Kolumne: Gewusst wie:Wie man am besten Dellen ausbeult

Kolumne: Gewusst wie: Bedecken viele kleine Dellen Dach und Haube, droht ein Wertverlust knapp unterhalb des wirtschaftlichen Totalschadens.

Bedecken viele kleine Dellen Dach und Haube, droht ein Wertverlust knapp unterhalb des wirtschaftlichen Totalschadens.

(Foto: Sunakri/Imago/Panthermedia)

Was tun bei einem Hagelschaden? Wer nicht kaskoversichert ist, kann sich selbst als Dellendoktor versuchen.

Von Joachim Becker

Läuft eine Autowaschanlage Amok, ist das meistens nur ein billiger Film-Gag. Manchmal überholt die Realität aber jede Kino-Fiktion: Wenn etwa ein Güterzug zu hören ist, obwohl es gar keine Schienen gibt. Das immer stärkere Rattern wird begleitet von Sturmböen und einem tiefschwarzen Himmel mitten am Tag. Ertönt dann ein "Plock, Plock, Plock" auf Dach und Fenstern, braucht man gute Nerven - oder schnellstens eine Garage.

Perfekter Lack gilt als Ausweis eines guten Gebrauchten

Hagelkörner im Format von Golfbällen lassen Autos schnell aussehen wie ein Golfball auf vier Rädern: Viele kleine Dellen, die teilweise nur im Gegenlicht zu sehen sind, bedecken Dach und Haube. Es droht ein Wertverlust knapp unterhalb des wirtschaftlichen Totalschadens. Wen das nicht stört, der kann gezielt nach verhagelten Autos als Gebrauchtwagen suchen. Viel Auswahl wird er jedoch nicht finden: Nicht wenige Hagelschäden werden in Billiglohnländer gebracht, um das Blech aufzuarbeiten: Perfekter Lack gilt auch dort als Ausweis eines guten Gebrauchten.

Entsprechend begehrt sind Lackspezialisten. Angeblich reisen manche der Trupps von Schadensgebiet zu Schadensgebiet dem Hagel hinterher - und verdienen sich dabei eine goldene Nase: Bei den allermeisten Leasingfahrzeugen ist eine Kaskoversicherung zwingend vorgeschrieben. So gleichgültig eine makellose Oberfläche dem Fahrer auch sein mag: Sie entscheidet über Wohl und Wehe beim Restwert.

Wer nicht entsprechend versichert ist, kann sich selbst als Dellendoktor versuchen. Vorausgesetzt, die Schäden sind klein und Zeit spielt keine allzu große Rolle. Angeblich braucht man für die Do-it-yourself-Methode nur einen Wasserkocher und einen Saugnapf aus dem Badezimmer. Was natürlich Nonsens ist, denn für kleinteilige Hagelschäden ist das Unterdruck-Utensil zum Reinigen verstopfter Rohre viel zu groß. Doch das Internet ist voll von Saughebern und Vakuumpumpen in allen Größen und Formen. Um zuverlässig Unterdruck zu erzeugen, müssen sie genau auf die glatte und saubere Oberfläche rund um eine Schadensstelle passen. Außerdem sollte die Saugkraft groß und die Gummiauflage weich sein, um den Lack nicht zu zerkratzten.

Derart professionell ausgestattet, muss man nur noch für die richtige Hitze sorgen. Unter dem Einfluss von heißem Wasser springen manche Dellen auch bei Kunststoffteilen wie den Stoßfängern von allein wieder heraus. Im Winter ist das naturgemäß schwieriger als im Sommer, zumal kalte Glasscheiben beim Kontakt mit heißem Wasser springen können. All das vorausgesetzt, kann das Geduldsspiel beginnen: Den passenden Saugnapf mittig auf die Delle setzen, fest drücken und mit einem (vorsichtigen) Ruck ziehen. Ein Föhn kann bei flachen und großen Dellen helfen, das Blech vorzuwärmen, damit es etwas geschmeidiger wird.

Man merkt es schon: Die makellose Oberfläche von älteren Chromjuwelen ist harte Arbeit. Keine Glanzpolitur schützt jedoch vor dem nächsten Parkrempler oder Hagelschauer. Im Zweifelsfall müssen eben doch die Profis mit Spezial-Werkzeugen ran. Gut möglich, dass sie den gesamten Dachhimmel abnehmen und das Blech von innen in Form hämmern - eine Goldschmiedearbeit. Es hat schon seinen Grund, warum die Reparaturkosten bei einem starken Hagelschaden so hoch liegen.

Kolumne: Gewusst wie: 2024 wird der Autor ganz bestimmt die Dellen ausbeulen: Das steht schon auf der Liste mit den guten Vorsätzen.

2024 wird der Autor ganz bestimmt die Dellen ausbeulen: Das steht schon auf der Liste mit den guten Vorsätzen.

(Foto: Bernd Schifferdecker (Illustration))
Zur SZ-Startseite

SZ PlusImmobilien
:Was ist mein Haus wert?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten herauszufinden, wie viel man für sein Eigenheim verlangen kann. Welche Details beim Verkauf entscheidend sind - und welche Faktoren sich nicht berechnen lassen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: