VW cars are loaded in a delivery tower at the plant of German carmaker Volkswagen in Wolfsburg Diesel-Affäre Ex-Innenminister kündigt Klagewelle gegen VW an

Exklusiv Der FDP-Politiker Gerhart Baum wirft dem Konzern vor, sich im Abgasskandal in die Verjährung retten zu wollen. Bis Jahresende will er für 5000 Kunden Schadenersatz einklagen. Von Max Hägler und Klaus Ott mehr...

Audi Automobilbranche Audi tauscht den halben Vorstand aus

Der Aufsichtsrat des Autoherstellers bestätigt gleich vier neue Manager. Der umstrittene Firmenchef Stadler behält jedoch seinen Posten. Von Max Hägler, Klaus Ott und Vivien Timmler mehr...

Volkswagen in USA Gerichtsentscheidung in USA Erstmals VW-Mitarbeiter wegen Abgas-Skandals verurteilt

Der Ingenieur James Robert L. hat für VW gelogen. Jetzt muss er für mehr als drei Jahre ins Gefängnis. Das zuständige US-Gericht statuiert an ihm offensichtlich ein Exempel. Von Claus Hulverscheidt mehr...

Audi Autoindustrie Wie Audi das Unheil kommen sah

Ein Ingenieur in Ingolstadt beschrieb 2010, dass in den Städten ein Schadstoffdesaster drohe. Er riet dazu, mobile Abgasmessungen unbedingt zu verhindern. Von Max Hägler und Klaus Ott mehr...

Former Volkswagen CEO Winterkorn arrives to testify at parliamentary committee on the carmaker's emissions scandal in Berlin Volkswagen Martin Winterkorn: Der Mann, der zu viel wusste

Was ist schlimmer: Ein Chef, der Probleme versteckt, oder einer, der sie nicht versteht? So oder so: Der Ex-VW-Chef hätte dem Unternehmen viel ersparen können. Kommentar von Thomas Fromm mehr...

Winterkorn wusste früher von Diesel-Manipulationen Dieselskandal Ein Telefonat könnte Winterkorn in Schwierigkeiten bringen

Exklusiv Der VW-Chef soll bei einem Ferngespräch mit seinem Vertrauten Gottweis von dem Dieselbetrug erfahren haben. Von Georg Mascolo und Klaus Ott mehr...

Volkswagen AG Results News Conference SZ Espresso Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat. Von Martin Anetzberger mehr...

Volkswagen AG Results News Conference Abgas-Skandal Winterkorn wird in VW-Affäre schwer belastet

Exklusiv Ein Vertrauter des früheren Konzernchefs will Winterkorn bereits im Juli 2015 über Verstöße von Volkswagen in den USA informiert haben. Geschehen sei dann aber nichts. Von Georg Mascolo und Klaus Ott mehr...

Abgas-Skandal Software macht Diesel kaum sauberer

Die Auto-Konzerne wollen den Stickoxid-Ausstoß mit einer Nachrüstung der Elektronik verringern. Doch das wird nicht reichen, mahnt das Umweltbundesamt. Fahrverbote rücken näher. Von Michael Bauchmüller mehr...

Feinstaubbelastung in der Landshuter Allee SZ Espresso: Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat. Von Juri Auel mehr...

Aktien der Automobilindustrie In Ungnade gefallen

Der Diesel-Schwindel und die Kartellvorwürfe zeigen Wirkung: Große Investoren wenden sich von der Industrie ab und streichen die Papiere von Autokonzernen aus ihren Portfolios. Von Jan Willmroth mehr...

Diesel Autoindustrie Autoindustrie Merkel wagt den Versuch einer Annäherung

Exklusiv In der Abgasaffäre nähert sich die Bundeskanzlerin der Position der Grünen - zumindest augenscheinlich. Doch die gehen prompt auf Distanz. Von Markus Balser mehr...

Abgasaffäre Schlechte Ausrede

Topmanager sagen gern: Ich habe von nichts gewusst. Das ist beschämend. Von Andrea Rexer mehr...

Tankstelle Synthetische Kraftstoffe Den sauberen Diesel könnte es geben

Mit synthetischen Kraftstoffen wären Dieselfahrzeuge sauber unterwegs. Aber noch ist die Technik dafür teuer. Kommentar von Georg Kacher mehr...

Abgasskandal Abgasskandal Abgasskandal Audi-Techniker bleibt wegen Auslieferungsantrag der USA in Haft

Exklusiv Giovanni P., der wegen der Abgasaffäre in München im Gefängnis sitzt, bleibt vorerst in Haft. Seine Anwälte werfen den deutschen Behörden vor, sich zum "Büttel der US-Justiz" zu machen. Von Klaus Ott mehr...

Bundestagswahl Merkel im CDU-Wahlkampf Merkel im CDU-Wahlkampf Ach ja, wir haben noch nicht gewonnen

Die CDU startet siegessicher in den Wahlkampf - so sehr, dass Kanzlerin Merkel die Euphorie bremst. Bei aller Freude, bei allen guten Zahlen gibt es ja noch den Diesel-Skandal. Von Hannah Beitzer mehr...

Winfried Kretschmann Abgasaffäre Kretschmann nimmt Autoindustrie in Schutz

Der Ministerpräsident von Baden-Württemberg sieht eine Mitverantwortung des Staates bei der Diesel-Krise. Er sagt: "Das ist schwerstes Politikversagen". Von Max Hägler und Josef Kelnberger mehr...

Winfried Kretschmann Interview mit Winfried Kretschmann "Mir wird mulmig beim Gedanken an Elektromobilität in Deutschland"

Baden-Württembergs Ministerpräsident ärgert sich darüber, wie in Deutschland über den Diesel geschimpft wird. Winfried Kretschmann fürchtet vielmehr um die Zukunft einer ganzen Branche. Von Max Hägler und Josef Kelnberger mehr...

Landtag Auflösung des Landtags Schlechte Luft im niedersächsischen Wahlkampf

Der Parteiwechsel und die vorzeitige Auflösung des Parlaments sind Kracher, aber kein Feuerwerk. Das eigentliche Problem ist nicht Elke Twesten, sondern die Verquickung von Wirtschaft und Politik im VW-Abgasskandal. Kommentar von Heribert Prantl mehr...

Audi bleibt an der Börse Abgasaffäre Schweige-Klausel

Auch der frühere Chefentwickler von Audi soll mit einem Millionenbetrag abgefunden werden. Er besitzt Unterlagen, die nicht öffentlich diskutiert werden sollen. Von Klaus Ott mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Leserdiskussion Diesel-Abwrackprämie - nur heiße Luft?

Hersteller wie VW, BMW, Daimler, Ford und Toyota wollen sogenannte "Umweltprämien" zahlen, wenn jemand einen neuen Wagen kauft und dafür einen alten Diesel stilllegt. Doch mit Umweltschutz hat das nichts zu tun, kommentiert SZ-Autor Caspar Busse. mehr...

German Car Industry Reacts After Diesel Summit Abgasskandal Die Diesel-Abwrackprämie hat mit Umweltschutz nichts zu tun

VW, BMW und Daimler setzen auf alte Muster: hohe Rabatte für Ladenhüter. Das führt nicht zu besserer Luft, sondern ist ein Zeichen für wachsende Verzweiflung. Kommentar von Caspar Busse mehr...

Wider Image: Earthprints: Lake Powell SZ Espresso: Der Tag kompakt Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat. Von Esther Widmann mehr...

Altautos Abgas-Skandal Was bringen die Eintauschprämien der Autohersteller?

5000 Euro beim neuen Golf: VW bietet jetzt einen Rabatt für Neuwagenkäufer an, die ihre alten Diesel verschrotten - genau wie einige andere Hersteller. Doch die Angebote erscheinen besser, als sie sind. Von Thomas Harloff mehr...