Salzburger Festspiele

Aus Freude am Menschen

Jan Lauwers bringt Monteverdis Spätwerk "L'incoronazione di Poppea" als bedeutsames Tableau vivant und demokratisches Ereignis auf die Bühne.

Von Egbert Tholl

Oper

Mustafà und die Liebe

Bei Giachino Rossinis "L'Italiana in Algeri" vereinen sich Musik und Szene zu hinreißender Komik. Und Cecilia Bartoli brilliert als Titelheldin.

Von Michael Stallknecht

Pique Dame
Salzburger Festspiele

Casino Royale

Traum von glamourösen Tagen: Regisseur Hans Neuenfels überzuckert und historisiert Peter Tschaikowskys Spielsucht-Oper "Pique Dame".

Von Helmut Mauró

Oper

Entscheidendes fehlt

Placido Domingo als Dirigent der "Walküre" in Bayreuth

Von Klaus Kalchschmid, Bayreuth

Begehren · Cantando Admont · Klangforum Wien 2018: Beat Furrer, Klangforum Wien

Download-Größe: 1061743kB

Keine Honorarpflicht bei aktueller Berichterstattung über die Salzburger Festspiele und Nennung des Fotocredits.

© Salzburger Festspiele / M
Salzburger Festspiele

Eine Sprache von Eis und Liebe

Der Komponist und Dirigient Beat Furrer zeigt seinen magisch-mythischen Realismus anlässlich von vier Konzerten und Opern bei den Salzburger Festspielen.

Von Michael Stallknecht

Ed Sheeran 26 Bilder
Ed Sheeran in München

Ein Mann, eine Gitarre - und 67 000 Fans

Ed Sheeran gibt das erste von zwei Konzerten im ausverkauften Olympiastadion. Die Münchner feiern den Sommer an der Isar, auf Festen und Festivals - Impressionen aus der Stadt.

Oper

Von der Lust, zermalmt zu werden

So hat man die "Salome" noch nicht erlebt: Asmik Grigorian überwältigt das Publikum der Salzburger Festspiele.

Von Reinhard J. Brembeck

Lohengrin bei den Bayreuther Festspielen 2018
"Lohengrin"-Premiere in Bayreuth

Wenn schon Licht, dann eine anständige Hexenverbrennung

Am Ende von Christian Thielemanns "Lohengrin" sinken die frauenfeindlichen und kriegslüsternen Heerscharen zu Boden. Zwei Frauen bleiben stehen.

Von Reinhard J. Brembeck, Bayreuth

Lohengrin bei den Bayreuther Festspielen 2018
Bayreuther Festspiele

Das Bühnenbild ist der Coup des diesjährigen Festspielsommers

Die heutige Eröffnung der Bayreuther Festspiele dürfte wenig Spektakuläres bereit halten - abgesehen vom Bühnenbild des Star-Künstler-Paares Neo Rauch und Rosa Loy.

Von Reinhard J. Brembeck

Katharina Wagner, Intendantin der Bayreuther Festspiele
Bayreuther Festspiele

Richard Wagner durch den Fleischwolf des Feminismus drehen

Die Regisseurin Katharina Wagner ist eine große Ausnahme im zutiefst männlich geprägten Opernbetrieb. Als Intendantin von Bayreuth könnte ihr ein historischer Coup gelingen.

Von Reinhard J. Brembeck

ARIADNE AUF NAXOS (ARIANE A NAXOS) Katie MITCHELL 2018; Aix Ariadne
Festival d'Aix-en-Provence

Champagnermusik

Das Festival in Aix-en-Provence ist hochkarätig und funktioniert wie am Schürchen, auch wenn gleichzeitig die Fußballfans grölen. Aber sollte Oper nicht eigentlich mehr sein als ein Luxusprodukt?

Von Reinhard J. Brembeck

Oper

Der Arzt und die Zauberflöte

Eigentlich sollte der Schauspieler Bruno Ganz bei den Salzburger Festspielen Ende Juli den Mozart-Erzähler geben. Aus Gesundheitsgründen hat er nun abgesagt - und Klaus Maria Brandauer springt für ihn ein.

Tosca
Oper

Triumvirat der Stimmen

"Tosca" mit Starallüren bei den Münchner Festspielen

Von Ekaterina Kel

Oper

"Ziemlich schrill"

Mit der Oper "Don Pasquale" kann eine Kultur-Stiftung Schüler und Senioren begeistern

Von Barbara Hordych

Oper

Am Ende sind fast alle tot

Schwer und ziemlich unlustig: Mit Gioacchino Rossinis "Ermione" widmen sich die Tiroler Festspiele einem antiken Stoff, in dem es um Macht und deren Missbrauch geht. Da bleibt es nicht aus, dass das Thema auch abseits der Bühne eine Rolle spielt

Von Rita Argauer

Starnberg: Schloßberghalle Oper Medea
Oper

Liebende Rachefurie

Andreas Schlegel und Ada Ramzews bringen Luigi Cherubinis Oper "Medea" auf die Bühne der Schlossberghalle. Das Wagnis gelingt trotz einiger Abstriche

Von Reinhard Palmer, Starnberg

Helga Rabl-Stadler
Helga Rabl-Stadler im Interview

"Ich sagte: Ich kann das"

23 Jahre ist Helga Rabl-Stadler als Präsidentin der Salzburger Festspiele schon im Amt - eine erstaunliche Karriere. Ein Gespräch über Charme, gute Gene und anspruchsvolle Mäzene.

Von Christian Mayer

Oper

Lohengrin lyrisch

Mehr als nur ein Ersatz: Der Tenor Piotr Beczała springt nach der Absage von Roberto Alagna kurzfristig in Bayreuth ein. In drei Wochen ist Eröffnungspremiere. Aber keine Bange: Beczała ist für diese Partie mehr als nur eine Ersatzlösung.

Von Michael Stallknecht

Erdbeben. Träume; Oper Stuttgart
Oper

Hier mordet die Musik

Jossi Wieler inszeniert mit Toshio Hosokawas Höllenfantasie "Erdbeben. Träume" die letzte Oper vor seinem Abschied aus Stuttgart.

Von Reinhard J. Brembeck

Münchner Opernfestspiele

Rettung in a-Moll

Warum der Münchner "Parsifal" in Georg-Baselitz-Bildern weitgehend deutungsfrei blieb und wie Kirill Petrenko und das Bayerische Staatsorchester den Abend doch zum Triumph führten.

Von Reinhard J. Brembeck

Wiener Festwochen
"Trojan Women" von Ong Keng Sen

Gewaltiges Pathos

So ein Theater würde sich in Europa niemand trauen: Der Regisseur Ong Keng Sen inszeniert anlässlich der Wiener Festwochen "Trojan Woman".

Von Egbert Tholl

"Macbeth" in Berlin

Die Gesänge der schönen Mörderin

Anna Netrebko, Plácido Domingo und Daniel Barenboim bringen Giuseppe Verdis "Macbeth" an der Berliner Staatsoper heraus.

Von Wolfgang Schreiber

Oper

Götter in der Kneipe

Claudio Monteverdis "Il ritorno d'Ulisse in patria" am Staatstheater Nürnberg in der munter poppigen Inszenierung von Mariame Clément. Es dirigiert Wolfgang Katschner.

Von Henrik Oerding

Oper

Mit Pathoskanonen  auf Spatzenjagd

Der Komponist Peter Ruzicka ist fasziniert von großen Dichtern und Denkern. In Hamburg zeigt er eine Walter-Benjamin-Oper.

Von Michael Stallknecht

George Benjamin

Schock und Klarheit

Wie geht das - ein Avantgardist, der spielend ein Publikum erobert, das an Mozart und Verdi gewöhnt ist? Ein Besuch bei George Benjamin, dem derzeit begehrtesten Opernkomponisten der Welt.

Von Reinhard J. Brembeck