FILE PHOTO: A map of China is seen through a magnifying glass on a computer screen showing binary digits in Singapore
Cybersicherheit

Beim Wettrüsten im Netz sind alle Verlierer

Spionage, Sabotage, Cyberattacken. Alle fürchten sich davor, doch niemand tut etwas dagegen. Dabei gibt es gute Ideen, wie die Eskalation im Internet gestoppt werden kann.

Kommentar von Georg Mascolo

Sicherheitspolitik

Mehr Frauen, mehr Frieden

Nur knapp 16 Prozent der deutschen Botschaften werden von Frauen geleitet. Das wollen die Grünen nun ändern.

Von Jasmin Siebert, Berlin

Vladimir Putin
Rede zur Lage der Nation

Putin warnt USA vor Rüstungswettlauf

Nach der Kündigung des INF-Vertrags schickt Russlands Präsident eine Warnung in Richtung der USA: Wenn Washington Mittelstreckenraketen in Europa stationiere, werde Moskau reagieren.

Ausländerbehörde wird Willkommensbehörde
Leserdiskussion

Mehr Fingerabdrücke für mehr Sicherheit?

Die Erfassung aller EU-Bürger per Fingerabdruck, lehnt SZ-Autor Heribert Prantl ab. Was halten Sie vom verpflichtenden Fingerabdruck im Personalausweis?

Innenminister besucht Ankerzentrum in Dresden
Personalausweise

Der Bürger als Risikofaktor

Der Fingerabdruck im Personalausweis zeigt den Umbau des Rechtsstaats in einen Sicherheitsstaat. Die EU behandelt ihre Bürger wie potenzielle Verbrecher.

Kommentar von Heribert Prantl

Festnahme IS-Kämpfer
Deutsche IS-Anhänger im Nordirak

Rüsten für die Rückkehr der Terroristen

Die Bundesanwaltschaft sammelt seit Monaten Material für Haftbefehle gegen mutmaßliche deutsche IS-Unterstützer im Ausland. Die Ermittler suchen nicht nur nach möglichen Straftaten im Terrorumfeld.

Von Wolfgang Janisch

Entscheidung der EU

Fingerabdrücke in Ausweisen sollen Pflicht werden

Mit neuen Sicherheitsstandards bei Personalausweisen will die EU Dokumentenfälschungen und Identitätsklau verhindern. SPD und Grüne kritisieren die "Datensammelwut".

Von Karoline Meta Beisel, Brüssel, und Mike Szymanski, Berlin

Polizei, Polizeigesetz
Verschärfung der Polizeigesetze

Wenn schon die Gefahr einer Gefahr ausreicht

Wann darf der Staat eingreifen? Neue Sicherheitsgesetze geben eine Antwort: immer früher. Vielerorts wollen die Behörden intensiv Personen kontrollieren, denen sie künftige Straftaten zutrauen.

Von Wolfgang Janisch

Reaktionen auf Trumps Forderung

EU-Länder lehnen Aufnahme von IS-Kämpfern ab

US-Präsident Trump hatte die EU-Staaten aufgefordert, in Syrien gefangene IS-Kämpfer in ihre Herkunftsländer zurückkehren zu lassen. Viele halten nicht viel von der Idee. Außenminister Maas sagte, sie sei, "außerordentlich schwierig zu realisieren".

55. Münchner Sicherheitskonferenz
Sicherheitskonferenz

Merkel will Rüstungsexporte erleichtern

Voraussetzung für die Entwicklung gemeinsamer Waffensysteme in Europa sei eine "gemeinsame Kultur" für die Ausfuhr von Waffen, sagt die Kanzlerin. Die SPD dagegen dringt auf eine Verschärfung der Richtlinien.

Von Daniel Brössler und Paul-Anton Krüger

Wieder Massenansturm auf spanische Exklave Ceuta
Welt in Unsicherheit

Europa hat sich verzwergt

Im Schatten brutaler Kriege im Nahen Osten und belastet vom globalen Problem der Migration hat Europa das Gespräch mit Russland verlernt. Eine destruktive Wut ist tief in die Eingeweide der westlichen Demokratien eingezogen.

Kommentar von Stefan Kornelius

Pence und Yang bei der Sicherheitskonferenz

USA und China streiten über Huawei

Dafür wechselt der chinesische Außenpolitiker Yang bei seiner Rede auf der Sicherheitskonferenz in München sogar ins Englische. China wünsche sich "weniger Belehrungen" aus Washington. US-Vize Pence wird harsch.

Von Matthias Kolb und Paul-Anton Krüger

55. Münchner Sicherheitskonferenz
Rede von Angela Merkel

Fast so etwas wie ein Vermächtnis

Befreit vom CDU-Vorsitz spricht die Kanzlerin Klartext. Die Amerikaner kriegen ihr Fett weg, die Russen, auch die Chinesen. Die Gäste erleben Konferenzgeschichte.

Von Daniel Brössler

55. Münchner Sicherheitskonferenz
Münchner Sicherheitskonferenz

Pflege transatlantischer Beziehungen auch ohne Trump-Gefolgschaft

Beim deutsch-amerikanischen Dinner im Käfer-Restaurant ist vor allem eines spürbar: die Sehnsucht nach dem "guten alten Amerika".

Von René Hofmann

Leserdiskussion

Ihre Meinung zur Münchner Sicherheitskonferenz

Vom 15. bis 17. Februar findet die 55. Münchner Sicherheitskonferenz statt. Teilnehmer aus aller Welt diskutieren aktuelle und zukünftige sicherheitspolitische Themen.

55. Sicherheitskonferenz in München

Lob für die Nato, Kritik an Russland

Die Kanzlerin verspricht in ihrer Rede erneut, Deutschland bei den Rüstungsausgaben an das Zwei-Prozent-Ziel anzunähern. Das fordert ihr Nachredner, US-Vizepräsident Pence. Wie reagiert der russische Außenminister Lawrow?

55. Münchner Sicherheitskonferenz
Münchner Sicherheitskonferenz

Die Weltgemeinschaft sucht nach Lösungen

Zwischen Russland und Nato droht ein Wettrüsten, zwischen den USA und China ein Handelskrieg. Dann verhängt der US-Präsident auch noch den Notstand. In München versuchen sie Ordnung ins Chaos zu bringen.

Von Daniel Brössler und Paul-Anton Krüger, München

SZ Espresso

Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Matthias Fiedler

Munich Security Conference in Munich
Münchner Sicherheitskonferenz

Von der Leyen: "Unsere Partnerschaft beruht nicht auf Dominanz"

Zum Auftakt der 55. Siko kann sich die Verteidigungsministerin einen Seitenhieb auf Trump nicht verkneifen und fordert ein geschlosseneres Auftreten der EU. Ihr britischer Kollege warnt vor einem "alten Gegner", der zurück sei.

Von Matthias Kolb und Paul-Anton Krüger, München

Ursula von der Leyen

"Die USA sind unsere Verbündeten"

Die Mangelwirtschaft bei der Bundeswehr geht zu Ende, verspricht die Ministerin. Ein Gespräch über die Regeln für Rüstungsexporte und warum sie Russland nicht als Gegner will.

Interview von Joachim Käppner und Mike Szymanski

55. Münchner Sicherheitskonferenz
Siko

Die Münchner Sicherheitskonferenz in Zahlen

Menschenketten, Polizisten und 25 000 Softdrinks: Die Zahlen zur 55. Münchner Sicherheitskonferenz.

Von Merlin Gröber

Mark Rutte
Europa

"Wir müssen gewiefter werden"

Der niederländische Premier Mark Rutte hält vor Beginn der Münchner Sicherheitskonferenz ein leidenschaftliches Plädoyer für Europa, das weniger verschämt mit seiner Macht umgehen sollte.

Interview von Matthias Kolb

Nato Gotemoeller INF-Vertrag
INF-Vertrag

Vize-Generalsekretärin der Nato: Keine neuen Atomwaffen in Europa

Nach dem Rückzug der USA und Russlands aus dem INF-Vertrag berät die Nato über eine Reaktion. Rose Gottemoeller sieht aber auch Möglichkeiten, das Abkommen zu retten.

Von Matthias Kolb, Brüssel

Kundgebung - 'Pulse of Europe' in Frankfurt
Protestkultur

Europa braucht eine neue Friedensbewegung

Die Vorstellung eines neuen Wettrüstens treibt bisher nur wenige Menschen auf die Straße. Dabei wäre der Protest so wichtig wie lange nicht mehr.

Kommentar von Ferdos Forudastan

Affäre im Verteidigungsministerium

Beraterfirma soll doppelt abgerechnet haben

Einem Bericht zufolge steht eine IT-Beratungsfirma im Verdacht, falsche Rechnungen ausgestellt zu haben. Es geht um einen möglichen Schaden von mindestens 25 000 Euro für das Ministerium von Ursula von der Leyen.