Auto

SZ PlusVW Tiguan im Test
:Das fast perfekte Pendlerauto

Der neue VW Tiguan fährt als Plug-in-Hybrid 100 Kilometer elektrisch, ist als Benziner günstig und bietet auf Wunsch einen Hauch von Luxus. Zu mäkeln gibt es nur wenig.

Von Georg Kacher

SZ PlusMiles
:Augen auf bei der Firmennamen-Wahl

Der Name eines Carsharing-Anbieters wird auf den Wagen gern verunstaltet. Statt Miles steht dort dann der sexualisierte Begriff Milfs. Die Firma ist genervt.

Von Titus Blome

Mobilität
:Sind Babboe-Lastenräder gefährlich?

Der niederländische Fahrradhersteller verkauft vorerst keine Lastenräder mehr. Eine niederländische Kontrollbehörde hat ein Verkaufsverbot verhängt - wegen erheblicher Sicherheitsmängel.

Verkehr
:München testet Minibusse in der Innenstadt

90 Tage lang werden im Zentrum Minibusse und E-Rikschas unterwegs sein. Sie sollen die Fußgängerzone unter anderem für ältere Menschen attraktiver machen. Was sich die Stadt davon erhofft.

Von Andreas Schubert

Die schönsten Reiseziele der Welt
:Einmal im Leben: Cable Car fahren

Alles wie auf den Postkarten? Naja, fast. Reisen Sie mit der SZ an die außergewöhnlichsten Orte dieser Erde.

Von SZ-Autorinnen und -Autoren

Mobilität
:Tiefergelegt

Vor 25 Jahren hat die Post den Autobriefkasten eingeführt. Was damals als modern galt, wirkt heute aus der Zeit gefallen. Einer in Berlin ist aber eine Anlaufstelle für Fußballfans.

Von Georg Ismar

SZ PlusUmweltbelastung
:Sind SUVs wirklich so schlimm?

Sie sind groß, schwer, nehmen in den Städten viel Platz weg und gelten als Klimakiller. Kaum eine Autogattung wird so leidenschaftlich verabscheut wie Sport Utility Vehicles. Doch sind die Vorurteile gerechtfertigt? Die wichtigsten Fakten im Überblick.

Von Titus Blome, Tobias Bug und Kathrin Werner

SZ PlusMeinungMobilität
:SUVs sind groß, aber nicht das größte Problem

Hohe Parkgebühren für schwere Autos sind ein nettes Experiment. Doch um die Verkehrsprobleme in Städten anzugehen, gibt es wahrlich effektivere Hebel.

Kommentar von Christina Kunkel

SZ PlusGrößenwahn bei Neuwagen
:Kein Platz für Monstertrucks

Autos werden immer größer. Das ist schlecht nicht nur für die Klimabilanz, in den Städten wird auch der Straßen- und Parkraum knapp. Was steckt hinter dem Hang zum Gigantismus?

Von Joachim Becker

SZ PlusSUV-Bürgerentscheid
:Gewichtiger Entscheid

Das Ergebnis des Referendums über höhere SUV-Parkgebühren in Paris ist eindeutig. Warum es dennoch manche für eine Farce halten.

Von Oliver Meiler

SZ PlusParkgebühren
:Haste mal zwei Euro?

In Deutschlands Metropolen haben SUV-Fahrer so schnell nichts zu befürchten.

Von Jan Heidtmann, Ulrike Nimz und Andreas Schubert

SZ PlusGrößenwahn bei Neuwagen
:Kein Platz für Monstertrucks

Autos werden immer größer - während der Parkraum in vielen Städten knapper wird, nicht nur in Paris, wo sich die Bürger soeben für höhere Parkgebühren für SUVs ausgesprochen haben. Was steckt hinter dem Hang zum Gigantismus?

Von Joachim Becker

Bürgerbefragung
:Paris verdreifacht Parkgebühren für SUV

Paris macht Ernst im Kampf gegen SUV: Nach einer Bürgerbefragung werden die Parkgebühren für die schweren Stadtgeländewagen verdreifacht. Eine knappe Mehrheit stimmt für die Erhöhung.

SZ PlusVerkehr
:Wo die Mobilitätsmilliarden hingehen - und wo nicht

Massive Kürzungen bei Radwegen, beim Güterverkehr - und jetzt auch noch bei den Neubauprojekten der Deutschen Bahn? Der neue Verkehrshaushalt sorgt für Ärger. Was dahintersteckt.

Von Vivien Timmler

Mobilitätswende
:Größe hat ihren Preis

Die Stadt Paris will die Parkgebühren für SUV-Fahrer auf bis zu 18 Euro pro Stunde erhöhen. Am Sonntag stimmen die Bürger über diese Pläne ab.

Von Oliver Meiler

IEA-Chef
:Staaten sollten vom SUV-Kauf abraten

Groß, umweltschädlich und äußerst beliebt: Fast jeder zweite Neuwagen war im vergangenen Jahr ein Stadtgeländewagen. Der Chef der Internationalen Energie-Agentur fordert ein staatliches Eingreifen.

SZ Plus50 Jahre Sicherheitsgurt
:Das Band zum Leben

Der Sicherheitsgurt zählt zu den nützlichsten Erfindungen überhaupt. Doch um die Gurtpflicht tobte lange ein erbitterter Streit. Eine Geschichte, die hilft, gegenwärtige Debatten zu verstehen.

Von Joachim Becker

SZ PlusE-Scooter
:Die Roller-Wette könnte doch noch aufgehen

Fusionen, Entlassungen, Insolvenzen: Lange steckte das Geschäft mit den ausleihbaren E-Scootern in der Krise. Doch für die übrig gebliebenen Anbieter könnte es dieses Jahr deutlich besser laufen.

Von Titus Blome

Kolumne: Gewusst wie
:Wie man am besten Dellen ausbeult

Was tun bei einem Hagelschaden? Wer nicht kaskoversichert ist, kann sich selbst als Dellendoktor versuchen.

Von Joachim Becker

Elektromobilität
:Kaufprämie für E-Autos endet Sonntagnacht - Unmut in der Koalition

Noch früher als bisher geplant können keine Anträge mehr für den Umweltbonus gestellt werden. Die SPD nennt das abrupte Ende "äußerst unglücklich", die FDP lobt den grünen Wirtschaftsminister.

SZ PlusAutoindustrie
:Wie sozialverträglich ist E-Mobilität?

Die Antriebswende ist beschlossen, doch noch kaufen die meisten Menschen Verbrenner. Das liegt auch am Preis. Wie teuer E-Autos im Vergleich zu herkömmlichen Modellen sind und warum Kaufprämien alleine nicht reichen.

Von Christina Kunkel

SZ PlusTesla Cybertruck
:Das Ende ist nah

Mit Teslas neuem Auto verkauft Elon Musk 845 PS, ein Edelstahlgehäuse und die Hoffnung, die Apokalypse zu überleben.

Von Gerhard Matzig

SZ PlusLucid Gravity im Test
:Wie viel Tesla steckt in Lucid?

Schneller, stärker, weiter: Ein kalifornisches Start-up will Tesla in der Luxusklasse überholen - und ausreizen, was technisch möglich ist. Was macht Lucid bei seinem neuen Modell besser?

Von Joachim Becker

München-Westkreuz
:Matratze steckt Auto in Brand - Totalschaden

Ein fahrendes Auto fängt Feuer, weil unter ihm eine Matratze klemmt. Wie die da hinkam, kann der Fahrer sich nicht erklären.

San Francisco
:Vollbremsung für die Robotaxi-Revolution

Nach einem schweren Unfall verbietet San Francisco der Firma Cruise, selbstfahrende Autos durch die Stadt zu schicken.

Von Simon Hurtz

SZ PlusAutofreie Kolumbusstraße
:Was von der Aufregung übrig blieb

Das Pilotprojekt der autofreien Zone in der Kolumbusstraße in der Au neigt sich dem Ende zu. Viele Anwohner haben davon profitiert, andere haben gerichtlich Klage eingereicht. Nun soll ein Fazit gezogen werden.

Von Patrik Stäbler

Öffentlicher Nahverkehr
:Barrierefreies Busfahren

Nachdem die Umgestaltung zunächst ins Stocken geraten war, sind jetzt die ersten umgebauten Haltestellen in Bad Tölz fertig.

Tourismus in Bad Tölz-Wolfratshausen
:Parksensorik soll Besucher lenken

Um auf den Ausflügler-Ansturm aus der Stadt zu reagieren, hat die Gemeinde Kochel am See an drei Parkplätzen Sensoren aufgestellt, die online in Echtzeit über die Belegung informieren.

SZ PlusFührerschein
:Tempolimits für Fahranfänger?

Damit es weniger Verkehrstote gibt, ringt die EU um neue Regeln für den Führerschein. Eine Grüne macht Vorschläge - nun ist die Empörung mal wieder groß.

Von Josef Kelnberger

Bundesgerichtshof
:Geld gegen Auto

Wer die Abschleppkosten nicht bezahlt, bekommt seinen Wagen nicht zurück und riskiert zudem hohe Standgebühren. Nun klärt der Bundesgerichtshof, wie teuer das werden darf.

Von Wolfgang Janisch

Mobilität auf zwei Rädern
:Die Vielfalt der Velos

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club veranstaltet zum ersten Mal ein Fahrrad-Fest in Geretsried.

Von Hannah Mosbach

SZ PlusIAA
:Dieser Bus braucht keinen Fahrer

Auf der Mobilitätsmesse IAA stellen Unternehmen Projekte für den öffentlichen Nahverkehr vor. Besonders ein Ansatz ist vielversprechend.

Von Theo Harzer

SZ-Podcast "Auf den Punkt"
:Deutsche Autobauer auf der IAA: Sind die fetten Jahre vorbei?

Deutschlands größte Automesse ist eröffnet. Die Branche feiert sich selbst. Aber die Konkurrenz aus dem Ausland nimmt zu.

Von Ann-Marlen Hoolt und Christina Kunkel

SZ PlusIAA in der Designkritik
:München, eine Stadt schmeißt sich ran

Noch nie wollten so viele junge Menschen ein Auto, "Letzte Generation" hin oder her. Statt zu feiern, verrammelt die "IAA Mobility" lieber zentrale Orte und Plätze. Eine Designkritik.

Von Gerhard Matzig

Verkehrswende in der Innenstadt
:Ein "Central Park" für München

Stau, Lärm und Abgase - dafür ist die Sonnenstraße in der Münchner Innenstadt bekannt. Früher erstreckten sich dort Gärten, Parks und Alleen. Nun wollen Naturschützer zurück in die Zukunft.

Von Joachim Mölter

SZ PlusMünchner S-Bahn
:"Das ist eine Situation, mit der wir alles andere als zufrieden sind"

Wieso dauern die Bauarbeiten für die zweite Stammstrecke so lang? Wird es eine Express-Linie zum Flughafen geben? Und ärgert er sich als Fahrgast manchmal selbst? Ein Gespräch mit Heiko Büttner, Chef der Münchner S-Bahn.

Interview von Andreas Schubert

SZ PlusVerkehrswende
:Das Ende des Dienstwagens

Viele Arbeitnehmer wollen keinen Firmenwagen mehr. Die Alternative ist das "Mobilitätsbudget": Damit kann man sein Verkehrsmittel frei wählen - mit Vor- und Nachteilen.

Von Felix Reek

SZ PlusProteste zur Internationalen Automobil-Ausstellung
:Was bei der IAA zu erwarten ist

700 000 Gäste, auf Hochglanz polierte Karossen, ein Bundeskanzler und viele Minister, 4500 Polizistinnen und Polizisten, Protestgruppen aus allen Himmelsrichtungen und allerlei Störaktionen. Eine Vorschau auf die Internationale Automobil-Ausstellung in München.

Von Bernd Kastner und Anita Naujokat

SZ PlusElektro-SUVs im Vergleichstest
:Der Schlanke und der Knuffige

Gleicher Antrieb, anderer Look: Der Opel Astra Electric und der Jeep Avenger sehen verschieden aus, haben aber viele Gemeinsamkeiten – im Guten wie im Schlechten.

Von Jochen Temsch und Joachim Becker

Mobilität der Zukunft
:Robotaxi in San Francisco bleibt in nassem Beton stecken

Die Software des Robotaxis konnte offensichtlich den Unterschied zwischen einer festen Fahrbahn und nassem Beton nicht erkennen. Der Verkehr war für einige Zeit blockiert.

USA
:Robotaxis erobern San Francisco

Trotz aller Bedenken dürfen Firmen jetzt im gesamten Stadtgebiet Autos ohne Fahrer losschicken. Das Ziel: Robotaxi fahren soll günstiger werden als ein Auto zu besitzen. Kann das klappen?

SZ PlusVerkehrswende
:Und dann flogen die Eier

Wir nehmen euch ein paar Parkplätze und geben euch: Rollrasen, Hochbeete, Bänke. Ist doch toll, dachten die Forscher. Jetzt ist ein Viertel in München gespalten. Und die Frage ist: Wenn es in einer kleinen Straße schon so kracht, was kommt dann erst auf Deutschland zu?

Von Jan Schmidbauer, Elisa Schwarz (Text) und Alessandra Schellnegger (Fotos)

SZ Plus"Gran Turismo" im Kino
:Computerspieler sind die besseren Rennfahrer

Science-Fiction-Regisseur Neill Blomkamp hat den Playstation-Titel "Gran Turismo" verfilmt: Ein Gamer steigt auf echte Autos um.

Von Nicolas Freund

Projekt mit Vorbild in Barcelona
:"Autos werden künftig weniger Platz haben"

In der Maxvorstadt startet ein neues TUM-Projekt, das für grünere Straßen und mehr Begegnungsfläche sorgen soll. Dafür mussten einige Parkplätze weichen. Ein ähnliches Projekt hatte jüngst in der Au für Anwohnerproteste gesorgt.

Von Patrik Stäbler

SZ PlusVon München nach Berlin in 40 Minuten
:Mit 850 Stundenkilometern durch die Röhre

In Ottobrunn wird die weltweit größte Teststrecke für den Hyperloop eröffnet. Die Idee zu dem neuen Transportmittel stammt von Elon Musk. In Zukunft soll es Passagiere mit Hochgeschwindigkeit von Stadt zu Stadt befördern.

Von Martin Mühlfenzl

SZ PlusVerkehrswende in Deutschland
:1:0 für Walchensee

Eine bisher unveröffentlichte Studie der Bundesregierung will den öffentlichen Nahverkehr auf dem Land mit Sinn und Form aufladen. Abgefahren.

Von Gerhard Matzig

SZ Plus49-Euro-Ticket
:Die einen kriegen's, die anderen nicht - wieso eigentlich?

Eine neue Neiddebatte dreht sich um Mobilität: Wer bekommt das Deutschlandticket billiger oder sogar kostenlos vom Arbeitgeber - und wer nicht. Vom kommenden Jahr an wird der Druck auf die Unternehmen noch steigen.

Von Saskia Aleythe, Elisabeth Dostert, Björn Finke, Lea Hampel, Christina Kunkel, Sonja Salzburger, Meike Schreiber, Dieter Sürig und Kathrin Werner

Mobilitätswende in Bad Tölz-Wolfratshausen
:"Der Landkreis will Bürgern Lastenräder zur Verfügung stellen"

Veronika Böhm, Klimaschutzmanagerin im Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen, erklärt, was die Kreisbehörde unternimmt, um die Mobilitätswende bis 2035 zu schaffen.

Kreis und quer
:Staudumm sind immer die anderen

Allmählich kommt die Verkehrswende auch für Radfahrer in die Gänge. Die Mobilität des modernen Menschen hat freilich weiter ihre Tücken.

Kolumne von Udo Watter

Straßenverkehr
:Die Revolution in Deutschlands Städten kommt

Das Kabinett möchte das Straßenverkehrsgesetz ändern. Das hätte riesige Auswirkungen - denn die Novelle verschiebt die Prioritäten.

Von Michael Bauchmüller

Gutscheine: