Raumfahrt

"Der Mond bietet auch die Gelegenheit, Geld zu verdienen"

Jahrzehntelang war der Mond out - jetzt wollen alle wieder dahin. Der Chef von Europas Raumfahrtbehörde Jan Wörner erzählt, was es mit seinem großen Plan vom Moon Village auf sich hat.

Interview von Hans von der Hagen und Dieter Sürig

Amazon Dash Button
Handel

Amazons Dash Button ist rechtswidrig

Der Einkaufsknopf benachteilige Verbraucher, urteilt das OLG München. Der Fall kommt nun vor den Bundesgerichtshof.

Von Michael Kläsgen

00:56
Dänemark

Inseln vor Kopenhagen geplant

Dänemarks Wirtschaftsminister möchte die Rahmenbedingungen für Wachstum und Entwicklung in der Hauptstadtregion stärken. Da der Platz für Industrie rund um Kopenhagen fehlt, sind nun künstliche Inseln geplant auf denen sich Firmen ansiedeln können.

Dänemark

Kopenhagen soll ins Meer wachsen

Dänische Politiker wollen neun Inseln im Meer aufschütten lassen, um Platz für die Wirtschaft der Zukunft zu schaffen. Unklar ist, wer das bezahlen soll.

Von Kai Strittmatter

Kuka AG
Chinesische Investoren

Bei Kuka geht die Angst um

Die Übernahme der Roboter-Firma sollte beweisen, dass Chinesen ganz normale Investoren sind. Doch nun wachsen die Zweifel - und erste Führungskräfte verlassen das Unternehmen.

Von Marc Beise und Christoph Giesen

Meng Wanzhou
Kanada

Huawei-Managerin kommt gegen Kaution frei

Ein kanadischer Richter ordnete die Freilassung von Meng Wanzhou an - unter strengen Auflagen. Der Huawei-Managerin droht weiterhin eine Auslieferung an die USA.

Huawei-Finanzchefin Meng Wanzhou
Huawei-Managerin

Für China ist diese Festnahme eine "Kriegserklärung"

Das Land ist empört darüber, dass Meng Wanzhou im Gefängnis sitzt. Die Managerin arbeitet nicht nur für den Milliardenkonzern Huawei. Sie ist auch die Tochter des Gründers.

Von Lea Deuber

Skandal um Nutzerdaten

Interne E-Mails belasten Facebook-Manager

Das britische Parlament hat E-Mails von Facebook-Managern veröffentlicht. Sie sollen belegen, dass der Konzern deutlich länger sensible Nutzerdaten an externe Firmen weitergegeben hat als bisher behauptet.

Von Björn Finke, London

Facebook-Geschäftsführerin Sheryl Sandberg
Social Media

Facebook-Geschäftsführerin ließ Soros-Geschäfte durchleuchten

Weil Investor George Soros Facebook öffentlich kritisierte, soll Sheryl Sandberg den Auftrag gegeben haben, seine Finanzen zu überprüfen.

Naufnahme ET 30.11.2018, Microsoft CEO Satya Nadella
Nahaufnahme

Sanfte Härte

Noch vor wenigen Jahren galt Microsoft als rückständiger Konzern ohne klare Strategie. Und dann kam Manager Satya Nadella.

Von Helmut Martin-Jung

Amazon Logistikzentrum
Händler auf Unternehmensplattform

Kartellamt knöpft sich Amazon vor

Untersucht wird der Umgang des Konzerns mit Händlern, die ihre Produkte auf dem Amazon-Marktplatz verkaufen.

Von Caspar Busse

Boris Becker auf der CeBit
Computermesse Cebit

Keine für alle

Die Cebit wird eingestellt - aus Mangel an Interesse von Besuchern und Ausstellern. Der Mix aus Messe und Festival funktionierte nicht.

Von Helmut Martin-Jung

Gaming-Industrie

Was ein Spiel zu einem erfolgreichen Spiel macht

Die Bamberger Software-Firma Upjers entwickelt kostenlose Browser- und Mobile Games. Ein Erfolg ist da schwer kalkulierbar.

Von Maximilian Gerl, Bamberg

Weltraumbahnhof in Schottland

Dem Himmel so nah

Das Geschäft mit Mini-Satelliten boomt. Davon will Schottland profitieren - und plant mitten im Moor einen Zugang zum All.

Von Björn Finke

Facebook Pop Up Store Koeln
Soziale Netzwerke

Mal eben zu Facebook gehen

Das Netzwerk eröffnet einen Laden in Köln. Zu kaufen gibt es da aber nichts.

Von Benedikt Müller, Köln

Amazon-Pakete vor der Auslieferung
Internetkonzern

Amazons unwürdiges Spektakel

Der Internetkonzern zaudert solange, bis er für seine neuen US-Standorte zwei Milliarden Dollar geschenkt bekommt. Die Politik muss diesen Zirkus beenden.

Kommentar von Malte Conradi

Amazon

Der neue, reiche Nachbar

Amazon hat sich für New York und Washington als zweiten Firmensitz entschieden. Das kann auch eine Belastung für das soziale Leben dort sein.

Von Malte Conradi und Claus Hulverscheidt, San Francisco/New York

Sz Wirtschaftsgipfel 2018 Berlin Tag 2
China

Zwei Schritte voraus

Unternehmen wie Huawei investieren massiv in den Mobilfunkstandard 5G - und stoßen nun auf Widerstand.

Von Nils Wischmeyer, Berlin

BLG Logistikzentrum für Siemens
Neue Wirtschaftswelt

Warum trotz Boom die Löhne oft kaum steigen

Unternehmen, die besonders rasch auf digitale Technik umsteigen, dominieren meist ihre Branche - und sorgen so für Lohneinbußen und Arbeitsplatzverluste.

Von Alexander Hagelüken

Luftaufnahme vom Hotelturm in Augsburg der den Spitznamen Maiskolben trägt Das höchste Bauwerk im
Wirtschaft

Augsburgs Zittern mitten in der Boomregion

Die Schließung des Fujitsu-Werks ist ein weiteres Zeichen für den wirtschaftlichen Umbruch in Augsburg. Internationale Konzerne nehmen bei ihren Entscheidungen über Standorte keine Rücksichten auf lokale Befindlichkeiten.

Von Christian Rost

IBM und Red Hat

Ein Bündnis gegen die Cloud-Riesen

IBM übernimmt die Open-Source-Firma Red Hat und könnte mit ihr den Cloud-Riesen Amazon, Microsoft und Google Konkurrenz machen. Das birgt Vorteile für Firmen.

Von Helmut Martin-Jung

Andy Rubin
Sexualisierte Gewalt bei Google

Millionen für die Täter

Google soll sexuell übergriffige Manager jahrelang mit viel Geld abgefunden haben. Ein prominenter Entwickler bekam 90 Millionen Dollar für seinen Abgang, nachdem er eine Mitarbeiterin im Hotelzimmer zum Sex gezwungen haben soll.

Von Malte Conradi, San Francisco

Forschung

Die Maschinenintelligenz der Zukunft soll aus München kommen

Pflegeroboter, Flugtaxis oder schlaue Gehilfen für die Industrie: Das sind die Visionen des Ingenieurs und Informatikers Sami Haddadin. An der TU München arbeitet er daran, dass sie Wirklichkeit werden.

Von Martina Scherf

Sexuelle Belästigung

Google entließ 48 Mitarbeiter wegen Belästigungsvorwürfen

Unter den gefeuerten Angestellten waren auch 13 leitende Mitarbeiter. Sie sollen einem Bericht zufolge teils Millionen-Abfindungen erhalten haben.

Christoph Maria Herbst, 2015
Magenta TV

Telekom will mit Christoph Maria Herbst neue Zuschauer locken

Die Deutsche Telekom erweitert ihr TV-Angebot und verpasst ihm einen neuen Namen. Reicht das gegen die starke Konkurrenz?

Von Caspar Busse