Öl-Handel

Iran startet dreitägiges Militärmanöver im Golf

Mehr als 100 Schiffe sollen an dem Großmanöver an der Straße von Hormus teilnehmen. Die Meerenge gilt als eine der wichtigsten Handelsrouten - auch für die USA.

01:14

Präsentation am Himmel

Bei der "Aero India" in Bangalore zeigen militärische und zivile Luftfahrtindustrie ab Mittwoch, was sie zu bieten haben. Überschattet wurde die Messe von einem Unfall bei Übungen zur Flugschau.

Militär

Fliegende Waffeneinheit

Die deutsche Verteidigungsministerin und ihre französische Kollegin unterzeichnen einen Vorvertrag für ein gemeinsames Rüstungsprojekt.

Von Nadia Pantel, Paris

Verteidigungsministerin reist ins Baltikum 01:11
Nato

Berlin verspricht Erhöhung der Verteidigungsausgaben

Die Nato drängt Deutschland zu höheren Verteidigungsausgaben. In der mittelfristigen Planung von Finanzminister Scholz klafft aber ein Milliardenloch. Die Bundesregierung versucht, die Zwickmühle mit einem Versprechen zu lösen.

00:52
Peru

Notlandung mitten auf der Straße

In Perus Hauptstadt Lima gelang einem Militärflugzeug gerade so noch ein Landemanöver, es gab keine größeren Schäden.

01:57

Maduro hofft auf Unterstützung des Militärs

Inmitten zunehmenden Drucks aus dem Westen und des sich zuspitzenden Machtkampfs mit dem selbst ernannten Präsidenten Juan Guaido hat sich Venezuelas Präsident Nicolas Maduro demonstrativ an der Seite des Militärs gezeigt.

Venezuela Maduro Militär
SZ Espresso

Der Morgen kompakt - die Übersicht für Eilige

Was wichtig ist und wird.

Von Anna Ernst

00:42
"U36"

Deutsches U-Boot sticht in See

Das deutsche U-Boot "U36" ist von Eckernförde aus in See gestochen. Erstes Ziel der mehrmonatigen Reise ist Norwegen. Auch ein Manöver vor der Küste Großbritanniens ist geplant.

Militär

Stresstest

Deutschland hat mit dem Jahreswechsel die Führung über die schnelle Eingreiftruppe der Nato übernommen. Für die Bundeswehr könnte das laut Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen "enorm fordernd" werden.

Von Mike Szymanski, Berlin

00:56

Deutschland übernimmt Führung von superschneller Nato-Truppe

Wenn die Nato 2019 schnell Truppen losschicken müsste, stünden deutsche Soldaten an vorderster Front. Die Bundeswehr ist ab dem 1. Januar zwölf Monate lang für die "Speerspitze" verantwortlich.

Leserdiskussion

Europäische Armee: Eine gute Idee?

Deutsche Politiker haben sich positiv zu der Idee des französischen Präsidenten Macrons geäußert, eine europäische Armee aufzubauen. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich nun für die Schaffung einer "echten europäischen Armee" ausgesprochen.

Nato-Großübung in Norwegen
Leserdiskussion

Welche Signale senden die Verbündeten mit dem Nato-Manöver in Norwegen?

50 000 Soldaten der Nato treffen sich für den Ernstfall. Es wird ein Artikel-5-Szenario geprobt - ein Angriff auf ein Nato-Mitglied - der als Angriff auf das ganze Bündnis angesehen wird.

02:49
Offensive auf Idlib

Deutschlands Optionen in Syrien

Die Kanzlerin verurteilt ein kategorisches "Nein" zu einem Militäreinsatz, die Opposition zaudert. Dabei könnte schon die Drohung einer deutschen Beteiligung große Wirkung zeigen - insbesondere auf Russland.

Videokommentar von Stefan Kornelius

Ronan Farrow
Buch "Das Ende der Diplomatie"

Politik der dreckigen Deals

Ronan Farrow ist nicht nur Harvey-Weinstein-Enthüller - in seinem ersten Buch "Das Ende der Diplomatie" beklagt er, dass die Außenpolitik der USA nicht mehr in den Händen des Außenministeriums liegt, sondern in denen von Militärs und Geheimdiensten.

Von Felix Stephan

Russian paratroopers jump past rainbow from an IL-76 transport plane during a joint Serbian-Russian military training exercise 'Slavic Brotherhood' in the town of Kovin
Russisches Militärmanöver

Moskau und Peking senden ein Signal nach Washington

Nicht die Teilnehmerzahl von 300 000 Soldaten ist für die Nato das Besorgniserregende am Militärmanöver "Wostok-18". Sondern, dass auch China daran beteiligt ist.

Von Julian Hans

11 Bilder
Nordkorea

Blumen, Ballons und nur ein paar Panzer

Nordkorea feiert mit einer Militärparade sein 70-jähriges Bestehen. Dabei ist die Führung darauf bedacht, nicht zu provozieren.

Militär

USA verlegen 1500 Soldaten nach Deutschland

Ziel sei es, das transatlantische Bündnis stärken, erklärt US-Botschafter Grenell. Verteidigungsministerin von der Leyen begrüßt die Aufstockung, die bis 2020 erfolgen soll.

Weltraumstreitmacht

US-Regierung treibt Pläne für "Space Force" voran

Präsident Trump und Vizepräsident Pence wollen eine Weltraum-Armee für die USA. Zuerst muss das Vorhaben aber vom Kongress abgesegnet werden.

00:57
Militär

Syrische Regierungstruppen hissen Flagge in Golanhöhen

Eine entmilitarisierte Zone trennt hier eigentlich syrisches Territorium von dem Gebiet unter israelischer Verwaltung.

01:42
Hamas

Neue Waffenruhe mit Israel vereinbart

Die Einigung sei unter Vermittlung Ägyptens und der Vereinten Nationen erreicht worden, sagte ein Hamas-Sprecher am Samstag.

File: Trump To Meet Putin In Helsinki 02:06
Nato-Gipfel

Trump: "Ich bin ein sehr stabiles Genie"

US-Präsident Trump zeigte sich sehr zufrieden mit dem Nato-Gipfel in Brüssel. Die USA bekenne sich weiterhin entschieden zu dem Bündnis, sagte der US-Präsident.

01:26
Nato-Gipfel in Brüssel

Wehrausgaben im Fokus

Der Streit über die Höhe der Militärausgaben dürfte im Zentrum des zweitägigen Nato-Gipfels stehen, der am Mittwoch in Brüssel beginnt. Im Handelsstreit mit China läuten die USA unterdessen eine weitere Runde ein.

Bundeswehr soll für Nato neues Hauptquartier aufbauen
Militär

Eine Zahl, viele Blickwinkel

Deutschland hat beim Streit ums Zwei-Prozent-Ziel für die Nato durchaus Argumente.

Von Joachim Käppner, Washington

Pazifismus

Krieg statt Frieden

Wolfram Wette rechnet mit dem Militarismus ab. Viele Namen von Kriegsgegnern, die kaum noch jemand kennt, erfahren eine verdiente Würdigung.

Von Joachim Käppner

Broschüre für Kriegs- und Krisenfall in Schweden
Verteidigungspolitik

Schweden geht auf Nummer sicher

Die Zivilschutzbehörde schickt allen Haushalten Verhaltensregeln für Kriege und Krisen: "Weil sich die Welt um uns herum verändert hat." Zugleich gibt das Land wieder mehr Geld für sein Militär aus.

Von Silke Bigalke, Stockholm