Ismaning:Apfelbaum von der Gemeinde

Noch bis Montag, 25. April, können sich Ismaningerinnen und Ismaninger ihren eigenen Apfelbaum von der Gemeinde sichern. In einer bislang einmaligen Aktion verschenkt die Kommune junge Apfelbäume der Sorte "Schöner aus Nordhausen" sowie "Reanda" an Interessierte, die diese im heimischen Garten oder Vorgrün ansetzen können. So entstehen kleine private Streuobstwiesen, die auch Insekten gefallen dürften. Interessierte benötigen zu Hause ausreichend Platz und sollten sich auch für die Baumpflege Zeit nehmen. Ausgegeben werden die zwischen eineinhalb und zweieinhalb Meter hohen Jungbäume voraussichtlich am Samstag, 5. November, am örtlichen Wertstoffhof. Interessierte können sich auf www.ismaning.de über das Formular "Apfelbaum" für die Aktion anmelden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB