Stahlwerk von ThyssenKrupp in Duisburg
Thyssenkrupp

Kruppscher Stahl verschwindet nach 206 Jahren

Der Traditionskonzern trennt sich von seiner Stahlsparte. Doch kaum ist die Fusion mit dem Konkurrenten Tata Steel besiegelt, fordert ein Großaktionär weitere Umbrüche.

Von Benedikt Müller, Düsseldorf

Unterföhring

Nur Kopfschütteln

Neue Diskussion über Heizkraftwerk ärgert Unterföhringer

Von Gudrun Passarge, Unterföhring

Kohlekraftwerk
Versicherungen

Allianz verabschiedet sich von der Kohle

Europas größter Versicherer will keine einzelnen Kraftwerke mehr versichern. Bis 2040 will der Konzern komplett aus dem Kohlegeschäft aussteigen.

China

"Wer weiter Kohle verbrennt, den stecken wir ins Gefängnis"

China will den Smog reduzieren, viele Kohleöfen wurden deshalb einfach abmontiert. Doch nun frieren vor allem die armen Bürger.

Von Kai Strittmatter, Peking

Putin ordnet Überprüfung der Gefechtsbereitschaft an
SZ Espresso

Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Christian Simon

Fracking in den USA
Klimawandel

Der globale Kohle-Ausstieg kommt - nur leider zu spät

Kohle verliert als Brennstoff weltweit an Bedeutung, erneuerbare Energien werden immer weiter ausgebaut. Das Weltklima wird das allein aber noch lange nicht retten, warnt die Internationale Energieagentur.

Von Jan Willmroth, Frankfurt

Kohle

Hier regiert die SPD

Deutschland klagt nicht gegen die EU-Auflagen für Kohlekraftwerke - dies hat die SPD-Umweltministerin Hendricks entschieden.

Von Markus Balser

Kohle

Auf den Einstieg kommt es an

Der grüne Pragmatismus ist richtig.

Von Michael Bauchmüller

Heizkraftwerk München Nord in Unterföhring, 2017
Bürgerentscheid zur Steinkohle

Die Abkehr von der Kohle ist auch ein Sieg der ÖDP

Seit Jahren drängte die Partei auf den Ausstieg. 2014 verzichtete sie dafür sogar auf eine Regierungsbeteiligung im Rathaus.

Von Heiner Effern

Kohle

Unverzichtbare Reserve

Befürworter der erneuerbaren Energien sind sich sicher, dass die Kohlekraftwerke in Deutschland bald der Vergangenheit angehören werden. Leser sehen das anders. Der Kohlestrom erfüllt aus ihrer Sicht eine wichtige Funktion.

Mondlandschaft im Tagebau
Energie

Blühende Mondlandschaften

Der Kohlebergbau hinterlässt im Osten Deutschlands klaffende Wunden im Boden. Ausgerechnet diese Kraterlandschaften sollen künftig die Artenvielfalt retten.

Von Kathrin Zinkant

Shell ignored internal advice on outdated Pipeline in Nigerial De
Fossile Brennstoffe

Billiges Öl

Wann macht die letzte Tankstelle dicht? Der Ökonom Dieter Helm glaubt nicht daran, dass das Öl knapp wird: Bevor die Quellen versiegen, sei das fossile Zeitalter vorbei.

Interview von Christopher Schrader

Braunkohlekraftwerk
Greenpeace-Studie

Wie Deutschland ohne Kohle auskäme

Trotz Atomausstieg bis 2030 alle Kohlekraftwerke stilllegen? Das geht, sagt Greenpeace.

Von Michael Bauchmüller, Berlin

NGS Picture Id:1777554 7 Bilder
Bergbau

Die schmutzige Welt der Kohle

Kinderarbeit im Bergbau, verrußte Felder, gefährliche Stollen: Ein Überblick über die Welt der Kohle.

NGS Picture Id:1777554
Umwelt

Endlich keine Kohle mehr

Kohle war schon immer ein brutaler Energieträger. Dass sich ihr Zeitalter dem Ende zuneigt, lässt auf eine sauberere und gerechtere Welt hoffen - wenn es rechtzeitig kommt.

Von Marlene Weiß

A security guard watches from a coal heap during a climate change protest at Ratcliffe Power Station at Ratcliffe-on-Soar
Kohle

Die etwas andere Energiewende

Erstmals seit 1882 nutzt Großbritannien keine Kohlekraftwerke.

Von Björn Finke

Braunkohle-Tagebau
Erneuerbare Energie

Kohle muss endlich richtig Kohle kosten

Der Großteil des Stroms wird noch immer aus fossilen Brennstoffen erzeugt, trotz weltweiter Energiewende. Eine Katastrophe - doch es gibt eine Lösung.

Kommentar von Marlene Weiß

Kohlekraftwerk in Washington
Klimaschutz unter Trump

Auch Trump wird die Kohle nicht zurückbringen

Dafür haben umweltfreundliche Energieformen einfach zu viele Vorteile. Trumps klimafeindliche Dekrete können aber dennoch großen Schaden anrichten.

Von Michael Bauchmüller, Berlin, und Claus Hulverscheidt, New York

Umwelt

Der größte Mangrovenwald der Welt ist in Gefahr

Bangladesch will in der Nähe eines geschützten Flusslabyrinths ein riesiges Kohlekraftwerk bauen. Umweltschützer sind entsetzt.

Von Arne Perras

5 Bilder
Bildergalerie

Die Sundarbans: Das größte Mangrovengebiet der Welt

Im größten Mangrovengebiet der Welt leben neben 13 Millionen Menschen auch viele seltene Tier- und Pflanzenarten.

Quecksilber aus Braunkohle-Kraftwerken
Klimaziele

Das Ende der Kohle ist absehbar

Damit Deutschland seine Klimaziele einhalten kann, müssten 60 Prozent aller Kohlekraftwerke verschwinden, sagt das Umweltbundesamt. Das klingt dramatisch - wäre aber nicht mal teuer.

Von Michael Bauchmüller, Berlin

Scott Tiller
Kohleindustrie in den USA

Trump wird den Niedergang der Kohle nicht stoppen können

Der nächste US-Präsident will eine Kehrtwende in der Energiepolitik und sein Land zurück zur Kohle führen. Doch nicht einmal die Branche glaubt, dass das gelingen wird.

Von Kathrin Werner, New York

Kohle

Expedition unter Tage

Die Grünen wollen wissen, was sich aus dem Steinkohleausstieg für einen möglichen Braunkohleausstieg lernen lässt. Deshalb gingen sie im Ruhrgebiet auf Grubenfahrt.

Von Varinia Bernau, Bottrop

Kohle

Der Preis von Vattenfall

Die Aussichten auf eine Stiftung für die Braunkohle in der Lausitz sinken. Vattenfall will Gruben und Kraftwerke verschenken.

Von Varinia Bernau, Düsseldorf

The Eiffel Tower is engulfed in fog early morning in Paris
Vertrag von Paris

Klima der Ernüchterung

Nach der guten Stimmung in Frankreich folgt für Umweltministerin Barbara Hendricks der Alltag in Berlin. Sie will "ehrgeiziger" sein beim Ausstieg aus der Kohle. Aber längst nicht alle zeigen so viel Elan.

Von Cerstin Gammelin