Steuern & Abgaben - SZ.de

Steuern und Abgaben

Steuern & Abgaben

SZ PlusAnklage gegen die Superreichen
:Bastionen der Ungleichheit

Der Armutsforscher Christoph Butterwegge analysiert scharf, warum sich in der Republik die Schere zwischen Reichen und Armen immer weiter öffnete. Ein Rezept dagegen hat er aber auch nicht.

Rezension von Rudolf Walther

Cum-Ex
:Das Verfahren gegen Olearius steht vor dem Ende

Die Staatsanwaltschaft und die Verteidigung beantragen die sofortige Beendigung des Cum-Ex-Strafverfahrens vor dem Landgericht Bonn. Grund: Der Bankier Olearius sei „dauerhaft verhandlungsunfähig“.

Grundsteuer
:Eine Ausnahme für die Bruchbude

Der Bundesfinanzhof hat erstmals über die neue Grundsteuer entschieden. Ein Grundsatzurteil fällen die Richter zwar nicht – aber sie haben Zweifel. Eigentümer alter Häuser können nun profitieren.

Von Stephan Radomsky

SZ PlusReden wir über Geld
:„Mein Wunsch war nur, dass ich nicht weniger als die Hälfte verdiene“

Der Volkswirt Mauricio Vargas hatte ein ordentliches Gehalt bei einer Investmentfirma. Doch dann kündigte er den Job in der Finanzindustrie, um mit Greenpeace gegen den Klimawandel zu kämpfen.

Interview von Meike Schreiber, Markus Zydra

USA
:Trump umwirbt Swing State mit Abschaffung der Trinkgeld-Steuer

Er macht Stimmung gegen Migranten und will Zölle auch zur Eindämmung illegaler Einwanderung nutzen. Jetzt umwirbt Donald Trump in Las Vegas den Dienstleistungssektor.

SZ PlusMeinungKalte Progression
:Lindners Pläne sind richtig

Ausgerechnet in einer Einnahmeflaute will der Finanzminister Milliardengeschenke an Spitzenverdiener verteilen? Wer diesen Vorwurf erhebt, hat das deutsche Steuersystem nicht verstanden.

Kommentar von Claus Hulverscheidt

Steuern
:Lindner pocht auf mehr Netto vom Brutto

Finanzminister Lindner beharrt auf einem Inflationsausgleich in der Einkommensteuer. Der Verzicht auf die „kalte Progression“ könnte den Staat bis Ende 2026 gut 23 Milliarden Euro kosten.

Von Henrike Roßbach

SZ PlusExklusivGrüne Jugend
:"Das kapitalistische System funktioniert nicht"

Vor der Europawahl fordert die Jugendorganisation der Grünen einen Kurswechsel in Richtung "demokratischer Sozialismus": Neue Steuern sollen Reiche treffen, Wohnungskonzerne im großen Stil enteignet werden.

Interview von Markus Balser

SZ PlusSteuern und Sozialabgaben
:So bleibt vom Gehalt netto mehr übrig

Ob Kita-Zuschuss oder Essenspauschale: Unternehmen können ihren Angestellten mehr als ein Dutzend meist steuerfreie Extrawünsche erfüllen. Wie Arbeitnehmer sie aushandeln und welche Sonderzahlungen besonders sinnvoll sind.

Von Benjamin Emonts, Illustration: Jessy Asmus

SZ PlusSZ-Kolumne Typisch deutsch
:Steuer erkauft

Pflichtabgaben vom Fachmann berechnen lassen? Unser Autor wehrte sich jahrelang dagegen. Warum er sich diesen kostspieligen Luxus inzwischen leistet.

Kolumne von Mohamad Alkhalaf

SZ PlusItalien
:24 verrückte Stunden in Rom

Die Regierung verabschiedet ein Dekret, das die Jagd auf Steuersünder erleichtern soll. Die Koalitionspartner von Ministerpräsidentin Meloni wissen aber von nichts - und stoppen das Projekt.

Von Marc Beise

SZ PlusCum-Ex
:Der Kronzeuge und die Millionen-Spur nach Russland

Als Cum-Ex-Betrüger Martin S. im September 2019 auspackte, war er noch Eigentümer dubioser Firmen. In einer hatte sich offenbar sehr viel Vermögen befunden. Die Spur führt nach Russland.

Von Mauritius Much, Nils Wischmeyer und Petra Blum

Finanzpolitik
:Bayern nimmt 1,1 Milliarden Euro weniger an Steuern ein

Über viele Jahre hinweg war Bayern der Steuerprimus in Deutschland - nirgends sonst sprudelten die Einnahmen so wie im Freistaat. Nun steht ein dickes Minus ins Haus.

SZ PlusSteuererklärung
:So holen sich Steuerzahler jetzt Geld zurück

Langsam wird es Zeit für die Steuererklärung 2023. Wer sich darum kümmert, kann sich die Erstattung vom Fiskus noch vor dem Sommerurlaub sichern.

Von Berrit Gräber, Illustration: Jessy Asmus

Staatsschulden
:Die Geste zählt

Der Staat nimmt Spenden von Bürgern entgegen, die beim Schuldenabbau helfen wollen. Dafür werben will er aber nicht. Warum eigentlich?

Von Henrike Roßbach

Briefkastenfirmen
:Mitgründer der Panama-Papers-Kanzlei ist tot

Ramón Fonseca hatte gemeinsam mit dem deutschstämmigen Jürgen Mossack die Kanzlei Mossack Fonseca gegründet. Sie stand im Mittelpunkt eines globalen Skandals.

Von Mauritius Much

SZ JetztFachkräftemangel
:"Alle schreiben E-Mails und das Finanzamt verschickt Briefe"

Manideep, 25, kam nach Deutschland, um Ingenieur zu werden. In der Serie "Ankommen" erzählt er von seinen Erfahrungen mit dem deutschen Steuersystem und seinem neuen Lieblingswort.

Protokoll von Carlott Bru

Steuerbetrug
:Neuer Cum-Ex-Chefermittler

Oberstaatsanwalt Tim Engel tritt in Köln die Nachfolge von Anne Brorhilker als Chefermittler für die Cum-Ex-Steuerbetrugsfälle an.

SZ PlusTicketsteuer
:Warum Fliegen teurer wird

Vom 1. Mai an steigt die Steuer auf Tickets von deutschen Abflugorten. Was das dem Staat bringt und was es für Urlauber bedeutet.

Von Vivien Timmler

SZ PlusFinanzkriminalität
:Chefermittlerin bei Cum-Ex wirft hin - und rügt die Politik

Oberstaatsanwältin Anne Brorhilker verlässt überraschend den Staatsdienst. Der Politik wirft sie vor, viel zu wenig gegen Steuerkriminalität zu tun. In ihrem neuen Job will sie ein Umdenken erreichen.

Von Nils Wischmeyer

Steuersystem
:Studie: Milliardäre in Deutschland zahlen weniger Steuern als in der Schweiz

Beim Vergleich der Steuersysteme in Deutschland, Österreich und der Schweiz zeigt sich laut einer neuen Untersuchung: Deutsche Milliardäre bleiben deutlich unter den Höchststeuersätzen.

Haushaltspolitik
:1445 Euro pro Kopf - Bayerns Verschuldung steigt an

Von 2012 bis 2023 hat der Aufwuchs etwas mehr als 21 Prozent betragen. Im bundesweiten Vergleich der Schuldenquote schneiden die bayerischen Kommunen aber immer noch mit am besten ab.

SZ PlusEinkommensteuer
:Wo man auch hinschaut: Reiche!

Weil der Einkommensteuertarif mit der Gehaltsentwicklung nicht Schritt hält, zahlen mittlerweile 3,1 Millionen Menschen den Spitzensatz.

Von Claus Hulverscheidt

SZ PlusMeinungVereinigtes Königreich
:Wenn es nur um die Geschichte geht

Die britischen Medien halten einen vermeintlichen Steuerskandal um die führende Labour-Politikerin Angela Rayner am Leben. Damit machen sie Polit-PR für die Konservativen.

Kommentar von Michael Neudecker

Mehrwertsteuer
:84 Prozent der Gastronomen haben seit Januar die Preise erhöht

Die Hälfte der Betriebe meldet weniger Gäste, sinkende Umsätze und weniger Gewinn, seit die Mehrwertsteuer wieder von sieben auf 19 Prozent gestiegen ist.

SZ PlusExklusivAltersvorsorge
:Was die Rente wirklich wert ist

Steigt die gesetzliche Rente stärker an als die Inflation? Neue Zahlen zeigen, wie sich die Kaufkraft der Ruheständler entwickelt hat - und wie viele Rentner Steuern zahlen müssen.

Von Thomas Öchsner

SZ PlusMeinungLandwirtschaft
:Steuererhöhung zugunsten der Tiere

Die Zukunftskommission Landwirtschaft hat einen Kompromiss zwischen Naturschützern und Bauern zuwege gebracht. Vorbildlich. Fehlt nur noch die Politik.

Kommentar von Thomas Hummel

SZ PlusGeldanlage
:Sparen mit ETFs: Welcher Fondstyp für jede Lebenslage passt

Manche Sparer wollen die Erträge aus ihren Fonds sofort kassieren. Anderen ist es lieber, wenn das Geld sofort wiederangelegt wird. Nur, was bringt mehr? Ein Leitfaden für die persönliche Anlagestrategie.

Von Victor Gojdka; Illustration: Jessy Asmus

Fiskus
:Wie die Regierung im Steuerrecht ausmistet

Hobby-Brauer, Kassenpatienten, Scooter-Fahrer: Das Steuerrecht enthält für beinahe alle Bevölkerungsgruppen die seltsamsten Vorschriften. Einmal im Jahr versucht die Regierung, das zu ändern.

Von Claus Hulverscheidt

Wohn- und Gewerbeflächen
:Lindner lehnt Nachbesserung bei Grundsteuerreform ab

Kommunen bleibt somit eine stärkere Unterscheidung zwischen bebauten und bebaubaren Wohn- und Gewerbeflächen verwehrt.

Urteil
:Party-Grieche muss ins Gefängnis

Leonidas A., ehemaliger Geschäftsführer des Kytaro, soll Steuern in Höhe von 1,65 Millionen Euro am Fiskus vorbeigeschleust haben. Für die Tat verhängt das Landgericht München I jetzt drei Jahre Haft.

Von Andreas Salch

Vorstoß im Landtag
:Grüne fordern mehr Geld für die Feuerwehren

Die Feuerschutzsteuer spült hohe Summen in die Kassen des Freistaats. Doch nicht alles Geld komme auch dort an, wo es gebraucht werde, kritisiert die Oppositionspartei.

SZ PlusRobert-Koch-Institut
:Ein Fünfer als Dankeschön

Das Robert-Koch-Institut verschickt per Post 900 000 Euro, um Teilnehmer für eine Studie zu gewinnen. Darüber freuen sich nicht alle.

Von Benjamin Emonts

Entscheidungen im Bundesrat
:Nach monatelangem Streit: Steuererleichterungen für Betriebe kommen

Nur noch drei statt sieben Milliarden Euro: Ob das nun abgespeckte Wachstumschancengesetz die Konjunktur belebt, ist fraglich. Die Union verknüpfte das Thema mit den Subventionen für Bauern, für diese soll es jetzt zusätzliche Erleichterungen geben.

Von Claus Hulverscheidt

Bundesrechnungshof
:An der Grenze des Mandats

Ob Energiewende oder Bahnkrise: Wenn die Regierung Mittel verschwendet, dann hat der Bundesrechnungshof die Aufgabe, dies offenzulegen. Doch nun steht er selbst in der Kritik. Über eine Behörde, die einigen zu politisch wird.

Von Jonas Junack

SZ PlusCum-Ex-Prozess
:Sagt der Kronzeuge die Wahrheit - oder war er beim Friseur?

Im Prozess gegen Ex-Warburg-Chef Christian Olearius gerät der Kronzeuge unter Druck: Die Verteidiger bezweifeln, dass er bei einem wichtigen Treffen wirklich dabei war. Das könnte Folgen haben.

Von Nils Wischmeyer

SZ PlusMeinungVermögen
:Lasst die Superreichen ihr Geld besser investieren

Altbauwohnungen werden vom Finanzamt besser behandelt als Aktien. Das ist schlecht für den Standort Deutschland - und für die Preise auf dem Immobilienmarkt. Danke, Steuerrecht.

Kommentar von Bastian Brinkmann

SZ PlusExklusivImmobilien
:Zwei legale Tricks machen Großvermieter noch reicher

Wenn das Finanzamt die Ungleichheit fördert: Dank Lücken im Steuerrecht profitieren vermögende Vermieter doppelt, zeigt ein neuer Report.

Von Bastian Brinkmann

SZ PlusExklusivEuropäische Staatsanwaltschaft
:"Deutschland ist für Betrüger attraktiv"

Die wichtigste Korruptionsjägerin Europas warnt vor einer Unterwanderung demokratischer Institutionen. Im Interview spricht Laura Kövesi über die Macht krimineller Organisationen, mangelhafte Ressourcen für deren Bekämpfung und ihre Feinde in Rumänien.

Interview von Jan Diesteldorf

Urteil zur Erbschaftsteuer
:Geduldige Kinder zahlen drauf

Der Bundesfinanzhof hat über das sogenannte Berliner Testament entschieden und eine Strafklausel, die Nachkommen davon abhalten soll, gierig zu werden. Zur Grundsteuer dürfte es ebenfalls bald eine Entscheidung geben.

Von Stephan Radomsky

Steuerhinterziehung
:Hauptangeklagter scheitert mit Beschwerde im Cum-Ex-Prozess

Hanno Berger kam mit seiner Verfassungsbeschwerde gegen seine Verurteilung zu acht Jahren Gefängnis nicht durch. Er gilt als einer der geistigen Väter des Cum-Ex-Betrugssystems.

SZ PlusLandgericht München
:Party-Grieche soll Steuern in Millionenhöhe hinterzogen haben

Beim Prozess trifft der Geschäftsführer des einstigen In-Lokals Kytaro auf die Richterin, die bereits Alfons Schuhbeck wegen Steuerhinterziehung verurteilt hat - doch in diesem Fall stehen noch höhere Summen im Raum.

Von Susi Wimmer

SZ PlusMeinungStaatsfinanzen
:Das Geld ist doch da

Eine einsatzfähige Bundeswehr, der Umbau der Wirtschaft hin zur Klimaneutralität, Investitionen in Bildung und Infrastruktur - wie sich viel davon finanzieren lässt? Ein Gedanke kommt bisher zu kurz.

Kommentar von Simon Groß

SZ PlusExklusivSteuerwettbewerb
:Was Deutschlands Unternehmen helfen würde

Kaum ein Industrieland verlangt Firmen so hohe Steuern ab wie die Bundesrepublik. Ökonomen des ZEW haben jetzt berechnet, mit welchen Ideen Deutschland in der Weltrangliste aufsteigen könnte.

Von Claus Hulverscheidt

SZ PlusImmobilien
:Wohnungsmangel verschärft sich

Die Immobilienbranche steckt in der Krise fest. "Wer baut, geht bankrott", warnt der Dachverband und verlangt mehr Geld vom Staat. Bauministerin Geywitz stellt Forderungen an Länder und Kommunen.

Von Stephan Radomsky und Finn Walter

Konjunktur
:"Deutschland ist träge geworden"

Der Bundesfinanzminister stellt dem Standort Deutschland ein bemerkenswert schlechtes Zeugnis aus. Das Problem ist nur: Ein Gegenkonzept der Ampel lässt weiter auf sich warten.

Von Claus Hulverscheidt

Brandbrief
:Unternehmen fordern Verabschiedung von Wachstumschancengesetz

18 Wirtschaftsverbände richten einen Brandbrief an die Ministerpräsidenten: Das Rückgrat der deutschen Wirtschaft stehe auf dem Spiel.

SZ PlusKonjunktur
:Miesepetersyndrom

Die Ampelkoalition will die Wirtschaft beleben. Ideen gibt es reichlich, aber keinen gemeinsamen Kurs. Nur in einem sind die verantwortlichen Minister Habeck und Lindner bisher spitze: im Schlechtreden der Lage.

Von Michael Bauchmüller, Claus Hulverscheidt und Lisa Nienhaus

SZ PlusJeff Bezos
:Er ist dann mal weg

Der Amazon-Gründer ist von Seattle nach Miami gezogen. Um näher bei seiner Familie zu sein, wie er auf Instagram schreibt. Mit dem Umzug spart er allerdings auch zig Millionen Dollar Steuergeld.

Von Simon Groß

Steuerpolitik
:Finanza creativa

Wie kommt Italien an das Geld von Steuerhinterziehern? Die rechtspopulistische Regierung in Rom hat da eine besonders ausgefallene Idee: Sie fragt einfach die Bürger, wie viel sie zahlen wollen.

Von Ulrike Sauer

Gutscheine: