Kohleabbau Hambacher Forst
Nordrhein-Westfalen

Die Waldkämpferinnen

Roden oder schützen? Zwei Frauen setzen sich für die Rettung des Hambacher Forsts ein - die eine hoch oben in den Bäumen, die andere in der Politik.

Von Barbara Schnell, Buir

Streitgespräch Baerbock und Vassiliadis
Streitgespräch über Kohleabbau

"Das ist doch unseriös!" - "Im Gegenteil!"

Die Grünen-Chefin Annalena Baerbock will möglichst schnell die ersten Kohlekraftwerke abschalten. Gewerkschaftschef Michael Vassiliadis hält das für überflüssige Symbolpolitik.

Interview von Michael Bauchmüller und Henrike Roßbach

Zwei junge Frauen gehen am Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) in Berlin vorbei - die Behörde steht 2018 aufgrund der Bremer Asyl-Affäre unter Druck.
SZ Espresso

Nachrichten am Morgen - die Übersicht für Eilige

Was wichtig ist und wird: Göring-Eckardt über Bamf-Skandal, Sanierungspaket bei Opel, militärische Eskalation in Gaza.

Von Jana Anzlinger

Wolkenfabrik
Braunkohleausstieg

"Wir haben immer gedacht: Wir werden gebraucht"

Raus aus der Braunkohle? In der Lausitz gibt es außer Kohle nicht viel. Fünf Menschen über ihre Angst, für die Energiewende geopfert zu werden.

Protokolle von Cornelius Pollmer

Mondlandschaft im Tagebau
Energie

Blühende Mondlandschaften

Der Kohlebergbau hinterlässt im Osten Deutschlands klaffende Wunden im Boden. Ausgerechnet diese Kraterlandschaften sollen künftig die Artenvielfalt retten.

Von Kathrin Zinkant

Braunkohlekraftwerk Jänschwalde
Braunkohle

Linke in Brandenburg gibt strenge Klimaziele auf

Das Bundesland ist einer der Hauptproduzenten von Braunkohlestrom in Deutschland. Als entsprechend bemerkenswert galten die Versprechen - doch nun droht sogar Streit auf Bundesebene.

Von Markus Balser und Jens Schneider, Berlin

Braunkohle

Merkels Ausstieg

In den Klimaschutz hatte die Kanzlerin bislang nur Worte investiert. Nun aber scheint sie ernst zu machen - das Zeitalter der Dreckschleudern in Deutschland könnte nun tatsächlich zu Ende gehen. Die SPD aber sieht bei dem Thema auf einmal ziemlich alt aus.

Von Michael Bauchmüller

Braunkohlekraftwerk
Klimapolitik

Aufsteigende Hitze

Putin und Trump wollen vom Klimawandel nichts wissen. Europa bleiben zwei Optionen und eine Gewissheit: Zeit, zu handeln.

Von Maximilian Probst und Daniel Pelletier

Deutsche Lyrik

Im Oden-Wald

In seinem neuen Gedichtband "Die Verlegung der Stolpersteine" sucht Tom Schulz den allzu kurzen Weg zum Bedeutsamen.

Von Burkhard Müller

Braunkohleabbau

Herr Pisters muss sein Dorf verlassen

Im Rheinland werden noch immer ganze Orte abgebaggert, wegen der Braunkohle. Jetzt trifft es Keyenberg. Ein letzter Rundgang mit einem, der hier sein ganzes Leben verbracht hat.

Reportage von Benedikt Peters

Braunkohleabbau

Das Dorf am Abgrund

Keyenberg im Rheinland wird abgebaggert, wegen der Braunkohle. Was bleibt, sind Bilder und Erinnerungen.

Quecksilber aus Braunkohle-Kraftwerken
Klimaziele

Das Ende der Kohle ist absehbar

Damit Deutschland seine Klimaziele einhalten kann, müssten 60 Prozent aller Kohlekraftwerke verschwinden, sagt das Umweltbundesamt. Das klingt dramatisch - wäre aber nicht mal teuer.

Von Michael Bauchmüller, Berlin

KLaus Toepfer
Klaus Töpfer im Interview

"Die Frage ist: Kapitulieren wir?"

Das Verfassungsgericht bestätigte kürzlich den von den Bürgern gewünschten Atomausstieg. Was bedeutet das für andere Technologien? Klaus Töpfer über Wissen, Vertrauen und die Ethik des Möglichen.

Interview von Michael Bauchmüller und Wolfgang Janisch

Lausitzer Braunkohlerevier
Klimaschutzplan des Umweltministeriums

Das Endspiel um die Braunkohle hat begonnen

Der neue Entwurf des Klimaschutzplans des Umweltministeriums geht weiter als je zuvor. Der Betrieb von Kohlekraftwerken könnte bald sehr, sehr teuer werden.

Von Michael Bauchmüller, Hongkong

SZ-Magazin
Umweltaktivisten in Hambach

An der Kante

Der Tagebau Hambach im Rheinischen Braunkohlerevier gilt als größtes Loch Europas - und wächst trotz der Energiewende weiter. Seit Jahren besetzen Umweltaktivisten in der Nähe ein bedrohtes Waldstück. Jetzt eskaliert der Streit.

Von Patrick Bauer, SZ-Magazin

RWE-Windpark
RWE-Tochter

Dieser Börsengang könnte der größte seit 16 Jahren werden

Die RWE-Tochter Innogy gibt sich vor dem Börsenstart grün und modern. Bei Investoren ist das Interesse groß. Allerdings nicht wegen des Öko-Images.

Von Varinia Bernau und Angelika Slavik, Bremerhaven/Essen

Schaufelradbagger an der Kante des Tagebaus Garzweiler II im rheinischen Braunkohlerevier Grevenbro
Braunkohle

Ausstieg 2.0

Die Grünen treffen Vorbereitungen für die schrittweise Stilllegung aller knapp 150 Kohlekraftwerke. Ein sechsseitiger "Fahrplan Kohleausstieg" legt dar, wie der Ausstieg konkret ablaufen und in welchem Zeitraum er erreicht werden soll.

Von Michael Bauchmüller, Berlin

Despite High Emissions, New Coal Power Plants Planned in Germany
Luftverschmutzung

Tödliche Kohle-Glocke über Europa

Erstmals beziffert eine Studie, wie stark Kohlestrom grenzüberschreitend die Luft verschmutzt. Allein deutsche Kraftwerke sollen jährlich für Hunderte vorzeitige Todesfälle verantwortlich sein.

Von Christoph Behrens

Sprengung Förderbrücke in Cottbus
Braunkohlekraftwerke

Die Deutschen werden den Braunkohle-Deal noch teuer bezahlen

Vattenfall verkauft seine Braunkohle-Sparte nach Tschechien - und stiehlt sich aus der Verantwortung.

Kommentar von Michael Bauchmüller

Braunkohletagebau Jänschwalde
Braunkohle

Vattenfall darf Braunkohlesparte nach Tschechien verkaufen

Die schwedische Regierung hat dem Deal zugestimmt. Die Tagebaue und Kraftwerke in der Lausitz dürfen nun wie geplant an den Versorger EPH gehen.

Lignite Excavation At Vattenfall AB And RWE AG Mines As COP21 Climate Deal Spells Disaster For Coal Industry
Braunkohle

Schnell weg damit

Der schwedische Vattenfall-Konzern will sich vom ungeliebten deutschen Geschäft trennen. Der einzige Interessent ist eine tschechische Energiefirma. Doch die wirft Fragen auf.

Von Michael Bauchmüller und Silke Bigalke, Berlin/Stockholm

LausitzWagner2
jetzt
Kraftwerkbesetzung in der Lausitz

Wegen der Kohle ins Gefängnis

Am Wochenende besetzten Demonstranten ein Kohlekraftwerk in der Lausitz. Eine Teilnehmerin schreibt über ihre Festnahme und die Nacht auf einem überfüllten Polizeirevier.

Proteste gegen Braunkohle in der Lausitz 10 Bilder
Bilder
Braunkohle

Aktivisten bringen Kohlekraftwerk fast zum Stillstand

Hunderte Braunkohlegegner blockierten den Nachschub für den Meiler in der Lausitz. Politiker sprechen von "Rechtsbrechern", die für Unfug demonstrieren.

Braunkohletagebau Welzow
Tagebau

Vattenfall schlägt Lausitzer Braunkohlegeschäft an Tschechen los

Der tschechische Versorger EPH hofft auf steigende Strompreise nach dem Atomausstieg. Beobachter sorgen sich, dass am Ende der Staat für die Renaturierung zahlen muss.

Von Michael Bauchmüller und Varinia Bernau

Braunkohlekraftwerk Jänschwalde
Studie

Deutsche Kraftwerke gehören zu den schädlichsten in ganz Europa

Die heimischen Energieversorger betreiben vier der fünf Kraftwerke mit dem höchsten Kohlendioxid-Ausstoß der EU.

Von Jan Schmidbauer und Vivien Timmler