Obst- & Gemüsegarten

Obst- & Gemüsegarten

SZ PlusKlimaschutz
:Da haben wir den Salat!

Städter gelten als politisch korrekt, wenn sie Gemüse im Vorgarten oder auf dem Dach anbauen. Ihr gutes Gewissen ist allerdings unbegründet - zumindest was den CO₂-Ausstoß angeht.

Von Kathrin Werner

Projekt "Apfel-Birne-Berge"
:Pomologie-Kurs zur Obstsortenerkennung

Im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen wie auch in den Landkreisen Weilheim-Schongau, Miesbach, Rosenheim, Traunstein und Berchtesgadener Land entstehen derzeit sechs Obstsortenerhaltungsgärten. Ziel ist der Erhalt alter Apfel- und Birnensorten und ...

SZ PlusLandwirtschaft
:"Das ist für uns ein Reichtum"

Streuobstwiesen sind eine alte Form des Obstanbaus und gelten als Kulturgut, sie machen aber auch viel Arbeit. Das wird schnell klar bei einem Besuch im Lallinger Winkel bei Peter und Maria Gruber, die 120 Bäume mit etwa 20 verschiedenen Apfelsorten bewirtschaften.

Von Lina Krauß

SZ PlusHerbst
:Wilde Ernte

Beim Spätsommer-Spaziergang stehen Obstbäume oft verlockend nah am Wegesrand. Mythen ranken sich um die Früchte – und manche soll man sogar unbedingt pflücken.

Von Miriam Dahlinger

Rechtskolumne
:Darf man das Obst des Nachbarn naschen?

Reif und süß hängen die Früchte über den Gartenzaun. Aber darf man sie auch pflücken? Kommt darauf an.

Von Eva Dignös

Kolumne "Eigener Herd"
:Gold in Gläsern

Kriecherl, Renekloden, Mirabellen: Im Spätsommer haben kleine Pflaumen Hochsaison. Und was macht man daraus? Ganz klar: Marmelade. Oder noch besser: Die umwerfende georgische Barbecue-Soße Tkemali.

Von Marten Rolff

SZ PlusRechtsstreit in der Schweiz
:Apple gegen Äpfel

Der Tech-Konzern Apple ist bekannt dafür, seine Marken aggressiv zu schützen. Jetzt will er in der Schweiz sogar naturgetreue Abbildungen eines Apfels schützen lassen - zum Ärger der altehrwürdigen Obstverbände im Land.

Von Isabel Pfaff

Landwirtschaft
:Genossenschaftliche Agrarwende

Im zweiten Jahr versorgt die Solawi Isartal auf ihrem Gemüsefeld zwischen Münsing und Degerndorf 150 Haushalte. Das Projekt soll organisch wachsen, heuer werden neue Obstbäume und Hecken gepflanzt.

Von Benjamin Engel

SZ PlusGarten
:Rettet das Unkraut

Flammenwerfer, Hochdruckreiniger, Säure: Im Kampf gegen Unkraut ist fast jede Waffe recht. Dabei wäre es für den Boden oft besser, Löwenzahn, Brennnessel oder Schachtelhalm einfach stehen zu lassen. Eine Huldigung.

Von Titus Arnu

SZ PlusLebensmittelpreise
:223 Euro für eine Mango, bitte

Obst ist in Japan mehr Luxusartikel als Grundnahrungsmittel. Gekauft werden nur Früchte, die makellos schön sind – und oft extrem teuer. Aber wer gibt so viel Geld für Obst aus? Und warum?

Von Thomas Hahn

SZ PlusGarten
:Wie man Tomaten perfekt anbaut

Das Ziehen der roten, wohlschmeckenden Früchte ist gar nicht so schwierig, wie man vielleicht denkt. Aber ein paar Dinge sollte man beherzigen. Eine persönliche Anleitung in sechs Schritten.

Von Hans Gasser

Tölzer Obstbaumschule eröffnet
:Zurück zu alter Gartenkultur

Thomas Hölzl will auf dem rund 8000 Quadratmeter großen Areal am Stadtfriedhof vergessene Obstsorten anbieten. Das abbruchreife Schmidl-Haus soll für Kurse und Kunstaustellungen saniert werden. Auch die Gewächshäuser werden hergerichtet, unter anderem für Konzerte.

Von Klaus Schieder

Frühjahrszeit ist Pflanzzeit
:Tölzer Obstbaumschule öffnet

Der Landschaftsbauingenieur Thomas Hölzl startet am Ostersamstag mit dem Verkauf von seltenen heimischen Pflanzen am ehemaligen Schmidl-Haus.

Von Claudia Koestler

SZ PlusErnährung
:Gefahr auf dem Teller

Trotz aller Bio-Trends bleibt unsere Ernährung geprägt von verarbeiteten Produkten - die allerdings stehen im Verdacht, eine Rolle bei der Entstehung von Krebs zu spielen. Eine Studie liefert neue Zahlen, die Ursachenforschung bleibt allerdings kompliziert.

Von Werner Bartens

Mango
:Die beliebteste Frucht der Welt

Vitamin-Lieferant im Winter, asiatisches Nationalheiligtum und sogar Rohstoff für veganes Leder: Warum die Mango auch in Deutschland ein Lieblingsobst geworden ist.

Von Silke Wichert

Film
:Junges Gemüse

Die Macher der Auswanderer-Doku "Step by Step" kommen ins Mathäser Kino.

Von Josef Grübl

SZ PlusTipps aus Weihenstephaner Gärten
:Essen gegen das Altern

Die schlechte Nachricht: Körperlicher Verfall setzt schon mit 25 Jahren ein. Die gute: "Super Food" aus dem Gemüsehandel, aber auch aus dem eigenen Garten, kann dagegenhalten.

Von Lena Meyer (Text), Johannes Simon (Fotos) und Birgit Goormann-Prugger (digitale Umsetzung)

Ernteklau
:Obstdiebe, miserablige

Immer öfter werden in Bayern Äpfel vom Baum und sogar Kartoffeln vom Acker geklaut. 100 Kilo verschwanden jüngst von einem Feld in Franken. Ein Glück für die Übeltäter, dass es zur Strafe keine Ohrfeigen mehr gibt.

Glosse von Katja Auer

SZ PlusKolumne: "Eigener Herd"
:Das gelbe Geheimnis

Von Quitten geht eine unvergleichliche Faszination aus. Diese Form, dieser Duft, dieser Geschmack! Aber warum machen viele dann nur Gelee daraus? Wir hätten da ein paar Rezeptvorschläge.

Von Marten Rolff

Kratzers Wortschatz
:Ein Held, ein Mord und das Fräulein Flierl

Das Amtsdeutsch hat die Bezeichnung Fräulein schon vor mehr als 50 Jahren entsorgt. Aber in so manchem Fernsehkrimi oder in nostalgisch angehauchten Unterhaltungen lebt es munter weiter - im Gegensatz zum altehrwürdigen Gemüsewort Raner.

Von Hans Kratzer

In Beuerberg
:Vom Apfel zum Saft

Garten- und Verschönerungsverein bietet Termine zur Obstpressung an

Von Claudia Koestler

SZ PlusGartenkultur
:"Wir pflanzen hier Hoffnung"

Früher war Siegfried Tatschl Psychotherapeut, mittlerweile hat er in seinem Heimatort nahe Wien mehr als 250 Obstsorten gepflanzt. Die Botschaft: Vielfalt ist nützlich, köstlich und möglich.

Von Julia Rothhaas

SZ PlusFreising
:Das seltene Gemüse im Garten

Viele alte heimische Sorten enthalten wertvolle Nährstoffe - und sind auch für die Natur wichtig. Wie bringt man sie zurück in den eigenen Garten und was gilt es beim Anbau zu beachten? Ein Besuch bei Gartenbau-Expertin Katrin Kell.

Von Maya Rychlik

Kino
:Am Ende des Sommers

Der Berlinale-Gewinnerfilm "Alcarràs - Die letzte Ernte" hat im City Kino München-Premiere - mit Besuch der Darsteller.

Von Josef Grübl

SZ PlusSZ-Serie Mensch und Landschaft
:Als Obst noch auf Bäumen wuchs

Äpfel oder Birnen werden heute vor allem auf Plantagen produziert. Die alten Streuobstwiesen sind selten geworden – nun werden sie wiederentdeckt.

Von Bernd Brunner

Ökologische Landwirtschaft
:'O Scholle mio

Viele Deutsche träumen vom eigenen Landgut in der Toskana, ein Münchner hat den Traum schon lange umgesetzt: Warum der Biohof "LaSelva" seit 40 Jahren immer weiter wächst.

Von Titus Arnu

Eine Allee aus Äpfeln und Birnen in Neufahrn
:Naschen erlaubt

Vor 30 Jahren haben Maria und Josef Reitinger zusammen mit der Gemeinde Schäftlarn Obstbäume in Neufahrn gepflanzt. Heute erfreuen sich Einheimische und Vorbeireisende daran.

Von Marie Heßlinger

SZ PlusHobby-Gärtnern
:So gelingt der Obst- und Gemüseanbau auf dem Balkon

Selbstversorgung liegt im Trend. Und wer eine üppige Ernte möchte, braucht dafür keinen großen Garten. Erfahrene Hobbygärtner geben Tipps für Anfänger.

Von Iris Hilberth und Annette Jäger

Ernährung
:Vom Feld auf den Teller

Zwei ungewöhnliche, aber schmackhafte Gemüse-Rezepte zum Nachkochen - nicht nur für Solawi-Mitglieder.

SZ-Kolumne "Bester Dinge"
:Roboter mit Fingerspitzengefühl

Ein Forscherteam hat Ernteroboter entwickelt, die so sensibel agieren, dass sie sogar weiche Beeren pflücken können. Und das ist bestimmt noch nicht alles.

Von Violetta Simon

SZenario
:Summ statt Brumm

Warum Formel-1-Pilot Sebastian Vettel mit Sänger Andreas Gabalier und Skifahrerin Elisabeth Görgl im Seehaus saß

Von Philipp Crone

Ismaning
:Apfelbaum von der Gemeinde

Noch bis Montag, 25. April, können sich Ismaningerinnen und Ismaninger ihren eigenen Apfelbaum von der Gemeinde sichern. In einer bislang einmaligen Aktion verschenkt die Kommune junge Apfelbäume der Sorte "Schöner aus Nordhausen" sowie "Reanda" an ...

SZ PlusSZ MagazinGärtnern
:"Mit der richtigen Auswahl an Pflanzen kann man ganzjährig ernten"

Kann man einen lebendigen Garten oder Balkon haben, ohne dass die komplette Freizeit dafür draufgeht? Ja, wenn man die Natur machen lässt, sagt die Expertin Ulrike Windsperger. Ein Gespräch über Permakultur.

Interview von Ingrid Hügenell

SZ PlusWetter
:Warum der Winter zurückkommt

Der März endet nach milden Wochen mit weiträumigen Schneefällen. Das liegt auch an ungewöhnlichen Vorgängen in der Stratosphäre. Für wen das jetzt zum Problem wird und ab wann Besserung in Sicht ist.

Von Marlene Weiß

SZ PlusGarten und Balkon
:Frühling daheim

Wer im Sommer Selbstgezogenes ernten will, sollte jetzt loslegen. Auch für Blumenfans und Balkongärtner gibt es im Frühling viel zu tun. Welche Pflanzen schon jetzt in die Beete dürfen.

Von Berrit Gräber

SZ PlusGarten
:Wie pflanze ich richtig?

In Gröbenzell im Landkreis Fürstenfeldbruck kann man in der Bücherei Samen für Blumen, Kräuter und Gemüse mitnehmen - einfach so. Mit dazu gibt es noch Extratipps rund ums richtige Anbauen.

Von Sonja Pawlowa

Druckgraphik
:Im Hausgarten

Biodiversität vor 200 Jahren: Historische Darstellungen von Obst sind ein besonders sinnliches Feld der Kunst, jährlich gibt es neue prächtige Bildbände. Ein Ausflug in die Welt der Pomologen.

Von Anne Goebel

Selbstversorgung
:Urban Schrebergarten

In Unterschleißheim bauen interessierte Laien auf kleinen Parzellen Obst und Gemüse an - sozial, ökologisch und günstig

Von Bernhard Lohr

SZ PlusNachhaltige Lebensmittel
:So werden Sie Gemüsegärtner

Immer mehr Menschen entdecken ihre Leidenschaft für selbst angebaute Lebensmittel. Was man dabei beachten muss und warum es wichtig ist, sich jetzt schon um ein Beet fürs nächste Jahr zu kümmern.

Von Ingrid Hügenell

SZ-Kolumne "Bester Dinge"
:Kohl in der Birne

Viel zu lange hielt man die "Dithmarscher Kohltage" für eine eher regionale Veranstaltung. Höchste Zeit, die Homepage alias Heimseite auf Englisch zu lesen.

Von Martin Zips

SZ PlusSelbst Gemüse ziehen
:Garten in der Kiste

Viele Menschen haben einen neuen Lieblingsort: das Hochbeet. Damit es mit der Ernte klappt, gibt es einiges zu beachten. Eine kleine Anleitung.

Von Julia Rothhaas

SZ PlusGarten und Gärtnern
:"Gemüse kann nur so gut sein wie die Erde, in der es wächst"

Wie geht guter Boden? Olaf Schnelle baut Gemüse für Sterneköche an und weiß, worauf es ankommt. Er verrät, warum man nicht ständig Unkraut zupfen sollte - und womit er seine Beete impft.

Von Claudia Fromme

SZ PlusSZ MagazinMarke Eigenanbau
:"Beim Gärtnern kommt man oft mit einfachen und billigen Lösungen weiter"

Gemüse selbst anzubauen ist gut für die Umwelt, die Gesundheit, und es macht auch noch Spaß - wenn man weiß, wie. Die Bloggerin und Buchautorin Silvia Appel verrät Einsteiger-Tipps für Balkon, Garten oder Feld.

Interview von Marc Baumann

SZ PlusSelbstanbau
:Gärtnern ohne Garten

Wie kann man ernten, wenn man in einer Stadtwohnung lebt und nicht einmal einen Balkon hat? Hier sind Tipps für den Indoor-Anbau von Kräutern, Salat, Gemüse und Obst.

Von Titus Arnu

Wohnprojekt in Marzling
:Leben im Obstgarten

Die ersten Mieter sind in das Marzlinger Wohnprojekt von Günter und Angela Krieglsteiner eingezogen. Was fehlt, ist der historische Ampertshauser Stadel aus dem 18. Jahrhundert, der noch restauriert wird

Von Sara Livadas

SZ PlusGemüseanbau
:"Gärtnern heißt lebenslanges Lernen"

Welcher Platz eignet sich für welche Sorte? Wann ist der Zeitpunkt zum Säen, Gießen, Ernten? Wer eigenes Gemüse ziehen will, muss viel beachten. Garten-Apps können dabei eine Hilfe sein. Ein Überblick.

Von Elisa von Grafenstein

SZ JetztInterview am Morgen: Gärtnern
:So klappt es mit dem Selbstversorger-Balkon

Die Urban-Gardening-Bloggerin Melanie Öhlenbach erklärt, warum es sich lohnt, selbst Tomaten und Kartoffeln zu ziehen - und wie wenig man dafür braucht.

Interview von Daniel Schieferdecker

SZ PlusSelbstversorgung
:So wird der Balkon zum Gemüsegarten

Nie war die Zeit für ein eigenes Gemüsebeet besser. Stadtbewohner können auch ohne Garten Kartoffeln, Tomaten und Kräuter züchten. Sieben Tipps für eine reiche Ernte.

Von Claudia Fromme

Essen & Trinken
:So funktioniert Gemüseanbau auch im Winter

Von wegen tote Zeit: Lauch, Sellerie und Karotten tut Frost erstaunlich gut.

Von Titus Arnu

Moorenweis
:Trüffel aus dem Obstgarten

Ludwig Silbernagl hat sich adoptieren lassen um den Biohof von Stefan Silbernagl in Eismerszell leichter übernehmen zu können.

Von Ingrid Hügenell

Gutscheine: