Serge Gnabry

Thema folgen lädt

Aktuelle News zum Nationalspieler

SZ PlusFC Bayern im DFB-Pokal
:Leon, der Libero

Beim 4:0 in Münster setzt Bayern-Trainer Thomas Tuchel in der Not auf eine avantgardistische Abwehrreihe. Schwer wiegt aber der langfristige Ausfall von Serge Gnabry.

Von Philipp Selldorf

SZ PlusMeinungAsien-Tour
:Der FC Bayern daddelt für Harry Kane

Wie soll ein Spieler finanziert werden, der halb so teuer ist wie das eigene Stadion? Der FC Bayern dringt auch für Harry Kane in ferne PR-Galaxien vor - und rettet nebenher natürlich noch die Bundesliga.

Kommentar von Philipp Schneider

Deutsche Nationalmannschaft
:Flick verzichtet auf Süle und Gnabry

Der Bundestrainer hat seinen Kader für die Länderspiele im Juni bekanntgegeben. Es fehlen einige Stammkräfte - dafür kehren acht Spieler zurück.

SZ PlusSerge Gnabry beim FC Bayern
:Torjäger mit Verspätung

Kein Spieler verkörpert die abenteuerliche Saison des FC Bayern besser als Serge Gnabry. Er steht für die Unruhe im Klub, den großen Kader-Denkfehler der Verantwortlichen - und für die Hoffnung, dass es jetzt doch noch zum Meistertitel reicht.

Von Christof Kneer

SZ PlusBayern in der Einzelkritik
:Upamecano pennt nur einmal

Aber das reicht, um Kolo Muani das Tor zu ermöglichen. Leroy Sané schwingt sein Schussbein sauber durch und Joshua Kimmich muss wirklich dringend an seinen Ecken arbeiten. Die Bayern gegen Eintracht Frankfurt in der Einzelkritik.

Von Martin Schneider

Mode und Fußball
:Elegant wie Serge Gnabry

Dem FC Bayern gefällt es gar nicht, wenn seine Stars sich zu weit von ihren Trainingsanzügen entfernen. Dabei ließe sich doch gerade auf Laufstegen so einiges lernen, was dem ganzen Klub weiterhelfen könnte.

Glosse von Christian Mayer

SZ PlusSerge Gnabry
:Deutschlands bester Stürmer, von außen

Die "Schwierigkeiten" sind passé, kurz vor der WM befindet sich Serge Gnabry in exzellenter Form. Doch wo soll der Bundestrainer ihn hinstellen? Und sollte er nicht gleich das ganze Bayern-Mittelfeld übernehmen?

Von Sebastian Fischer

SZ Plus6:1 gegen Bremen
:Der Bayern-Block spielt sich warm

Beim 6:1 gegen Werder Bremen gewinnt der FC Bayern diesmal sogar ohne Tor von Eric Maxim Choupo-Moting. Dafür überzeugen fünf Nationalspieler, die so auch gemeinsam bei der WM in Katar auflaufen könnten.

Aus dem Stadion von Sebastian Fischer

Der FC Bayern in der Einzelkritik
:Mit doppeltem Gipsverband

Manuel Neuer ist als Torwart chancenlos, findet aber eine Zweitbeschäftigung, während Joshua Kimmich und Leon Goretzka gegen den VfB ihre Playmobil-Burg neu aufbauen müssen. Der FC Bayern in der Einzelkritik.

Aus dem Stadion von Felix Haselsteiner

Beachvolleyball
:"Mich ekelt das richtig an"

Karla Borger äußert sich nach ihrem verlorenen EM-Viertelfinale zu den Missbrauchsvorwürfen des früheren Weltklasse-Wasserspringers Jan Hempel - und kritisiert die Beachvolleyball-Weltserie für ihre schlechten Bedingungen.

Von Sebastian Winter

15 Jahre H'ugo's
:Serge Gnabry gratuliert, Benjamin Pavard prostet und Ralf Moeller schwärmt

Bekannte Gäste nach rechts, unbekanntere nach links: Bei der Geburtstagsfeier im H'ugo's zeigt sich einmal mehr, warum das Lokal von Ugo Crocamo der bekannteste Party-Italiener des Landes geworden ist.

Von Philipp Crone
00:45

FC Bayern
:De Ligt und Mané treffen bei Debüt auf USA-Reise

Unter den Torschützen beim 6:2 im Test gegen D.C. United sind die beiden neuen Münchner. Auch ein Rückkehrer ist erfolgreich - einen Profi lobt Trainer Nagelsmann besonders.

FC Bayern
:Der wertgeschätzte Serge Gnabry

Nach zähen Verhandlungen will der Nationalspieler nun seinen Vertrag beim FC Bayern verlängern. Ein denkbarer Sturm ohne Robert Lewandowski nimmt damit Formen an.

Von Sebastian Fischer

SZ PlusFC Bayern und Sadio Mané
:Der 35-Millionen-Pfundskerl

Beim FC Liverpool trauern sie Stürmer Sadio Mané hinterher. Beim FC Bayern müssen sie nun überlegen, was die Ankunft des neuen Angreifers für Robert Lewandowski und Serge Gnabry bedeutet.

Von Javier Cáceres und Christof Kneer

SZ PlusDFB-Elf in der Nations League
:Drei Mopeds, nur bedingt fahrtüchtig

Gnabry, Werner, Sané: Mit diesem unbeschwerten Dreiersturm begann 2018 der Umbruch der Nationalelf. Wenige Monate vor Katar leiden alle drei Angreifer an Formschwäche und Zukunftssorgen - zum Leidwesen von Hansi Flick.

Von Philipp Selldorf

DFB-Elf in der Nations League
:Flicks Team macht Fortschritte - und tritt auf der Stelle

Für die Engländer ist das 1:1 ein gutes Ergebnis. Und für die Deutschen? Der Bundestrainer hat mit dem Tausch von sieben Spielern die Kaderdynamik in Gang gebracht und den Konkurrenzkampf befeuert - doch ein paar altbekannte Probleme bleiben.

Aus dem Stadion von Philipp Selldorf

FC Bayern München
:Trainers liebste Stellschraube

Der 20-jährige Niederländer Ryan Gravenberch steht kurz vor der Unterschrift beim FC Bayern. Als ungewöhnlich variabler Mittelfeldspieler könnte er die Antwort auf eine Frage sein, die in München gerade kaum jemand stellt.

Von Philipp Schneider

Leute
:Zeit für ein Zeichen

Serge Gnabry malt sich die Fingernägel an, Birgit Minichmayr beichtet ihre Beichte, und Joe Laschet macht seinen Vater legerer.

4:1 gegen Hertha
:Bayern nähert sich dem seligen Normalzustand

Nach turbulenten Wochen gelingt den Münchnern ein überzeugender wie souveräner Sieg - Dortmund bleibt auf Abstand. Eine überforderte Hertha schrammt knapp an der Blamage vorbei.

Von Claudio Catuogno

FC Bayern in der Einzelkritik
:Müller fühlt sich sauwohl in der Big City

Der bayerischste aller Münchner hält unkonventionell die Haxen hin. Lucas Hernández überlebt das Erdbeben namens Manuel Neuer, und Serge Gnabry erzielt das schnörkelloseste Tor der Fußballgeschichte.

Von Jonas Beckenkamp

Serge Gnabry
:Solo-Abend zum richtigen Zeitpunkt

Drei Tore, zwei Vorlagen: Serge Gnabry kommt nach einer Phase mit wenigen Spielminuten fulminant zurück. Solche Auftritte sind der Beleg, dass der Bayern-Kader trotz aller Ausfälle immense Möglichkeiten bietet - was man auch an Marc Roca sieht.

Von Martin Schneider

Bundesliga
:Bayern schlägt den VfB und ist Herbstmeister

Die Münchner besiegen Stuttgart mit 5:0 und können in der Hinrunde nicht mehr von Platz eins verdrängt werden. Serge Gnabry und Robert Lewandowski liefern sich ein Wettschießen.

FC Bayern
:Zwei Impfungen vor der Sprechstunde

Der FC Bayern freut sich in Kiew über die Nachricht, dass Serge Gnabry und Jamal Musiala geimpft wurden, Joshua Kimmich will sich ihnen offenbar bald anschließen. Vor der Jahreshauptversammlung bleiben trotzdem viele kontroverse Themen.

Von Sebastian Fischer

Impfungen im DFB-Team
:"Das wird uns noch länger beschäftigen, wie wir uns schützen"

Bundestrainer Flick vertagt die Entscheidung über eine mögliche Impfpflicht im Nationalteam - doch es wird deutlich, dass er die Spieler gerne mehr in die Pflicht nehmen würde.

FC Bayern in der Champions League
:Sämtliche Birnen brennen wieder

Die Bayern geben Rätsel auf: Eine Woche nach dem 0:5 gegen Gladbach feiern sie gegen Benfica ihre Auferstehung - als könnten die Spieler traumatische Erlebnisse einfach ausblenden.

Aus dem Stadion von Philipp Schneider

SZ PlusJulian Nagelsmann und Serge Gnabry
:Eine besondere Verbindung

Julian Nagelsmann und Serge Gnabry haben eine spezielle Beziehung zueinander, seitdem Gnabry wegen des Trainers unbedingt nach Hoffenheim wollte. Ihr gegenseitiges Vertrauen wirkt sich auf die Mannschaft aus.

Von Christof Kneer

SZ PlusFC Bayern
:Generation Gier

Hinter dem 7:0 der Bayern gegen Bochum steckt eine größere Geschichte. Die Tore von Kimmich, Sané und Gnabry zeigen, wie sehr die Jahrgänge 1995/1996 die Verantwortung übernehmen - und ihnen ist kein Gegner zu klein.

Von Christof Kneer

6:0 der DFB-Elf gegen Armenien
:Schwungvoll, schnell, einfallsreich

Im zweiten Spiel unter Bundestrainer Hansi Flick gelingt der erste überzeugende Sieg. Beim 6:0 gegen Armenien stimmt nicht nur die Anzahl der Tore - sondern auch die ästhetische Note.

Von Philipp Selldorf

Olympia-Start der DFB-Elf gegen Brasilien
:Wo Kaderplätze einfach verfallen

Die Bundesliga interessiert sich kaum fürs olympische Fußballturnier - dabei zeigt die jüngere Geschichte, dass die Spiele durchaus eine Chance sind: Ohne Olympia 2016 wäre Serge Gnabry heute nicht beim FC Bayern.

Von Christof Kneer

FC Bayern
:Positiver Corona-Test bei Serge Gnabry

Sorgen bei den Bayern vor dem Duell mit PSG: Der Offensivmann fällt nach einem positiven Testergebnis aus - er befindet sich in Isolation.

SZ-Podcast "Auf den Punkt"
:0:6 - Die Schmach von Sevilla und die Folgen für Löw

Die deutsche Nationalmannschaft geht gegen Spanien unter. Für Bundestrainer Joachim Löw wird es nach diesem denkwürdigen Debakel immer enger.

Philipp Selldorf und Jean-Marie Magro

Basketballer Bastian Doreth über Corona
:"Alle außer Gnabry konnten spielen - das hat mich gewundert"

Der FC Bayern durfte trotz Gnabrys Positivbefund gegen Atlético ran, die Bayreuther Basketballer müssen dagegen in ähnlicher Situation zwei Wochen in Quarantäne - ihr Kapitän übt Kritik.

Interview von Jonas Beckenkamp

FC Bayern in der Champions League
:Auch Gnabry darf nach Moskau reisen

Der FC Bayern will in der Champions League den "Flow fortsetzen" - und sieht sogar den falsch positiven Corona-Test von Serge Gnabry entspannt pragmatisch.

Von Sebastian Fischer

FC Bayern in der Champions League
:Sieg der variablen Offensive

Sané verletzt, Gnabry mit Corona infiziert? Dann spielt halt erst mal Coman überragend. Das 4:0 gegen Atlético zeigt die erstaunlichen Möglichkeiten des Münchner Kaders.

Von Sebastian Fischer

Positiver Test bei Süle
:Wie es nach dem Corona-Fall beim FC Bayern weitergeht

Niklas Süle hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Dürfen die Münchner trotzdem gegen Salzburg spielen? Und was ist, wenn weitere Profis positiv getestet werden? Fragen und Antworten.

Von Tim Brack

FC Bayern
:Mia san's, die neue Generation

Der 25-jährige Serge Gnabry entscheidet das Halbfinale des FC Bayern in der Champions League. Er steht für den Umbruch, der dem Klub viel schneller als erwartet gelungen ist.

Von Christof Kneer

Bayern im Champions-League-Finale
:Noch ein Spiel bis zum Triple

Der FC Bayern muss gegen Olympique Lyon einige Schrecksekunden überstehen, zieht die Partie dann aber an sich - und erreicht dank Serge Gnabry das Finale der Champions League.

Von Philipp Selldorf

Champions League
:Gnabry schießt Bayern ins Finale

Der FC Bayern erreicht das Endspiel der Champions League. Olympique Lyon schlägt sich tapfer, doch die Münchner treffen dreimal.

FC Bayern
:"Wir müssen jeden Meter so machen wie gegen Barcelona"

Vor dem Champions-League-Halbfinale gegen Lyon geben sich die Bayern selbstbewusst, haben aber auch Respekt vor dem Gegner. Benjamin Pavard ist wieder dabei, aber keine Option für die Startelf.

Serge Gnabry
:Signal an Europa

Der Münchner steht für die Offensivwucht, die den FC Bayern derzeit auszeichnet. Anders als noch zu Saisonbeginn darf der Ex-Londoner "Serge of Glory " beim 3:0 gegen Chelsea seine Kreativität ausleben.

Von Benedikt Warmbrunn

Gnabry und Lewandowski
:Sturmduo für große Aufgaben

Beim furiosen 3:0 der Bayern in London stechen die beiden Offensivspieler heraus. Doch die ganze Mannschaft tritt erwachsener auf als zuletzt in der Liga - und formuliert höchste Ziele.

Von Tim Brack

Serge Gnabry
:Abschied von der Baustelle

13 Länderspiele, 13 Tore, drei gegen Nordirland: Serge Gnabry trägt dazu bei, dass Löws Auswahl mal wieder gute Laune hat. Der Stürmer vom FC Bayern ist der neue Fixpunkt im deutschen Angriff.

Von Martin Schneider

Serge Gnabry
:Auf dem Weg zum Phänomen

Beim 6:1 gegen Nordirland schießt Serge Gnabry drei Tore und ist nun endgültig der neue Fixpunkt im deutschen Angriff. Die Umbruch-Debatte beim DFB nervt ihn, seine Treffsicherheit erinnert an Gerd Müller.

Von Martin Schneider

SZ PlusKovac und Gnabry
:Sie nähern sich an

Das Verhältnis von Bayern-Trainer Niko Kovac und Außenstürmer Serge Gnabry war lange eher eine Zweckbeziehung. Doch Gnabrys vier Tore in London zeigen, dass beide immer mehr Verständnis füreinander aufbringen.

Von Benedikt Warmbrunn

Serge Gnabry beim FC Bayern
:Spiel des Lebens

Gegen Tottenham gelingen Serge Gnabry vier Treffer - seine ersten in der Champions League. Über einen unwirklichen Abend in London, wo der Flügelspieler auch unglückliche Zeiten erlebt hat.

Von Christopher Gerards

FC Bayern in der Einzelkritik
:Gnabry spielt das Stadion leer

Der Ex-Arsenal-Spieler trifft beim Ex-Nachbarn vier Mal, Neuer trägt ein Privatduell mit Son aus und Tolisso leitet eigene und fremde Treffer ein. Die Bayern beim 7:2 gegen Tottenham in der Einzelkritik.

Von Christopher Gerards, London

FC Bayern
:Gnabry spielt immer? "Kann ich so in der Form nicht sagen"

Anders als der Bundestrainer will Bayern-Coach Kovac dem Außenstürmer keine Einsatzgarantie aussprechen. Ob Müller oder Coutinho gegen Leipzig startet, lässt er offen.

Verletzung von Gnabry und Coman
:Bayern geht flügellahm in die Belastungsprobe

Verletzt sich das Duo Gnabry/Coman, gerät die gesamte Statik beim FC Bayern ins Wanken. Eine Lösung könnte Leroy Sané sein - doch Meldungen, der Spieler habe sich entschieden, dementiert der Klub.

Von Benedikt Warmbrunn

1:1 des FC Bayern in Nürnberg
:Das Pech der Kleinen ist das Glück der Großen

Elfer-Schütze Leibold kämpft mit Tränen, es fließt Blut, die Fans singen: Der 1. FC Nürnberg beklagt das fränkische Unglück trotz einer starken Leistung - die Bayern haben durchweg schlechte Laune.

Von Sebastian Fischer, Nürnberg

SZ PlusSerge Gnabry
:"Ich habe mir das immer zugetraut"

Der Angreifer gilt als Gesicht des Umbruchs beim FC Bayern. Im Interview erklärt er, warum er sich trotzdem nicht als Robben-Nachfolger sieht - und warum Joshua Kimmich ihn coachen darf.

Interview von Christof Kneer und Benedikt Warmbrunn

Gutscheine: