Parliamentary session on the humanitarian crisis bill Schuldenkrise Freitag ist Zahltag für Griechenland

350 Millionen Euro muss Griechenland noch diese Woche an den IWF überweisen. Doch die Finanzlage ist desolat. Premier Tsipras greift zu ungewöhnlichen Mitteln. Von Christiane Schlötzer mehr... Analyse

Flüchtlinge Flüchtlingspolitik Flüchtlingspolitik Die Ministerin der Abschreckung zeigt Gefühl

Beate Merk galt als kühl, doch ihre Reisen an Flüchtlingsbrennpunkte haben die Ministerin verändert - und ihre Sicht auf Asylpolitik. Von Sarah Kanning mehr...

Krieg in der Ukraine EU will Sanktionen gegen Russland verlängern

Bis zum Jahresende will die EU die Sanktionen gegen Russland verlängern. Wenn das Land nicht weitere Milliardenverluste erleiden will, muss es sich an das Minsker Abkommen halten. mehr...

Griechenland am Abgrund Treffen zur Griechenland-Krise Treffen zur Griechenland-Krise Immerhin kein neuer Streit

Bis tief in die Nacht sprechen Merkel, Tsipras, Draghi und Juncker über Athens Finanzmisere. Am Ende steht das Versprechen des griechischen Premiers, eine neue Sparliste vorzulegen. Aber reicht das? Von Jakob Schulz mehr... Analyse

Greek Prime Minister Alexis Tsipras Meets President Of The European Parliament Martin Schulz EU-Reaktionen auf Griechenlands Premier Tsipras "So läuft das nicht!"

Griechenlands Premier Alexis Tsipras verstört bereits nach wenigen Tagen im Amt Finanzminister Schäuble und viele EU-Regierungen. Europa sucht nach Mitteln, den Neuen zu zügeln. Doch der lässt sich nicht einschüchtern. Von Claus Hulverscheidt, Berlin, und Cerstin Gammelin, Athen mehr...

Greece 2015 elections Griechenlands Premier Tsipras Plötzlich zahm

Keine Woche ist Griechenlands neue Regierung im Amt. Schon jetzt sind europäische Politiker verärgert, die Finanzmärkte ob des Syriza-Kurses verunsichert. Premier Tsipras gibt sich nun versöhnlich - und dürfte damit einen Strategiewechsel einleiten. Von Jakob Schulz mehr... Analyse

Sondertreffen in Brüssel Griechenland und Eurogruppe beenden Treffen ohne gemeinsame Erklärung

Hin und her zwischen Eurogruppe und Griechenlands Finanzminister Varoufakis: Nach zähem Ringen sah es zunächst so aus, als habe man sich doch noch auf ein Vorgehen für die finanzielle Rettung des Landes geeinigt. Doch am Ende scheitert es an der Abschlusserklärung. Von Cerstin Gammelin mehr...

Vladimir Putin, Angela Merkel, Petro Poroshenko, Francois Hollande Russlandpolitik der EU Terminplan nach Minsker Zeit

Verschärfen, lockern oder abwarten: Über ihre Russlandpolitik wollen Europas Staats- und Regierungschefs heute bei einem informellen Gipfel beraten. Auch der ukrainische Präsident Poroschenko ist eingeladen. Von Daniel Brössler mehr...

Merkel Hollande Paris Deutsch-französische Freundschaft Merkels "lieber Freund" in Paris

Das Verhältnis von Merkel und Hollande war lange steif und bemüht. Wenn die Kanzlerin heute den französischen Präsidenten in Paris zur Vorbereitung des G-7-Gipfels trifft, wird deutlich: Sie sind sich politisch näher gekommen. Von Stefan Braun, Berlin, und Christian Wernicke, Paris mehr... Analyse

Alexis Tsipras Gescheiterte Griechenland-Gespräche Warum Tsipras Schäuble auflaufen ließ

Erst wird stundenlang verhandelt, die Einigung dann aber überraschend gekippt: Griechenlands Premier Tsipras verärgert mit seinem Kurs die Euro-Länder. Dass er so handeln muss, hat er sich selbst eingebrockt. Von Cerstin Gammelin, Brüssel mehr... Analyse

 EU-Kommissar Avramopoulos Drama vor Lampedusa EU-Flüchtlingskommissar kurz angebunden

Im Mittelmeer erfrieren Flüchtlinge, doch der zuständige EU-Kommissar Dimitris Avramopoulos ist wenig engagiert. Vielleicht liegt es daran, dass er auf einen ganz anderen Posten schielt. Von Christiane Schlötzer mehr...

Yanis Varoufakis; Yanis Varoufakis Verhandlungen mit Kreditgebern Varoufakis beharrt auf Schuldenschnitt

Ein Erlass der Schulden müsse sein, sagt Griechenlands Finanzminister Varoufakis, die Alternative seien neue Sparbedingungen. Genau diese will Regierungschef Tsipras durchsetzen - oder zumindest seinem Volk als solche verkaufen. mehr...

Terrorismus Deutschland macht sich für Vorratsdatenspeicherung stark

Verschlüsselung, Geheimdienste und Vorratsdatenspeicherung: Wenn sich die EU-Minister zur Konferenz in Riga treffen, werden sie sich erstaunlich einig sein. Von Johannes Boie mehr...

EU-Gipfel High-Speed-Treffen in Brüssel

Kürzer als geplant: Nach nur einem Gipfel-Tag reisen die EU-Staats- und Regierungschefs wieder ab. Was bleibt, ist ein Ja zum Investitionspaket und wachsende Kritik am Freihandelsabkommen TTIP. Von Javier Cáceres, Cerstin Gammelin und Luisa Seeling, Brüssel mehr...

EU heads of states and governments EU-Gipfel in Brüssel EU bringt Junckers Milliarden-Investitionsfonds auf den Weg

Mit viel Geld will Kommissionspräsident Juncker Europas Konjunktur ankurbeln - und bekommt dafür die Unterstützung der Staats- und Regierungschefs. Sorgen bereitet den Gipfelteilnehmern die russische Wirtschaft. Von Daniel Brössler, Javier Cáceres und Cerstin Gammelin mehr... Report

EU-Gipfel diskutiert Freihandelsabkommen Ja zu TTIP, aber nicht um jeden Preis

Eigentlich sind sich die Staats- und Regierungschef einig: Das TTIP-Abkommen mit den USA soll kommen, und zwar möglichst bald. Österreich und andere Länder wollen aber vorher die umstrittenen Investorenschutzklauseln streichen. Auf Hilfe aus Deutschland dürfen sie dabei kaum hoffen. Von Javier Cáceres mehr...

Klima-Kompromiss auf EU-Gipfel Europa will ein bisschen umweltfreundlicher werden

Weniger Treibhausgase, mehr Energiesparen: Die Staats- und Regierungschefs der EU finden in zähen Verhandlungen einen Kompromiss zum Klimaschutz. Einige Staaten blockieren weiterreichende Beschlüsse - Umweltschützer sind sauer. mehr...

- Flüchtlingspolitik auf dem EU-Gipfel Elendes Wischiwaschi

Meinung Die EU-Flüchtlingspolitik ist so miserabel wie die Lage der Flüchtlinge. Auf die Tragödien vor Lampedusa haben die Staats- und Regierungschefs keine passende Antwort, wie der EU-Gipfel in Brüssel zeigt. Dabei gibt es einen interessanten neuen Vorschlag. Ein Kommentar von Heribert Prantl mehr...

Germany's Chancellor Angela Merkel arrives at a European Union summit in Brussels Live-Blog zum Nachlesen Was beim EU-Gipfel entschieden wurde

Alle EU-Länder außer Großbritannien und Tschechien haben zugesagt, sich an einem Pakt für strenge Haushaltsdisziplin zu beteiligen. Die Staaten verpflichten sich, eine Schuldenbremse verbindlich in nationalem Recht zu verankern. Strafverfahren gegen Defizitsünder sollen vereinfacht werden. Die Kanzlerin würdigt den Pakt als wichtigen Schritt hin zur Stabilitätsunion. Verfolgen Sie den Gipfel im Live-Blog. Von Jannis Brühl, Oliver Klasen und Martin Anetzberger mehr...

Finanzkrise in Europa Worum es beim EU-Gipfel geht

Sparen - oder die Wirtschaft ankurbeln? Diese Frage müssen sich die 27 Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union am Montag beim nächsten EU-Gipfel stellen. Dabei soll es nicht nur um den ständigen Rettungsschirm ESM gehen, sondern auch um den Fiskalpakt. Die wichtigsten Fragen und Antworten von Hannah Beitzer mehr...

Angela Merkel und François Hollande beim EU-Gipfel Treffen der Staats- und Regierungschefs EU-Gipfel einigt sich auf Zeitplan für Bankenaufsicht

Schneller als erwartet einigten sich die Regierungschefs in Brüssel auf einen Fahrplan zur Bankenaufsicht. Angela Merkel setzte sich durch. Der rechtlich Rahmen soll zwar bis Jahresende stehen, doch deutsche Regierungkreise machen klar: "Die Bankenaufsicht wird ihre Arbeit nicht am 1. Januar 2013 aufnehmen können." mehr...

- Streit um Schuldenschnitt für Griechenland EU muss Gipfel zum Euro verschieben

Ohne gemeinsame Position wollen Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Sarkozy nicht in den bevorstehenden EU-Gipfel gehen - aber davon sind sie noch weit entfernt. Das Treffen muss wegen des Streits um den künftigen Umgang mit Griechenland verschoben werden. Von Cerstin Gammelin, Brüssel mehr...