SZ–Magazin
Familie

So jung kommen wir nicht mehr zusammen

Wenn das Kind aufhört, ein Kind zu sein, beginnt für die Eltern die schmerzhafte Zeit des Loslassens.

Von Thomas Bärnthaler, SZ-Magazin

Mikrozensus 2016 - Familie
SZ-Magazin
Ungeplante Schwangerschaft

War ich ein Wunschkind?

Die Mutter schon 44, die Geschwister 12 Jahre älter - dann kam unser Autor zur Welt. Gewollt oder ein Versehen? Das fragen sich Kinder oft jahrelang. Als unser Autor begreift, warum ihm das so wichtig ist, hat er auch seine Antwort.

Von Matthias Bolsinger

Freundebuch
Freundebücher

Die ausgedruckten Timelines der Kinder

Hobby, Leibspeise, liebstes Schimpfwort: In Freundebüchern sammeln Kinder Daten, die sie nicht interessieren. Warum ist das Buch so wichtig?

Von Silke Stuck

twitterspende+jetzt
jetzt
Solidarität im Netz

Alleinerziehende Mutter bekommt 17.000 Euro Spenden

Eine alleinerziehende Mutter von vier Kindern twittert darüber, nicht für Klassenfahrt und Ferienbetreuung aufkommen zu können. Die Hilfs- und Spendenbereitschaft, die sie daraufhin erfährt, überwältigt sie.

Interview von Christina Waechter

baby
Erziehung

Mit Babys gegen Aggressionen

Ein Baby zu beobachten, soll Aggressionen abbauen und die Feinfühligkeit verbessern. 50 deutsche Städte probieren das Konzept schon in Kindergärten und Schulen aus.

Reportage von Dora Volke, Regensburg

May 2 2017 Jupiter Florida U S Nora Maciak 12 is a sixth grader is in the slime business
Trend

Warum lieben Kinder Schleim so sehr?

Glibber in Döschen macht so ziemlich jedes Kind glücklich. Dafür gibt es eine wissenschaftliche Erklärung.

Von Rike Drust

jetzt Babylob
jetzt
Kinder

Schluss mit dem übertriebenen Baby-Lob!

Neugeborene sind nicht immer wunderschön. Und das ist auch völlig okay so. Leider erwarten Eltern nichts als Begeisterung, wenn sie Freunde und Familie mit Kinderfotos bombadieren. Das muss aufhören.

Von Eva Hoffmann

Psychologie

Sind unsere Kinder noch ganz normal?

ADHS und Hochbegabung, Dyskalkulie und Depression: Immer mehr Kinder bekommen heutzutage eine Diagnose verpasst. Welche sind seriös? Was hilft? Und was soll das eigentlich?

Von Christina Berndt

Autismus-Serie Folge 8
SZ-Magazin
Autismus-Serie: Folge 8

Wir und die anderen - so reagieren Freunde und Nachbarn

Die Serie "Es ist Liebe, nur anders" erzählt vom Alltag einer besonderen Familie, in der gleich drei Mitglieder von Autismus betroffen sind: Folge 8 handelt von den Reaktionen auf Familie B. Und von der schönsten Liebeserklärung, die Mutter Tanja regelmäßig von ihrem Mann bekommt.

Von Ines Schipperges

Autismus-Serie Folge 7
SZ-Magazin
Autismus-Serie: Folge 7

Vierzig Jobs und immer angeeckt

Die Serie "Es ist Liebe, nur anders" erzählt vom Alltag einer besonderen Familie, in der gleich drei Mitglieder von Autismus betroffen sind: In Teil 7 geht es um den Vater Sascha, dessen Autismus und ADHS ihm im Arbeitsleben meist in die Quere kommen.

Von Ines Schipperges

Autismus-Serie Folge 6
SZ-Magazin
Autismus-Serie: Folge 6

Kämpfen bis zur Selbstaufgabe

Die Serie "Es ist Liebe, nur anders" erzählt vom Alltag einer besonderen Familie, in der gleich drei Mitglieder von Autismus betroffen sind: Teil 6 handelt von der Erschöpfung der Mutter Tanja, an der fast alle Aufgaben hängen.

Von Ines Schipperges

Autismus Folge 5
SZ-Magazin
Autismus-Serie: Folge 5

"Wir sitzen im Wohnzimmer und schicken uns WhatsApp"

Die Serie "Es ist Liebe, nur anders" erzählt vom Alltag einer besonderen Familie, in der gleich drei Mitglieder von Autismus betroffen sind: Folge 5 handelt davon, wer Nähe braucht und wer damit Schwierigkeit hat.

Von Ines Schipperges

Autismus-Serie Folge 4
SZ-Magazin
Autismus-Serie: Folge 4

Wenn der Vater unberechenbar wird

Die Serie "Es ist Liebe, nur anders" erzählt vom Alltag einer Familie, in der drei Mitglieder von Autismus betroffen sind: Folge 4 handelt davon, wie Vater Sascha sich einer Verhaltenstherapie unterzieht. Doch die Behandlung hat verheerende Folgen.

Von Ines Schipperges

Illustration Autismus 3
SZ-Magazin
Autismus-Serie: Folge 3

Tanja und Sascha: eine besondere Beziehung

Die Serie "Es ist Liebe, nur anders" erzählt vom Alltag einer Familie, in der gleich drei Mitglieder von Autismus betroffen sind. Folge 3 kreist um die Frage: Kann ein Elternteil allein die Verantwortung für sechs Familienmitglieder stemmen?

Von Ines Schipperges

Illustration Autismus 2
SZ-Magazin
"Es ist Liebe, nur anders": Autismus-Serie

Wie es ist, sich in einen Autisten zu verlieben

Die Serie erzählt vom Alltag einer besonderen Familie, in der gleich drei Mitglieder von Autismus betroffen sind. Folge 2 handelt davon, wie Tanja und Sascha sich kennengelernt haben. Erst als sie schon ein Paar waren, fand Sascha heraus, dass er Autismus hat.

Von Ines Schipperges

Autismus Illustration 1
SZ-Magazin
Autismus-Serie: Folge 1

Wenn dir dein Kind ein Rätsel ist

Die Serie "Es ist Liebe, nur anders" erzählt vom Alltag einer besonderen Familie. Alles begann mit dem kleinen Luis.

Von Ines Schipperges

Charlotte Roche Kolumne
SZ-Magazin
Roche-Kolumne

Erst ein Kind kriegen, dann den Partner suchen

Die Bestsellerautorin Charlotte Roche erklärt in ihrer Kolumne "Jetzt könnte es kurz wehtun", warum eine Frau, die gerne Mutter sein möchte, nicht auf den perfekten Mann warten muss. Es geht nämlich auch ohne.

Von Charlotte Roche

Lernen Hamburg Deutschland 24 04 2010 MODEL RELEASE vorhanden Learning Hamburg Germany
Familie

Die Erziehungspäpste

Für jedes Erziehungsproblem gibt es den passenden Experten: Renz-Polster, Rogge, Spitzer, Largo, Juul. Doch wie seriös sind sie? Und warum sind es eigentlich alles Männer?

Von Emilia Smechowski

SZ-Magazin
Geschäft mit der Jugendhilfe

Außer Kontrolle

Etwa 850 schwer erziehbare Kinder aus Deutschland müssen über die ganze Welt verstreut im Ausland leben - eine besondere Maßnahme der Jugendämter. Wie riskant diese Methode ist, zeigt der Fall von Tobias L., der nach Rumänien verschickt wurde.

Von Rainer Stadler, SZ-Magazin

Kindesmissbrauch

Wann hört es auf, harmlos zu sein?

Wie können Eltern ihre Kinder dafür sensibilisieren, wann eine Berührung Grenzen überschreitet und wann sie in Ordnung ist - ohne ihnen Angst zu machen? Die Erziehungswissenschaftlerin Ulli Freund gibt Tipps.

Interview von Helena Ott

Littel boy chopping vegetables in the kitchen while his mother watching him model released Symbolfot
Erziehung

Jetzt mach!

Warum kostet es so entsetzlich viel Kraft und Nerven, Kinder zur Mithilfe im Haushalt zu bewegen? Das Problem liegt vor allem auf Seiten der Eltern.

Von Sebastian Herrmann

coffee cup fallen on the floor
Familie

Mein Kind, der Tollpatsch

Kaputte Teller, verlorene Handys, blaue Flecken: In der Pubertät stellen Kinder sich beeindruckend ungeschickt an. Warum das keine Achtlosigkeit ist - und Eltern nicht genervt, sondern mit Verständnis reagieren sollten.

Von Christina Berndt

Patchwork-Illu
Patchworkfamilien

Ihr könnt mich mal

Patchworkfamilien gehören in Deutschland längst zur Normalität und gelten als Familienmodell der Zukunft. Unsere Autorin lebt in einer - und findet: Es ist zum Kotzen.

Von Nadja Solkher

Tipps Erziehung Taschengeld Experten Pädagogen
Erziehung

Kauf dir was

Mit Taschengeld sollen Kinder üben, auf ihr Geld zu achten. Aber auch Eltern können noch etwas lernen. Eine Anleitung.

Von Sarah Pache

Depressionen in der Familie

Die Verwundbaren

Als Mama nur noch weint, denken Mirko und Mila, sie hätte sie nicht mehr lieb. Depressionen von Eltern können Kinder selbst krank machen - doch es gibt Wege, die kleinen Seelen zu stärken.

Von Christina Berndt