Festivals am Berg:Brauneck wird zur Partyzone

Lesezeit: 3 min

Festivals am Berg: Das Brauneck (im Hintergrund) soll am 19. März zur Tanzfläche werden.

Das Brauneck (im Hintergrund) soll am 19. März zur Tanzfläche werden.

Das im vergangenen Jahr wegen Corona verschobene "Electric Winter Open Air Festival" steigt am 19. März mit vielen hochkarätigen Acts an der Bergbahn-Talstation. Das Lenggrieser Skigebiet soll auch im Sommer beim "Season of Sounds Festival" Tausende Raver anlocken.

Von Petra Schneider

Die Brauneckgemeinde Lenggries ist als Heimat der Skistars und beliebtes Urlaubs- und Ausflugsziel bekannt. Nun hat die Elektro-Szene den Isarwinkel offensichtlich für sich entdeckt. Denn gleich zwei Festivals mit Techno, House und Party sind heuer am Fuß des Braunecks geplant: Am 19. März soll das "Electric Winter Open Air Festival" an der Bergbahn-Talstation steigen, das pandemiebedingt bereits zweimal verschoben werden musste. Außerdem ist am 18. Juni am Jaudenhangparkplatz in Wegscheid das "Season of Sounds Festival" geplant.

Nach zwei Corona-Jahren ist die Lage derzeit allerdings nicht unbedingt entspannt. Die Situation in der Ukraine sei bedrückend, sagt Manuel Mrasek, Geschäftsführer der Fürstenfeldbrucker Agentur "Euphoria", die das Electric Winter Festival veranstaltet. "Wir wollen mit unserem Festival gute Laune und Frieden transportieren", die Planungen liefen normal weiter. Nach zwei Jahren entspanne sich die Corona-Lage endlich, "und wir sind froh, dass wir als Veranstalter einigermaßen überlebt haben". Vom 4. März an dürften Clubs und Diskotheken wieder öffnen, und Ministerpräsident Markus Söder habe für 20. März weitere Lockerungen in Aussicht gestellt. Unter welchen G-Bedingungen und in welchem Umfang das Festival stattfinden werde, müsse man abwarten. Eigentlich fasst der nördliche Teil des Bergbahnparkplatzes, der sich am 19. März in eine Partyzone verwandeln soll, 6000 Leute. Wenn 75 Prozent belegt werden dürften, gebe es noch Karten, sagt Mrasek.

Am Konzept des Festivals habe sich durch die Verschiebungen nichts geändert, auch die Tickets der Vorjahre behalten ihre Gültigkeit: Auf dem Bergbahnparkplatz werden drei Bühnen, zwei beheizte Après-Ski-Hütten und Foodtrucks aufgebaut. 14 Acts sind angekündigt, nationale wie internationale DJs, darunter Zugpferde wie Loveparade-Gründer Dr. Motte, Mausio, Marika Rossa oder die Hardstyler MC Tha Voice und Scale. Das Festival findet von zwölf bis 22 Uhr statt, Jugendliche ab 16 Jahren dürfen in Begleitung eines Erziehungsberechtigten mitfeiern. Als Rahmenprogramm für Ski- und Snowboard-Fans gibt es Kombi-Tickets mit Skipass. Wer will, kann also vormittags auf die Piste am Berg, ab Nachmittag dann auf die Partypiste. Vom Lenggrieser Bahnhof bis zum Festivalgelände wird ein Shuttlebus organisiert.

Festivals am Berg: Morgens Ski fahren, abends tanzen: Das "Electric Winter Open Air Festival" soll rund um die Talstation am Brauneck stattfinden.

Morgens Ski fahren, abends tanzen: Das "Electric Winter Open Air Festival" soll rund um die Talstation am Brauneck stattfinden.

(Foto: Manfred Neubauer)

In der Gemeinde hatte die geplante Großveranstaltung anfangs für "etwas Bauchweh" gesorgt, wie der damalige Bürgermeister Werner Weindl vor zwei Jahren im Gemeinderat erklärt hatte. Weil aber die Brauneck-Bergbahn gleich dabei war, Polizei und Landratsamt keine Bedenken hatten und mit Euphoria ein erfahrener Veranstalter am Start ist, der unter anderem das erfolgreiche Elektro-Festival im Mammendorfer Freibad auf die Beine stellt, gab es keine Einwände.

Im Sommer soll es heuer dann sogar ein zweites Festival geben, das im Bereich der Parkplätze am Jaudenhang in Wegscheid geplant ist. Als Termin steht der 18. Juni nun fest. Veranstaltet wird das "Season of Sounds Festival" von einem "jungen Team aus ortsansässigen Mädls und Jungs", wie es auf der Homepage heißt. Das Areal bietet Platz für 4000 Raver, Musik und Konzept mit Foodtrucks und Bühne sind ähnlich wie beim Winterfestival. "Ich kenne die Jungs, die das organisieren", sagt Mrasek. Von Konkurrenz will er nicht sprechen, die Welt sei schließlich groß. "Ich habe kein Problem damit." Das Season of Sounds Festival im Sommer sei außerdem "ganz anders ausgerichtet", die Acts "nicht ganz so international".

Angekündigt sind Felix Kröcher, Einmusik, Oliver Schories, Daniela Hensel, Alma und Marc de Pulse. Die Veranstalter legen Wert auf Nachhaltigkeit sowie regionale Dienstleister und Gastronomen. Das Tagesticket der BRB im Oberlandnetz ist im Kartenpreis enthalten, auch einen Shuttlebus vom Lenggrieser Bahnhof zum Festivalgelände soll es geben. Die Sommersause in Wegscheid geht am 18. Juni von elf bis 23 Uhr über die Bühne, wer ein Ticket hat und weiterfeiern will, kann sich bei der Afterparty im Jaudenstadl bis sieben Uhr früh austoben. Einlass ist erst ab 18 Jahren, Ausweis und ein Nachweis der dann geltenden Corona-Verordnungen ist Pflicht. Auch der Online-Ticketverkauf für das Season of Sounds Festival hat bereits begonnen.

Infos und Tickets unter www.electric-winter.de und www.season-of-sounds.de

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema