte Startbahn Von Marco Völklein mehr...

Ottobrunn Millionen für die Forschung

Kirchheim finanziert lang ersehnte Bauwerke an Autobahn. mehr...

Angestellte der Länder Deutlich mehr Geld

Ende einer harten Tarifrunde: Der Lohn für die 800 000 Arbeitnehmer steigt um durchschnittlich 4,6 Prozent - doch die Gewerkschaft GEW lehnt die Vereinbarung zu den angestellten Lehrern ab - wegen der Nachteile gegenüber Beamten. Von Detlef Esslinger mehr...

Bilanz-Pk Flughafen München Streit um dritte Startbahn Flughafen erhöht Druck auf München

Jetzt oder nie - Münchens Flughafen-Chef ist mit seiner Geduld am Ende. Möglichst noch in diesem Jahr müsse eine endgültige Entscheidung zur dritten Startbahn her. Seinen Unmut über die Politik kann der Chef des öffentlichen Unternehmens kaum verbergen. Von Marco Völklein mehr...

Container-Terminal des Hafens Piräus. Schuldenkrise Griechenland will Hafen von Piräus doch verkaufen

Athen kämpft gegen den Staatsbankrott. Jetzt will die griechische Regierung entgegen bisheriger Ankündigungen den größten Hafen des Landes versilbern. Der aussichtsreichste Bewerber kommt aus China. mehr...

Flughafen München Söder will keine Tricks beim Bau der dritten Startbahn

Getrickst wird nicht, das hat der bayerische Finanzminister klargestellt. Der Münchner Flughafen werde nicht gegen den Willen der Landeshauptstadt ausgebaut. Falls es zu einer politischen Einigung kommt, soll es mehr Geld für die Entschädigung von Anwohnern geben. Von Marco Völklein mehr...

Flughafen München Söder verspricht: Keine Startbahn-Tricks

Der Flughafen werde nicht gegen den Willen der Münchner ausgebaut, beteuert Bayerns Finanzminister. Sollte es doch noch zu einer politischen Einigung kommen, will man sich Anwohnern gegenüber aber "deutlich großzügiger zeigen". Von Marco Völklein mehr...

Ausbau des Münchner Flughafens Seehofer verbietet Äußerungen zu dritter Startbahn

Unselig und unsinnig: Ministerpräsident Seehofer will aus der CSU vorerst keinen Ton mehr über eine dritte Startbahn auf dem Flughafen München hören - und damit gleich zwei Debatten beenden. Von Franz Kotteder, Frank Müller und Kassian Stroh mehr...

Großbritannien Cameron versetzt seine Partei in Unruhe

Vor der Parlamentswahl im Mai eröffnet der britische Premier David Cameron ohne Not die Debatte über seine Nachfolge. In einem Interview sagte er, dass er nicht für eine dritte Amtszeit zur Verfügung stehen werde. Von Christian Zaschke mehr...

Griechenland Ex-Minister vor Gericht

Gegen den früheren Pasok-Politiker wird der Vorwurf der Untreue und Urkundenfälschung erhoben. Von Christiane Schlötzer mehr...