Niedrige Inflation Bundesbank wirbt für höhere Tarifabschlüsse

Die Inflation ist schon so niedrig, dass sie nicht weiter sinken sollte. Der Chefvolkswirt der Bundesbank fordert daher nun höhere Lohnabschlüsse. Andere Ökonomen stimmen zu. mehr...

Bundesbank Bundesbank Bundesbank macht überraschend hohen Gewinn

Geschenk für den Finanzminister: Steinbrück hatte mit einem Bundesbank-Gewinn von 3,5 Milliarden Euro kalkuliert. Jetzt könnten es mehr als vier Milliarden sein. mehr...

Zinsen aufs Tagesgeld Null Prozent für das Ersparte

Banken zahlen für Tagesgeld nur noch Zinsen im mikroskopischen Bereich. Trotzdem sind solche Konten bei den Kunden beliebt. Und in manchen Situationen ist diese Anlageform auch sinnvoll. Von Harald Freiberger mehr...

Gewinn versiebenfacht Bundesbank überweist Schäuble 4,6 Milliarden Euro

In der Krise gab es fast nichts - jetzt aber schiebt die Bundesbank dem Finanzminister einen Batzen Geld für seinen Haushalt rüber. Im laufenden Jahr könnte das allerdings schon wieder ganz anders aussehen. mehr...

Waggonbau in Niesky Höhere Löhne Wann, wenn nicht jetzt?

Die Arbeitgeber reagieren so wie immer. Deutlich höhere Löhne? Nicht mit ihnen! Das Problem ist nur, dass die Forderung diesmal von der Bundesbank kommt - und ziemlich weitsichtig ist. Kommentar von Marc Beise mehr... Meinung

Bundesbankchef Weidmann fordert Lohnplus von drei Prozent

Ende der mageren Jahre? Bundesbank-Präsident Weidmann hat eine klare Vorstellung zur künftigen Entwicklung der Löhne - in einem Interview legt er sich auf ein Plus von drei Prozent fest. Heftige Kritik kommt vom Arbeitgeberverband. mehr...

Lohnpolitik Höhere Löhne stabilisieren die Wirtschaft

Meinung Jahrelang forderte die Deutsche Bundesbank von den Gewerkschaften, es bei Tarifverhandlungen nicht zu übertreiben. Nun plädiert sie selbst für kräftige Lohnerhöhungen. Das ist kein Widerspruch, sondern ganz im Sinn der deutschen Wirtschaft. Ein Kommentar von Claus Hulverscheidt mehr...

Deutsche Bundesbank President Jens Weidmann News Conference Hohe Überschüsse nach der Krise Regierung plant mit Milliarden von Bundesbank

Geldsegen aus Frankfurt: Die Bundesbank überweist dem Finanzministerium voraussichtlich zwei Milliarden Euro Gewinn. In den vergangenen Jahren hatte die Bank viele ihrer Gewinne noch wegen der Krise behalten. mehr...

Deutsche Bundesbank President Jens Weidmann News Conference Euro-Schuldenkrise Bundesbank will Vermögensabgabe in Krisenstaaten

Brisanter Plan der deutschen Notenbanker: Die Bundesbank spricht sich für eine Vermögensabgabe in verschuldeten Euro-Ländern aus. Im Notfall sollen die Reichen zahlen. mehr...

Kaum Preissteigerung Inflation so niedrig wie seit 2010 nicht mehr

Energie ist im Juli billiger geworden, die Preise für Lebensmittel sind kaum gestiegen. Die Inflationsrate in Deutschland beträgt derzeit 0,8 Prozent. Sie ist damit so niedrig wie seit vier Jahren nicht mehr - und weit entfernt von den Vorstellungen der EZB. mehr...

Inflation Preise in der Euro-Zone steigen kaum noch

Die Inflationsrate in den Euro-Ländern erreicht ein Rekordtief. Grund sind unter anderem sinkende Energiepreise. Notenbanken schlagen bereits Alarm. mehr...

Filialschließungen von Banken Teurer Kunde, treuer Kunde

Bei Firmenkunden ist einfach mehr zu holen: Viele Banken möchten sich die Filialen gerne sparen. Zum Beispiel die Hypo-Vereinsbank, sie setzt künftig mehr aufs Online-Geschäft. Doch langfristig könnte sich dieses Denken rächen. Kommentar von Stephan Radomsky mehr... Meinung

- Sanktionen gegen Russland Furcht vor dem Wirtschaftskrieg

Stillstehende Montagebänder, Unsicherheit bei Gaslieferungen: Deutsche Manager warnen vor einem Wirtschaftskrieg mit Russland, weil sie einen Gegenschlag aus Moskau befürchten. Was stimmt? Was wird übertrieben? Antworten auf die wichtigsten Fragen. Von Markus Balser und Thomas Fromm mehr...

Dispokredit und Überziehungszinsen Schock am Monatsende

Exklusiv Nur jeder fünfte Kunde mit Dispokredit überzieht sein Girokonto, nur jeder 25. reißt dabei den Kreditrahmen. Die Vorsicht ist berechtigt - wegen der horrenden Zinsen. Die Gefahr liegt oft im Kleingedruckten. Von Thomas Öchsner mehr...

Steuerbetrug Rasterfahndung in Österreich

Exklusiv "Jetzt ist die Falle zugeschnappt": Mit neuen Methoden kann Deutschland in Österreich nach Schwarzgeld suchen. Verdächtig ist, wer Konten auflöst und das Geld in bar mitnimmt. Die Selbstanzeigen häufen sich. Von Claus Hulverscheidt mehr...

Sepa-Umstellung Iban-Pflicht für Unternehmen und Vereine Iban-Pflicht für Unternehmen und Vereine Schrecken mit Ende

22 Zeichen, die manches verändern: Von Freitag an ist die lange Kontonummer Iban für Firmen und Vereine Pflicht. Die Aufregung hat sich etwas gelegt, doch viele Unternehmen sind noch immer skeptisch. Und manche werden die Umstellung nicht schaffen. Von Harald Freiberger mehr...

Bundesbank Deutschlands Auslandsvermögen in New York und Paris Deutschlands Auslandsvermögen in New York und Paris Bundesbank holt 670 Tonnen Gold nach Frankfurt

Deutschland hat sehr viel Gold, doch das meiste liegt im Ausland. Das ändert sich jetzt: Die Bundesbank lässt fast 700 Tonnen Gold künftig nicht mehr in Paris und New York lagern, sondern in Frankfurt - deutlich mehr als bisher bekannt. Damit kommt sie ihren Kritikern entgegen. Andere fragen, wozu Staaten überhaupt noch Goldreserven brauchen. Von Bastian Brinkmann und Jannis Brühl mehr...

Bilanz 2012 Wie die Bundesbank ihr Geld verdient

Maximaler Gewinn - das ist nicht das Ziel der Bundesbank. Einnahmen macht sie trotzdem, die sie in ihrer Bilanz aufführt. Wie die "Bank der Banken" an ihre Millionen kommt und was sie damit anstellt. Ein Überblick. mehr...

Mario Draghi, EZB, EZB-Präsident, Europäische Zentralbank Streit der Notenbanken Bundesbank attackiert Draghis Euro-Versprechen

Die Europäische Zentralbank hat im vergangenen Jahr ganz erheblich zur Beruhigung der Euro-Krise beigetragen. Doch hat die EZB überhaupt das Recht zu sagen, was sie sagt? Die Bundesbank hat erhebliche Zweifel - und spart in einer Stellungnahme nicht mit Kritik. Von Bastian Brinkmann mehr...

Bundesbank holt Teil ihres Goldes zur Pruefung nach Deutschland Deutsche Goldreserven im Ausland Bundesbank will ihre Schätze heimholen

Tausende Tonnen deutsches Gold lagern in New York, London und Paris. Das will die Bundesbank nun offenbar ändern: Ein Teil des Edelmetalls soll aus den USA und Frankreich nach Deutschland gebracht werden. mehr...

Wohnungsmangel Finanzstabilitätsbericht Finanzstabilitätsbericht Bundesbank warnt vor Immobilienblase in Deutschland

Berlin, München, Frankfurt - seit 2010 sind die Preise für Wohnraum in Großstädten um 20 Prozent gestiegen. Für 2012 rechnet die Bundesbank bei Eigentumswohnungen in Ballungsgebieten mit einem Zuwachs von elf Prozent. Betongold gilt vielen als sicherer Hafen in der Euro-Schuldenkrise. Doch das muss nicht so bleiben. Von Markus Zydra, Frankfurt mehr...

People wait outside a Greek Manpower Employment Organisation office at Kalithea suburb in Athens Nach der Bundestagswahl Bundesbank rechnet mit neuen Hilfen für Griechenland

Die Bundesregierung lobt die Sparbemühungen der Regierung in Athen - doch die Bundesbank hat offenbar "erhebliche Zweifel", ob Griechenland die nötigen Reformen umsetzt. Der "Spiegel" zitiert aus einem internen Dokument, das keine Zweifel an der Einschätzung der Zentralbank lässt: Griechenland benötigt nach der Bundestagswahl ein neues Rettungsprogramm. mehr...

Buch, designated new Deutsche Bundesbank vice-president speaks during the Bundesbank Banking Congress 'Symposium on Financial Stability and the Role of Central Banks' in Frankfurt, Bundesbank Neue Aufgabenverteilung im Vorstand

Exklusiv Die Bundesbank baut ihren Vorstand um und verteilt die Ressorts neu. Als zukünftige Vize-Präsidentin wird sich die Ökonomin Claudia Buch um Finanzstabilität kümmern. Von Andrea Rexer mehr...

Konjunktur in Deutschland Bundesbank kürzt Wachstumsprognose drastisch

Die deutsche Wirtschaft wird 2013 kaum wachsen: Die Bundesbank senkt ihre Prognose radikal. Bisher hatte sie mit fast zwei Prozent gerechnet, nun nähert sich ihr Ausblick der Null. Der Euro-Zone droht eine längere Rezession. mehr...

Niedriger Gewinn wegen Euro-Krise Bundesbank überweist nur 664 Millionen Euro an Schäuble

Dank der umstrittenen Käufe von Staatsanleihen kassiert die Bundesbank ordentlich ab. Trotzdem bekommt Finanzminister Schäuble weniger als die Hälfte des Betrages, den er sich von den Währungshütern erhofft hatte. mehr...