Nokia bringt das 3310 zurück - zumindest ein wenig
Unterschleißheim

Nokia-Mitarbeiter bangen um Jobs

Auch Unterschleißheim ist wohl vom Personalabbau betroffen

Von Klaus Bachhuber, Unterschleißheim

Amazon-Mitarbeiterin in Tschechien
Börsenwert

Amazon löst Microsoft als wertvollstes Unternehmen ab

Noch vor wenigen Monaten war der teuerste Konzern eine Billion Dollar wert - und hieß Apple. Diese Zeiten sind vorbei.

Google-Zentrale in München, 2017 4 Bilder
Technologie-Konzerne

Besondere Arbeitsplätze - von Google bis Microsoft

Längst haben sich in München auch Tech-Größen wie IBM, Google, Microsoft und LinkedIn angesiedelt - ein Blick auf die teils außergewöhnlichen Gebäude und Büros.

Von Pia Ratzesberger

Prototyp der ersten Computermaus 5 Bilder
50 Jahre Computermaus

"Das nächste große Ding nach LSD"

Etwas ungelenk, aber dafür mit Holzverkleidung: Vor 50 Jahren bewegte sich erstmals eine Computermaus. Erfunden wurde sie aber weder von Microsoft, noch von Apple oder Logitech.

Von Mirjam Hauck

Microsoft

Pakt mit Google

Naufnahme ET 30.11.2018, Microsoft CEO Satya Nadella
Nahaufnahme

Sanfte Härte

Noch vor wenigen Jahren galt Microsoft als rückständiger Konzern ohne klare Strategie. Und dann kam Manager Satya Nadella.

Von Helmut Martin-Jung

Windows 10 Creators Update
Windows 10

Microsoft macht Nutzer zu Testkaninchen

Fehler, Abstürze, Datenverlust: Das jüngste Windows-Update war eine Katastrophe. Microsoft gelobt Besserung, doch Nutzer sollten ihre Rechner selbst schützen.

Von Simon Hurtz

Nachruf

Paul Allen - der Ideenmann

Nerds waren beide Microsoft-Gründer. Bill Gates aber ging es ums Geschäft, Paul Allen um coole Produkte. Nun ist Allen mit 65 Jahren gestorben.

Von Jürgen Schmieder

World Health Summit 2018
Bill Gates in Berlin

Die Verknüpfung von Marktwirtschaft und Weltrettung

Bill Gates besucht Deutschland und bescheinigt der Wissenschaft hier viel "ungenutztes Potenzial". Nur der westliche Kapitalismus bringe Wohlstand und Gleichheit.

Von Kathrin Zinkant

Paul Allen und Bill Gates
Paul Allen

Der Ideenmann

Als andere für den Computer verlacht wurden, dachte er schon an das Smartphone: Zum Tod des Microsoft-Mitgründers Paul Allen.

Nachruf von Jürgen Schmieder

Seehofer CSU Parteichef Ablösung Landtagswahl Bayern
SZ Espresso

Nachrichten am Morgen - die Übersicht für Eilige

Was wichtig ist und wird.

Von Xaver Bitz

Software-Milliardär

Microsoft-Mitgründer Paul Allen ist tot

Der 65-jährige US-Milliardär starb an den Folgen einer Krebserkrankung. Allen hatte Microsoft 1975 zusammen mit Bill Gates gegründet.

Microsoft Surface Go
Microsoft-Tablet Surface Go

Teurer Windows-Mini-Laptop

Mit dem 10-Zoll-Tablet "Surface Go" will Microsoft den Konkurrenten Apple herausfordern. Das Gerät ist hübsch und kann einiges - aber mit allen Zusatzfeatures ist es nicht gerade günstig.

Von Mirjam Hauck

Windows 1.01 16 Bilder
Microsoft Windows

Erfolg hat viele Fenster

Am 20. November 1985 fing alles an. Die damals noch weitgehend unbekannte Softwarefirma Microsoft veröffentlichte mit Windows 1.0 die erste grafische Benutzeroberfläche für MS-DOS. Ein Rückblick

windows95+jetzt
jetzt
Technik-Nostalgie

Windows 95 ist zurück

Dank einer App kann sich jeder das alte Betriebssystem auf den Computer holen - inklusive sehr langer Wartezeit beim Hochfahren.

Umzug des BMI
Software des Bundes

So umständlich beantwortet die Regierung eine einfache Frage

Ein Abgeordneter fragt nach den Deals der Regierung mit Microsoft und anderen Software-Firmen. Die Antwort kommt aus einer äußerst analogen Welt - voller Fragebögen, Zentralplanung und der "Verwertungsgesellschaft für Besatzungsgüter".

Von Michael Bauchmüller, Berlin

Microsoft Sculpt
Microsoft-Tastatur Sculpt

Ein Bumerang für die Bequemlichkeit

Die Tastatur Sculpt erfordert vor allem von Blindschreibern Umgewöhnung, weil sie ergonomisch geformt ist. Nur bei der Energieversorgung hat Microsoft nicht mitgedacht.

Von Thorsten Riedl

Apple-Aktienkurs an der Nasdaq
Internet-Konzerne

Apple, Amazon, Google, Facebook, Microsoft: Freunde? Oder Feinde?

Die Digitalkonzerne prägen weltweit das Leben der Menschen. Ihre Größe und Datensammelwut sind beängstigend. Ist der Vormarsch unaufhaltsam?

Von Catherine Hoffmann

"Data Transfer Project"

Tech-Riesen wollen Nutzern Daten-Umzug erleichtern

Nie mehr Fotos von Cloud zu Cloud schieben oder beim Streamingdienst-Wechsel Playlists verlieren? Google, Facebook, Microsoft und Twitter stellen ein neues Projekt dazu vor - und könnten dabei selbst profitieren.

Von Johannes Kuhn, Austin

Gesichtserkennung
Gesichtserkennung

Sogar Microsoft sieht die Menschenrechte in Gefahr

Ausgerechnet ein Tech-Unternehmen warnt vor dem technischen Fortschritt. Der Staat müsse eingreifen, um Privatsphäre und Meinungsfreiheit zu schützen.

Von Bernd Graff

Microsoft

Trüffel und Verantwortung

Der Konzern lädt zu einem parlamentarischen Abend, nur leider kommt kein einziger Parlamentarier.

Von Ulrike Schuster

An image of Israeli soldiers is seen on a computer screen with colourful markings of a face recognition programming script in Beersheba
Microsoft und Amazon

Im Dienst der Nation?

Microsoft liefert Software für die umstrittene US-Einwanderungsbehörde, Amazon verkauft Technologie zur Gesichtserkennung an die Polizei. Doch jetzt machen Mitarbeiter, Aktionäre und Bürgerrechtler Druck auf die IT-Konzerne.

Von Kathrin Werner, New York

Personalentwicklung 4.0

Der vermessene Mitarbeiter

Daten von zig Millionen Facebook-Nutzern sind an ein dubioses Datenanalyse-Unternehmen gelangt. Am Arbeitsplatz hinterlassen Beschäftigte aber noch viel sensiblere Spuren. Was ließe sich damit anfangen?

Von Larissa Holzki

Age of Empires
"Age of Empires: Definitive Edition"

Zurück in die Steinzeit der Neunziger

Von Mammutzähnen bis zur Antike: 21 Jahre nach Erscheinen bekommt der Strategie-Klassiker "Age of Empires" ein Remake in 4K-Auflösung. Eine Reise zu den Anfängen moderner Computerspiele.

Spieletest von Caspar von Au

IT-Schulung für Flüchtlinge

Gewinner unter sich

An der in Garching eröffneten "Redi School of Digital Integration" unterrichten Mitarbeiter von Unternehmen wie Microsoft und Cisco Flüchtlinge und Migranten. Die Stadt München unterstützt das Projekt, das der IT-Branche neue Fachkräfte zuführen soll.

Von Irmengard Gnau, Garching