Bootsflüchtlinge im Mittelmeer
Bootsflüchtlinge

Auch im Mittelmeer gilt das Recht

Die Europäische Menschenrechtskonvention ist keine Frage der Moral - die Konvention ist bindend. Warum es ein klarer Rechtsverstoß ist, wenn Italien die libysche Küstenwache aktiviert, um Flüchtlingsschiffe nach Libyen zu bringen.

Gastbeitrag von Roya Sangi

Außenansicht

Auf Kosten der Mieter

Airbnb ist eine schöne Idee. Leider wird sie missbraucht.

Von Christian Ude

Außenansicht

Selbsternannter Visionär

Der neue mexikanische Präsident will Verbrechen bestrafen und Ungleichheit bekämpfen. Dafür muss er Widerstände überwinden.

Von Zirahuén Villamar

Außenansicht

Ebola außer Kontrolle

Deutschland und Frankreich müssten gemeinsam eine weitere Ausbreitung der Krankheit im Kongo verhindern.

Von Alexander S. Kekulé

Außenansicht

Und die Mehrheit sieht man nicht

Muslime gelten in Deutschland entweder als gefährlich oder als arme Opfer. Mit der Wirklichkeit hat das wenig zu tun.

Von Reyhan Şahin

Frankreich

Aufschrei gegen die Arroganz der Elite

Die "Gilets jaunes" haben kein politisches Programm. Das Gefühl, missachtet zu werden, bringt das Volk gegen die Regierenden auf.

Gastbeitrag von Jean-Yves Camus

Außenansicht

Der Gesundheitsbasar

Geldverschwendung mit System: Die Patienten haben in Deutschland einen unkontrollierten Zugang zu Ärzten und Kliniken.

Von Henning Adamek

Außenansicht

Es gibt keinen Papst im Islam

Bund und Länder wünschen einen klaren Ansprechpartner bei den Muslimen. Aber so einfach geht das nicht.

Von Rabeya Müller

Außenansicht

Zukunftsmusik

Bis es tatsächlich gelingt, CO₂ aus der Atmosphäre zu filtern, könnte es schon zu spät sein fürs Klima. Gehandelt werden muss jetzt.

Von Mark Lawrence

Außenansicht

Mitschuldig

Die humanitäre Katastrophe in Jemen ist menschengemacht. Die Welt darf dem Krieg dort nicht länger zusehen.

Von Karl-Otto Zentel

Außenansicht

Volle Kraft zurück

Großbritannien setzt auf das Modell souveräner Staaten und wechselnder Bündnisse.

Von Jeremy Adler

Außenansicht

Ein Pass für Klimaflüchtlinge

Die Erderwärmung raubt vielen Bürgern von Inselstaaten die Heimat. Warum Deutschland und andere Länder sie aufnehmen sollten.

Von Claus Leggewie

Außenansicht

Lasst sie gehen!

Von Magnus Brechtken

Außenansicht

Digitale 360-Grad-Ökonomie

Europas Unternehmen geraten immer mehr ins Hintertreffen, die Industriepolitik muss endlich handeln. Es müssen Unternehmen entstehen, die die Technologietreiber in den USA und China herausfordern können.

Von Henning Meyer

Peter Gauweiler in München, 2018
Gastbeitrag

"Wo in der CDU die Mitte war, ist ein Hohlraum"

Die Suche nach der Nachfolge für Angela Merkel hat begonnen. Der ehemalige CSU-Politiker Peter Gauweiler erklärt, wie es um seine Partei und die CDU steht - und was nun nötig ist.

Von Peter Gauweiler

Brexit

Die EU wird Großbritannien schmerzlich vermissen

Europa kann kein Interesse daran haben, sich selbst durch einen harten Brexit zu schaden, schreibt Günter Verheugen, der frühere Vizepräsident der EU-Kommission.

Gastbeitrag von Günter Verheugen

Security China 2018 exhibition in Beijing
Informatik und Verantwortung

Es gibt wichtigeres als Apps für Hundehaufen

Die Blindheit einiger Banker war verheerend für die Gesellschaft und stigmatisierte den ganzen Berufsstand. Damit das den Informatikern nicht passiert, brauchen sie eine Ethik der künstlichen Intelligenz.

Gastbeitrag von Alexander von Gernler

Außenansicht

Als die Feinde zu Partnern wurden

Der Industrielle Hugo Stinnes und der Gewerkschafter Carl Legien schufen vor 100 Jahren die Grundlage der Tarifautonomie. Heute droht zu erodieren, was den Ausgleich zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern möglich macht.

Von Michael Kittner

Außenansicht

Gedenken ist nicht genug

In Deutschland nimmt das Wissen über den Holocaust und so die Empathiefähigkeit ab.

Von Stefanie Schüler-Springorum

Außenansicht

Der Ton der Hundepfeife

Botschaften, die hört, wer sie hören möchte: Donald Trump kann man kaum als Antisemiten bezeichnen. Und doch trägt er mit seinen Polemiken gegen eine angeblich jüdisch geprägte globale Elite zur wachsenden und zunehmend gewalttätigen Judenfeindschaft in den USA bei.

Von Jacob S. Eder

Umgang mit der Geschichte

Brasilien erhält die Quittung für jahrelanges Schweigen

Es rächt sich, dass Brasilien die Verbrechen seiner Militärdiktatur nie aufgearbeitet hat. Ein Mann, der Mörder verehrt, wird wohl Präsident. Aber der Schrecken ist längst Gegenwart.

Gastbeitrag von Eliane Brum

Außenansicht

Im Bett des Herrschers

Die Residenz des gestürzten ukrainischen Präsidenten wird heute von Aktivisten bewohnt. Doch die Diktatur ist nicht besiegt.

Von Serhij Zhadan

Außenansicht

Viel Rauch, wenig Feuer

Man muss bezweifeln, dass die Bundesregierung das koloniale Erbe Deutschlands ernsthaft aufarbeiten will. Für ihren Afrikabeauftragten Günter Nooke ist der Kontinent schlicht "anders". Das ist banal und verräterisch, es insinuiert, dass Afrika nicht modern ist.

Von Jürgen Zimmerer

Astrid Lindgrens 'Michel aus Lönneberga' wird 50
Gewaltfreie Erziehung

Astrid Lindgrens große Provokation

Vor 40 Jahren hielt die schwedische Schriftstellerin ihre Rede gegen das Schlagen von Kindern. Was damals als Affront galt, ist heute selbstverständlich. Oder doch nicht?

Gastbeitrag von Christian Pfeiffer

Dürre setzt Landwirtschaft zu
Außenansicht

Missernten und Misswirtschaft

Klimawandel und Preisschwankungen bedrohen die kleinen Landwirte. Die Europäische Union aber würde mit ihren Plänen zum Schutz vor unfairen Handelspraktiken vor allem Lebensmittel-Multis stärken.

Von Franz Fischler