Wes Anderson über die Stars in seinen Filmen "Die sind viel reicher als ich" Wes Anderson bei der US-Premiere von "Grand Budapest Hotel" Ende Februar 2014 in New York.

Mit "Grand Budapest Hotel" erobert Regisseur Wes Anderson das Kinopublikum derzeit im Sturm. Seine Historiensatire besticht mit typischem Charme, einer hinreißenden Kulisse und einem Staraufgebot, das kaum zu überbieten ist. Ein Gespräch über die Nostalgie, seine Film-Familie und das Niedriglohn-Modell, dem er seine Stars unterwirft. Von Paul Katzenberger mehr...

George Clooney "Monuments Men" startet im Kino "Monuments Men" startet im Kino Staraufgebot rund um George Clooney

Auf der Berlinale wurde er vorgestellt, jetzt läuft "Monuments Men" auch offiziell im Kino an. Der Streifen bietet eine erstklassige Besetzung. Neben George Clooney sind Matt Damon, Bill Murray, John Goodman und Cate Blanchett zu sehen. mehr...

BerlinaleCharlotte Filmstudenten bei der Berlinale "Du musst hart werden"

Sie haben es mit ihren Filmen auf die Berlinale geschafft. Aber bis dahin mussten sie viel zweifeln und kämpfen. Ein Gespräch über den enormen Konkurrenzdruck unter Filmstudenten. Von Charlotte Haunhorst mehr... jetzt.de

Berlinale Rückblick auf die Berlinale Rückblick auf die Berlinale Die schönsten Momente des Filmfests

Eineinhalb Wochen herrschte in Berlin ein ganz besonderes Flair, die Hauptstadt war mal wieder internationale Filmhauptstadt. Die großen Stars haben auf der Berlinale ihre Filme vorgestellt, darunter George Clooney, Bill Murray, Matt Damon, William Daffoe und Pierce Brosnan. Die schönsten Momente des Filmfests. mehr...

Black Coal, Thin Ice Video
Berlinale 2014 Schwäche für Blut

Der "Goldene Bär" für den chinesischen Krimi "Schwarze Kohle, dünnes Eis"? Nun ja, die Berlinale-Auszeichnung ist nicht so überraschend, wie sie erscheint. Trotzdem hätten andere Filme die Trophäe eher verdient gehabt. Von Paul Katzenberger, Berlin mehr... Berlinaleblog

Berlinale Überraschende Auszeichnung bei der Berlinale Überraschende Auszeichnung bei der Berlinale Goldener Bär geht nach China

Überraschende Entscheidung der Berlinale-Jury: Nicht der erklärte Publikums- und Kritikerliebling "Boyhood" von Richard Linklater gewinnt den Goldenen Bären. Der Sieger ist ein finsterer Krimi aus China. Grund zur Freude haben auch die Deutschen. mehr...

Berlinale 2014 Berlinale als "Tour de Force" Fehlgeschaltete Synapsen

Wer versucht, bei der Berlinale von Anfang bis Ende möglichst das volle Programm mitzumachen, gerät unweigerlich in einen Zustand geistiger Erschöpfung. Sackenlassen ist nun das Gebot der Stunde. Von Paul Katzenberger mehr... Berlinaleblog

Berlinale - ´"Nymphomaniac" von Lars von Trier Sexfilme auf der Berlinale Blick in den Schritt

Als "schlüpfrigste Berlinale aller Zeiten" wurde sie betitelt, und in der Tat - es gibt sehr viele Sexfilme auf dieser 64. Berlinale. Doch wer sich die Filme ansieht, merkt schnell: Es geht um sehr viel mehr. Von Ruth Schneeberger, Berlin mehr... Berlinaleblog

jetzt.de tüte Ding der Woche: Die Papiertüte Post-Prominenz auf dem Kopf

Seit seinem merkwürdigen Auftritt bei der Berlinale rätselt die Welt über den geistigen Zustand und die Absichten von Shia LaBeouf. Und die Papiertüte? Macht steile Hollywood-Karriere. Von Piet van Riesenbeck mehr... jetzt.de

99 Fire Film Awards 2014 Berlinale 99-Fire-Film-Award Das echte Leben stinkt

Sie hatten 99 Stunden Zeit, um einen 99-Sekünder zu drehen: Mehr als 2000 Einsendungen gab es beim größten Kurzfilmwettbewerb der Welt. Die Jury hat schnell entschieden - und prämiert vor allem Filme, die das Publikum rühren oder zum Lachen bringen. Von Ruth Schneeberger, Berlin mehr... Berlinaleblog

Kulinarisches Kino Kulinarisches Kino auf der Berlinale Manche mögen's kalt

Aufmüpfige Frau verliebt sich in aufmüpfigen Mann, am Ende gibt es zarten Fisch: Das Kulinarische Kino ist nicht die schlechteste Idee der Berlinale. Wenn auch für Berliner Verhältnisse zu einem gesalzenen Preis. Von Ruth Schneeberger, Berlin mehr... Berlinaleblog

Berlinale Internationales Fimlfestival Internationales Fimlfestival Berlinale mal ganz warm

Berlinale in Berlin, die Stars geben sich die Klinke in die Hand. Wie jedes Jahr im Februar ist die Hauptstadt Treffpunkt der internationalen Filmbranche. Nur das Wetter ist nicht wie jedes Jahr. mehr...

64. Berlinale - Pressekonferenz Catherine Deneuve Berlinale-Premieren Flucht vor dem Elend

Aus Filmvorstellungen frühzeitig herauszugehen, das widerspricht in vielerlei Hinsicht unserer Sozialisierung. Doch bei dieser Berlinale muss es aus Gründen des Selbstschutzes manchmal sein - schließlich verdienen die guten Filme alle Kräfte des Zuschauers. Von Paul Katzenberger mehr... Berlinaleblog

"Zwischen Welten" mit Ronald Zehrfeld "Zwischen Welten" im Berlinale-Wettbewerb Schlaflos ist der Racheengel

Lauter Morde auf Bestellung: Ein norwegischer, ein griechischer und ein deutscher Film berichten vom Töten an den Frontlinien der Gesellschaft. "Zwischen Welten" mit Ronald Zehrfeld zeigt dabei den afghanischen Konflikt, wie man ihn selten gesehen hat. Von David Steinitz, Berlin mehr...

Berlinale Internationale Stars auf der Berlinale Internationale Stars auf der Berlinale Einigermaßen umwerfend

George Clooney und Uma Thurman waren da, auch Pierce Brosnan und Diane Kruger ließen sich blicken. Jetzt sind die Promis weg und es darf auf der Berlinale wieder um Filme gehen. Was bleibt vom Star-Sturm? Von Ruth Schneeberger, Berlin mehr...

kinolexikon+jetzt.de Lexikon des guten Lebens Wo ist der beste Sitzplatz im Kino?

Berlinale-Zeit ist Kino-Zeit! Wichtig für ein gutes Kinoerlebnis sind natürlich angemessene Preise, frisches Popcorn und die richtige Filmauswahl. Doch von welchem Platz aus kann man einen Film eigentlich am besten genießen? Franz Weiermann, Techniker im ARRI-Kino München, und Tonmeister Benedikt Uebe vom Starnberger B.U.M.-Studio haben Tipps für den richtigen Sitz. Von Julian Schmitzberger mehr... jetzt.de

Video "Cinema for Peace"-Gala mit Pussy Riot

Die Stars tummeln sich in Berlin, es ist Berlinale. Am Rande des Festivals findet auch jedes Jahr die Gala "Cinema for Peace" statt. Diesmal kamen auch die zwei Pussy-Riot-Musikerinnen Nadeschda Tolokonnikowa und Maria Alechina. mehr...

64. Berlinale - The Monuments Men - Photocall Starrummel bei Berlinale Möwen folgen Fischkutter

Irgendwie spielen alle verrückt auf dieser 64. Berlinale: Ein Schauspieler haut von der Pressekonferenz ab, die meisten Journalisten kommen gar nicht mehr rein. Der Starrummel sorgt für Verzweiflung und kreative Auswüchse. Von Ruth Schneeberger, Berlin mehr... Berlinaleblog

Berlinale 2014 ? 'Die geliebten Schwestern' Deutsches Kino bei der Berlinale Teufelsmusik

Entwarnung nach dem ersten Festivalwochenende: Das deutsche Kino liegt mit Dominik Grafs zärtlichem Film "Die geliebten Schwestern" und Dietrich Brüggemanns "Kreuzweg" sehr gut im Rennen. Sie spielen fernab deutscher Klischees. Von David Steinitz mehr...