Lawinenübung für Bergwacht-Anwärter am Brauneck
Freizeit in den Bergen

Lebensretter in Ausbildung

Der Trend zu Bergsportarten macht auch vor dem Ehrenamt nicht Halt. Im Isarwinkel wollen derzeit besonders viele Menschen Mitglied bei der Bergwacht werden. Etwa zwei bis vier Jahre dauert es, um alle Prüfungen abzuschließen - und davor gilt es, am Brauneck zu üben.

Von Benjamin Engel

Schnee Schneechaos Winter 2019
Der Alltag kehrt zurück

Landrat beendet Katastrophenfall

Nachdem sich die Wetterlage beruhigt hat, hebt Josef Niedermaier den Ausnahmezustand auf

Von Klaus Schieder, Benjamin Engel und Susanne Hauck

Schnee Schneechaos Winter 2019
Winter im Landkreis

In der Not halten alle zusammen

Hunderte freiwillige Helfer räumen am Montag weiter Schnee von den Dächern

Von Benjamin Engel

Lawinengefahr Sperrung B 307
Gefährlicher Winter

Schnee und kein Ende

Die Wetterlage bleibt im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen kritisch. Straßen sind gesperrt und Skilifte stellen den Betrieb ein. Das Hallenbad in Penzberg wird geschlossen und in die Schulen bleiben leer.

Von Benjamin Engel

Experten warnen

Große Gefahr durch Nassschnee und Wind

Ein Baum erschlägt einen Tourengeher am Blomberg. Bis Freitag fällt der Unterricht aus. Katastrophenfall in Miesbach

Von Benjamin Engel

Schneekanonen am Brauneck
Wintersport

So teuer ist die künstliche Beschneiung am Brauneck

Um mit Skigebieten in Österreich konkurrieren zu können, wird am Brauneck kräftig investiert - was allein 90 000 Euro Stromkosten pro Saison verursacht. Und der Ausbau geht weiter.

Von Benjamin Engel

Junior FIS Slalom am Brauneck in Lenggries, 2018
Brauneck

Ausbau im Skigebiet genehmigt

Der Lenggrieser Gemeinderat stimmt dem Neubau eines Sessellifts und einer erweiterten Beschneiung am Berg zu. Baubeginn soll im Mai sein.

Von Petra Schneider

Brauneck Skigebiet
Wintersport

Neun Millionen Euro für den Ausbau am Brauneck

Damit soll das Lenggrieser Skigebiet als Tourismusfaktor für das Tölzer Land gestärkt werden. Umweltschützer kritisieren die Auswirkungen auf die Natur.

Von Benjamin Engel

Serie
SZ-Serie: "Aus erster Hand"

Die Senner vom Oberland

Auf der Stie-Alm am Brauneck stellt Stefan Obermüller seit der Jahrtausendwende Käse her. 15 Kühe haben er und seine Frau Veronika am Berg. Das ist nur mit den Sennalpen im Allgäu vergleichbar und in der Region etwas Besonderes. Die Alm ist schon jahrhundertelang in Familienbesitz.

Von Benjamin Engel

Vermisstensuche nach Jeff Freiheit
Bergunfall

Vermisster Kanadier tot am Brauneck aufgefunden

Mehr als drei Wochen war Jeff Freiheit verschollen - nun haben seine Mutter und freiwillige Helfer offenbar den Leichnam des 32-Jährigen an einer schwer zugänglichen Stelle entdeckt.

Von Benjamin Engel, Lenggries

Lenggries

Frau stürzt am Brauneck 120 Meter in den Tod

Die Seniorin war mit Freundinnen in den Bergen unterwegs - dann bekam sie plötzlich Kreislaufprobleme.

Prozessbeginn Regensburg
Beim Rodeln verletzt

"Ganz bekannte Unfallstelle"

Eine 30-jährige Frau verunglückt an der Naturrodelbahn am Wallberg schwer. Sie verklagt die Lenggrieser Brauneck- und Wallbergbahnen auf Schmerzensgeld in Höhe von 96 000 Euro.

Von Andreas Salch

Serie Winterspuren

Gipfelsammeln in den Vorbergen

Wer die Einsamkeit sucht, geht auf den Angerlkopf und wird mit einem unerwartet schönen Blick auf die oberbayerische Bergwelt belohnt. Entlang des Aufstiegs wurde früher grünfarbener Sandstein gebrochen.

Von Arnold Zimprich

Am Brauneck laufen die Schneekanonen zum Ärger der Anwohner nachts
Lenggries

Nachts, wenn die Schneekanonen am Brauneck dröhnen

Die Beschneiungsanlagen am Lenggrieser Hausberg bringen die Anwohner um den Schlaf. Diese fordern nicht nur die Abschaltung in den Nachtstunden, sondern auch ein Umdenken beim Wintertourismus.

Von Benjamin Engel

Schneeprofil am Brauneck
Unterwegs mit der Skiwacht

Der tägliche Kampf gegen Lawinen

Rolf Frasch und seine Kollegen von der Skiwacht erstellen am Brauneck Schneeprofile. Sie sind für die Sicherheit von tausenden Wintersportlern verantwortlich.

Von Benjamin Engel

Blomberg mit wenig Schnee
Sturmtief

"Friederike" streift den Landkreis

Wegen des Sturmtiefs fallen Züge aus und sind Lifte geschlossen. Die S7 fährt normal.

Von Ingrid Hügenell

Marktstraße Winter 2018
Sturmtief

Heftige Schneefälle im Landkreis

Polizei, Feuerwehren und Räumdienste sind unermüdlich im Einsatz. Unfälle und umgeknickte Bäume behindern den Straßenverkehr und für das Gebirge wird Lawinenwarnstufe 3 ausgerufen.

Von Benjamin Engel und Klaus Schieder

Lawinenwarnung - Sylvensteinstausee - Sylvensteinspeicher
Lawinen

Ein Gespür für Schnee

Der Bayerische Lawinenwarndienst behält die Skigebiete im Blick, damit Wintersportler ihr Hobby möglichst gefahrenfrei betreiben können. Auslöser war ein schweres Unglück vor 52 Jahren. Bis heute lassen sich tödliche Unfälle aber nicht ganz verhindern.

Von Benjamin Engel

Bergwacht

Retter am Hang

Für die Tölzer Bergwacht war das Jahr 2017 eher ein durchschnittliches, was ihre Einsätze betrifft. Ihr Einsatzgebiet reicht vom Blomberg, das nördliche Längental bis zum Rechelkopf

Von Benjamin Engel, Bad Tölz

Wildfütterung Rotwild Reiseralm
Wie die heimische Fauna durch den Winter kommt

Hirsche auf Tuchfühlung

Im Rotwild-Gehege auf der Reiser-Alm am Brauneck sind die imposanten Wildtiere ganz zahm. Alois Oswald hilft ihnen.

Von Sabine Näher

Luftbild St.-Ursula-Gymnasium
Landesentwicklungsprogramm

Lenggries erreicht Ziel

Die Brauneckgemeinde freut sich, dass es nun Mittelzentrum ist

Von Petra Schneider

Bergbahn Revision
Auftakt auf dem Brauneck

Schifoan

Am Lenggrieser Hausberg hat es geschneit - aber nicht genug. Daher wird zu Saisonbeginn an diesem Wochenende nur die Kabinenbahn öffnen, denn die Zeit zum Beschneien war zu kurz.

Von Benjamin Engel

Die ökonomische Seite des Wintersports

Schatten über dem Sonnen-Eck

Weil es immer weniger schneit, lohnen sich die Anlagen am Brauneck für Josef Singhammer nicht mehr. Der Liftbesitzer gibt daher auf und übergibt an die Brauneck- und Wallbergbahnen GmbH.

Von Arnold Zimprich

60 Jahre Brauneck-Bergbahn

Gondeln zum Gipfel

Walter Knirk war dabei, als die ersten Bäume am Berg fielen. Der 98-Jährige wurde der erste Geschäftsführer. Am Sonntag steigt ein großes Fest.

Von Benjamin Engel, Lenggries

Brauneck

Gleitschirmflieger verletzt sich schwer