Typologie der kranken Kollegen "Ich geb' mir drei Monate. Optimistisch geschätzt" Kolumne #endlichfreitag

Draußen wird es kalt und dunkel. Im Büro glüht das Fieber und rote Flecken leuchten auf blasser Haut. Eine Typologie der (eingebildeten) Kranken im Job. Vom "Ach-das-ist-doch-nichts" bis zur "Schnupfen-Hysterikerin". Von Johanna Bruckner mehr... Kolumne

Digitale Jobs "Moderne Sklaverei"

Preiswerter Taxi-Ersatz, im Internet vermittelte Putzhilfen, Crowdworking: Der neue DGB-Chef Reiner Hoffmann sagt digitalen Billigjobs den Kampf an und warnt vor Lohndumping. Von Helmut Martin-Jung und Thomas Öchsner mehr...

Walpurgisnacht in Hamburg Deutschlands Proteststadt In Hamburg, da knallt es

Rote Flora, Elbvertiefung, Gängeviertel: Hamburgs Protestkultur bietet nicht nur zur Walpurgisnacht jede Menge Potenzial für Wutbürger und Weltretter. Ein Glossar. Von Moritz Herrmann mehr... Studentenatlas Hamburg

Frage an den SZ-Jobcoach Muss man jede Stelle intern ausschreiben?

Jörg F. hat sich auf eine intern ausgeschriebene Stelle nicht beworben, weil sie nicht seinen beruflichen Vorstellungen entsprach. Im Nachhinein wurde die Stelle umdefiniert und er bereut, dass er sich nicht beworben hat. Hätte es eine neue Ausschreibung geben müssen? mehr... Ratgeber

Kompromiss mit dem Betriebsrat BMW kürzt Brotzeitpausen um fünf Minuten

Kompromiss im Streit um ein bayerisches Heiligtum: Wie der Betriebsrat von BMW mitteilt, soll die Brotzeitpause erhalten bleiben - insgesamt verlieren die Mitarbeiter jedoch fünf Minuten Pause pro Tag. Von Thomas Fromm mehr...

Edeka Handelskonzern Edeka Siegeszug der Genossen

Edeka ist der größte deutsche Lebensmittelhändler - und eine mehr als 100 Jahre alte Genossenschaft. Nun will der Verbund 450 Supermärkte des Rivalen Tengelmann übernehmen. Bei den Mitarbeitern schürt das Ängste. Von Kristina Läsker mehr...

Nach Übernahme von E-Plus Telefónica will in Deutschland 1600 Stellen streichen

Telefónica will in Deutschland in den kommenden Jahren 1600 Stellen einsparen. Erst kürzlich hatte das Telekommunikationsunternehmen den Rivalen E-Plus gekauft. mehr...

Telefonica/O2 Zentrale Mobilfunkanbieter Telefónica Opfer der Niedrigpreise

200 Telekommunikationsunternehmen für 510 Millionen Kunden: Der Mobilfunkanbieter Telefónica leidet unter der europäischen Konkurrenz und streicht 1600 Stellen. Aber auch der deutsche Markt macht dem Unternehmen zu schaffen. Von Varinia Bernau mehr...

Gewerkschaft Eine Frage der Wertschätzung

Die Belegschaft der Helios-Amperkliniken AG fühlt sich durch das Tarifangebot der Arbeitgeber in ihrer Arbeit nicht ausreichend gewürdigt. Sie demonstriert vor der entscheidenden Verhandlungsrunde für ihre Forderungen Von Wolfgang Eitler mehr...

Urteil am Bundesarbeitsgericht in Erfurt Pilot darf nicht zum Tragen einer Mütze verpflichtet werden

Überraschendes Urteil: Das Bundesarbeitsgericht gibt einem Piloten recht, der sich gegen eine Dienstkleidungsvorschrift gewehrt hatte. Der Mann sieht darin eine Ungleichbehandlung von Frauen und Männern - dieser Argumentation schließt sich das Gericht jedoch nicht an. mehr... Ratgeber Arbeitsrecht

Demografie in Arbeitnehmervertretungen Zu alt, zu männlich

Nur 30 Prozent der Betriebsratsvorsitzenden sind Frauen. Das geht aus einer Studie zu den Betriebsratswahlen 2014 hervor, die der "Süddeutschen Zeitung" vorliegt. Zudem fehlt es an Nachwuchs - junge Arbeitnehmer fürchten Karrierenachteile. Von Ines Alwardt mehr... Analyse

Handwerg, spokesman of Vereinigung Cockpit, the union for pilots of Lufthansa, adjusts his pilot's hat before posing for a photograph at Fraport airport in Frankfurt Prozess vor dem Bundesarbeitsgericht Posse um die Cockpitmütze

Chic, denkt mancher beim Anblick einer Pilotenuniform. Vor dem Bundesarbeitsgericht klagt jetzt aber ein Pilot, weil er einen Teil seiner Berufskleidung loswerden will - die Mütze. Er sieht sich gegenüber Kolleginnen benachteiligt. Von Johanna Bruckner mehr... Ratgeber Arbeitsrecht

Protest Demo gegen entfesselten Freihandel

Bürgerinitiativen, Gewerkschafter und Bauern wollen am Samstag in Bruck gegen das geplante Abkommen zwischen EU und USA protestieren. OB Pleil, Grüne und ÖDP fürchten um die kommunale Daseinsvorsorge Von Peter Bierl mehr...

Weltbild-Verlag Insolventer Weltbild-Verlag Mit unbekannten Chefs in die Zukunft

Der insolvente Weltbild-Verlag hat ein neues Führungstrio. Doch die Nachricht über die zukünftigen Chefs beunruhigt die Mitarbeiter, und wann die Geschäftsführung antritt, ist nicht klar. Auch die Stadt Augsburg hat Grund zur Sorge. Von Stefan Mayr und Dieter Sürig mehr...

Ameropa will Umsatz steigern Deutsche Bahn Kunden kämpfen für Erhalt der Nachtzüge

Die Autozüge verschwinden - und viele Nachtzüge auch. Die Bahn schränkt von Dezember an ihr Angebot ein. Kunden, Beschäftigte und Politiker wehren sich dagegen. Und hoffen auf Unterstützung aus ganz Europa. Von Anna Günther mehr...

Kolumne #endlichfreitag #endlichfreitag zu Betriebsfeiern Betreff: Schön war's mit dir ...

"Oh, wie wunderbar", denkt der Arbeitnehmer, auf der Bierbank schunkelnd, umgeben von seinen Lieblingskollegen. "Oh Gott", am Morgen danach. Der Kater ist quälend - und erst die Erinnerung! Von Johanna Bruckner mehr... Kolumne

Peter-Jürgen Schneider Verdacht gegen Stahlkonzern Salzgitter Delikate Doppelrolle des Finanzministers

Der deutsche Stahlhersteller Salzgitter soll gegen Steuergesetze verstoßen haben. Niedersachsens Finanzminister Schneider sitzt im Aufsichtsrat des Unternehmens, ist aber auch oberster Dienstherr der Steuerfahnder. Nun kämpft er mit Interessenskonflikten. Von Kirsten Bialdiga mehr...

Produktion bei Mercedes-Benz Gerichtsurteil zu SWR-Reportage Daimler muss Aufnahmen versteckter Kameras ertragen

Die Undercover-Reportage "Hungerlohn am Fließband" brachte Daimler in die Kritik, der Konzern verklagte den SWR. Nun hat ein Gericht in erster Instanz zugunsten des Senders entschieden. mehr... Fragen und Antworten

Sparkurs Siemens-Betriebsrat empört über Stellenabbau

Weltweit will Siemens 15.000 Stellen einsparen, 5000 davon in Deutschland. Die Hälfte der betroffenen Arbeitsplätze sei bereits weggefallen, teilt der Technologiekonzern mit - das sei nur bisher nicht aufgefallen. Der Betriebsrat zeigt sich "maßlos verärgert". Von Christoph Giesen mehr...

Verkaufsstart des neuen iPad von Apple Schlechte Arbeitsbedinungen Apple-Mitarbeiter in Frankfurt wollen Betriebsrat gründen

Miese Bezahlung, Stress und Lärm: Die Beschäftigten in den deutschen Apple-Stores klagen über schlechte Arbeitsbedingungen. In Frankfurt bilden die Angestellten jetzt einen Betriebsrat - aus Sicht der Gewerkschaft ein entscheidender Schritt für die Belegschaft in ganz Deutschland. Für das Design einer Schweizer Bahnhofsuhr zahlt Apple ein paar Millionen Euro. mehr...

Foxconn Apple-Zulieferer Foxconn-Arbeiter dürfen Betriebsrat wählen

Schlechte Bezahlung, Ausbeutung und miserable Produktionsbedingungen: Der Apple-Zulieferer Foxconn stand in den vergangenen Monaten stark in der Kritik. Jetzt will das Unternehmen offenbar handeln - und plant Medienberichten zufolge, einen Betriebsrat wählen zu lassen. mehr...

Insolvenz von Baumarktketten Betriebsrat von Max Bahr fürchtet um 4000 Stellen

Trotz der Insolvenz gibt sich das Management der Baumarktkette Max Bahr hoffnungsvoll. Die Filialen der Praktiker-Tochter sollen weitergeführt werden. Doch Betriebsratschef Kruse warnt vor Schönrederei. Er rechnet mit einem Abbau von insgesamt 4000 Arbeitsplätzen bei Bahr und Praktiker. mehr...

Insolvente Drogeriekette Schlecker-Betriebsrat verlangt Hilfe vom Staat

Die Drogeriekette Schlecker ist pleite, nun soll neues Geld her. Aber nicht von Investoren, die unprofitable Läden schließen würden, sondern bitte vom Steuerzahler: Der Schlecker-Betriebsrat fordert Staatshilfen. Denn die Märkte gehören auf dem Land angeblich zur Grundversorgung. Schlecker - so wichtig wie Strom- und Wasserwerke? mehr...

Opel-Betriebsrat: Verkaufsgeruechte sollen Ruf von Opel schaedigen Opel-Verkaufsgerüchte Betriebsrat vermutet "bewusste Rufschädigung"

Die Opelaner gehen in die Offensive: Nach den Spekulationen um den Verkauf der Bochumer Traditionsmarke fordert der Betriebsrat ein Dementi "ohne Wenn und Aber" aus den USA. FDP-Fraktionschef Brüderle warnt General Motors vor einer erneuten "Hängepartie". mehr...