01:31
Nach EU-Gipfel

May demonstriert Härte

Ihre überraschend anberaumte Rede erfolgte nach einem Sturm der Entrüstung in der britischen Presse. Die Zeitungen "Guardian" und "The Times" hatten von einer Demütigung beim informellen EU-Gipfel in Österreich geschrieben.

Leserdiskussion

Befürworten Sie das Rechtsstaatsverfahren gegen Ungarn?

Wegen einer "systematischen Bedrohung" der Demokratie, der Rechtsstaatlichkeit und der Grundrechte in Ungarn hat das EU-Parlament für das Verfahren nach Artikel 7 des EU-Vertrags gestimmt. Ungarn droht nun der Entzug seiner Stimmrechte im EU-Ministerrat.

European Commission President Juncker delivers a speech during a debate on The State of the EU at the European Parliament in Strasbourg
Grundsatzrede

Juncker: Euro muss weltweit wichtiger werden

Der EU-Kommissionspräsident will die Rolle Europas in der Welt stärken. Es sei "überhaupt nicht sinnvoll und lächerlich", gewisse europäische Produkte in Dollar zu bezahlen.

Griechenlands Premierminister Alexis Tsipras
Schuldenkrise

Warum Griechenlands "Wiedergeburt" so schwierig ist

Premierminister Alexis Tsipras verspricht niedrigere Steuern und mehr Jobs. Das könnte ihm Ärger mit den Finanzkontrolleuren einbringen - doch Tsipras ringt um Wählerstimmen.

Von Christiane Schlötzer, Athen

Europäische Union

Blick nach Paris

Welcher EU-Fraktion soll sich Emmanuel Macrons En Marche anschließen? Der Liberale Verhofstadt sagt: uns.

Von Thomas Kirchner, Brüssel

Europäische Union

EU-Kommission will Grenzen stärker sichern

Die Grenzagentur Frontex könnte von 1500 auf fast 10000 Einsatzkräfte aufgestockt werden - diese und andere Maßnahmen wird Kommissionspräsident Juncker wohl diese Woche verkünden.

Von Thomas Kirchner, Brüssel

Viktor Orban CDU EU Sanktionen
Ungarischer Premier

CDU ändert Kurs gegen Orbán

Annegret Kramp-Karrenbauer fordert Sanktionen gegen Ungarn, sollte die Regierung im Streit um Rechtsstaatsprinzipien nicht einlenken.

Leserdiskussion

Wie sehen Sie die Zukunft Europas?

Rechtspopulismus, Brexit, Haushaltsverhandlungen: Die EU befindet sich im permanenten Krisenmodus, kommentiert SZ-Autor Stefan Kornelius. Dabei reduziert sich die Union auf die ordnende Kraft der Nationalstaaten und die eigentliche Währung der Realpolitiker: Wer zahlt, wer schafft an, wer verfügt über die größte Macht?

Manfred Weber
Manfred Weber im Interview

"Europa darf sich nicht abschotten"

Die Außengrenzen sollten aber besser vor illegaler Migration geschützt werden, sagt Manfred Weber, der EU-Kommissionspräsident werden will.

Interview von Alexander Mühlauer

Manfred Weber
Seite Drei über Manfred Weber

"Er muss an Machtbewusstsein zulegen"

Manfred Weber ist ein stiller, freundlicher Mensch, der die zerstrittenen Konservativen in Brüssel gut zusammenhält. Aber hat er auch das Zeug zum Chef der EU-Kommission?

Von Roman Deininger, Alexander Mühlauer und Wolfgang Wittl

Europäische Union

Rüge wegen Blitzkarriere

Die EU-Bürgerbeauftragte hat der Europäischen Kommission ein vernichtendes Zeugnis für die umstrittene Beförderung des Deutschen Martin Selmayr ausgestellt.

Von Alexander Mühlauer, Brüssel

Leserdiskussion

Freihandelszone nach dem Brexit - sollte sich die EU darauf einlassen?

Die britische Premierministerin May will nicht von ihrer Forderung nach einer Freihandelszone mit der Europäischen Union nach dem Brexit abrücken. EU-Chefunterhändler Michel Barnier will Großbritannien jedoch weiterhin keinen privilegierten Zugang zum EU-Binnenmarkt ermöglichen.

02:37
Umfrage zur Zeitumstellung

Wird die Winterzeit abgeschafft?

Zumindest in Deutschland und bei den EU-Spitzen bahnt sich ein Countdown für die Zeitumstellung an.

Auf den Punkt Teaserbild
SZ-Podcast "Auf den Punkt"

Dieser Bayer will Europas höchstes Amt

Manfred Weber könnte der nächste EU-Kommissionspräsident werden. Sein Erfolgsrezept: Man merkt ihm nicht an, dass er bei der CSU ist, kommentiert Detlef Esslinger.

Donald Trump
Trumps Strafzölle

"Die EU ist fast so schlimm wie China, nur kleiner"

US-Präsident Trump lehnt offenbar ein Angebot der EU zur Aufhebung gegenseitiger Zölle auf Autos ab. Dazu droht er mit einem Rückzug aus der WTO.

SZ Espresso

Nachrichten kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Xaver Bitz

Überblick

Brexit: Wie es weitergeht

Die Verhandlungen zwischen Großbritannien und der EU sind zäh. Wer die Protagonisten sind, was bisher geschah und was noch kommt - ein Überblick.

Von Leila Al-Serori, Katharina Brunner, Dominik Fürst und Hannes Munzinger

Brexit

Keine Lösungen, viel Palaver

Theresa May versucht verzweifelt, einen vermurksten Brexit noch zu verhindern. Doch mit taktischen Spielchen wird sie schwere Schäden für ihr Land kaum abwenden können.

Kommentar von Björn Finke, London

Brexit Großbritannien EU No Deal
Brexit

Was zu tun ist, wenn's passiert

Seit über einem Jahr steht der Brexit fest, doch einen Vertrag zwischen EU und Großbritannien gibt es immer noch nicht. Jetzt bereiten sich beide Seiten auf ein "No-Deal-Szenario" vor.

Von Alexander Mühlauer, Brüssel

Klimawandel

EU will mehr gegen Erderwärmung tun

Die Kommission möchte die Anstrengungen für den Klimaschutz erhöhen - bis 2030 sollen striktere Vorgaben erfüllt werden als geplant. Deutschland hat noch höhere Ziele, droht diese aber zu verfehlen.

Von Michael Bauchmüller, Berlin, und Alexander Mühlauer, Brüssel

Hand taking food from cooling shelf model released Symbolfoto property released PUBLICATIONxINxGERxS
Verpackungsmüll

Deutschland hat ein Plastik-Problem

Die Deutschen halten sich für vorbildlich beim Recycling, tatsächlich aber nutzen sie gern aufwendig verpackte Produkte.

Von Michael Bauchmüller

Zeitumstellung auf Sommerzeit
Leserdiskussion

Sollte die Sommerzeit abgeschafft werden?

508 Millionen EU-Bürger konnten bis Donnerstagabend im Internet darüber abstimmen, ob die Zeitumstellung abgeschafft werden soll. 4,6 Millionen Antworten gingen ein.

Mutter mit zwei Kindern in Berlin
Zahlungen für ausländische Kinder

EU-Kommission gegen Neuregelung beim Kindergeld

Brüssel erteilt Vorschlägen aus Deutschland eine Absage, denen zufolge Zahlungen für Kinder, die im Ausland leben, an dortige Lebensverhältnisse angepasst werden sollen. Das widerspräche dem Diskriminierungsverbot.

brexit+jetzt
jetzt
GPS-Tracker

Andy schreibt "Stop Brexit" auf den Kontinent

Der junge Brite fährt durch Europa, um mit seinem GPS-Tracker ein Zeichen gegen den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union zu setzen.

Interview von Christina Waechter

Terrorismus in sozialen Netzwerken

Warum ein Anti-Propaganda-Gesetz heikel ist

Die EU-Kommission will Facebook und andere Plattformen zwingen, Inhalte zu löschen. Das dürfte die nächste Zensur-Debatte auslösen.

Von Jannis Brühl und Valentin Dornis