Former Volkswagen AG Chief Executive Officer Martin Winterkorn Appears Before German Parliamentary Committe
Güterstandsschaukel

So funktioniert Winterkorns Steuersparmodell

Das Konstrukt wirkt, als sei es illegal. Doch es ist von den Finanzgerichten anerkannt - und wird von Reichen häufig genutzt.

Von Harald Freiberger

Amazon
Umsatzsteuer bei Internethändlern

Amazon soll für Steuerbetrug haften

Tausende Händler verkaufen über Amazon Waren, ohne die fällige Umsatzsteuer zu zahlen. Dem Staat entsteht ein Millionenschaden. Die Regierung will das ändern.

Von Cerstin Gammelin, Berlin

Steuern

Ein Millionär, der gerne teilt - mit seiner Frau

Der frühere VW-Chef Winterkorn und seine Frau streiten offenbar seit Jahren mit dem Fiskus über die Frage, wie viel Steuern sie zahlen müssen. Nach einer Steueraffäre sieht das eher nicht aus.

Von Klaus Ott

Symbolbild Lohnsteuer PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY 1065502660
Steuern und Abgaben

Der Steuerzahlergedenktag ist dumm und gefährlich

Ab diesem Mittwoch arbeitet der Bürger in die eigene Tasche anstatt für den Staat, so verbreitet es der Bund der Steuerzahler. Was für ein Humbug.

Kommentar von Cerstin Gammelin

Steuern

Schenken und erben

Für viele Familienunternehmen weltweit ist die Nachfolge eine Rechnung, die am Ende darauf abzielt, die Steuerlast zu senken. Die wichtigste Frage: Soll das Betriebsvermögen schon zu Lebzeiten an die Nachfolger übertragen werden?

Von Elisabeth Dostert

Steuern

Verschwundene Millionen

Hinterziehen Arbeitgeber von Minijobbern in großem Stil Steuern? Der Bundesrechnungshof hat schon vor Jahren 60 Millionen Euro vermisst. Nun will das Finanzministerium Betrügereien bei der Abrechnung erschweren.

Von Cerstin Gammelin, Berlin

Steuern

Ein paar Hundert Euro mehr

Das Bundeskabinett beschließt Steuerentlastungen, vor allem Familien sollen dadurch bald mehr Netto vom Brutto behalten.

Von Cerstin Gammelin, Berlin

Griechische Euro-Münzen werden in Athen hergestellt.
Schuldenkrise

Deutschland macht mit Griechenland-Hilfen 2,9 Milliarden Gewinn

Profitiert hat die Bundesrepublik vor allem durch Zinsgewinne aus dem Ankauf von Staatsanleihen. An diesem Donnerstag verhandeln die Euro-Finanzminister zum vorerst letzten Mal über Griechenland-Hilfen.

Apple-Zentrale in Irland
Steueroase Irland

Apples Steuertricks kosten EU-Staaten mindestens vier Milliarden Euro

Apple zahlt mittlerweile merklich Steuern in Europa - aber immer noch weit weniger als andere Unternehmen.

Von Bastian Brinkmann und Frederik Obermaier

Von Kindergeld bis Babysitter - Steuertipps für Familien
Steuern

Wie Familien bald entlastet werden sollen

Dank höheren Kindergelds und höherer Freibeträge könnte etwa eine Familie mit 60 000 Euro Einkommen künftig gut 250 Euro weniger im Jahr zahlen.

Von Henrike Roßbach, Berlin

Internetkonzerne

Die Datensteuer, eine fatale Idee

Seit einer Rede der Kanzlerin diskutiert Deutschland über eine Abgabe auf Daten. Im Kampf gegen die Steuertricks der Internetkonzerne gibt es eine viel bessere Option.

Kommentar von Bastian Brinkmann

Steuern

Den Wettlauf stoppen

Die USA und Großbritannien wollen Firmen geringer besteuern.

Von Cerstin Gammelin

Bundesfinanzhof
Steuernachzahlung

Fällt der Steuerschuld-Zins, fehlen dem Bund Milliarden

Die Finanzämter verdienen prächtig an den sechs Prozent Zinsen pro Jahr, die auf Steuernachzahlungen fällig werden. Der Bundesfinanzhof stellt das erstmals infrage - und sorgt damit für politischen Zündstoff.

Von Stephan Radomsky

Steuerklärungen müssen bald beim Finanzamt sein.
Elektronischer Helfer

Mit der Steuer-Software zur Erstattung

Bis Ende Mai müssen viele ihre Einkommensteuererklärung 2017 abgeben. Mit Steuer-Software geht dies einfacher - und bringt häufig eine höhere Rückerstattung.

Von Udo Reuß, Finanztip

Olaf Scholz
Steuerschätzung

Scholz kann Milliarden verteilen wie noch nie

63,3 Milliarden Euro haben Bund, Länder und Kommunen laut Steuerschätzung bis 2022 zusätzlich zur Verfügung - doch ein Großteil davon ist schon verplant.

Orania.Berlin
Leserdiskussion

Können Steuern die Spaltung der Gesellschaft verhindern?

Um die soziale Ungleichheit zu überwinden, fordert SZ-Autor Heribert Prantl eine Erhöhung der Erbschaftsteuer sowie eine Wiedereinführung der Vermögensteuer. Ist das der richtige Ansatz?

Fahnder spüren fast 68 Millionen Euro hinterzogene Steuern auf
Einnahmen des Staates

Steuerschätzung wird zur Mutprobe für die Regierung

Die Konjunktur ist stabil, die Vollbeschäftigung nahe und die Steuereinnahmen sprudeln - es ist Zeit für eine Steuerreform.

Kommentar von Cerstin Gammelin

airbnb
Steuern

Finanzbehörden verlangen Namen aller Airbnb-Vermieter

Sie wollen offenbar prüfen, ob alle Einnahmen aus Airbnb-Vermietungen richtig versteuert wurden. Falls nicht, könnte es richtig teuer werden.

Von Stephan Radomsky

Germany's Finance Minister Olaf Scholz Presents Budget Outlook
Steuern

Woanders hat's der Bürger besser

Erst kürzlich wurde wieder amtlich festgestellt, wie hoch die Steuerlast der Arbeitnehmer in Deutschland ist. Leser sehen das als ein Versäumnis der Politik. Einer indes will nicht einstimmen in das "Gejammere", wie er es nennt.

Wochenmarkt Marktstand frisches Gemüse kleine Tomaten Dattelntomaten in Plastik Verpackung
Neue Steuer

Brüssel will Plastik zu Geld machen

Haushaltskommissar Oettinger plant eine eigene Abgabe auf Plastikverpackungen. Vier bis acht Milliarden Euro könnte das bringen.

Von Thomas Kirchner, Brüssel

IhreSZ Flexi-Modul Header
Leserdiskussion

Weniger Geld für Straßenbau, Digitalisierung, Bildung - überrascht Sie das?

Trotz hoher Steuereinnahmen und Wirtschaftswachstum will der Bund die öffentlichen Investitionen zurückfahren. Noch bei ihrem Amtsantritt hatte die große Koalition erklärt, sich gerade solcher großen Zukunftsaufgaben annehmen zu wollen.

Monteure am Fliessband in der Fertigung fuer Golf 7 und E Golf im Werk der VW AG Wolfsburg 09 08 20
Steuern auf Einkommen

Zwischen Brutto und Netto dürfen keine Welten liegen

Erst recht nicht, wenn der Staat nichts dagegen unternimmt, dass Brücken bröckeln und Kita-Plätze rar sind. Steuern müssen klug verwendet werden - oder endlich sinken.

Kommentar von Henrike Roßbach

Fensterputzer auf dem Dach des Reichstages Berlin 25 05 2005 Berlin Deutschland PUBLICATIONxIN
OECD-Studie

Deutsche Arbeitnehmer zahlen besonders hohe Steuern und Abgaben

Vor allem für kinderlose Singles ist die Belastung hoch. Hinzu kommt: Der Anteil deutscher Arbeitgeber an den Sozialabgaben ist im weltweiten Vergleich besonders gering.

Von Cerstin Gammelin, Berlin

Kieferorthopädische Behandlung eines Jugendlichen - der Bundesrechnungshof fordert 2018 den gesundheitlichen Nutzen dieser Behandlungen.
Bundesrechnungshof

Sind Zahnspangen teuer und nutzlos?

Zweifel am sorgsamen Umgang mit Steuergeldern: Der Rechnungshof fragt nach dem medizinischen Nutzen von einer Milliarde Euro pro Jahr für kieferorthopädische Behandlungen.

Plädoyers im NSU-Prozess
SZ Espresso

Nachrichten vom 26.04.2018: Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Lea Kramer