Zukunft der Industrie

So soll Deutschland im Wettbewerb mit anderen bestehen

Wirtschaftsminister Altmaier will deutsche Unternehmen fördern - und womöglich auch vor zu harten Umweltauflagen schützen.

Heizkraftwerk Nord Unterföhring
Heizkraftwerk Nord

Kohleblock kann wohl nicht 2022 stillgelegt werden

In ganz Deutschland sollen Kohlekraftwerke stillgelegt werden. Bei dem umstrittenen Münchner Block aber kann sich das verzögern - Bürgerentscheid hin oder her.

Von Dominik Hutter

01:02
Kohleausstieg

Bund-Länder-Spitzentreffen im Kanzleramt

Noch steht nicht fest, wie viel der Kohleausstieg kosten wird. Aber sicher ist: Er wird teuer. Nach den Empfehlungen der Kohlekommission berät nun die Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten der Kohle-Länder.

Abschiedsveranstaltung für den Steinkohlebergbau
Kohlekumpel

Ihre Kohle mögen sie mehr als Geld

Viele Bergleute verließen sich darauf, lebenslang Gratiskohle zu bekommen. Nach dem Aus der letzten Zeche sollen sie jetzt eine Abfindung erhalten - doch die reicht ihnen nicht.

Von Janis Beenen, Dortmund

Auf den Punkt Teaserbild
SZ-Podcast "Auf den Punkt"

Kann alternative Energie die Kohle ersetzen?

Der Kohleausstieg bis zum Jahr 2038 ist beschlossen. Doch woher kommt in 19 Jahren unser Strom?

Klimawandel - Schüler protestieren 2019 vor dem Wirtschaftsministerium in Berlin
Kohleausstieg

Energiewende? Wir brauchen eine Politikwende!

Der Kohleausstieg ist ein richtiger Schritt. Aber er kann nicht kompensieren, was in anderen Bereichen schiefläuft.

Kommentar von Michael Bauchmüller

Braunkohlekraftwerk Niederaußem in Nordrhein-Westfalen
Energie

Wo der Kohleausstieg beginnen soll

Der Plan für den fossilen Ausstieg könnte den Hambacher Forst retten. Der Osten bleibt verschont - aber nur vorübergehend.

Von Michael Bauchmüller, Berlin

Kohleausstieg

Erleichterung über den Kohle-Kompromiss

Wirtschaft und Klimaschützer loben den Ausstieg bis 2038 als "Durchbruch". Der Bund will rasch Konsequenzen ziehen.

Von Michael Bauchmüller, Berlin

Kohleausstieg

"Wir haben etliche Jahre durch Untätigkeit verloren"

Barbara Praetorius war in der vierköpfigen Spitze der Kohlekommission die einzige Wissenschaftlerin und Klimaschützerin. Sie staunt noch immer, dass der Kompromiss geglückt ist.

Interview von Michael Bauchmüller

Braunkohlentagebau Hambach
Einigung der Kohlekommission

Warum der Kompromiss manche verunsichert

Der Chef des Energiekonzerns RWE sieht den Wunsch der Kohlekommission kritisch, den Hambacher Forst zu erhalten. Nicht nur deshalb sind Aktivisten in Sorge.

Von Benedikt Müller, Köln, und Jana Stegemann, Düsseldorf

Braunkohlekraftwerk Jänschwalde
Einigung der Kohlekommission

Nur ein Anfang

Aber einer, der viel Frieden schaffen kann: Die Empfehlung zum Kohleausstieg ist ein Beleg für die Stärken dieser Gesellschaft.

Kommentar von Michael Bauchmüller

Sitzung der Kohlekommission - Demonstration
Kohleausstieg

"Historischer Kraftakt"

Die Vorsitzenden der Kohlekommission zeigen sich erleichtert über den Kompromiss, Umweltschützer reagieren trotz Zustimmung mit Kritik und die Energiewirtschaft spricht von "wahnsinnigen Herausforderungen". Die Reaktionen.

01:17

Kohleausstieg: Regierungskommission legt Einigung vor

Bis zum Jahr 2038 soll der Ausstieg vollzogen sein. Kritikern ist das viel zu spät. Am Samstagmorgen trat der Vorsitzende der Kommission vor die Journalisten.

Kohleausstieg
Kohlekommission

Deutschland soll bis 2038 aus Kohle aussteigen

Damit das gelingt, empfiehlt das Gremium milliardenschwere Hilfen für die betroffenen Braunkohleregionen. Auch Stromkunden sollen entlastet werden.

Auf den Punkt Teaserbild
SZ-Podcast "Auf den Punkt"

Warum Schüler die Klimapolitik nicht länger ertragen

Bei den "Fridays for future" gehen bundesweit Tausende Schüler auf die Straße. Über die letzte Generation, die den Klimawandel noch aufhalten kann.

02:27
Energiewende

Empfehlungen der Kohlekommission werden erwartet

Wie geht es weiter mit dem Abbau der Kohle im Tagebau Garzweiler und anderswo? Und wann soll das letzte Kohlekraftwerk abgeschaltet werden? Diese Fragen soll am Freitag die Kohlekommission beantworten.

01:51
Umweltministerin

Schulze erwartet sehr gutes Ergebnis der Kohle-Kommission

Das Gremium werde einen Pfad beschreiben, wie man die Klimaziele einhalten und zugleich weiterhin sicheren Strom haben könne, sagte Bundesumweltministerin Svenja Schulze am Donnerstag in Berlin.

Braunkohletagebau Hambach
Kohleausstieg

Kohlekommission will Verbraucher vor höheren Strompreisen schützen

Kann sich Deutschland einen schnellen Kohleausstieg leisten? Eine Studie sät Zweifel - und die Kommission lässt eine wichtige Frage unbeantwortet.

Von Michael Bauchmüller , Berlin

Kohleausstieg

Geld statt Tagebau

Annäherung beim Treffen im Kanzleramt: Ein Gesetz soll festzurren, wie der Bund den Wandel abfedern will. Auch überschüssige Mittel sollen umgeschichtet werden. Allein die ostdeutschen Länder wollen 60 Milliarden Euro.

Von Michael Bauchmüller, Berlin

Kohleausstieg

Ran an die Tonnen

Es geht um das Klima, und nicht nur um Geld.

Von Michael Bauchmüller

Brexit May No-Deal
SZ Espresso

Nachrichten am Morgen - die Übersicht für Eilige

Was wichtig ist und wird.

Von Xaver Bitz

Reiner Haseloff
Kohlegipfel im Kanzleramt

Bund sagt Kohleländern langfristige Hilfen zu

Sachsens-Anhalts Ministerpräsident Haseloff sieht nach dem Kohlegipfel im Kanzleramt Chancen für einen Kompromiss. Finanzminister Scholz habe langfristige Strukturhilfen für die betroffenen Regionen in Aussicht gestellt.

NRW-Pressefoto 2018
Ruhrgebiet

Mehr als nur Kohle

Nun muss das Revier ohne den Rohstoff auskommen, auf dem es gegründet wurde. Und das kann es eigentlich auch: Hunderttausende Menschen arbeiten hier täglich in modernsten Jobs; im "Pott" weht Gründergeist.

Kommentar von Christian Wernicke

Überschwemmungen in den USA
Framing-Check: "Klimawandel"

Dieser Begriff ist ein Sieg für alle, die nichts verändern wollen

Das Klima ändert sich weder langsam, noch unaufhaltsam oder als Folge natürlicher Prozesse. Aber der Begriff "Klimawandel" suggeriert, dass es so ist.

Gastbeitrag von Nils Meyer-Ohlendorf

Weltklimagipfel in Kattowitz
Svenja Schulze

Alleingelassen

Deutschlands Klimaziele werden verfehlt, der Kohleausstieg ist vertagt: Umweltministerin Svenja Schulze kann in Kattowitz wenig vorweisen - auch weil die große Koalition sie nicht lässt.

Von Michael Bauchmüller, Kattowitz