Bergbau Ampelmännchen
Ruhrgebiet

Der Steiger kommt groß raus

Bergmann-Ampeln und Malocher-Shirts: Kurz vor dem Ende des Steinkohleabbaus ist die Reviertradition nochmal schwer in Mode. Unternehmer profitieren von der Begeisterung.

Von Janis Beenen, Dortmund

01:02
Proteste im Hambacher Forst

Polizei räumt Gleise in NRW

Der Energieversorger RWE transportiert auf der Bahnstrecke die im Tagebau Hambach geförderte Braunkohle. Das Aktionsbündnis "Ende Gelände" hatte am Samstag zu Protesten gegen den Braunkohle-Tagebau im Rheinischen Kohlerevier aufgerufen.

01:30
Ruhrgebiet

Unterwegs mit einem Kohlenhändler

Es ist ein Traditionsberuf, den es bald wohl kaum noch gibt: Der Essener Brennstoffhandel Seidelmann ist einer der letzten Kohlehändler im Ruhrgebiet.

Kohle-Tagebau in Sachsen
Bericht der Kohlekommission

So will die Kohlekommission den Braunkohle-Revieren helfen

Die Kommission hat ausgearbeitet, wie sich der Ausstieg aus der Kohle beschleunigen lässt. Die betroffenen Gegenden sollen bevorzugt behandelt werden.

Von Michael Bauchmüller, Berlin

01:05
Hambacher Forst

Richter entscheiden über Großdemonstration

Nach der Räumung des Hambacher Forstes für die Braunkohle wollen Gegner der Rodung demonstrieren. Doch die Polizei spricht ein Verbot aus. Grund: Sicherheitsbedenken. Die Gegner wollen vor Gericht ziehen.

A forest worker carries his chain saw during a clearing operation in the forest 'Hambacher Forst' in Kerpen-Buir near Cologne
Hambacher Forst

Warum ein Boykott von RWE schwierig ist

Aktivisten drängen angesichts der Auseinandersetzung im Hambacher Forst auf wirtschaftliche Konsequenzen für RWE. Doch der Energiekonzern ist längst dabei, seinen direkten Draht zu Privatkunden aufzugeben.

Von Benedikt Müller, Düsseldorf

A forest worker carries his chain saw during a clearing operation in the forest 'Hambacher Forst' in Kerpen-Buir near Cologne 00:50
Proteste

Räumung im Hambacher Forst geht weiter

Seit vier Tagen laufen die Auseinandersetzungen um den Hambacher Forst. Tausende Braunkohlegegner halten die Polizei auf Trab. Auch am Montag könnte es wieder zu Auseinandersetzungen kommen.

Braunkohlekraftwerk Niederaußem
Klimaschutz

Die SPD ist zu langsam für die Zukunft

Sie galt mal als Partei des Fortschritts. Doch die Debatte um die Kohle zeigt, wie weit der SPD die Zukunft bereits enteilt ist. Der Sozialdemokratie fehlt der Mut für das Morgen.

Essay von Michael Bauchmüller

Weitere Entwicklung im Hambacher Forst
Umweltpolitik

Kohlechaos - im Hambacher Forst und in Berlin

Im Rheinland ziehen an diesem Sonntag Tausende zu dem Waldstück. Parallel sorgt das Gerücht um einen Ausstiegsplan vom Kohlekomissions-Vorsitzenden Pofalla für Irritationen.

Von Michael Bauchmüller, Berlin, und Christian Wernicke, Düsseldorf

01:07
Streit um Hambacher Forst

Rodung für den Tagebau - Umweltaktivisten protestieren

Der Widerstand gegen die Braunkohle spitzt sich in Nordrhein-Westfalen weiter zur. Der Energiekonzern RWE will den Hambacher Forst für den Tagebau roden, Umweltaktivisten protestieren dagegen.

Stahlwerk von ThyssenKrupp in Duisburg
Thyssenkrupp

Kruppscher Stahl verschwindet nach 206 Jahren

Der Traditionskonzern trennt sich von seiner Stahlsparte. Doch kaum ist die Fusion mit dem Konkurrenten Tata Steel besiegelt, fordert ein Großaktionär weitere Umbrüche.

Von Benedikt Müller, Düsseldorf

Unterföhring

Nur Kopfschütteln

Neue Diskussion über Heizkraftwerk ärgert Unterföhringer

Von Gudrun Passarge, Unterföhring

Kohlekraftwerk
Versicherungen

Allianz verabschiedet sich von der Kohle

Europas größter Versicherer will keine einzelnen Kraftwerke mehr versichern. Bis 2040 will der Konzern komplett aus dem Kohlegeschäft aussteigen.

Hillary Clinton Makes A Statement After Loss In Presidential Election
SZ Espresso

Nachrichten kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Tobias Dirr

China

"Wer weiter Kohle verbrennt, den stecken wir ins Gefängnis"

China will den Smog reduzieren, viele Kohleöfen wurden deshalb einfach abmontiert. Doch nun frieren vor allem die armen Bürger.

Von Kai Strittmatter, Peking

Putin ordnet Überprüfung der Gefechtsbereitschaft an
SZ Espresso

Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Christian Simon

Fracking in den USA
Klimawandel

Der globale Kohle-Ausstieg kommt - nur leider zu spät

Kohle verliert als Brennstoff weltweit an Bedeutung, erneuerbare Energien werden immer weiter ausgebaut. Das Weltklima wird das allein aber noch lange nicht retten, warnt die Internationale Energieagentur.

Von Jan Willmroth, Frankfurt

Kohle

Hier regiert die SPD

Deutschland klagt nicht gegen die EU-Auflagen für Kohlekraftwerke - dies hat die SPD-Umweltministerin Hendricks entschieden.

Von Markus Balser

Kohle

Auf den Einstieg kommt es an

Der grüne Pragmatismus ist richtig.

Von Michael Bauchmüller

Heizkraftwerk München Nord in Unterföhring, 2017
Bürgerentscheid zur Steinkohle

Die Abkehr von der Kohle ist auch ein Sieg der ÖDP

Seit Jahren drängte die Partei auf den Ausstieg. 2014 verzichtete sie dafür sogar auf eine Regierungsbeteiligung im Rathaus.

Von Heiner Effern

Kohle

Unverzichtbare Reserve

Befürworter der erneuerbaren Energien sind sich sicher, dass die Kohlekraftwerke in Deutschland bald der Vergangenheit angehören werden. Leser sehen das anders. Der Kohlestrom erfüllt aus ihrer Sicht eine wichtige Funktion.

Mondlandschaft im Tagebau
Energie

Blühende Mondlandschaften

Der Kohlebergbau hinterlässt im Osten Deutschlands klaffende Wunden im Boden. Ausgerechnet diese Kraterlandschaften sollen künftig die Artenvielfalt retten.

Von Kathrin Zinkant

Shell ignored internal advice on outdated Pipeline in Nigerial De
Fossile Brennstoffe

Billiges Öl

Wann macht die letzte Tankstelle dicht? Der Ökonom Dieter Helm glaubt nicht daran, dass das Öl knapp wird: Bevor die Quellen versiegen, sei das fossile Zeitalter vorbei.

Interview von Christopher Schrader

Braunkohlekraftwerk
Greenpeace-Studie

Wie Deutschland ohne Kohle auskäme

Trotz Atomausstieg bis 2030 alle Kohlekraftwerke stilllegen? Das geht, sagt Greenpeace.

Von Michael Bauchmüller, Berlin

NGS Picture Id:1777554 7 Bilder
Bergbau

Die schmutzige Welt der Kohle

Kinderarbeit im Bergbau, verrußte Felder, gefährliche Stollen: Ein Überblick über die Welt der Kohle.