Echo Award 2018 - Show
Echo wird abgeschafft

Zurück auf Los

Es ist erfreulich, dass die Kriterien beim Echo vollständig verändert werden. Allerdings ist es nicht damit getan, die Jury bloß "in den Vordergrund" zu rücken.

Von Jan Kedves und Jens-Christian Rabe

Echo
Nach Skandal um Kollegah und Farid Bang

Musikpreis "Echo" wird abgeschafft

Der Bundesverband Musikindustrie hat bekannt gegeben, dass es die Auszeichnung in Zukunft nicht mehr geben wird.

Nachruf auf Bob Dorough

Kumpel am Klavier

Bei Miles Davis durften nur wenige Bühnenkollegen singen. Bob Dorough zum Beispiel. Mit 94 Jahren ist der Jazzmusiker gestorben.

Von Andrian Kreye

Lady Bitch Ray
Antisemitismus im Rap

Jungs, hört auf, eure Lines zu verharmlosen!

Dass Künstler inzwischen Antisemitismus und Islamismus nutzen, um zu schocken, ist logisch. Es ließe sich aber ändern: Hörer und Rapper müssen die Musik endlich ernst nehmen.

Gastbeitrag von Reyhan Şahin alias Lady Bitch Ray

Bob Dylan performs during the Firefly Music Festival in Dover, Delaware
Bob Dylan in Nürnberg

Der Große Bob zeigt sein Gesicht

In Nürnberg spielt Bob Dylan alte Songs ganz neu, gibt den Krächzevogel, Crooner, Rocker. Schließlich gibt es nicht nur einen Dylan, es werden sogar immer mehr.

Von Kurt Kister

Avicii tot gestorben Tim Bergling 28 Jahre Maskat DJ
Trauer um Star der DJ-Szene

DJ Avicii im Alter von 28 Jahren gestorben

Der schwedische Künstler, der eigentlich Tim Bergling heißt, wurde tot in Maskat, Oman, aufgefunden. Die genauen Umstände seines Todes waren zunächst unklar.

Antisemitismus im Hip-Hop

Das ist Kunst, du Opfer

Der neue Antisemitismus in Deutschland ist jetzt auch multikulti. Wie Judenfeindlichkeit durch Kollegah, Bushido und andere Rapper massiv die Schulhöfe erobert.

Von Verena Mayer, Jens-Christian Rabe und Thorsten Schmitz

SZ-Magazin
Popstar in Uganda

Das Fräuleinwunder

Sabrina Herr aus Baden-Baden wollte 2012 nur ein Freiwilliges Soziales Jahr in Afrika machen und dann Lehramt studieren. Fünf Jahre später ist sie ein Popstar in Uganda. Die Geschichte einer einzigartigen Karriere, die in einer Bar begann.

Von Matthias Bolsinger

Pop

Elvis-Dokumentation

Elvis Presley liegt begraben unter Klischees. Jetzt aber gibt es eine hervorragend recherchierte HBO-Doku, die zeigt, was für ein großartiger Sänger der Mann war. Allein schon die Version von "Suspicious Minds" lohnt die drei Stunden.

Von Maximilian Fellmann

Titelblatt von Des Knaben Wunderhorn
Spurensuche

Antisemitisches Liedgut

Wie die Rapper heute, so reimten auch die Nationalromantiker des 19. Jahrhunderts betont antisemitisch. Selbst der liebe Wilhelm Busch war dabei.

Von Johan Schloemann

jetzt lieder frauenfeindlich
jetzt
Musik

"Manche Songs sind frauenfeindlich, aber eben auch fantastisch"

Feministisch sein und trotzdem frauenfeindliche Lieder mögen? Über diesen Zwiespalt haben zwei Britinnen nun ein Buch herausgebracht.

Interview von Quentin Lichtblau

Sting & Shaggy
Alben der Woche

Elder-Statesman-Reggae mit einem Herz aus Gold

Sting und Shaggy spielen sanften Offbeat im Schloss Salem. Außerdem: die beste Stuttgarter Band der Welt und ein brodelndes Manifest gegen die Arriviertheit.

Von den SZ-Popkritikern

ego fm Jan Bomqvist Band
Pop

Programm mit Gesicht

Ego FM feiert in München und Würzburg mit bekannten Künstlern und aufsteigenden Bands

Von Stefan Sommer

Yaara Tal
Yaara Tal über den Echo

"Der Skandal liegt tiefer"

Die Pianistin ist fünffache Echo-Preisträgerin und die Tochter von Holocaust-Überlebenden. Hier erklärt sie, warum sie die umstrittene Auszeichnung trotzdem nicht zurückgeben möchte.

Von Harald Eggebrecht

Marius Müller-Westernhagen Echo Facebook
Protest gegen Musikpreis

Marius Müller-Westernhagen gibt alle Echos zurück

Er schließt sich damit Musikern wie dem Pianisten Igor Levit an und protestiert gegen die Auszeichnung der Rapper Kollegah und Farid Bang. Der Veranstalter räumt öffentlich ein, einen Fehler gemacht zu haben.

German rapper Kollegah performs during the 2018 Echo Music Award ceremony in Berlin
Diskussion um Musikpreis

Begrabt den Echo - oder gründet ihn neu

Nach dem Antisemitismus-Eklat ist klar: Die Verkaufszahlen dürfen nicht mehr über die Preis-Vergabe entscheiden.

Kommentar von Jens-Christian Rabe

Apple Worldwide Developers Conference Opens In San Francisco
Pop

Melancholie und Stumpfsinn

Der kanadische R'n'B-Sänger The Weeknd ringt musikalisch mit seiner Trennung: "My Dear Melancholy".

Von Lilli Heinemann

Pop

Punk rügt Rapper

Lieber diskutieren statt boykottieren: Bei der Echo-Verleihung hat Campino, der Sänger der "Toten Hosen", die judenfeindlichen Verse der ebenfalls ausgezeichneten Rapper Kollegah und Farid Bang thematisiert und ist dafür gefeiert worden.

Von Julian Dörr

Sasha
Alben der Woche

Geiz, Gier und mangelnder Respekt vor der Kunst

Sasha singt jetzt auf Deutsch und klingt dabei wie eine billige Kopie. Revolverheld stemmen sich hingegen mit aller Kraft gegen die Überhöhung des eigenen kleinen Lebens.

Von den SZ-Popkritikern

Echo-Verleihung in Berlin

Wenn der Punk den Rapper rügt

Campino, Kollegah und Farid Bang streiten sich beim großen deutschen Musikpreis über Kunst, Meinungsfreiheit und Schmerzgrenzen. Eine wohltuende Abwechslung am traditionell überraschungsarmen Echo-Abend.

Von Julian Dörr

Pop

Chaosliebe

"Vampillia" aus Osaka im Feierwerk

01 04 2017 Würzburg Posthalle Kollegah Imperator Tour 2017 Foto Kollegah Copyright HMBxMedia
Echo 2018

Das hat der deutsche Pop nicht verdient

Der Echo ist ein reiner PR-Preis, bei dem Qualität nicht zählt. Kein Wunder, dass am Ende nur Schlagerstars und Rapper unter Antisemitismusverdacht gewinnen.

Kommentar von Jens-Christian Rabe

Tourauftakt David Hasselhoff
David Hasselhoff in Berlin

Wie Jesus bei der Wiederkunft

Beim Auftakt der "30 Years Looking For Freedom"-Tour wird klar: Wenn die Menschen auf diesem Planeten sich nur halb so sehr lieben würden wie David Hasselhoffs Fans David Hasselhoff lieben - es gäbe keine Kriege mehr.

Von Juliane Liebert, Berlin

Pop

Pin-up im Geiste Martin Luther Kings

Bester Mainstreampop und dabei überraschend abwechslungsreich: Kali Uchis neues Album "Isolation".

Von Juliane Liebert

Kollegah live auf dem Splash Festival 2017 auf der Halbinsel Ferropolis Gräfenhainchen 07 07 2017
Antisemitismus im Rap

"Mein Körper definierter als von Auschwitzinsassen"

Die Rapper Kollegah und Farid Bang und die Frage, ob man wie ein Antisemit reden kann - und trotzdem keiner sein.

Von Jens-Christian Rabe