3 Freunde
SZ-Magazin
Flucht aus Afghanistan

Drei Freunde

Vor 16 Jahren machten sie sich von Afghanistan auf in Richtung ­Europa. Heute ist einer afghanischer Bayer, der zweite ein Afghane in Italien. Und der dritte ist tot. Eine Geschichte über die Erbarmungslosigkeit des Zufalls.

Von Veronica Frenzel

Afghanistan

Ghani beharrt auf Frauenrechten

Es ist Bewegung in den Friedensprozess am Hindukusch gekommen. Doch für den Beginn von Verhandlungen stellt der Präsident den islamistischen Taliban ganz klare Bedingungen.

Von Tobias Matern

Afghanistan

Ghanis zwei Gesichter

Der afghanische Präsident umschmeichelt die Taliban, und er gibt den harten Kerl. Keine schlechte Strategie.

Von Tobias Matern

01:15
Afghanistan

Selbstmordanschlag in Kabul

Der Attentäter griff einen Festsaal an, in dem sich Hunderte Menschen versammelt hatten. Mindestens 50 Menschen kamen bei der Explosion ums Leben.

Abschiebeflug
Proteste in Bad Tölz

Abschiebung entsetzt Asylhelfer

Die Rückführung eines 21-Jährigen aus Bad Tölz nach Afghanistan führt zu Protesten. Die Regierung verteidigt ihr Vorgehen.

Von Konstantin Kaip

00:56

Anschlag in Kabul und Angriffe der Taliban auf Armee und Polizei

Es habe mehrere Opfer gegeben, hieß es in Polizeikreisen.

3 Freunde Hassan
SZ-Magazin
Flucht

Was aus drei afghanischen Freunden in Europa wurde

Vor 16 Jahren machten sie sich von Afghanistan auf in Richtung ­Europa. Heute ist einer afghanischer Bayer, der zweite ein Afghane in Italien. Und der dritte ist tot. Eine Geschichte über die Erbarmungslosigkeit des Zufalls.

Von Veronica Frenzel

Members of Taliban delegation take their seats during the multilateral peace talks on Afghanistan in Moscow
Afghanistan

Man kommt nicht mehr an ihnen vorbei

In Moskau sind erstmals Abgesandte der Kabuler Regierung und der Taliban offiziell zusammengetroffen.

Von Julian Hans und Tobias Matern, Moskau/München

BAMF
Sicherheitsbedenken

Afghanischer Diplomat beantragt Asyl

Der Mann will nach Ablauf seiner Dienstzeit in Deutschland bleiben - aus Angst, nach Kabul zurückzukehren. Der Fall könnte die deutschen Behörden in eine heikle Lage bringen.

Von Lena Kampf, Berlin

SZ Espresso

Nachrichten kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Christian Simon

Afghanistan

Hoffnung für den Friedensprozess

Pakistan entlässt Mullah Abdul Ghani Baradar, den stellvertretenden Führer der Taliban und deren Mitbegründer, aus der Haft. Angeblich soll Baradar nun Friedensgespräche mit den USA vorbereiten.

Von Tobias Matern

Election observers watch the counting of ballots during parliamentary elections at a polling station in Kabul
Afghanistan

Mörderischer Urnengang

Die Parlamentswahl in dem Bürgerkriegsland konnte erst drei Jahre später als geplant abgehalten werden. Warum etliche Afghanen trotz Lebensgefahr und Organisationschaos ihre Stimmen abgaben.

Von Tobias Matern

Parlamentswahl

Tote und Verletzte bei Anschlägen auf Wähler in Afghanistan

Gewalt begleitet die Parlamentswahl in Afghanistan. Doch nicht nur die Drohungen der Taliban behindern den Urnengang, sondern auch die Technik.

Afghanistan

Und niemand kümmert sich

Eine Studie untersucht, was eigentlich in Afghanistan mit Kindern und Jugendlichen passiert, die aus Europa zurückgeschickt wurden.

Von Clara Lipkowski

Studie

"Europa muss die Rückkehr von Kindern nach Afghanistan stoppen"

Heranwachsende sind in Afghanistan erheblich gefährdet. Das zeigt eine Studie von Save The Children. Die Hilfsorganisation wirft Staaten, die Kinder ausweisen, "innenpolitisches Kalkül" vor.

Von Clara Lipkowski

Abschiebeflug München Afghanistan
17. Sammelabschiebung

"Wohl das letzte Opfer der rigiden Abschiebepolitik"

Von München soll es am Dienstagabend wieder einen Abschiebeflug nach Kabul geben. Für Mujtaba Ahmadi haben Asylhelfer in letzter Minute eine Wende herbeigeführt - langfristig hoffen sie auf die Landtagswahl.

Von Dietrich Mittler

Polizeieinsatz bei Schülerdemo gegen Abschiebung
Nürnberg

Symbolfigur Asif N.

Als der Afghane aus einer Berufsschule heraus abgeschoben werden soll, protestieren seine Mitschüler. Der anschließende Polizeieinsatz eskaliert völlig - und Asif N. muss vor Gericht.

Von Claudia Henzler und Jasmin Siebert, Nürnberg

Ronan Farrow
Buch "Das Ende der Diplomatie"

Politik der dreckigen Deals

Ronan Farrow ist nicht nur Harvey-Weinstein-Enthüller - in seinem ersten Buch "Das Ende der Diplomatie" beklagt er, dass die Außenpolitik der USA nicht mehr in den Händen des Außenministeriums liegt, sondern in denen von Militärs und Geheimdiensten.

Von Felix Stephan

Abschiebung
Flüchtlingsrat

Erneut Abschiebeflug nach Kabul geplant

Von München soll es wieder einen Abschiebeflug nach Kabul geben. Unter den abgelehnten Asylbewerbern sollen auch schutzbedürftige Menschen sein.

Jalaluddin Haqqani
Terrorismus

So beinhart wie rückständig

Steinzeit-Islamist und Erzterrorist: Der Taliban-Führer Haqqani ist tot. Er gilt als Drahtzieher zahlreicher Anschläge.

Von Tomas Avenarius

An ANA soldier inspects a passenger at a checkpoint on the Ghazni - Kabul highway
Afghanistan

Vergebliche Friedensangebote

Präsident Ghani will eine Waffenruhe mit den Taliban erreichen, doch die haben kein Interesse. Verhandeln wollen die Islamisten nur mit den USA - nach Berichten gab es sogar bereits ein Treffen.

Von Tomas Avenarius

Afghanistan

Frieden? Kein Interesse

Anstatt das Angebot des afghanischen Präsidenten zu einer Waffenruhe anzunehmen, überfallen die Taliban Reisebusse.

jetzt afghanen
jetzt
Asylpolitik

Das Leben der Heimkehrer

Während Ibrahim seine "Heimat" Afghanistan nie zuvor betreten hat, floh Wahid vor zwei Jahren von dort, weil er wusste: "Unser Land kennt keinen Frieden, nur Krieg." Nun wurden beide nach Kabul abgeschoben.

Von Amar Rajković und Tahmina Saleem (Fotos), dasbiber.at*

Gefechte in Afghanistan
Afghanistan

Chaos nach Taliban-Überfall auf Ghasni

Taliban und Regierungskräfte kämpfen um einzelne Gebiete in der Provinzhauptstadt, den UN zufolge sind unter den Opfern mehr als 100 Zivilisten. Auch im Rest des Landes verüben die Taliban verstärkt Angriffe.

Auf den Punkt Teaserbild
SZ-Podcast "Auf den Punkt"

Merkels neue Asylstrategie

Bei ihrem Besuch beim spanischen Premierminister sagt Angela Merkel zum ersten Mal, dass das derzeitige Asylsystem in Europa nicht funktionsfähig ist. Diese Einsicht hätte auch schon früher kommen können, kommentiert Thomas Urban, SZ-Korrespondent in Madrid.